NUR NOCH CLAIMS BEI RADIO 7


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Der beste Mix die meisten Hits und dann auch noch die neue Vielfalt.
Nach fast jedem Titel und dazu noch in fast jeder Moderation ?
Nervt dass nicht ?
Viele ehemalige Karlsruher Kollegen finden's nicht so toll.

UND IHR ?
 
#2
Bin aus WM Gründen gerade zwischen Stuttgart und Merklingen tätig und habe gerade selbst kurz reingehört.
Scheint was dran zu sein.
 
#5
ist doch kein Wunder: Zitat vom 29.07.2002 aus der Website: http://www.weberberg.de/radio7.html


"Radio 7 Programmchef Herrmann Orgeldinger wirft das Handtuch

Eine Ära geht bei der Radio 7 Zentralredaktion in Ulm zuende: Nach über 12 Jahren verabschiedet sich der Programmchef des Senders, Hermann Orgeldinger. Orgeldinger, geboren in Ehingen, Sohn des ehemaligen Bürgermeisters war 1990 auf Wunsch der Gesellschafter (Südwest Presse Ulm, Schwäbische Zeitung Leutkirch) zu Radio 7 gekommen, nachdem er beim damaligen SDR Leiter der Reise und Verkehrsredaktion war."
.... (mehr text auf besagter website).

Jetzt ist nur noch der Reeder selbst auf der Titanic.
 
#6
Die Flugzeugkatastrophe vom Bodensee fand bekanntlich im Sendegebeiet von Radio 7 statt.

Interessant: Gestern Nachmittag gab's trotzdem nur die einminütigen Regionalnachrichten, am Schluß hiess es dann: Ausführlich berichtet morgen die Schwäbische Zeitung!
 
#7
Na das sollte wirklich zu Denken geben!!!! Wenn der SUPERGAU im Sendegebiet stattfindet(Airchrash am Bodensee)und man berichtet aus Ignoranz nur halbherzig darüber, dann ist etwas oberfaul bei Radio7. Das Unglück ist derzeit Thema Nummer 1!...sher fatal übrigens der Hinweis auf eine Zeitung. Radio ist immer noch das schnellste Medium. Gerade bei so einer Sache wie am Bodensee schalten die Leute doch das Radio ein. Und wenn dann der Hinweis kommt, Kauft euch morgen eine Zeitung, wenn ihr es genau wissen wollt...na Gute Nacht! Sowas kann man als Radiomensch eigentlich garnicht glauben.

Grüße in die Szene
 
#9
@ radiofreund
@ mixdown

Radio 7 war eine Stunde nach dem Crash mit Reportern live on air

Radio 7 hat das gesamte Programm umgeworfen und ausschließlich über das Geschehen am Bodensee berichtet.

Die Reporter waren in der Tat rund um die Uhr im Einsatz.

(Fast)Alle Rufa-Korris kamen von Radio 7

Alle die etwas anderes behaupten, lügen.

Gruß an alle Psychopathen un Neurotiker

corillo
 
#10
Mag schon sein. Meine Version, dass die Regionalnachrichten nur eine Minute lang waren, stimmt aber auch. Es ist halt so eine Sache mit den Reportagen, die irgendwann im Programm laufen. Wer gezielt die Regioinfos einschaltete, wurde enttäuscht. Dort hätte man ja auf weitere Infos IM PROGRAMM (und nicht in der Zeitung) hinweisen können.
 
#12
Ich hoffe sehr, dass Rick Demarest auch die Programmdirektion bei Radio 7 übernimmt. Dann ist endlich gewährleistet, dass aus Radio7 ein Privatsender wird! Anscheinend haben es einige in diesem Forum nötig, unter die Gürtellinie zu gehen! Das ist absolut lächerlich, denn Rick Demarest ist glücklich verheiratet! Es ist wirklich sehr schade, dass dieses Forum von Möchtegern - Radioprofis genutzt wird, um hier ihren Müll abzuladen! Es kann für Radio 7 nach dem Weggang des alten PD`s nur nach oben gehen!
Noch ein Satz zur Berichterstattung Absturz Bodensee: Der Sender war topaktuell on air!
 
#14
@corillo

Da muß ich jetzt Asche auf mein Haupt streuen und um Entschuldigung bitten. Wenn Radio 7 so vorgegangen ist wie von dir beschrieben, dann war es natürlich okay.
So und nicht anders muß ein (privater) Radiosender auf derartige Katatsrophen reagieren.
...ich selber kann den Sender jedoch nicht hören, ich hatte mich an der Aussage vom Radiofreund "aufgeregt"....

Grüße aus dem "Keller"
 
#15
@radio_jedi

Zum Artikel von Weberberg.de: Der Verfasser dieses Arikels kann dem Ex - PD nicht noch weiter in den H. kriechen. Diesen Superjournalisten schätze ich so ein, dass er vor der Veröffentlichung bestimmt beim Ex angerufen hat, um ihm mitzuteilen, dass er jetzt was ganz tolles schreibt!!! Alleine der Kommentar über die Sekretärin vom GF... Wen zum Henker interessiert das???Und dann möchte der Mitarbeiter, der dies ausgesagt haben soll, nicht genannt werden. Na wunderbar, aber sein Gehalt möchte er gerne vom GF weiterkassieren, obwohl es ihm im Sender nicht gefällt! Da frage ich mich wirklich, warum er nicht den Sender wechselt! Wahrscheinlich weil er weiß, daß er eine Megapappnase ist und nichts anderes findet!Ich zitiere aus dem Artikel weiter:...er galt als Garant seriösen Privatradios! Wollen wir wirklich darüber reden, warum die Hörer uns einschalten? Die Antwort ist ganz einfach: NUR wegen der Musik!!! Wir sind und bleiben ein Begleitmedium! Und Geld verdienen kann ein Unternehmen (Privatradio) nur mit guter Musik und UNTERHALTUNG! Und diese zwei Faktoren gewinnen mit der Übernahme durch Rick Demarest endlich wieder an Wert!
 
#16
Ich sehe in Herrn Orgeldinger einen altmodischen, rückständigen und ungemütlichen PD. Rick Demarest hat Ahnung. Da kann keiner leugnen! Wer der englischen Sprache mächtig ist, kann sich gerne den Artikel "Shallowing regional differences" durchlesen.
Ich arbeite nicht bei Radio7 - aber Rick Demarest ist für mich der beste GF der je bei R7 gearbeitet hat.
 
#17
Wenn Rick Demarest so ein tollter GF ist, sollte CUE40 sich bei bei ihm bewerben. Über 35 Menschen sind da sicher anderer Meinung. Für das 0/8/15 Programm wird ja der Orgeldinger verantwortlich gemacht, obwohl Mr. Demarest seit über 2 Jahren auch hier seine Finger im Spiel hat. Und in seiner eigentlichen Funktion profitiert er von dem wirtschaftlichen Erfolg seiner Vorgänger. Über die gelernte Arzthelferin - sorry Marketingleiterin schweige ich lieber. Schaut Euch doch mal die Werbeumsätze der letzten 2 Jahre an. Um dies zu erfahren braucht Ihr nur die regionalen Werbeblöcke verfolgen. Mich würde es wirklich interessieren, was Mr. Rick Demarest RADIO 7 gebracht hat. Ich lasse mich gerne überzeugen und eines Besseren belehren.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben