• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) dürfen jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Schlechte Cover-Versionen und kein Ende?


Radiokid71

Benutzer
Gerade bei Hamburg Zwei gehört: "All by myself" von Eric Carmen. Das Original. Wurde von Celine Dion verhunzt, grausam.
Mir graut schon vor Weihnachten, denn dann wird garantiert auch ihre "Version" von John Lennons "Happy Christmas" gespielt 👎.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hat schon jemand diese grässliche Neuauflage von "Girls just wanna have fun" gehört? Es ist unglaublich wie wenig Eigenanteil in diesem Lied vorkommt, außer einer neuen Melodie. Der Rest ist komplett ge re-sampled.
 

s.matze

Benutzer
diese grässliche Neuauflage von "Girls just wanna have fun"
Whitney Houston...zum zweiten Mal Opfer...Nach "How will i know.

Girls just want to have fun ist von Cyndi Lauper! 😕

How will I know von Whitney wurde ja gleich doppelt verwurstet. Einmal Clean Bandit und einmal David Guetta.

Von Girls just want to have fun gibt es ganz schlimme Versionen, z.B.

(
)
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokult

Benutzer
Von Girls just want to have fun gibt es ganz schlimme Versionen, z.B.
Das geht ja noch, obwohl ich diese verhallte Stimme ziemlich deplaziert finde. Und auch das Video ist reichlich inspirationslos. Man hätte da wesentlich mehr draus machen können. Da gibts noch wesentlich schlimmeres. Weitere schrecklich-schöne Coversongs wirste von denen aber keine mehr zu hören bekommen, da sich die Band im August aufgelöst hat.
 
Sogar auf extrem speziellen Sendern ohne nervige Dudelmusik bleibt man von ihnen nicht verschont. Heute um kurz nach 8 Uhr bei pure fm Berlin gehört:
Reiht sich direkt hinter allem anderen ein, was hier bereits gepostet wurde.
 

Border Blaster

Benutzer
Das Original ist von den Brüdern Bolland.
Laut Wikipedia-Eintrag - siehe unten - interpretiert das Anti-Kriegslied polemisch und auf sarkastische Weise die Vorzüge des Militärdienstes.[3] In der Neufassung von Status Quo aus dem Jahre 2010 wurden diese Zeilen jedoch weitgehend entfernt und durch kriegsbejahende Aussagen ersetzt. Gerade letzteres war mir bis dato nicht bekannt, macht die Band, die bei jedem ihrer Songs mit 3 Akkorden auskommt, für mich richtig unsympathisch...
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr.Chaos

Benutzer
Das Original ist von den Brüdern Bolland.
Laut Wikipedia-Eintrag - siehe unten - interpretiert das Anti-Kriegslied polemisch und auf sarkastische Weise die Vorzüge des Militärdienstes.[3] In der Neufassung von Status Quo aus dem Jahre 2010 wurden diese Zeilen jedoch weitgehend entfernt und durch kriegsbejahende Aussagen ersetzt. Gerade letzteres war mir bis dato nicht bekannt, macht die Band, die bei jedem ihrer Songs mit 3 Akkorden auskommt, für mich richtig unsympathisch...
 

Border Blaster

Benutzer
@Habbakuk Ich weiß. Letztendlich habe ich ursprünglich eh diese gemeint. Das mit der Textänderung habe ich gar nicht erst gesucht. Im Gegenteil: Ich wollte sicher gehen, nicht jene mit den kriegsbejahenden Aussagen zu verlinken.
 

count down

Benutzer
Ohnehin finde ich das Album Swing When You're Winning herausragend. Oft habe ich gehört, Robbie als "Pop"-Künstler 'könne' nicht "Swing". Dem habe ich immer heftig widersprochen. Somethin' Stupid, genau wie Things kein reiner Swing-Titel, gehört aber auch zu den gelungenen Cover-Versionen. Swing gut zu "können", gilt übrigens auch für die Great American Songbooks von Rod Stewart.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben