1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Flux und Motor FM

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von new_rom, 24. November 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. new_rom

    new_rom Benutzer

    bei dem Wechsel von Motor FM auf Flux FM über UKW ist mir als Hörer so gut wie keine Änderung aufgefallen in Moderationsart, Moderatoren und Musikfarbe. Wie unterscheiden sich die Sender überhaupt? Motor sendet wohl weiter im Netz?
     
  2. teeküche

    teeküche Benutzer

    Geht so...
     
  3. TS2010

    TS2010 Benutzer

    Am Format von Flux FM hat sich im Vergleich zu Motor FM deswegen nichts geändert, weil die geschäftsführenden Gesellschafter ja weiterhin das Programm gestalten. Tim Renner war derjenige, der eine weitere Kapitalerhöhung und auch die inhaltliche Entwicklung des Programms nicht weiter mittragen wollte. Mit der Umbenennung in Flux FM wurde zumindest die Live-Strecke erweitert, außerdem hat sich in den ein, zwei Jahren zuvor auch schon einiges getan (siehe Club Sandwich, die Spezialsendungen am Spätabend). Spätestens mit der Unterstützung Renners von sunshine live im Jahr 2010 dürfte klar gewesen sein, dass da irgendetwas im Argen war.
    Tim Renner hat sich nie wirklich dazu geäußert, was ihm inhaltlich am Sender mißfiel – vermutlich war der redaktionelle (und damit finanzielle) Aufwand viel zu hoch und für die doch eher überschaubaren Zuhörerzahlen nicht wirklich gerechtfertigt. Eigentlich war der Sender ja auch zunächst als werbefreies Downloadradio, oder besser gesagt: als Werbeplattform für Musik-Downloads geplant, inzwischen ist Flux FM ein Vollprogramm für Berliner Hipster.
     
  4. stereo

    stereo Benutzer

  5. TS2010

    TS2010 Benutzer

    Mir ist immer noch nicht klar, was Renner nun eigentlich konzeptionell vorschwebte. Dass das alte Downloadradio-Konzept nicht funktionierte, hat er ja selbst eingestanden – wie hätte denn der "digitale Weg", den er beschritten hätte, konkret ausgesehen? Mehr Webchannels? Mehr Interaktion mit den Hörern über Facebook und andere soziale Medien (das funktioniert inzwischen eigentlich sehr gut)?
    Und um mehr Hörer zu gewinnen, muss man an zwei Stellschrauben drehen: Entweder taugt das Programm nichts oder es wurde nicht ausreichend vermarktet (und dafür braucht es in den meisten Fällen Kapital).
     
  6. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    @Ts2010: ergänze Berliner durch Stuttgarter. Dort hat man auch eine Frequenz, die allerdings nur wenig vermarktet wird.
     
  7. TS2010

    TS2010 Benutzer

    Dann können wir auch noch die Wismarer und Stralsunder Frequenzen dazu nehmen, die nie in Betrieb genommen wurden, und die Bremer Frequenz natürlich, auf die man das Programm auch erst mit einem Jahr Verzögerung und nach einer Ermahnung der Bremischen Landesmedienanstalt aufschaltete. Dass man die Frequenzen in Stuttgart oder Bremen nicht so stark vermarktet wie das Berliner Programm, kann ich aber noch gut nachvollziehen, da das Programm – bis auf die lokalen Fenster (gibt es in Bremen eigentlich inzwischen ein lokales Programm bzw. ein Studio?) – auf Berlin ausgerichtet ist. Aber bis auf regelmäßige Events und gesponserte Konzerte hat man von Motor/Flux FM abgesehen von ein paar Aufklebern und einer Taxi-Werbekampagne (um 2006/2007 herum) auch in Berlin nicht viel gehört... Derweil konnten Fritz, radioeins und STAR FM bei den jungen Erwachsenen in den letzten Media-Analysen gut zulegen.
     
  8. 727pilot

    727pilot Benutzer

    Ich höre FluxFM in Stuttgart auf UKW 97,2. Aus meiner Sicht ist beim Wechsel von MotorFM zu FluxFM der redaktionelle Anteil gestiegen: Inzwischen höre ich viel häufiger Beiträge wie "Netzwelt" oder "Durch die Woche mit..." - und auch Film- bzw. CD-Besprechungen scheint es nun öfter zu geben. Bei der Musikauswahl hat sich ebenfalls einiges verändert: Bei FluxFM haben jetzt auch "Indie-Klassiker" aus den 1970er und 1980er Jahren eine Chance. Leider gibt es (zumindest in Stuttgart) nun tagsüber immer wieder lange unmoderierte Strecken - und leider gibt es zur vollen Stunde nicht immer Nachrichten. Und "last but not least" wurde kurz nach dem Start von FluxFM die Englisch-moderierte tägliche Sendung "Off the record" um 22 Uhr auf nur noch einen Sendetag am Dienstag zusammengestaucht. Schade!
     
  9. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Mir erscheint Flux auch professioneller, vor allem wurden die dauernden technischen Pannen auf der Stuttgarter Frequenz behoben.
     
  10. chapri

    chapri Benutzer

    Mit technischen Pannen auf einer Frequenz hat der Namenswechsel wohl noch am wenigsten zu tun...
     
  11. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Soweit ich weiss war das mit dem neuen Streamingformat eher eine Trotzreaktion von Tim Renner. Er lässt die Flux-Leute jetzt machen und plant AFAIK nix radiomäßiges mehr. Die Verlinkung auf der Motor.de-Startseite zu Motor FM ist auch nicht mehr zu finden. Motor mischt dafür jetzt im TV mit bei ZDFkultur.
     
  12. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    @TS2010:
    Ein paar Plakate in einem verdreckten Straßentunnel und ein Aufkleber in einer Seitenstraße - das ist alles was auf die Existenz von Flux FM in Bremen hinweist. Man muss schon Bescheid wissen, oder einen Tipp bekommen um auf den Sender zu stoßen.
     
    TS2010 gefällt das.
  13. stereo

    stereo Benutzer

    Ein bisschen mehr passiert in Berlin schon: Neben den Plakaten bringt Flux FM im U-Bahn-Werbefernsehen Musiknachrichten, und mit dem Fluxbau wurde ein eigener Veranstaltungsort geschaffen.
     
  14. TS2010

    TS2010 Benutzer

    Die Musiknachrichten laufen am Wochenende zu nachtschlafender Zeit... Zugegeben: Das trifft schon die Zielgruppe des Senders, aber auch da gibt es keinen Einschaltbefehl, noch nicht einmal die Frequenz wird genannt. Und wenn mich nicht alles täuscht, macht sich seit kurzem dort auch noch BLN.FM im U-Bahn-Fernsehen mit wesentlich relevanteren Infos zum Nachtleben breit.
     
  15. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Na, dann kommt natürlich auch niemand auf die Idee, einzuschalten... :confused:
     
    Tweety gefällt das.
  16. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    Als ich noch in Berlin gewohnt habe, konnte ich MotorFM auf Dauer nie ertragen da mir die Musik- und die Machart zu aggressiv waren, es war oft ziemlich eintönig. In letzter Zeit hingegen höre ich immer öfter FluxFM über Web und über einen längeren Zeitraum! Ich finde den Namen zwar scheiße (Motor klang schon geiler), aber wie einige Vorredner bereits schrieben kommen nun auch mal wieder mehr Klassiker vergangener Tage ins Programm und die Musikfarbe scheint etwas vielfältiger. Meinetwegen dürfte es im Tagesprogramm mehr dieser tollen Remixe aus dem Clubsandwich geben und auch so etwas mehr Elektro und Hip-Hop (damit meine ich ausdrücklich keinen Gangstarap!).
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen