88.6 JACK FM? – Thema verfehlt, zurück an den Start!


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

radio_watch

Benutzer
AW: 88.6 JACK FM? – Thema verfehlt, zurück an den Start!

radiologe schrieb:
im grunde genommen, macht bernd sebor seit 1995 immer das gleiche, nämlich ein
„beatles-based-soft-oldie-white-poprock-AC“. die jack fm geschichte dient primär dazu, dem seborschen format einen neuen anstrich zu geben und die marke 88.6 mit neuen images aufzuladen.

Wenn er das schafft (und zwar nicht nur ggü seinem Eigentümervertreter, sondern auch am Hörermarkt), dann Hut ab. Formaten neuen Anstrich geben - that´s the name of the game (um bei Abba zu bleiben)


radiologe schrieb:
was ich mich frage ist, ob sich im jahr 2005 beatles, abba oder rod stewart und ein image das „revolution/auflehnung/rebellion/freiheit/ichmachwas ichwill“ nicht gegenseitig ausschließen. ich würde beatles und abba mittlerweile eher im harmonie/arabella-milieu ansiedeln.

Das glaube ich ist nicht so das Problem. Die Hörer denken nicht produktanalytisch - und wenn der Moderator glaubhaft vermitteln kann, dass ihm auch gerade mal nach Abba etc. ist, wird´s wohl gekauft. Solange die Rock - Kracher im Programm sind und vielleicht gerade am Morgen glaubwürdiger (was nicht zwingerndermaßen intensiver bedeutet), gesellt werden, kann das schon funktionieren.

Die Frage für mich ist eher: Sind Moderatoren, die das spielen, was sie wollen, eine differenzierbare Produktkategorie für die Mehrheit der an der Radioproduktion uninteressierten Hörer. Oder anders gesagt: Gehen die Hörer nicht ohnehin davon aus, dass das so ist. (Jeder der hier liest ist bereits ein am Radio zu interessierter um als Median durchzugehen.) Superfeedback bei P1´s und Radiofans muss nicht mit allgemeiner Markterwartung korrellieren.
 

radiologe

Benutzer
AW: 88.6 JACK FM? – Thema verfehlt, zurück an den Start!

@radio watch das ist schon ein problem, weil ja die verschiedenen sozialmilieus verschieden musikpräferenzen haben.
wenn ich etwa die "etablierten" ansprechen will, kann ich das nicht mit schlager machen, ganz egal wie ich den schlagersender nach außen hin verkaufe, welches image ich ihm zu verpassen versuche

und da 88.6 wieder zunehmend auf die oldie/beatles/soft schiene setzt, müssen natütlich primär jene authentisch angesprochen werden, denen diese musik gefällt (produktanalytisches denken der hörer hin oder her).

ich bezweifle, dass 88.6 mit dem beatles/rod stewart/abba-format urbane männer aus der mittelschicht in der midlifecrisis, die nochmal das leben auskosten wollen ("wir machen/spielen was wir wollen") erreichen kann.

für die ist dieser musikmix inkl. dessen präsentation (ob mit revoluzzer-image/mehrwert oder nicht) nicht wirklich ein thema.

aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
 

radio_watch

Benutzer
AW: 88.6 JACK FM? – Thema verfehlt, zurück an den Start!

Naja, Hitradio N1 hat in Nürnberg mit einem reinen Hedonisten-CHR 30% erreicht (und Nürnberg besteht wahrlich nicht zu 30% aus Hedonisten). Man kann also schon recht weit über sein angestammtes Milieu spielen, unter der Voraussetzung, dass sich der Sender klar differenziert.

Und dass in Österreich etwas zu soft sein kann bezweifle ich: Lt. Sinus Milieus hat die Bürgerliche Mitte eine Affinität zu Schlager (!)

Also, dass so ein vielseitig interessierter RMS-Heimwerker auf Beatles/Abba und Rod Stewart abfährt ist doch zumindest im Bereich des Möglichen. Ob er davon erfährt, dass es das gibt, und ob er das Produkt anhand der am Markt vorhandenen Kategorien klassifizieren (warum ist es anders als zB Radio Wien) und auf seiner Produktleiter einordnen kann, ist für mich das spannende an diesesm 1:1 Versuch.
 

radiologe

Benutzer
AW: 88.6 JACK FM? – Thema verfehlt, zurück an den Start!

n1 ist kein gutes beispiel, weil chr-sender, wenn sie gut positioniert sind, ein junges, trendiges, aktives, cooles image haben. an diesem image wollen auch leute teilhaben, die eigentlich nicht cool, aktiv etc. sind (dieses verhalten steht in zusammenhang mit dem sogenannten halo-effekt). deshalb kann ein sender mit positiv besetzten images mehr leute erreichen, als er es nach der theorie eigentlich dürfte.

der halo effekt kommt bei 88.6 aber nicht oder nur kaum zu tragen, weil die marke und das image des senders nicht stark genug sind, um dem rezipienten einen sozialen benefit zu geben.
 

radio_watch

Benutzer
AW: 88.6 JACK FM? – Thema verfehlt, zurück an den Start!

Arabella hören auch mehr als zu erwarten war. ABY strahlt auch weit über ihr Stammpublikum. Und Radio Osttirol detto. Die Sinus Milieus in berichtigter Ehre - aber auf einem Markt wie Österreich haben nur Produkte mit fundamentaler Unterscheidbarkeit zu Ö3 großen Hörerzuspruch; sei es lokal oder sei es durch andere Musikwahl.

Und ich denke, dass 88.6 glaubt, durch das neue Format eine Abgrenzung zu "Plastik"-Ö3 hinzubekommen. Bei Radiofans und Radiomachern mag diese Kategorie funktionieren, ansonsten wage ich keine Prognose.
 

radiologe

Benutzer
AW: 88.6 JACK FM? – Thema verfehlt, zurück an den Start!

gebe dir recht, was erfolg und unterschiedbarkeit von ö3 (und zum teil von ö2!) betrifft.
bei den privatradios sind ausschließlich schlagersender, chr-sender und
sender mit lokalem usp (antennen, radio osttirol) erfolgreich.

unterschiedbarkeit von ö3 ist grund-voraussetzung aber kein garant für den erfolg.

mit einem speed-metal sender unterscheide ich mich zwar fundamental von ö3, wirtschaftlich erfolgreich betreiben kann ich ihn trotzdem nicht.

soll heißen, man muss sich schon etwas mehr einfallen lassen als nur anders als ö3 zu sein.
 

scharf imeck

Benutzer
AW: 88.6 JACK FM? – Thema verfehlt, zurück an den Start!

gratulation howie störn!! ich mach mir fast in die hose beim lesen deines artikels,
treffender könnte deine wortwahl nicht ausfallen! insbesondere sätze wie:


>>>Nur auf den ersten (womöglich durch fragwürdige Einflüsse getrübten) Blick mancher Verantwortlicher des Senders erscheint dieses Format als die totale Revolution des Radios<<<

DURCH FRAGWÜRDIGE EINFLÜSSE GETRÜBTEN...!!!! -also wenn man die hier eventuell gemeinten personen bzw. leader ein klein wenig kennt, muss man davon ausgehen, dass mit "einflüssen" hier keine einsager, freunde oder berater gemeint sind - diese wären ja auch nicht sonderlich "berauschend"... ;--)

weiters:

>>>Ego-Trips von fachlich limitierten Selbstdarstellern mit zwanghaftem Geltungsdrang auf der einen, sowie scheinbar intern bisweilen erschreckend kraft – und machtlos wirkende Schönredner - (natürlich abseits der laufenden wenig glaubhaften Promo-Aktion) - von objektiv katastrophalen Radiotest-Ergebnissen – (siehe Fachpresse) - auf der anderen Seite oder treue Vasallen von versagenden Beratern werden den Karren nicht mehr aus dem Dreck ziehen können<<<

selbstdarsteller, schönredner, treue vasallen von versagenden beratern - wer könnte damit wohl gemeint sein????????

tja und lange genug wurde der karren ja in den dreck hineingefahren - wer darüber mal nachdenkt kann sich bestenfalls an den kopp greifen...

nun ja wie auch immer, den karren da wieder rauszukriegen wird wohl eher ein ding der unmöglichkeit sein - wobei ich 88.6 selbstverständlich viel glück dabei wünsche!
 

mikromann

Benutzer
AW: 88.6 JACK FM? – Thema verfehlt, zurück an den Start!

Auf 88.6 erlebt man die unwahrscheinlichsten Dinge:

Heute hab ich geglaubt, dass sie nach der Morningshow um 10 Uhr wieder auf die unmoderierte (Nacht-)Automatik gestellt haben.
Diesen Eindruck hatte ich anfangs gewonnen, doch weit gefehlt - ein gewisser Markus Binder hatte Dienst.

Ehrlich gesagt, wenn er überhaupt etwas sagte klangen seine kargen Wortspenden wie ein noch unmotivierter Volontär bei seinen ersten Gehversuchen als Radio-DJ.
Ein guter Redakteur ist noch lange kein guter Moderator und umgekehrt, das sind verschiedene Paar Schuhe.

Also ich würde vorschlagen in Zukunft besser "Off-Air" üben zu lassen - zum Wohle von 88.6 und seinen Hörern ...

Oder das Nachtprogramm als Teststrecke fürs selbsternannte Möchtegern-DJ´s öffnen.
 

JunkFM

Benutzer
AW: 88.6 JACK FM? – Thema verfehlt, zurück an den Start!

Sagt mal, funktioniert bei irgendwem der Internetstream? Bei mir nicht.
 

Kleetschi

Benutzer
AW: 88.6 JACK FM? – Thema verfehlt, zurück an den Start!

Muss mikromann leider recht geben - Binder klingt wie eine Schlaftablette.
Ist bisher meist für Rappold eingesprungen.

Der Internetstream funktioniert bei mir schon seit Wochen nimma.
 

FunkyMonk

Benutzer
AW: 88.6 JACK FM? – Thema verfehlt, zurück an den Start!

Was, der hat schon am Abend moderiert?
Is eh ok, ich mein irgendwann und irgendwo muss man ja anfangen, aber gerade während eines Relaunchs, ähem, einer Revolte sollte (man bemerke den Reim) ein Sender wohl eher auf Profis setzen, oder?
Wenn man sich allerdings bei einigen anderen Privaten umhört, könnte man von vielen Mods meinen, die üben gerade.... und nein, ich bin nicht vom Staat angestellt ;)

Allgemein finde ich's nach wie vor gut, dass sich ENDLICH irgendwas tut im Privatradio, trotzdem mein ich, dass der Schmäh schon langsam stark nachlässt.

gruß
fm
 

Kurt_Woloch

Benutzer
AW: 88.6 JACK FM? – Thema verfehlt, zurück an den Start!

Also, soviel ich weiß, ist Markus Binder heute für Alex Nausner eingesprungen, der sonst die Morgenshow macht. Gestern war die Vertretung übrigens Bernd Sebor...
 

satfreak1

Benutzer
AW: 88.6 JACK FM? – Thema verfehlt, zurück an den Start!

@JunkFM

Bei mir funktioniert der Livestream auch seit einigen Tagen nicht mehr. :confused:
 

mikromann

Benutzer
AW: 88.6 JACK FM? – Thema verfehlt, zurück an den Start!

... und pushen vielleicht stattdessen Markus Binder als den neuen Morningman :wow:

Der neue 88.6 Slogan:
88.6 - Bei uns moderiert wer will

Da durch das neue Musikprofil beim Radiotest leicht zugelegt werden könnte müssen sie jetzt bei den Moderatoren gegensteuern - um den letzten Platz auch in Zukunft halten zu können ;)
 

music-man

Benutzer
AW: 88.6 JACK FM? – Thema verfehlt, zurück an den Start!

freeradio schrieb:
Haben sie den Nausner jetzt gekündigt???? Yeah! :)
Nö, angeblich ist/war er krank, und am Montag moderiert er wieder. Ich hätte meine CDs besser Christian Deix geben sollen, aber an dem Sonntag nachmittag nach der "Revolution" hatte Alex Dienst.

Erich
 

music-man

Benutzer
AW: 88.6 JACK FM? – Thema verfehlt, zurück an den Start!

satfreak1 schrieb:
@JunkFM

Bei mir funktioniert der Livestream auch seit einigen Tagen nicht mehr. :confused:
ich habs jetzt probiert, funktioniert (wieder). Info von 88.6:
Der Port 1755 muss offen sein(Firewalleinstellung) und der Pop Up Blocker muss entweder deaktiviert sein oder (noch besser) 88.6 als erlaubte Seite eingetragen sein. mms://195.110.196.2/886
http://886umfrage.get-permission.com/viewtopic.php?t=394

lg

Erich
 

satfreak1

Benutzer
AW: 88.6 JACK FM? – Thema verfehlt, zurück an den Start!

@music-man

Super, danke für die Info. Haut bei mir auch wieder hin. :)

lg
satfreak1
 

Harald

Benutzer
AW: 88.6 JACK FM? – Thema verfehlt, zurück an den Start!

Ich habe seit ca. 3 Wochen auch ein kleines technisches Problem:

Wenn ich bei meinem Autoradio auf 88.6 hinschalte, steht manchmal als PS __OE_1__ am Display! Wenn ich nun von 88.6 auf CD umschalte, höre ich (bei eingeschalteter TA-Funktion) die Verkehrsmeldungen von Ö3!! (Anmerkung: Ich hatte NIE Ö1 in meinem Radio eingespeichert!)

Ich habe 88.6 schon gelöscht und auf einem anderen Programmplatz neu gespeichert, hat aber nichts gebracht. Techniker vor - wer weiß was da nicht hinhaut???
 

Toyota

Benutzer
AW: 88.6 JACK FM? – Thema verfehlt, zurück an den Start!

positiv bermerkt bei 88.6:
Der ehemalige 88.6 Der Musiksender Moderator Hubert Kriegler ist wieder zurück.
er war bei 88.6 am Wochenende zu hören und ist sicher absolut eine Bereicherung für den Sender.
 

Eminem

Benutzer
AW: 88.6 JACK FM? – Thema verfehlt, zurück an den Start!

Es stellt sich die Frage: Was hat sich geändert. Gegenüber dem Rick De Lisle Supermix - sehr viel. Aber:
Das "rebellische" Verhalten der Moderatorn ist verklungen. Warum eigentlich?Das Programm klingt: Wie 88.6 der Musiksender. Es wird eine Positionierung verwendet, welche nicht gelebt und als solche transportiert wird. Das wird keine Hörerzuwachs bringen.
Daher: Thema verfehlt - zurück an den Start.
 

radiojunkie1

Benutzer
AW: Christian Deix nicht mehr bei 88.6?

RadioÖsi schrieb:
Mal sehen, wer wohl als nächstes geht / gehen muss.
Anscheinend dürfen nur diejenigen bleiben, die den Moderationsstil von Alex Nausner übernehmen.
hubert kriegler hat sich ja schon sehr angepasst, scheinbar ist er alex nausner's neuer busenfreund.
und wenn man markus binder hört, hört man sowieso nur einen klon seines chefs.:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
 

mikromann

Benutzer
AW: Christian Deix nicht mehr bei 88.6?

@Kleetschi: Du hast Recht, da war ich zu wenig präzise.

Auch die neue Samstagsshow mit Alex Nausner und Hubert Kriegler entwickelt sich zu einem richtigen Fixpunkt für die 88.6 Fangemeinde - die erste interaktive Radioshow Wien´s wo die Hörer nach Herzenslust mitmoderieren können.

Was anfangs scheinbar als (einmaliger) Gag der Beiden zum Aufputz der oft trostlosen radioweekends gedacht war wurde ein voller Erfolg und ist am besten Wege - so wie Nausner´s werktägliche Morgenshow auch - Kultstatus mit einer treuen Hörerschaft zu geniessen.
Und man merkt richtig dass es ihnen Spass macht, hat schon fast etwas von Gottschalk & Jauch aus den alten B3-Radioshow Zeiten.

Ich hatte in den letzten Jahren der Kommunikationsarmut im Radio die Hoffnung bereits aufgegeben dass ein Moderator jemals wieder freie Sätze sprechen und auch Personality entwickeln darf.

Aber jetzt wurde ich eines Besseren belehrt:
Endlich wieder ein Radio zum Gernhören, wo neben der Musik auch die Menschen im Mittelpunkt stehen -
auf der 88.6 tut sich was, ein Lichtblick in der sonst recht trostlosen und austauschbaren (Einheits-)Radiolandschaft.

Übrigens, cooler 88.6 Werbespot auf PulsTV.
 

mikromann

Benutzer
AW: Christian Deix nicht mehr bei 88.6?

Als kleine Ergänzung zu meinem vorigen posting bezüglich der Bayern 3-Radioshow (Übergaben, Nausner - Kriegler, Gottschalk - Jauch) und lockerem Radio.
Erfolgreiches Radio Ende der 80er Jahre:
http://www.br-online.de/br-intern/75jahre/ausstellung/schmankerl/radioshow.html

Klingt auch heute noch erfrischend anders.
Und es gibt nicht wenige, die dieser Art Radio zu machen bis heute nachtrauern (http://www.b3-history.de).

Wir im Grossraum Wien haben Glück:
88.6 erinnert sowohl in der erlesenen Musikmischung als auch in den freien und "menschlichen" Moderationen sehr stark an diese grosse Zeit des Mediums Radio.

"Summer of Revolution"
Endlich wieder Radio wie früher, "back to the roots" ist - wie man sieht und hört:) - eine gute & erfrischende Alternative zu den restlichen "fast-food" Formatradios des neuen Jahrtausends;)

Und dadurch wiederum eine echte Novität:cool:
 

bewe

Benutzer
AW: Christian Deix nicht mehr bei 88.6?

mann könnte meinen der herr mikromann ist geklauft ;) nix für ungut, aber ich lese selten von einem user dermaßen viel gutes über einen sender!
egal, ich, und das ist meine ganz persönliche ansicht, finde 886 sehr schwach!
weder die musik, noch die gekünstelten "wir sind so locker - wir tun immer was wir wollen, wir sind so revolutionär" gequatsche find ich gut!
aber wie gesagt gott sei dank gibts verschiedene geschmäcker, damit die herren der moira sich das noch weiter anschauen, wies mit dem sender zahlentechnisch bergabgeht!
aporpos schon wer das gerücht gehört, moira verkauft 886 an energy, und macht hitfm zu dem in germany funktionierenden bigfm, und stanzt nacheinander hitfm pd, mods und GF!?
gruss der be´we
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben