Bemusterungs-Abo Plattenfirmen


Status
Nicht offen für weitere Antworten.

machmallaut

Gesperrter Benutzer
#2
Super einfach

Es geht wirklich kinderleicht:

1. Du versuchst ein Praktikumsplatz in einer Musikredaktion eines großen Radiosenders zu ergattern. ( entsprechendes Studium oder auch Erfahrung helfen hier sehr!!)
2. Du suchst die nach Deinem Praktikum einen Volontariatsplatz in einer Musikredaktion( wirklich nur dort)
3. Du suchst nach Deinem Volo eine Stelle als Musikredakteur
4. Du bekommst das Abo und zwar kostenlos!!!!
andere Möglichkeit:

1. Du klaust bei Deinem Praktikum das offizielle Breifpapier Deines Senders
2. Du schreibst Onkel Stein an und sagst Du würdest die Musikredaktion auf "freier Basis" übernehmen.
3. Du bekommst das Abo kostenlos
4. Du wirst erwischt und wanderst in den Knast ( Es soll ja auch schon Knast-Radios geben )

PS: Auch das Kaufradio muss Gema zahlen!
 
#3
[Off-Topic]
Lustig sind auch einige DJ's (ich rede jetzt von Discotheken) die Promo-Platten geschickt bekommen. Viele sind in verschiedenen Pools (es gibt Pools die Produkte von verschiedenen Firmen promoten) und da kann es schonmal passieren dass eine Platte/CD drei- bis viermal im Briefkasten einer Person landet.

Wohin nun mit Platte 2, 3 und 4? Richtig, ebay. Auch bei einem VK-Preis von € 1,- beträgt der Gewinn 100%. Das Dumme ist nur: So ziemlich jeder DJ-Promoter hat ebay als Startseite eingerichtet und schaut täglich wer wann was anbietet. So kann es schonmal sein, dass das Kleingdruckte aus den Bemusterungsanträgen / -verträgen zum Einsatz kommt (Die Tonträger bleiben Eigentum der Firma XY) und Firma XY sein Eigentum zurückfordert bzw eine Rechnung schickt.

Ich denke Ähnliches gilt für Bemusterungs-Abos mit Radiostationen. Also vorsichtig sein beim CD's einkassieren und verkaufen ;)
[/Off-Topic]
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben