SWR1: Großes Radio mit Macken


SWR1Hörer

Benutzer
Das ist auch wirklich keine Kunst, denn die Moderatoren bei SWR1 RP wirken oft spießig, verkrampft und zugeschnürt. Moderationen mit gezogener Handbremse, quasi.

Im Großen und Ganzen dürfte sich die BW-Hitparade musiktechnisch nicht allzusehr von der RP-Variante von vor ein paar Wochen unterscheiden.

PS: Ich glaube nicht, dass die beiden neuen Abba-Songs so hoch in der BW-Hitparade platziert sind und der Erfolg war auch nicht so berauschend, wie man dachte.

"I still have faith in you" belegte zwar nach Veröffentlichung direkt Platz 3, fiel eine Woche später aber schon wieder auf Platz 31 runter.

"Don´t shut me down" stieg auf Platz 5 ein, sackte aber die Woche darauf wieder auf Platz 21 ab.

Für den Hype, der da vorher um die beiden Songs betrieben wurde und auch mit den Erwartungen kann man hier eher von einem Flop reden.

Ich habe die beiden Songs im Radio auch nicht oft wahrgenommen und wirklich gut sind die auch nicht.

"Bohemian Rhapsody" wird wieder Platz 1, wie immer.
Warten wir mal ab - die beiden Abba Lieder gefallen mir persönlich recht gut. Diese Hitparadencharts, in denen Abba abgerutscht ist kann man eher nicht als Maßstab nehmen. Was da so so rumdümpelt.......:)
24 Millionen klicks auf youtube für I still have faith in you sind dagegen nicht gerade von schlechten Eltern.

Denke aber auch Bohemian Rhapsody macht es wieder. Jedoch denke ich zumindest eines der Abba Lieder kommt in die Top 10. Abba passt ja auch auf die SWR Hörerschaft (vom Alter her :cool:.)

Wir werden sehen
 
Zuletzt bearbeitet:

Morningshow

Benutzer
Das Problem bei SWR 1 ist: Sobald man sich für diesen Sender entschieden hat, hört man ganz überwiegend nur noch Besttester, die auf alle Zeit nur von rechts auf links gewendet werden. Das kann man für eine Zeit mal machen, aber irgendwann müsste bei jedem normalen Menschen ein Sättigungseffekt einsetzen.

Statt die Playlist für Album Tracks zu öffnen herrscht gähnende Langeweile. Dazu ein bisschen Aktuelles vom Tag, verteilt auf etliche Sendestunden, garniert mit etwas Boulevard, dazu unauffällige Moderation, und fertig ist der unbekömmliche Rotz.
 

Perfectionist

Benutzer
Für den Hype, der da vorher um die beiden Songs betrieben wurde und auch mit den Erwartungen kann man hier eher von einem Flop reden.

Ich habe die beiden Songs im Radio auch nicht oft wahrgenommen und wirklich gut sind die auch nicht.
Ich denke, dieser Artikel trifft die Essenz der beiden Songs am besten, und ich bin noch nicht mal ein großer Abba-Fan. Bei SWR1 und HR1 liefen beide recht oft, häufiger jedenfalls als so ziemlich jeder andere aktuelle Song eines "klassischen" Acts (ich sag nur Alan Parsons, Tears for Fears und so weiter).
 

FraFis

Benutzer
Habe eben den Einatzplan gesehen. Oh nein! Ingo Lege! Ich den Typ nicht ab. Tut mir Leid!
Ging mir auch mal so. Aber mittlerweile stelle ich fest, dass er am Samstagvormittag die Sache recht gut macht und diese Sendung ganz im Sinne von Thomas Schmidt weiter führt.

Aber wer ist denn Cora Klausnitzer und was moderiert die normalerweise? Hab die noch nie gehört......
M. E. ist die Cora eines der größten Radio-Talente bei SWR1 seit Julia Raizner die den Sender leider viel zu früh wieder verlassen hat.
Außerdem war sie zusammen mit Matthias Sziedat Gastgeberin der Silvesterparty 2020.
Ein gutes Duo. Denke die Nachtstunden dürften während der Hitparade die interessanteste Radiozeit werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

da_hooliii

Benutzer
24 Millionen klicks auf youtube für I still have faith in you sind dagegen nicht gerade von schlechten Eltern.
Wenn man bedenkt, wie lange die Leute darauf gewartet haben und wie viele Fans diese Gruppe in der Welt hat ist es extrem wenig - und das in einem Zeitraum von über einem Monat. Manche K-Popstars schaffen so viele Klicks nach einem Tag.
 

SWR1Hörer

Benutzer
Wenn man bedenkt, wie lange die Leute darauf gewartet haben und wie viele Fans diese Gruppe in der Welt hat ist es extrem wenig - und das in einem Zeitraum von über einem Monat. Manche K-Popstars schaffen so viele Klicks nach einem Tag.
naja - meine Generation klickt halt nicht wirklich auf Youtube rum. Das machen dann doch eher die "Jüngeren" - ich finde 24 Millionen daher viel für solch eine "angestaubte" Band.
Aber wie gesagt: warten wir ab wie das Album einschlägt und wie weit die Titel in der Hitparade kommen
 

da_hooliii

Benutzer
naja - meine Generation klickt halt nicht wirklich auf Youtube rum. Das machen dann doch eher die "Jüngeren" - ich finde 24 Millionen daher viel für solch eine "angestaubte" Band.
YouTube ist eine Plattform auf der auch mal ältere Leute sind. Klar, die Videos mit ganz vielen Klicks kommen vorallem durch jüngere Menschen zustande aber an sich ist YouTube älteren Menschen nicht unbekannt - es gibt dort ja Musik aus allen Dekaden.
 

FraFis

Benutzer
Da gehört für mich aber wenigstens Patrick Neelmeier genauso dazu.
Stimmt. Die heutige Sendung von ihm war extra Klasse. Insbesondere die Musikauswahl. Herr Neelmeier präsentierte etliche Songs die so nie oder selten im Tagesprogramm von SWR1 zu hören sind. Stets verbunden mit dem Hinweis, daß diese Lieder auch in die Hitparade gewählt werden können. Da waren einige musikalische Perlen darunter. Die es wirklich wert wären öfters im Radio gespielt zu werden.
Kurz gesagt, die heutige Ausgabe von Bloß kein Stress war eine Sendung ganz nach dem Geschmack und in der Tradition von Thomas Schmidt.
 
Zuletzt bearbeitet:

grün

Benutzer
Stimmt. Die heutige Sendung von ihm war extra Klasse. Insbesondere die Musikauswahl. Herr Neelmeier präsentierte etliche Songs die so nie oder selten im Tagesprogramm von SWR1 zu hören sind.
"Etliche Songs" ist ja wohl mehr als übertrieben, da waren höchstens 5 bei, die ich als "aussergewöhnlich" für SWR1 bezeichnen würde, jetzt übertreib mal nicht.

Ohne jetzt Werbung machen zu wollen, aber Schwarzwaldradio bietet da wesentlich mehr, SWR1 BW (RP sowieso) ist mittlerweile "kalter Kaffee", selbst die Spezialsendungen reissen es nicht raus, ich bleibe bei meiner Kritik!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben