Springer-Akademie vergibt Award für „Carola-Trend-Report“ (NRJ)


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Niedersachse

Benutzer
Wer jemals ben NRJ den “Carola Trend Report” gehört hat, der kann eigentlich folgende Meldung nur für Satire halten:

http://www.axel-springer-akademie.de/blog/2007/08/10/award-der-woche-fur-carola-trend-report/


Award für “Carola Trend Report”
Vom ferngesteuerten Pooltablett und Handtaschen aus Autoteilen

Werbung, Nachrichten, Wetter, Verkehr: Das Sendeschema rund um den Nachrichtenblock bei deutschen Privatradiosendern ist immer gleich. Eine Ausnahme ist Radio Energy. Der Jugendsender bricht mit dem alt-, vielleicht auch ausgedienten Schemata und liefert dem Hörer im Carola Trend Report alles Wichtige und Kuriose aus den Bereichen Handy, iPod, Websites, MP3-Player und neue Technologien.

Nach den Nachrichten, vor Wetter und Verkehr, hat die Jugendwelle das Plus für alle, die immer auf dem neuesten Web-Stand sein wollen. Unter dem Slogan “Carola versorgt dich täglich mit den Seiten, die das Web bedeuten”, bietet Energy stündlich das, was den trendorientierten, modernen Hörer interessiert: Was geht ab im World Wide Web?

In dieser Woche erfährt der eifrige Hörer, dass er sich neuerdings ein Sonnenbrand-Schutz-Gerät oder einen Grill mit eingebautem MP3 –Player online ordern kann. Wer es etwas persönlicher mag, versucht es beispielsweise mit einer Puppe mit dem eigenen Konterfei oder least sich ein Tier. Die gibt es im Netz ‘For Rent’, wie Carola weiß. Der Tierliebhaber kann sich einen Vierbeiner für ein paar Stunden ausleihen und wieder abgeben – Lieferung auf Wunsch auch direkt nach Hause.

Jeder kommt mit Carolas Tipps auf seine Kosten, der Flippige mit Hang zum Verrückten ebenso wie Fashion-Victims: Der Trend Report empfiehlt Handytaschen passend zu jedem Outfit oder praktische Sachen für den USB-Anschluss, wie das USB-Nagelset. Wirklich nützlich: die Hinweise auf Internetangebote wie arbeit.com (informiert per Mail über freie Stellen) oder vzbv.de, eine Seite die vor den Tricks der Internetbetrügern warnt.

Gesprochen werden die Streams natürlich von - Carola. Carola Jung, Chefmoderatorin und stellvertretende Programmdirektorin bei Energy, spricht flippig, witzig und trotzdem irgendwie nachrichtlich. Der Carola Trend Report prägt unverkennbar das Gesicht des Senders und steigert den Wiedererkennungswert, ein entscheidender Aspekt, denn auch unter Jugendsendern ist das Angebot beinahe unüberschaubar und die Konkurrenz groß. Radio Energy (NRJ -frz. Nouvelle Radio Jeunesse) ist der deutsche Ableger von Europas größter Radiocompany mit weltweit mehr als 300 Frequenzen. In Deutschland unterhält die NRJ Group sieben Stationen in Berlin, Bremen, Hamburg, München, Nürnberg, Sachsen und Stuttgart. Der Carola Trend Report läuft auf allen Stationen und ist somit unbestritten eines der Markenzeichen des Senders, der seinen Schwerpunkt deutlich auf eine junge, urbane Hörerschaft setzt. Kernzielgruppe sind die 14- bis 29-Jährigen, in Berlin hat der Sender laut der letzten Mediaanalyse von Juli im Schnitt 71.000 Hörer.

Radio ist noch immer ein starkes Medium bei der jungen Zielgruppe, 77% hören täglich, auch wenn das stetig wachsende Medienangebot (insbesondere im Internet) und die Erschließung immer neuer Verbreitungskanäle die Marktsituation nicht erleichtert. Aber gerade diese Entwicklung hat sich Energy mit dem außergewöhnlichen Serviceangebot zu Nutzen gemacht. Der Carola Trend Report kommt an bei seiner trendbewussten, zukunftsorientierten und konsumfreudigen Hörerschaft.

Astrid Bock
 

Lisa Simpson

Benutzer
AW: Springer-Akademie vergibt Award für „Carola-Trend-Report“ (NRJ)

Stimmt doch gar nicht mit dem Award!

Die Überschrift dieses Blog-Artikels heißt einfach "Award für Carola-Trend-Report". Nur weil die Autorin (offenbar eine Studentin dieser Akademie) ihren Artikel so nennt, weil sie den Trend-Report so toll findet, wurde noch lange kein Award vergeben. Einmal die Woche schreiben diese Blogger einfach irgendeinen Murksartikel über irgendwas Murksmedienmäßiges und nennen das "Award der Woche"...

Das ist ähnlich wie in der Fernsehreihe: "Vorhang für..." Wenn es heißt: "Vorhang für Johannes Heesters" bekommt der deswegen auch noch keinen Vorhang geschenkt, sondern muß weiter mit seinen alten Gardinen leben.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben