Dab - Drc


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Ich habe gelesen, dass Radios mit DAB-Empfang auch eine sogenannte DRC (Dynamic Range Control)-Funktion enthalten.

1. Erfolgt dann keine Komprimierung mehr über die Radiosender?
2. Was ist das genau für eine Funktion: AGC, oder was? Multiband?
 
#4
Bei DRC handelt es sich um Informationen, die im Datenstrom framegebunden (F-PAD) mitgesendet werden. Mit Hilfe dieser Daten kann der Receiver, sofern die Funktion vom Benutzer eingeschaltet wird, vom Sender vorgeschlagene Einstellungen wiedergeben. Der Sender selbst verbreitet bei DAB das unkomprimierte Signal und sendet die Kompressionsdaten separat mit.

Ein Frame (1152 samples) beinhaltet jeweils die Zusatzinformation, wieviel Gain auf das nächste Frame angewandt wird - und zwar von 0db bis 15,75db in Schritten von 0.25db. Diese Information muss um weitere 240 Samples verzögert werden, um die Verzögerung des MPEG-Decoders auszugleichen.

Das heißt also, der Sender macht frameweise einen Kompressions-Vorschlag, der durch Ein-oder Ausschalten eben im Empfänger hörbar wird oder nicht. Beim analogen Radio also hat der Sender die Kontrolle über das, was aus der Box kommt - bei DAB der Empfänger. Die Verfahren bleiben dem Sender überlassen - der Hörer aber kann sie wegschalten.

Zusätzlich gibt es bei manchen Empfängern weitere Einstellungsmöglichkeiten (mal fest vorgegeben, mal vom Nutzer einstellbar), mit denen man die Sendervorgaben abändern kann. Es gibt sogar Empfänger, die den Vorschlag grundsätzlich abwandeln.

Im übrigen wird DRC nur von wenigen Sendern überhaupt angewandt.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben