Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen


Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Wenn sonst keiner anfängt, fange ich eben an. Und stelle mal die Frage, was denn in Berlin los ist. Sind die Leute da alle in ein Loch gefallen, oder verpufft? Und warum sind die neu befragten Kinder so langweilig?
 

galaxy916

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Antenne Bayern hat mal wieder kräftig dazugelegt-
Ich kann´s echt nicht glauben.
 

666

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Aber was man gerade schön merkt, ist, dass hier fast nur noch Hörer schreiben und kaum noch Profis. MA-Zahlen sind seit über einer Stunde da, und trotzdem keine Einträge... Ja, das waren Zeiten, als die Foren noch kochten.
 

Tweety

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Es fehlt aber bisher auch der Link, wo die Zahlen veröffentlicht sind. Kann ihn mal jemand einstellen?

Edit: Hier der Link.
 

666

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Jetzt warte ich eigentlich noch darauf, dass jemand, der hier schon ganz fachmännisch Programme und Personal runtergeputzt hat, fragt: "Was ist denn diese MA von der alle reden?" :wow:
 

gioh

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Der Link? Startseite Radioszene.de...

aber will mal nicht so sein: hier geht's auch.

Auffällig: die Zahlen vom Funkhaus in Sachsen gehen steil nach oben - das sind definitiv noch Zahlen von Vorbrodt und der Musik aus Berlin. Mal sehen, wie's in der nächsten MA aussehen wird...
Das dürfte der zweitbeste SLP-Wert in der Geschichte sein, wenn ich mich recht erinnere.
 

Tweety

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Alles sehr komisch. Die WDR Programme haben 108tsd Hörer dazugewonnen. Radio NRW hat aber nur 6tsd Hörer verloren. Kann mir mal einer erklären wo die zusätzlichen 100.000Hörer plötzlich herkommen? Sind die plötzlich alle vom DLF oder BFBS gekommen?:confused::confused:
 
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Ich zitiere die Fußnote auf Reichweiten.de:
"Auf Grund der unterschiedlichen Grundgesamtheiten bei Erhebung und Hochrechnung lassen Reichweitenveränderungen
zu vorherigen Media-Analysen keine direkten Rückschlüsse auf Hörergewinne oder -verluste zu."
Also Sender vergleichen ja, über Verhältnis zur letzten MA wundern nur bedingt. Außer in Berlin (siehe meine Frage oben).
 

br-radio

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Antenne Thüringen in Thüringen Nr. 1
Nr. 2 in Thüringen ist MDR 1 THUE
Nr. 3 in Thüringen ist Landeswelle

Habe ich grad gehört.

Von meinem Urlaubsort,
radioddr1.
 

MA-Gegner

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Aber was man gerade schön merkt, ist, dass hier fast nur noch Hörer schreiben und kaum noch Profis. MA-Zahlen sind seit über einer Stunde da, und trotzdem keine Einträge... Ja, das waren Zeiten, als die Foren noch kochten.

Ähmm... was soll denn der geneigte "Profi" Deiner Meinung nach posten?
Der liest die Zahlen und wundert sich, wie immer.
Heute Abend gehen alle feiern und gut ist's.

Morgen ist dann "vor der MA".

Prost
 

Helge

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Vergleiche sind diesmal eh schwierig, man kann ja kaum Äpfel mit Birnen vergleichen....
 

Gelb

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

@MA-Gegner:
Ich behaupte, daß sich "der Profi" schon lange nicht mehr wundert. Höchstens ärgert. Nebenan wird gerade über geistloses Gequatsche debattiert, und Sender wie ABY und Antenne Thüringen liegen mal wieder vorne. Noch Fragen?
 

Radiokult

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Über die Berliner Zahlen kann man sich in der Tat wundern. Das Plus von Teddy, geschenkt. Viel interessanter sind die beinahe erddrutschartigen Verluste von Energy und Fritz, auch wenn die bei Erstgenanntem vorauszusehen waren.
 

Tweety

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Alles sehr komisch. Die WDR Programme haben 108tsd Hörer dazugewonnen. Radio NRW hat aber nur 6tsd Hörer verloren. Kann mir mal einer erklären wo die zusätzlichen 100.000Hörer plötzlich herkommen? Sind die plötzlich alle vom DLF oder BFBS gekommen?

Erklärung:


Die aktuelle ma 2008 Radio II integriert zwei neue Zielgruppen
- in Deutschland lebende EU-Ausländer
- Kinder zwischen 10 und 13 Jahren

Damit ist ja wirklich ein Vergleich zur vorherigen MA völlig sinnlos. Da erklärt auch warum so viele Sender gewonnen haben.:rolleyes:
 

naumi

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Schön auch die Reaktion von FFH:

In Hessen bleibt die Radio-Hitliste auch 2008 unverändert: HIT RADIO FFH ist zum 27. Mal in Folge Radio-Spitzenreiter - mit jetzt 588 000 Hörern pro Stunde und 2,9 Millionen Hörern pro Tag. Mit großem Abstand folgen hr 4 (296 000 Hörer) und dann hr 3 (286 000 Hörer). hr 3 hat damit weniger als die Hälfte der Hörer von FFH.

....

Hans-Dieter Hillmoth, Programmdirektor und Geschäftsführer der Radio/Tele FFH, die die Programme HIT RADIO FFH, planet und harmony.fm betreibt: „Gutes Team, gute Programme, gute Zahlen.“ Und kündigte für nächste Woche den Start eines FFH-Nachrichtenkanals als Webradio mit 24 Stunden News, Wetter und Verkehr für Hessen an: „FFH – immer einen Schritt voraus.“
 

der beobachter

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Es ist, wie es ist. Was soll man als Profi sonst dazu sagen? Man braucht differenzierteres Zahlenmaterial, um vernünftig analysieren zu können. Das liegt intern meist auch vor. Von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen sehe ich auch keine außergewöhnlichen oder gar unerwarteten Veränderungen. Das scheint mir fast wichtiger. Diese Zahlen erwecken nicht den Eindruck, dass der Radiomarkt in Bewegung wäre. Wenn etwas bedenklich sein könnte, dann das.

DLF und DRadio werden deshalb nicht ausgewiesen, weil sie nicht Mitglied der finanzierenden ag.ma sind. Bedenke, radioddr, eine solche Analyse kostet richtig Geld und ist dazu da, in mehr Geld umgewandelt zu werden (Werbezeitenpreise). Da gibt man doch niemandem etwas, der nicht selbst gegeben hat. Wenn dieser andere zudem an Werbezeitenpreisen kein Interesse hat, wird er seinerseits auch an solch einer Erhebung nur ein beschränktes Interesse haben.
 

br-radio

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

DLF und DRadio werden deshalb nicht ausgewiesen, weil sie nicht Mitglied der finanzierenden ag.ma sind. Bedenke, radioddr, eine solche Analyse kostet richtig Geld und ist dazu da, in mehr Geld umgewandelt zu werden (Werbezeitenpreise). Da gibt man doch niemandem etwas, der nicht selbst gegeben hat. Wenn dieser andere zudem an Werbezeitenpreisen kein Interesse hat, wird er seinerseits auch an solch einer Erhebung nur ein beschränktes Interesse haben.

Danke für die Info, aber da kann man nur zum Nationalen Rundfunk wechseln, um Qualität hören zu können...!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben