• Diese Kategorie ist für die Diskussion über die Programminhalte der Sender gedacht. Über Senderstandorte und Empfang kann sich unter "DX / Radioempfang" ausgetauscht werden. Wir bitten um Beachtung!

Media-Analyse 2023 Audio II: Reaktionen und Meinungen

Mensch @grün - das sind ja echte Erkenntnisse. Nur, einmal bitte Butter bei die Fische: Welche Restaurants + Kneipen, welche Biermarken hatten die am Hand? Wann genau? Wie warst Du gekleidet? Mit oder ohne Sonnenbrille? Hast Du gar in jeder Kneipe, in der Antenne Bayern lief einen Jägermeister getrunken? :cool:
 
Und was ist mit NDR-Hörfunk? - Hier der Link zur Pressemitteilung:
NDR kann sich wieder selbst beweihräuchern.
Nachvollziehbar, dass nach den MA-Zahlen die ÖR im Vergleich mit Privatsendern bessere Einschaltzahlen erreichen.
Die MA ist wichtig für die Werbetreibenden.
Für Radiohörer greifen andere Bewertungskriterien. ...
 
Und was ist mit NDR-Hörfunk? - Hier der Link zur Pressemitteilung:
Diesen Absatz muss man dreimal lesen, um ihn würdigen zu können. Wo gehen, pendeln oder schippern die denn da oben immer hin?

"Im Norden hören 9,10 Millionen Menschen täglich Radio, das entspricht 74,9 Prozent der Norddeutschen. Die durchschnittliche Verweildauer im Norden liegt laut jüngster Media-Analyse bei 251 Minuten am Tag."
 
251 Minuten!? Das sind mehr als 4 Stunden, aktives Zuhören. Schwer zu glauben. Soviel Zeit hab nicht mal ich (dank Essen, Schlafen, Stuhlgang und Radioforum).
 
Erheiternd sind ja die ganzen Pressemitteilungen vor allem der Verlierer. Ein gewisses Talent brauchen die Verfasser ja schon um so einen Mist zu formulieren.
Neue "Waffe" der Begriff "Einzelsender" und "Heimatmarkt" (warum sendet dann der angebliche "erfolgreichste" Einzelsender auch im BM 2?) oder "das Digitale". Davor noch klar das Wort "erfolgreich".

Und dann mal zum Schwarzwaldradio: Bundesweit 29.000 ist karg. Eigentlich fast Null.
Die sollten sich tatsächlich echt mal mit ihrem Sendernamen befassen.
 
WDR 4 hat seit vielen Jahren keine Werbung mehr, daher irrelevant. Die MA dient primär der Werbewirtschaft als Datengrundlage für die Reichweite sowie den Werbewellen als Grundlage für die Spotpreise.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo liebe Radioforisten,
irgendwie sehe ich mich mittler Weile etwas überfordert, die komplexen Ergebnistabellen zu analysieren. 🤔 (Leider gibt es hier den rot anlaufenden Verlegenheits-Smiley nicht mehr.)
Wie hat denn eigentlich das DRadio, insbesondere DLF Kultur abgeschnitten? Konnte die DLF Kulturwelle endlich Hörer hinzugewinnen oder dümpelt die Welle immer noch bei 500.00 Hörer/Tag (ist die Einheit Hö./Tag so korrekt?) herum?
Ich bitte freundlichst um Hilfe!
Beste Grüße
Oliver O'D.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Tagesreichweite von Dlf Kultur ist Mo-So um 14,9% auf 618.000 gestiegen, Mo-Fr um 22,9 % auf 644.000 Hörer.

Wo um Himmels Willen ist in den Pauschalen Aufstellungen WDR 4 ???
Bei der Tagesreichweite findet man WDR4:
 
Dennoch sehr seltsam. Jeder noch so kleine Sender war aufgeführt, aber kein WDR 4. ich finde das unseriös und unglaubwürdig. Passt alles nicht.
 
Jeder noch so kleine Sender war aufgeführt, aber kein WDR 4.
Er wird doch aufgeführt, nur nicht wo du suchst. Bei Kontakte pro Durchschnittstunde sind es nun mal nur Radiosender mit Werbung. Da ist nichts unseriös oder unglaubwürdig. Die MA ist wichtig für Werbung. Die werbefreien Programme werden quasi nur nebenbei auch mit erfasst.
 
Kiss FM und JAM FM sind weiter im freien Fall. Für mich kein Wunder, denn wenn man an Inhalten schon nichts zu bieten hat, sollte zumindest nicht die Musik wie eingeschlafene Füße klingen. Bei JAM FM tut man sich meines Erachtens auch keinen großen Gefallen damit, über Twitch live zu senden. Mehr als 100 Zuschauer erreicht man damit praktisch nie, dafür steckt man aber erstaunlich viel Manpower in diesen Kanal. Und wer sich das einmal angetan hat, wird eigentlich nur noch desillusioniert sein, wie viel beim Radio noch live produziert wird. Zudem ist es auch bezeichnend, dass man bei Twitch noch nicht einmal das eigene Programm im Hintergrund laufen lässt.

Dass der Marktführer Radio Hamburg innerhalb einer MA-Erhebung ein Plus von 52 % erzielt haben soll, lässt mich zunehmend an der Aussagekraft der Zahlen zweifeln. Es gilt immer mehr: Man darf die Erhebungszeiträume nicht einzeln betrachten, sondern muss sich die Entwicklung über einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren anschauen.
Absoluter bullshit JAM FM auf Twitch ist mega cool und das mit Musik im Hintergrund ist in Planung
 
Die Tagesreichweite von Dlf Kultur ist Mo-So um 14,9% auf 618.000 gestiegen, Mo-Fr um 22,9 % auf 644.000 Hörer.


Bei der Tagesreichweite findet man WDR4:
Hallo T,
ein explizites Danke schön für Deine Hilfe! :) :thumbsup:
Beste Grüße
Oliver
**************************************************************************************
22,9%, bzw. 120.000 mehr Hörer ist doch ein ordentliches Ergebnis für den nationalen Gemischtwarenladen, der mit seiner besonderen Programmstruktur über ein starkes Alleinstellungsmerkmal verfügt. (Eine Zeit lang stand diese Welle für die Verantwortlichen beim DRadio ernsthaft zur Disposition.)
Eigentlich sollte DLF Kultur deshalb über eine größere Reichweite verfügen. Liegt es daran, daß der Sender vielen evt. potenziellen Hörern schlicht unbekannt ist? Oder ist diese Art des "totalen Einschalt- und Gemischtkonzepts" einfach nur aus der Zeit gefallen?

❓Was meint Ihr dazu?❓
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben