Radioempfang im St. Gotthard-/St. Bernhard-Tunnel


#51
sorry, ich muß heute kleinschreibung benutzen, da meine tastaur kaputt ist. die shift-tasten produzieren nur blödsinn. am montag wieder in alter frische...

@iro - nicht aufregen... normalerweise schreibe ich solche texte und füttere damit auch gern trolls. ich will an dieser stelle aber darauf hinweisen, daß die forenleitung das posting #49 von niko1997 zusammengefasst hat. zuvor waren es nämlich zwei postings, im abstand von drei minuten gepostet...

ich hätte diesen unsinn - bei dieser gelegenheit - gleich gelöscht. kaum jemand hätte das überhaupt gemerkt... der nick niko1997 ist sowieso verbrannt. er wollte wohl nur etwas mit uns spielen. von mir aus...


back 2 topic

aus dem gotthardtunnel gibt es aktuell nichts neues zu berichten.

bfn
 
Gefällt mir: iro
#52
Soweit ich mich erinnere, wurde/wird dieser ("hässliche"!) Jingle bei RETE UNO verwendet.
Jetzt habe ich nach langer Suche doch noch eine Kassette gefunden, auf der dieser Jingle zu hören ist. Die Aufnahmen stammen vom 13. Juli 1999. Die Verkehrsinformationen DRS-TCS wurden nch den Nachrichten mit eben diesem Jingle angekündigt. Vorgelesen wurden sie von der Nachrichtensprecherin, und waren auf DRS 1 und DRS 2 zu hören.
 

Anhänge

#54
Ich habe gestern gemerkt, daß mittlerweile auch die DAB-Programme im Gotthardtunnel von der üblichen Durchsage aller 20 Minuten unterbrochen werden. Im Display erscheint dann der Lauftext "POLICE INFO". Interessant ist, daß die Ansage ("Wir begrüßen Sie...") über DAB etwas über 13 Sekunden später als über UKW beginnt. Üblich sind ja um die 3 Sekunden Verzögerung gegenüber UKW.

Unten im Video liegt der Ton über DAB drunter. Und ja @teeküche, ich war leider wieder mal etwas zu schnell unterwegs... ;)
 

Anhänge

#56
Verrückt? Sind wir nicht alle etwas Gaga?

Verrückt ist beispielsweise, daß bei der Einfahrt in den Tunnel noch nicht feststand, ob ich nun Video oder nur Audio mit dem Recorder aufzeichne, denn ich hatte nur eine Speicherkarte mit. Im Tunnel fiel mir ein, daß die Kamera internen Speicher hat. Der Speicher sollte laut Kamera für 46 Sekunden Video reichen. Er reichte 67 Sekunden - so lang wie das Video ist. Es war also reines Glück, daß das Verlassen des Tunnels (und damit das Abreißen des Tunnelfunks während der italienischen Ansage) noch ein paar Sekunden drauf ist. Sonst hätte ich @teeküche nämlich erklären müssen, daß ich wieder mal ein technisches Problem hatte...:D

Was wirklich verrückt ist, ist, daß ich am Freitag bzw. Samstag zum ersten Mal seit Mitte Dezember wieder im Gotthardtunnel unterwegs war, und in der Zwischenzeit keiner der "üblichen Verdächtigen" diese Änderungen im Gotthardtunnel überhaupt bemerkt hat. Entsprechende Threads in Foren oder "Newsportale" wissen davon noch nix und schweigen daher bisher. Aber wer seine Quelle nicht nennt, bekommt halt keine Hotnews per SMS mehr, bzw. muß halt später aus diesem Thead hier abschreiben. So einfach ist das. Und die "Timeline" lügt nicht...
 
#57
Lange keine News aus dem Gotthardtunnel gehört... ;) Hab keine.


Aber es gibt noch etwas anderes, was ich euch nicht vorenthalten will, da ich davon noch nix gelesen habe.

Fährt man auf der A3 von Zürich nach Basel kommt man durch folgende Tunnel:

Habsburg (1540m)
Schinznacherfeld (450m)
Bözberg (3702m)

Üblicherweise höre ich in der Nordschweiz einen allseits bekannten Sender im Bundesmux und habe SRF1 nur für die Verkehrsmeldungen im Autoradio eingestellt. Am Nachmittag des 30. August komme ich also in den Habsburg-Tunnel und auf einmal schaltet das Radio auf TA: "POLICE INFO". Doch es kam keine Durchsage. Extrem leise lief das normale SRF1-Programm weiter. Ich mußte also das Radio voll aufdrehen... Das klang als würde in einem kleinen Raum ein Radio laufen und man den Ton mit einem Mikrofon aus ein, zwei Metern Entfernung abnehmen. Hinzu kam noch ein hochfrequentes Pfeifen und natürlich etwas Gezischel.

Nun, der Tunnel ist etwas kurz, um mal schnell die Kamera auszupacken. Einer inneren Stimme folgend, habe ich das aber trotzdem getan und dann bei der Einfahrt in den Bözberg-Tunnel auch Glück gehabt.

Das Video davon könnt Ihr euch unten ansehen.

Lustig ist nun, daß die "POLICE-INFO" im Tunnel nur ab den beiden Portalen für wenige hundert Meter zu hören war - in der Mitte des Tunnels "übernahm" wieder das normale SRF1 - Programm incl. RDS.

Diese Störungen konnte ich am 1. September nochmals verifizieren (und auch ein Video im Habsburg-Tunnel machen). Am letzten Mittwoch war jedenfalls alles wieder normal...
 

Anhänge

#58
Lange keine News aus dem Gotthardtunnel gehört... ;) Hab keine.
Die News gibt es (jetzt nach erneuter Nachprüfung) schon: Man hat im Gotthardtunnel diese lange Pause (sprich: "Loch"; höre weiter oben) zwischen dem "Opener" und dem Beginn der eigentlichen Durchsage gekürzt. Jetzt klingt die ganze Durchsage halt "flüssiger". Unscheinbare Änderung - hört man wirklich nicht sofort.

Es ist mir schon irgendwie peinlich, wenn ich hier als kleiner Forenzwerg mehr über den Tunnelfunk in der Schweiz berichte, als unsere lieben Kollegen aus der Schweiz.
 
Zuletzt bearbeitet:
#59
Apropos DAB+ im Tunnel: Im Islisberg-Tunnel (5000m) ist jetzt DAB-Empfang möglich. Ich konnte zumindest 7C und 12C feststellen. Ich war überrascht, daß überhaupt was kam... ;)

Und noch eine News zu RETE UNO: Heute zufällig gehört - die haben einen neuen Verkehrs-Opener. Dieses "hässliche Ding" (höre weiter oben) ist (endlich) weg. Ob der neue besser ist, möchte ich nicht entscheiden. Aufnahme kommt später.
 
#61
Eine HiFi-Aufnahme habe ich nicht (evt. opfert sich @teeküche und schneidet mit), sondern nur eine Aufnahme über Mikro - besser als gar nix. Ich sags mal so: Das Ding nervt nicht mehr so. ;)
Der Neue steht doch durchaus ein bisschen in Tradition des alten Openers – durchaus erfreuliches Teil. Da ich "da unten" inzwischen aber nicht mehr hin- und hertoure, werde ich Rete Uno wohl kaum noch begegnen. Für den Privatgebrauch kann jeder ja aber auch den Opener über Satellit mal mitschneiden, so denn Bedarf besteht. ;)
 
#62
@teeküche: Und ich dachte bisher, dass Du die "ultimative Speerspitze" von radioforen.de im Tessin incl. Gotthardtunnel bist! Siehe deine alten Postings... ;)

Aber okay. Du kannst daher möglicherweise auch nicht wissen, daß die altbekannte Tunneldurchsage über DAB im Gotthard-Tunnel (mitunter, nicht immer!) schon nach den Worten "If necessary..." der englischen Ansage abbricht und zum normalen Programm umgeschaltet wird. "Hinten" fehlt also was. Gemerkt hat das bisher wohl niemand.

Ich sags ja nur... ;)
 
#63
Berichtigung: Kanal 7C ist falsch - Faselfehler. 7A ist richtig, da nach dem Suchlauf im Tunnel automatisch "105+" ertönte. Sorry.

Eine HiFi-Aufnahme habe ich nicht (evt. opfert sich @teeküche und schneidet mit), sondern nur eine Aufnahme über Mikro - besser als gar nix. Ich sags mal so: Das Ding nervt nicht mehr so. ;)
Also mir hat der alte besser gefallen. Hatte so etwas weihnachtliches. Der neue klingt jetzt etwas wie wenn ein hochmodernes PC-Betriebssystem gestartet bzw. heruntergefahren wird.
 
#64
Sodele, heute Mittag war eine gute Zeit für mich als "Jäger & Sammler"... ;) Aber der Reihe nach.

Zunächst konnte ich in den Tunnel Hafnerberg, Aescher und Islisberg jeweils die DAB-Muxe 7A,7D und 12C feststellen. Das ist so gut wie sicher und gut für die Autofahrer mit DAB an Bord im Raum Zürich. (Genauer: Das wurde ja auch höchste Zeit...)

Dann kam ich am Gotthardtunnel an. Nur wenige Fahrzeuge standen vor mir an der letzten Ampel vor dem Tunnel - sehr schön. Die Ampel blieb aber Rot. Was war los? SRF1 meldete wenige Minuten später, daß der Tunnel wegen einem Pannenfahrzeug gesperrt ist. Mist - das kann bekanntlich dauern. Eigentlich wollte ich nun auf die rechte Spur und über den Pass fahren. Aber das ging nicht, weil die Verkehrsmeldung nicht nur von mir gehört wurde und daher viele Fahrzeuge von hinten ankamen. Künstlerpech. Nicht ganz, denn die Ampel schaltete wieder auf grün: Freie Fahrt und ich konnte mir den Pass ersparen...

Im Tunnel lief auch gleich der Tunnelfunk an (Dauerschleife wegen Pannenfahrzeug) und ich brauchte über DAB nur die Aufnahme am Recorder starten. Diese Dauerschleife brach dann mittendrin ab und SRF1 meldete sich kurz mit dem normalen Programm und ABBA. Dann wurde das Programm erneut unterbrochen und es folgte der Dank der Polizei. Diese Durchsage habe ich bisher auch noch nie gehört. Um 11:22 meldete SRF1 dann auch, daß der Tunnel wieder frei ist. Sehr schön.

Zum Schluß noch das neue Verkehrsjingle von Rete Uno in HiFi. Insgesamt ein erfolgreicher Jagdtag. ;)
 

Anhänge

#65
Nichts neues vom Gotthard, aber ein paar Infos von seinen kleineren Brüdern...

Hafnerberg, Aescher und Islisberg: DIGRIS (DIG D04-ZH @ 9D) ist drin. Alle Tunnel sind lang genug, um eine Einstrahlung von außen ausschließen zu können. Da "Maxxima" nicht in diesem Mux drin ist, habe ich halt ein paar Minuten "Country" gehört.

Bekannt ist wohl (?), daß DIG D04 - ZS (5D) im Raum LU in den Tunneln drin ist. Ich bestätige Reussport, Sonnenberg, Schlund und Spier. Im Lopper ist der Mux aber nicht drin. Dort ist das Sendegebiet ja ohnehin zu Ende. Und falls Ihr Maxxima in diesem Mux sucht - ist nicht (mehr) drin, zumindest gestern nicht. Ich tippe, daß man bei ukwtv.de nur vergessen hat die Liste zu ändern.
 
#67
Jetzt habe ich nach langer Suche doch noch eine Kassette gefunden, auf der dieser Jingle zu hören ist. Die Aufnahmen stammen vom 13. Juli 1999. Die Verkehrsinformationen DRS-TCS wurden nch den Nachrichten mit eben diesem Jingle angekündigt. Vorgelesen wurden sie von der Nachrichtensprecherin, und waren auf DRS 1 und DRS 2 zu hören.
Herrlich, sogar mit dem alten Hinztriller-Ersatz der Schweizer. Ich persönlich liebe dieses Verkehrsfunkjingle. Rete Uno hat mir sogar mal ne CD geschickt, wo das ganze Blank mit Musikbett drauf war :D
 
#68
Kleines Update: Im Tunnel "Gentilino/ Collino d'Oro" (632m) auf der A2 im Tessin ist mit fast 100%iger Sicherheit nun auch das DIGRIS-Ensemble empfangbar. Zumindest gab es heute keinen Aussetzer im Tunnel.


PS: Der User @dxbruelhart wird dringend gebeten seine "Unterhaltungen" zu checken.
 
#69
Wie vor einer Woche schon geschrieben, ist im Tunnel "Collino d'Oro" mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit DAB drin. Stimmt, wie ich heute feststellte. ;) Ich ergänze aber noch "Taverne" und "Monte Ceneri" - rechtzeitig zum Nationalfeiertag am 1. August.

Unten die drei Tunneldurchfahrten von heute mit "Maxxima" im Ohr. Wenn DIGRIS drin ist, wird SRF auch drin sein. Bitte einsteigen...
 

Anhänge

#70
Was am letzten Sonntag eine reine Zufallsentdeckung auf den Kanälen 7A und 12A im Gotthardtunnel war, ist heute Gewissheit:

Von den vier DAB-Muxen im Tunnel (7A, 7D, 12A und 12C) wird nur der tessiner Mux (12A) für die regelmäßigen Durchsagen unterbrochen. Auf den anderen Muxen läuft während dieser Durchsagen das normale Programm weiter. Ganz schlecht.

Auf UKW kommen die Durchsagen wie üblich.
 
#71
Gibts denn bei DAB nicht auch sowas wie bei UKW das Traffic Progogramm wo mittels TP Signal auf einen Verkehrs-/Warnsender umgeschaltet wird und danach wieder zurück?
Also wenn ich z. B. SRF 1 über DAB+ höre und es auf den Verkehrsservice von SRF 3 (ebenfalls über DAB+) wenn ausgestrahlt schaltet?
 
#72
Ob es sowas wie TA bei DAB+ gibt kann ich jetzt nicht sagen. Hier geht es vielmehr darum, daß eine technische Anforderung der ASTRA (?) bei der Umrüstung der Tunnel auf DAB+ war, daß die Tunnelwarte die DAB+ Muxe jederzeit mit eigenen Durchsagen unterbrechen kann. Und das funktioniert im Moment nicht (richtig).
 
#73
Wer sich etwas mit dem Thema dieses Threads beschäftigt, wird Anfang September im Nachbarforum ein Posting gesehen haben, in dem der Autor sogar von Aussetzern beim DAB-Empfang im Gotthardtunnel berichtete. Andere User konnten das nicht nachvollziehen. Ich zunächst auch nicht.

Am 28.9. konnte ich das Ganze nachvollziehen, war aber nicht darauf vorbereitet. Kurze "Wackelvideos" mit dem Handy aus dem Tunnel sind daher nur per WA rausgegangen. Ganz nebenbei habe ich an diesem Tag festgestellt, daß im Tunnel Stalvedro, das ist der erste Tunnel nach dem Gotthardtunnel auf tessiner Seite (318 m), mittlerweile auch ein DAB-Sender auf Kanal 12A arbeitet. Nur leider nicht so, wie er eigentlich sollte. Da mir bei der Rückfahrt die Technik - genauer das Technisat-DAB-Radio - einen Streich spielte, fiel die Doku ins Wasser...

Grund genug, es am gerade vergangenen Freitag etwas besser zu machen. Die Kamera vibriert nur etwas und der Ton in den Videos wurde vom Bommeltasten-Radio direkt in meinen TASCAM-DR100 geleitet...

Tja, wie man im ersten Video sieht, kommt beim Umschalten sogar "Service not available". Dann erholt sich der Empfang wieder etwas. Bei solchen Sachen stellt sich natürlich immer die Frage, ob man Störer im Auto hat. Ja, hab ich. Die Kamera stört, der Recorder auch - minimal. Aber das kann man vernachlässigen, denn im zweiten Video sieht man, wie der Pegel und die Signalqualität innerhalb weniger Sekunden zunimmt und dann wieder abnimmt. Im Gotthardtunnel stimmt also etwas nicht mit DAB. Es erübrigt sich fast zu sagen, daß auch am Freitag nur der tessiner Mux von der Standarddurchsage - in diesem Fall um 16:35:00 Uhr - unterbrochen wurde.

Zum Schluß noch die Fahrt durch den Tunnel Stalvedro. Wie gesagt - der DAB-Mux liegt mit reichlich HF-Pegel an. Das war's dann aber auch. Es pfeift nur leise...
 

Anhänge

#74
Moin!

Zunächst eine Teilentwarnung für den Tunnel Stalvedro. In Fahrtrichtung Norden funktioniert DAB+ einwandfrei.

Ansonsten habe ich das Setup etwas verändert, damit ich im Video die Kilometermarken im Tunnel sehe. Nebenbei lief noch mein Sony-DAB Radio auf Kanal 7A mit, welches etwas empfindlicher als das Technisat-Radio ist. Das hat dem Sony aber auch nicht viel gebracht - es setzte im Tunnel nur weniger oft aus. Klartext: Der Pegelverlauf auf Kanal 7A entlang des Tunnels schwankt sehr stark und ist stellenweise viel zu niedrig.

Da das alles langweilig anzuschauen ist, gibt es aus dem Gotthard nur ein Standbild. Und ja, in der Nähe der Einspeisepunkte geht der Pegel hoch. Aber das wußten wir ja schon.

Wie das mit DAB in einem Tunnel normalerweise pegelmäßig aussehen sollte, zeigt dann die Durchfahrt durch einen der Tunnel weiter nördlich vom Gotthard. Der Pegel steht praktisch wie 'ne Eins. So soll das eigentlich sein. Der Hall kommt daher, weil beide Radios über den Kameraton zu hören sind. Und bitte nicht an meiner Programmauswahl rummäkeln. 105+ kommt nunmal zuerst. (Schlimm genug, daß ich mir wegen dieses Tests diesen "Telefonstreich" im Gotthardtunnel zwangsläufig anhören mußte. Lustigerweise kam der dann auch ausgerechnet an einem Einspeisepunkt...)
 

Anhänge

Oben