ANTENNE BAYERN - aktuelle Entwicklungen


Bei ABY macht man eben was effizient ist: Die Morgenshow. Der Rest spielt ja eh keine Rolle weil weniger Hörer als vormittags.
War schon immer so, dass ABY nur die Morgensendung hatte und außerhalb immer nur die nächste Sendung am Folgetog totgeworben hat
Bei Bayern3 gibt es selbst 2 Uhr nachts neue Inhalte und keine Eigenwerbung für irgendwelche Format oder Gewinnspiele. Sehr angenehm.
FFH... Die haben sogar ordentliche Regionalstudios mit mehreren Mitarbeitern pro Studio und nutzen diese auch, in dem sie regionalität auch in air präsentieren. Als Unterfranke komme ich mir bei der Antenne so gut wie nicht angesprochen vor, wenn ich Antenne höre, kommt kaum regionales. Schalte ich in Hessen FFH ein, wird mir regionales fast regelrecht um die Ohren geworfen. Ist wahrscheinlich Geschmacks- und Ausrichtungssache, aber wie gesagt: trotz man-Power bei der Antenne holt sie mich einfach nicht ab, eben wegen der fehlenden Regionalität.
ABY ist überregional und kann deswegen nicht so stark auf Regionalität gehen.
Die Regionen im Bayernupdate dürften nach Bevölkerungszahl aufgeteilt sein.
Ich bin mir nicht sicher ob sie es evtl. auch garnicht dürfen.
 

Jonny P

Benutzer
@JoWo Das mit der Musik non Stop ist auf das Nachtprogramm bezogen was ich oben geschrieben habe nicht auf Tagsüber.
 
Zuletzt bearbeitet:
1. Antenne Bayern versucht krampfhaft, ein Hot AC-Sender zu sein, was in der heutigen Zeit keinen Sinn mehr macht.

Schaut in die Playlist: Die Mehrzahl der Titel, die Antenne Bayern spielt, sind alt. Die Anzahl der Titel, die in den letzten zwei Monaten auf den Markt gekommen sind, ist extrem gering. Es gibt kaum neues spielbares Material.

Ich habe darüber hinaus mir eben die Playlist der vergangenen Tage einmal ganz genau angeschaut: Es ist erschreckend, daß selbst so ausgelutschtes Zeug wie Shakira "Wherever whenever" täglich läuft. Ein Armutszeugnis ist es, daß sich das ganze musikalische Repertoire von Antenne Bayern nach wenigen Tagen wiederholt.
1. Hot AC bedeutet die Hits aus den Charts und der letzten 20 Jahre, passt also. Wie oft "Wherever whenever" wiederbelebt wird, entscheidet der Research. Wie beim "Oldie Based AC" Format, wo gammlige ABBA-Songs bis heute nicht verschwunden sind.

Wenn du ausschließlich neue Musik, am besten ungetestet hören möchtest, dann höre Jugendfunk. AC-Sender sind keine reine Jugendsender.

zum Nachlesen
 
Zuletzt bearbeitet:

Morningshow

Benutzer
@Sieber
Mir ist die Definition von Hot AC seit Jahrzehnten bekannt. Dieses Format kommt zwingend nicht ohne aktuelle Neuveröffentlichungen aus, sonst ist es kein Hot AC mehr. Und gut gemachte, kommerziell erfolgreiche, neue Hits gibt es kaum noch. RTL spielt noch immer all zweieinhalb Stunden "Blinding lights" von the Weeknd, weil es anscheinend nichts vergleichbares Neues gibt.

Da ist es zudem keine Hilfe, daß die Titel, die seit 2000 veröffentlicht wurden, im Vergleich zu den Jahrzehnten davor nur mäßig beliebt sind. Somit ist auch das zweite Reservoir an Titeln, auf die ein Hot AC-Programm dringend angewiesen ist, wenig ergiebig.

Deine Erklärung, Antenne Bayern verzichte außerhalb der Morgenshow auf Einschaltimpulse, weil andere Sender sich ähnlich verhalten, oder der Hörer sie nicht will, finde ich ein wenig dürftig und in Bezug auf Deine Schuldzuweisung an den Hörer sehr spekulativ.

Und warum Antenne Bayern das schleimige Sedativum am Morgen noch nicht ausgetauscht hat zu begründen mit anderen morningshow hosts, bei denen ebenfalls die Spinnweben angesetzt haben, halte ich für eine weitere Nebelkerze.

Bei ABY macht man eben was effizient ist: Die Morgenshow. Der Rest spielt ja eh keine Rolle weil weniger Hörer als vormittags. War schon immer so, dass ABY nur die Morgensendung hatte und außerhalb immer nur die nächste Sendung am Folgetog totgeworben hat

Laut jüngster MA schalten um 07:00 Uhr 1.051.000, um 12:00 Uhr 815.000 und um 16:00 Uhr 749.000 Hörer ein. Der "Rest spielt keine Rolle"? Tatsächlich? Warum übertragen sie dann ab 10:00 Uhr nicht gleich das Klopfen von Steinen oder einen Testton?
Und nein, es war nicht "schon immer so". Das ist erst seit Valerie Weber so.

1. Hot AC bedeutet die Hits aus den Charts und der letzten 20 Jahre, passt also. Wie oft "Wherever whenever" wiederbelebt wird, entscheidet der Research. Wie beim "Oldie Based AC" Format, wo gammlige ABBA-Songs bis heute nicht verschwunden sind.
Den typischen "Research" kannst Du knicken. Welche Testperson ist ensthaft dazu in der Lage, wenn sie mit zig sechsekündigen Titelausschnitten am Telefon (!) bombardiert wird, eine zuverlässige Einschätzung über die Qualität von Musiktiteln abzugeben? Zumal die Anzahl der vorgestellten Titel aufgrund des settings (Telefon) von vornherein nur sehr begrenzt sein kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Laut jüngster MA schalten um 07:00 Uhr 1.051.000, um 12:00 Uhr 815.000 und um 16:00 Uhr 749.000 Hörer ein. Der "Rest spielt keine Rolle"? Tatsächlich? Warum übertragen sie dann ab 10:00 Uhr nicht gleich das Klopfen von Steinen oder einen Testton?
Und nein, es war nicht "schon immer so". Das ist erst seit Valerie Weber so.
Sorry. Für mich ist das „schon immer“. Bin noch kein Urgestein ;)


Mittags gibt es keine relevanten Inhalte.

Ja die Nachmittagsshow ist halt ne Morningshow-Lite das schon ja.
Wirklich relevant ist da aber auch nichts.
Gewinnspiele machen, sich übers Wetter aufregen oder freuen, nur nix anspruchsvolles.

Abends ist auch nur Musik ausm Computer und der Moderator der ne gute Zeit wünscht (*hust* Standardsatz von Haxi) :D
Und ganz wichtig die nächste Morningshow ankündigen. Das wird auch nachmittags schon gemacht.

ICH BIN DA NICHTMAL WACH ALSO LASST MICH MIT DEM KACK IN RUHE.
So fertig aufgeregt.
Die meinen es hören alle nur die Morningshow...

Es läuft aber generell immer das Gleiche mit mal mehr oder mal weniger Geblubber. Die Morningshow ist einfach sehr viel Geblubber, verstehe net warum man dafür extra einschalten soll.

Sonntags Greatest Hits ist der einzige Ausreißer mit Inhalt (wobei ich da gern mehr 2000er hätte)


Bei Antenne Bayern scheint die viele Manpower wohl so reingesteckt zu werden, dass man möglichst nicht auffällt.
Ist das Kunst oder kann das weg?
Etwas Kunst dürfte dabei sein, das Format ist halt einfach billig. Funktioniert leider.

Ist bei der Musik ja auch so.
30 Mal Havana oder Thunder im Song sagen und schon ist der Megahit fertig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bolero

Benutzer
FFH... Die haben sogar ordentliche Regionalstudios mit mehreren Mitarbeitern pro Studio und nutzen diese auch, in dem sie regionalität auch in air präsentieren. Als Unterfranke komme ich mir bei der Antenne so gut wie nicht angesprochen vor, wenn ich Antenne höre, kommt kaum regionales. Schalte ich in Hessen FFH ein, wird mir regionales fast regelrecht um die Ohren geworfen. Ist wahrscheinlich Geschmacks- und Ausrichtungssache, aber wie gesagt: trotz man-Power bei der Antenne holt sie mich einfach nicht ab, eben wegen der fehlenden Regionalität.
Nun es mag damit zusammenhängen, dass FFH Regionalinfos senden muss, und Antenne Bayern nicht darf. Das ist eben so vorgegeben.

Trotzdem ist auch für mich FFH (immerhin der zweitgrößte deutsche private Einzelsender nach Antenne Bayern) deutlich besser als Antenne Bayern. Manchmal mag FFH leicht altbacken klingen, aber dies ist nicht unbedingt von Nachteil. Es ist ein gutes und solides Programm, handwerklich gut gemacht. Das fndet man nicht mehr überall so.

Auch die Webkanäle sind gut bestückt, und auch vor allen Dingen durch die Bank gut ereichbar (Alexa o.ä.). Auch hier merkst Du, dass sich Menschen dahinter klemmen.

Einer der besten Privatsender Deutschlands, von dem sich Antenne Bayern die eine oder andere Scheibe abschneiden könnte.
 

Cityboy

Gesperrter Benutzer
Trotzdem ist auch für mich FFH (immerhin der zweitgrößte deutsche private Einzelsender nach Antenne Bayern) deutlich besser als Antenne Bayern. Manchmal mag FFH leicht altbacken klingen, aber dies ist nicht unbedingt von Nachteil. Es ist ein gutes und solides Programm, handwerklich gut gemacht. Das fndet man nicht mehr überall so.

Da ich aus Hessen komme, höre ich oft FFH. Ist auch der einzige wirklich hörbare Sender dort. Der HR ist keine Konkurrenz. Das einzige was mich an FFH stört ist die Wiederholung der Lieder. Damit meine ich nicht die aktuellen, sondern die Kulthits. Zum Beispiel läuft You von Ten Sharp rauf und runter. Dennoch kann sich Antenne Bayern vom Programm und auch von der Musik eine Scheibe abschneiden. Beides ist dort wesentlich besser.
 

Aufschnitt

Benutzer
ANTENNE BAYERN, FFH, ich finde, RPR1. toppt beide. Da kommen wesentlich mehr Infos und Eindrücke über Land und Leute rüber, nicht nur durch regionalisierte Nachrichten, es gibt ja auch mittags und abends eine Stunde Themen des Tages. Der letzte Info-Höhepunkt, den ich bei ABY positiv registriert habe, war dagegen vor Jahren „Punkt 6“.

Was mir ANTENNE BAYERN so verkaufen will, ist zunehmend Oberfläche, mehr Schein als Sein und mehr Klischee als Tatsache. Ich nehme denen dieses vermeintlich bayrische Lebensgefühl einfach nicht ab, das kriegen FFH und RPR1. in ihren Bundesländern besser auf die Reihe. Und FFH wird sogar die ganze Nacht moderiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jonny P

Benutzer
Ich persönlich finde die Musik von Antenne Bayern ist ganz in Ordnung.
Aber zum Punkto Moderatoren kann ich zum Teil zustimmen, insbesondere am Vormittag, am Abend und auch am Wochenende mit Ausnahme der Top 40 und Greatest Hits werden wirklich so gut wie keine Inhalte mehr geliefert und Teilweise wirkt das Programm zum einschlafen.
Es sollten halt wieder Sendungen eingeführt werden mit mehr Hörer Beteiligung, zum Beispiel wo Hörer mittalken können.
Bei Big FM gibt es ja zum Beispiel die Night Lounge welche ganz gut ist.
Philipp Melzer finde ich ganz angenehm am Wochenende.
 
Zuletzt bearbeitet:

Matrix

Benutzer
Ich teile deine Analyse. Allerdings gab es das ja mit Frag den Freistaat, jeden Mittag 1,5 Stunden mit Kathie Kleff. Als die Quoten miserabel waren, hat man das schnell wiede
Die Quoten des Gesamtsenders gingen runter, laut Stundenausweisung hat Frag den Freistaat sogar gegen den Trend leicht zugelegt. Die neuen Berater haben dennoch den Hahn abgedreht.
 

Tatanael

Benutzer
Glaube, außer am Nachmittag haben sie allgemein gute Quoten, bei diesen guten Moderatoren. Nur was ist das wert, was ICH glaube und wen interessiert so etwas.
 
Zuletzt bearbeitet:

M-Radio

Benutzer
Der Nachmittag kann auch nur zwei Sätze gradeaus sagen, wie die anderen auch.
Mehr müssen sie bekanntlich auch nicht, mehr dürften sie nicht mal
 

Radiofan2016

Benutzer
Was ist denn mit Studio 1? Gestern Nachmittag leer, jetzt auch wieder. Abends wurde zumindest um 19 Uhr auch aus dem zweiten Studio gesendet. Dazwischen habe ich leider nicht geschaut.
 
Oben