40 Millionen Sparpaket im hr - hr-klassik ist weg


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#2
AW: 40 Millionen Sparpaket im hr - hr-klassik ist weg

Zitat der wesentlichen Textpassage:
Dennoch komme der hr nicht umhin, den Umfang seiner Angebote zu verringern. Die Welle hr-klassik solle in die Kulturwelle hr2 integriert werden. “Was unsere Orchester spielen, ist weiterhin im hr zu hören“, erklärte der Intendant. Das „Jazz-Festival“ und die „Lunch-Konzerte“ im Sendesaal des hr seien nicht länger wie bisher finanzierbar. Bei den Hörspielen soll es mehr kostengünstige Wiederholungen und Übernahmen geben, damit sich der hr weiterhin die Eigenproduktion von Hörspielen und Hörbüchern finanziell leisten kann.
 
#3
AW: 40 Millionen Sparpaket im hr - hr-klassik ist weg

hr-klassik hat doch gerade erst ein neues Logo bekommen. Und soooo teuer kann das Programm dann auch nicht gewesen sein.

Dafür gibts ja jetzt Harald Schmidt.
 
#5
AW: 40 Millionen Sparpaket im hr - hr-klassik ist weg

Irgendwie ist doch der Schmidt immer schuld :rolleyes:

Schade um hr klassik. Ich glaube jedoch auch nicht, dass der Sender so sehr teuer gewesen sein soll.
 
#6
AW: 40 Millionen Sparpaket im hr - hr-klassik ist weg

Es fragt sich nur, warum der hr vor fünf Jahren plötzlich genug Geld hatte, um die Zahl seiner Programme mal eben zu verdoppeln. Gute Programme, wohlgemerkt!

Das Logo muss übrigens ziemlich neu sein, auf der hr-klassik-eigenen Homepage wird es nämlich noch nicht richtig angezeigt. (Größe falsch eingestellt)
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
#7
AW: 40 Millionen Sparpaket im hr - hr-klassik ist weg

sauber.
der hr hat eh zuviel programme.
man sollte gleich aus hr 1, 3 und you fm 2 programme machen.

der ganze apparat ard müsste entschlackt werden.
kann ja nicht sein, überall in der wirtschaft muss gespart werden, nur die ard bekommt mehr kohle (gebührenerhöhung)!
 
#8
AW: 40 Millionen Sparpaket im hr - hr-klassik ist weg

... sparen könnten manche Menschen auch Worte, zumal dann, wenn sie ohnehin seit Jahren die selben Dinge schreiben *gähn*
 
#9
AW: 40 Millionen Sparpaket im hr - hr-klassik ist weg

@tom2000: volle zustimmung! gerade was hr, wdr und ndr angeht, reicht es mir. dutzende programme, die unser geld verschlingen. schade, dass das manche leute wie AirPirate nicht wahr haben wollen. Sicher beim ÖR angestellt.. :)
 
#10
AW: 40 Millionen Sparpaket im hr - hr-klassik ist weg

Was mich stört ist, daß hier genauso an der Oberfläche diskutiert wird wie in der Politik- kurze billige Slogans.

Sparen- sollen die Ö-R, auf jeden Fall. Aber wenn gekürzt wird, dann offenbar leider bei der Kultur. Ob das Sinn macht? Warum privatisieren die Herren nicht endlich das ZDF. Da wäre ne Menge Einsparpotential.

Ich bin übrigens momentan gar nicht mehr beim Radio "angestellt", sondern gottseidank "nur noch" Hörer und als solcher gehen mir die ewig gleichen Parolen mancher Leute hier auf die Nerven, egal welchem "Lager" sie zugehören...
 
#11
AW: 40 Millionen Sparpaket im hr - hr-klassik ist weg

Wunderbar finde ich es vor allem, daß die Öffis immer von "Mindereinnahmen" sprechen, wenn sie nicht so viel Zuschlag bekommen, wie sie gern hätten. Aber sollen sie ruhig so weiter machen - wenn erst die letzte Kultur- oder Klassikwelle abgeschafft ist und nur noch Programme wie hr3, NDR2, SWR3, Dschammp, n-joy und Konsorten fabriziert werden, dann hat sich die Diskussion eh erledigt, weil die Öffis ihre eigene Existenzberechtigung abgeschafft haben.

Dabei ginge es auch anders: Statt das Angebot (hier: hr Klassik) einfach abzuschaffen, sollten die ARD-Klassikwellen zusammengelegt werden. Ob Beethovens Symphonien aus Hamburg, Baden-Baden oder Leipzig gesendet werden, macht keinen Unterschied. Dazu wären ein öffentlich-rechtlicher, bundesweiter Jazzsender sowie eine bundesweite Infowelle denkbar. Wenn die alle mit Regionalfenstern versehen würden, bliebe auch der föderale Grundgedanke erhalten

Den allgemeinen Kulturbereich kann Deutschlandradio Kultur (noch DR Berlin) abdecken, so daß den einzelnen Anstalten die regional ausgerichteten Programme der typischen 1er- und 3er-Schienen verblieben.

Auch so kann man sparen, ohne das Angebot für die Hörer / Gebührenzahler zu verschlechtern. Ob man das will, ist allerdings sehr fraglich.
 
#12
AW: 40 Millionen Sparpaket im hr - hr-klassik ist weg

Auf den ersten Blick reduziert der hr seinen Kulturauftrag zugunsten seiner inzwischen zahlreichen kommerziellen Dudelprogramme.

Aber braucht man heute überhaupt noch einen Klassikdudler wie hr-Klassik?

Ambitionierte Klassikhörer werden doch eher Tonträger auflegen, als sich Konzerte über eine der schwachen und störungsbelasteten UKW-Kleinfrequenzen anzutun?

Meine Vermutung war und ist, dass hr-Klassik seinerzeit (zunächst in Frankfurt) nur als Konkurrenz zu Klassikradio aufgeschaltet wurde.
 
#13
AW: 40 Millionen Sparpaket im hr - hr-klassik ist weg

Zitat von Makeitso:
Statt das Angebot (hier: hr Klassik) einfach abzuschaffen, sollten die ARD-Klassikwellen zusammengelegt werden. Ob Beethovens Symphonien aus Hamburg, Baden-Baden oder Leipzig gesendet werden, macht keinen Unterschied. Dazu wären ein öffentlich-rechtlicher, bundesweiter Jazzsender sowie eine bundesweite Infowelle denkbar. Wenn die alle mit Regionalfenstern versehen würden, bliebe auch der föderale Grundgedanke erhalten.
Wieso kommt mir diese Aussage eigentlich so bekannt vor... :rolleyes:
Vorsicht Makeitso, gleich fällt die biblische Heuschreckenplage über dich her...
 
#14
AW: 40 Millionen Sparpaket im hr - hr-klassik ist weg

Zitat von MedienJunkie:
Ich glaube jedoch auch nicht, dass der Sender so sehr teuer gewesen sein soll.
War wohl teuer wegen irgendwelcher Rechte, die bezahlt werden müssen. Dann noch die Technik-Kosten... Gut, aber immer noch preiswerter als alle anderen Programme des hr.
 
#15
AW: 40 Millionen Sparpaket im hr - hr-klassik ist weg

Zitat von Makeitso:
Ob Beethovens Symphonien aus Hamburg, Baden-Baden oder Leipzig gesendet werden, macht keinen Unterschied.
Den Kommentar hab ich auch schon mal gehört. Dazu kann ich nur sagen: Ob Britney Spears, Robbie Williams, Kylie Minouge oder Herbert Grönemeyer aus Stuttgart, Köln, Berlin oder Hamburg gespielt werden, macht auch keinen Unterschied.

Über 60 öffentlich-rechtliche Radioprogramme gibt es momentan. Man stelle sich vor, es wären über 60 verschiedene Sparten.....
 
#17
AW: 40 Millionen Sparpaket im hr - hr-klassik ist weg

"überall in der wirtschaft muss gespart werden, nur die ard bekommt mehr kohle" Henkel, Schering und die Deutsche Bank wissen ein trauriges Lied davon zu singen.
 
#18
AW: 40 Millionen Sparpaket im hr - hr-klassik ist weg

Zitat von der beobachter:
"überall in der wirtschaft muss gespart werden, nur die ard bekommt mehr kohle" Henkel, Schering und die Deutsche Bank wissen ein trauriges Lied davon zu singen.
In der Wirtschaft geht es immer um Effizienz und es WIRD gespart. Die Deutsche Bank hat ein gutes Jahr hingelegt, der Stellenabbau im Interesse des Shareholder Value geht trotzdem unvermindert weiter.

Insofern macht die polemische Replik auf Toms (zugegebenermaßen Allgemeinplatz-)Aussage keinen Sinn.
 
#25
AW: 40 Millionen Sparpaket im hr - hr-klassik ist weg

Zitat von Grenzwelle:
Ja, den Eindruck habe ich schon länger, leider.
Du, Beobachter,.. du musst aber auch wissen, dass der Grenzwelle eigentlich nen ganz Lieben ist.
Manchmal nen bisschen dickköpfig, aber harmlos :D
Ich hab das ja alles schon mit ihm gehabt, gell Grenzi?? :cool:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben