Veränderungen bei Bayern 1


Gibt es dieses Jahr wieder ein Vatertag Spezial mit Gottschalk? Fand dies immer sehr amüsant
Danach sieht es bisher nicht aus, aber dafür gibts bei der BR Radltour Gottschalk und Egner live und auch im Radio:
Gleich zum Auftakt am Sonntag, 28. Juli 2019, in Bad Staffelstein gibt es zum Radltour-Jubiläum ein ganz besonderes Event: BR-Starmoderator Thomas Gottschalk kehrt in seine oberfränkische Heimat zurück und bittet gemeinsam mit BR-Kult-DJ Fritz Egner zur Party! Auf der großen Bühne legen die beiden ihre Lieblings-Songs auf und sorgen für einen unvergesslichen Abend, den man – und das gab es noch nie bei der BR-Radltour! – im Radio miterleben kann: BAYERN 1 überträgt die Party mit Gottschalk und Egner live!
https://www.br.de/presse/inhalt/pre...konzertprogramm-der-br-radltour-2019-100.html
 
Und wenn ich das gerade richtig gehört habe, gibt es am "Vatertag"/Himmelfahrt ein Special mit Fritz, Thomas und Werner Reinke! Er sprach jetzt schon mehrmals davon, dass die 3 Sting getroffen hätten, aber jetzt sagte er auch, dass eben dann das Material gesendet würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bayern 1 ist wirklich kein gutes Programm. Spezial Sendungen am Abend ausgenommen. Die Musikauswahl ist so etwas von langweilig, da macht es keinen Spaß beim zuhören. Bayern 3 ist da auch nicht besser. Sorry lieber BR. Ich finde es schade das puls nicht auf UKW zu empfangen ist.
 
Habe die letzten Tage mal ab und an mal in Bayern1 reingehört und war baff! Von wegen: Der Oldiesender! Das war mal!

Seitdem Bayern3 verjüngt wurde, hat sich Bayern1 auch verjüngt, überwiegend 70s/80s im Programm, kaum noch 60s, dazu noch ein paar 90er + 00er + aktuelle Titel. Ok. Musste ja so kommen. Der BR hat ja seine Schlagerwelle, wenn auch nur digital. Soweit alles verständlich.

Aber die Umsetzung? Ich bin entsetzt! Mal abgesehen von den "Spezialsendungen" ist das ansonsten eine Mischung wie Kraut und Rüben! Bayern1, wenn ihr Euch schon an sowas ranwagt, dann wendet Euch an den SWR, die wissen, wie sowas geht Zwar auch nicht perfekt, aber SWR1 ist da insgesamt die bessere Alternative!

Und dazu noch die Moderatoren! Die wirken meistens hilflos! Die, die heute bei Bayern1 noch beschäftigt sind und mit der Umstruktierung einfach nicht klarkommen. Und die "neuen" von Bayern3, die sich von jetzt auf gleich an die etwas ältere Generation wenden sollen! Sorry, so ein riesen Spagat kann nicht gut gehen und das hört man leider auch.

Bayern1, die Reform war sicherlich gut gemeint, aber schlecht umgesetzt!

Bin gespannt auf Eure Meinungen!

Gruß in die Runde!
 
Also 70er, 80er und sogar die frühen 90er sind für mich schon Oldies. Im Jahr 2019. Man kann aber sicherlich diskutieren, ob der Kram ab 2000 zusätzlich auf Bayern 1 laufen muss, obwohl Bayern 3 dafür zur Verfügung steht. Auch wenn das meiste davon irgendwelche Balladen sind. Ansonsten sind ehemalige B3-Moderatoren wie Jürgen Kaul, Fritz Egner und Thomas Gottschalk heute bei Bayern 1 besser aufgehoben. Einen Vergleich mit SWR 1 möchte ich nicht ziehen. Dafür höre ich SWR 1 zu selten. Beim SWR könnte man wiederum Fragen, ob 80er Oldies bei SWR 3 noch richtig aufgehoben sind. Hier hat Bayern 3 den Sprung rechtzeitig geschafft und liegt genau in der Mitte zwischen Bayern 1 und dem Jugendradio PULS.

Ein letzter Satz nochmals zu Bayern 1: die unmoderierte Nacht ist natürlich ein Armutszeugnis.
 
Zuletzt bearbeitet:
B1 ist seit langem kein Oldiesender mehr und wirbt damit auch seit Jahren nicht mehr. Ich finde die Musik und Moderatoren insgesamt recht gut. SWR1 hab ich jetzt aus Interesse mal gehört und ich find's langweilig, das Programm überrascht mich bei der Musik nicht. Mit dem Programm holt B1 übrigens immer wieder starke Einschaltquoten.
 
Ok, da hast Du Recht!

Bezüglich des 80er-Wochenendes muss ich meinen Eindruck revidieren: Das, was ab Mitternacht so lief war relativ flott. So kann man sich täuschen! Und es liefen schon einige "Perlen". Werde es beobachten bzw. jetzt mal dran bleiben.
 
Ich gefühlt 10 bis 15 Jahre zu jung für das normale Bayern1. Bayern3 ist für mich seit der Reform noch unerträglicher geworden, vermutlich bin ich hier 10 bis 15 Jahre zu alt :D . SWR1? Ja durchaus. Wenn ich tief in Bayern, A9, unterwegs bin, dann bevorzuge ich tatsächlich SWR1(BW) was noch etwas jünger als Bayern1 daher kommt ansonsten soweit möglich hr1 wenn es ein Tagesprogramm sein soll.
Oldies: Ich erinnere mich an eine SWF-Definition (Frank Laufenberg?) wo man ein Oldie mit einem Alter > 10 Jahre definierte. So kann es also gehen: Lady Gaga mit "Pokerface" ist damit auch schon ein solcher . Wie die Zeit vergeht :eek: . Richtig halte ich hingegen eine Aufstellung vor allem nach musikalischer Ausrichtig, nicht nach dem Alter. Das betrifft Titel und Zuhörer.
 
Da magst Du durchaus Recht haben mit Deiner Ansicht. Die "normale" Playlist bei Bayern1 ist mir dann doch etwas zu soft, dann doch eher SWR1 BW. Das triffts bei mir eher. Die Moderation bei Bayern1 ist mir teilweise auch etwas zu bieder, an Neelmeier oder Schmidt z. B. kommt bei Bayern1 keiner ran. Das ist dann noch noch mal ne andere Hausnummer.

Aber ich bin ja immerhin schon froh, dass sich Bayern1 jetzt etwas mehr traut. Habe das Programm jahrelang bis auf "Heute im Stadion" (wegen Bundesliga, da sind sie die Besten) immer gemieden.
 
Das wäre schon zu schön, beim letzten 80er-Wochenende liefen an der Stelle sogar Balladen und anderes nicht tanzbares.

Richtig gut war auch Fritz Egners Auswahl gestern, überwiegend nicht das altbekannte.
 
Also, dass Bayern 1 Moderatoren hat, die es können, hat man gestern beim Bayern 1 Sommerfestival in Bad Bocklet gesehen, besonders nach dem Auftritt von Kim Wilde, als Tom Glas mit der Bayern 1 Disco auf die Bühne kam. Der ist ja im Radio schon genial, aber wie er es da geschafft hat, mit 80er Partyhits die Menge zum Beben und Tanzen zu bringen und auch mit flotten Sprüchen zu motivieren, das ist Wahnsinn. Es sind wirklich viele bis zum Ende geblieben.

Vom Ablauf her war das Bayern 1 Sommerfestival ähnlich dem Bayern 3 Dorffest.....nur dass der Einlass erst um 16:00 Uhr war, dann legte Ulla Müller auf der kleineren Event-Bühne los, man konnte eine Ballonfahrt gewinnen und andere Preise und das berühmte Quiz "6 Richtige" spielen, es gab auch einen BMX Champion, der Tricks vorführte und es gab eine Cocktailbar, einen Stand, wo man lernen konnte Zauberwürfel zu lösen und man konnte sich mit dem Original DeLorean aus Zurück in die Zukunft fotografieren lassen.

Um 17:00 Uhr begann das Bühnenprogramm auf der Hauptbühne, moderiert von Marcus Fahn und dann traten die Bayern 1 Band auf, direkt gefolgt von Chris Boettcher und Alphaville, sowie Kim Wilde und Tom Glas. Es war wirklich genial, eine Bombenstimmung und hat wieder richtig Spaß gemacht, ganz wie in den guten "alten Zeiten" vom Bayern 3 Dorffest in den späten 2000ern / frühen 2010ern.

Ich bin ja schon langjähriger Besucher des Bayern 3 Dorffestes und im letzten Jahr in Treuchtlingen-Bubenheim, hat mir dort eigentlich nur noch Sunrise Avenue und Revolverheld gefallen - Glasperlenspiel ging so und Alice Merton - HILFE das ging gar nicht und bei der "Bayern 3 Band" hat man auch schon in der Setliste im Vergleich zu den Vorjahren Verjüngung betrieben, sonst kamen da immer Hits wie "Sweet Caroline" oder "I Like To Move It", 2018 durften die ja nur neuere Songs wie "Something Just Like This" oder einiges von Mark Forster spielen.

Ich werde es auf jeden Fall beobachten, WER auf dem Bayern 3 Dorffest im September spielen wird, falls es Ava Max, Wincent Weiss oder LEA sein werden, werde ich sicherlich nicht hingehen, aber aufs Bayern 1 Sommerfestival 2020 JEDERZEIT WIEDER :) bei der BR Radltour in Bad Staffelstein mit Thomas Gottschalk und Fritz Egner bin ich auch dabei.
 
Leute, das ist doch ganz einfach:

Bayern1 macht es genau richtig, bedient die ehemalige Zielgruppe von Bayern3, die rausgewachsen ist.

Beim SWR verhält es sich genauso. Ich war wie bekannt jahrelang SWR3-Hörer, jetzt nur noch sporadisch, ich bin bei SWR1 besser aufgehoben. Und das ist auch gut so. Die älteren Höerr wachsen irgendwann aus den jungen Wellen raus und gehen dann zum "etwas älteren" Programm. Eine völlig logische Entwicklung.
 
Aber eine Kritik habe ich an Bayern1, schon seit längerem:

Muss das wirklich sein, dass man Songs "übelst" kürzt? Gerade schon wieder bei den Eurythmics - There must be an angel. Und dann noch nicht mal sauber geschnitten, sondern irgendwo was gekürzt! Eine Unart, die ich niemals verstehen werde! Dann blendet die Titel halt aus, wenn es zeitlich nicht mehr reicht, aber sowas geht gar nicht!
 
Bayern 1 soll entweder die Songs ganz ausspielen - gut es verlangt ja jetzt keiner, dass im üblichen Tagesprogramm eine überlange Album Version kommt., aber wenigstens die Songs nicht so verhackstückeln, dass man glaubt, dass das ein Zwölfjähriger mitn Windows Audiorecorder geschnitten hat.

Oder man könnte sich auch bemühen, eben auch mal Songs der 80er und 90er zu spielen, die Bayern 1 noch nicht (so häufig) gespielt hat, bei dem Schallarchiv des BR, welches Melitta Varlam vorhin erwähnte, müssten da doch genug Songs drin sein, dass man auf knapp 3 Minuten Länge bei einem 80er kommt ;)

Und kleiner Nachtrag zum Bayern 1 Sommerfestival: Ich hatte ja schon erwähnt, dass die Moderatoren des Senders es wirklich können, das Moderieren, dass man denen gerne zuhört oder wie gestern auch gerne zuschaut.

Normalerweise isses ja so, dass ich sofort wegschalte, wenn Ulla Müller auf Sendung geht, im Radio hat sie (es wirkt auf mich so - ich hab nichts gegen sie) so eine hektische und gewollt fröhliche Art, aber wie sie gestern auf der Event-Bühne mit den "6 Richtigen" und dem BMX Fahrer die Leute unterhalten hat, das war spannend, das war ehrlich und lustig zugleich, das war sie wirklich selbst, das war nicht hektisch und nicht gestellt, sondern ganz natürlich - hier frag ich mich, warum kann sie nicht im Radio auch genau so sein, wie gestern auf der Bühne?
 
Ok, ich habe Bayern1 mal "beobachtet", wie ich schrieb. Ja, ist ok, aber warm werde ich mit diesem Programm nicht, einfach zu "brav" und Songkürzungen sind für mich einfach ein Ausschlusskirterium, nachbessern!

Aber ich muss auch loben: "Die lange Diskonacht" gefällt mir ausgesprochen gut, habe letzte Nacht wieder ein paar Stunden gehört. Ein paar "Perlen", die man schon ewig nicht mehr gehört hat, oder was mich noch mehr freut, die ich noch nicht kannte, waren wieder mal dabei. Ich glaube, zumindest mit dieser Sendung könnte ich mich auf Dauer anfreunden.

Aber mit dem Verkehrsservice, den Bayern3 ja nachts übernimmt, ist extrem schlecht geregelt: Der "knallt" einfach mitten ins Programm, ohne Gnade! Das gefällt mir überhaupt nicht. Das kann man doch nachreichen, wenns nicht gerade Gefahrenmeldungen sind.
 
Aber mit dem Verkehrsservice, den Bayern3 ja nachts übernimmt, ist extrem schlecht geregelt: Der "knallt" einfach mitten ins Programm, ohne Gnade! Das gefällt mir überhaupt nicht. Das kann man doch nachreichen, wenns nicht gerade Gefahrenmeldungen sind.
Gefällt mir auch nicht, Nachreichen wird aber schwierig, denn als Moderator bei Bayern3 achtest du ja auf dein eigenes Programm und müssten dich ja dann irgendwie bei Bayern1 für die Verkehrsmeldungen aufschalten, das ist praktisch gar nicht so einfach, meines Wissens nach.
 
Gefällt mir auch nicht, Nachreichen wird aber schwierig, denn als Moderator bei Bayern3 achtest du ja auf dein eigenes Programm und müssten dich ja dann irgendwie bei Bayern1 für die Verkehrsmeldungen aufschalten, das ist praktisch gar nicht so einfach, meines Wissens nach.
Notfalls bei beiden Programmen das Ende des letzten Titels auf Punkt .30 timen und dann startet nach den Meldungen der nächste Titel/die Festplatte neu.

Auch am Freitag wusste der Moderator nach 23 Uhr wieder einmal nicht, dass er auch den Service für Bayern 1 gibt und nannte den Bayern 3-Claim und duzte...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben