DT64 und die Musik


Cavemaen

Benutzer
Warum auf Holländer warten - waren wir nicht mal das Volk der Dichter & Denker, sind wir heute verkommen zu Konsumenten anderer?

Aber was nützt das aufwändigste Laufwerk, wenn man als Futter nur minderwertige Vinyl's kaufen kann....

Wer keinen preislich überzogenen EMT kaufen kann oder möchte, dem empfehle ich diesen hier:


Der Reloop RP 7000 hat einen kräftigen Motor und ist Schnellstartfähig wie ein EMT zum Bruchteil der Anschaffungskosten.

R.
 

Cavemaen

Benutzer
Schade, dass heute fast nichts mehr klingt - heute muß ja alles zwanghaft Digital sein, zu Tode kompremiert und schrill und plärrend uns den Blutdruck treibt und uns im falschen Moment durch Suizid verlässt,
Danke Euch Herstellern mit Vertriebsstützpunkten an dieser Stelle für die Überflutung von diesem Industriemüll !!

R.
 
Zuletzt bearbeitet:

Philclock

Benutzer
@Cavemaen Das ist interessant. Du bringst oben einen Vorschlag und einen Beitrag später lieferst Du die Erklärung dazu gleich mit. Aber ich möchte da noch genauer drauf eingehen.

Ich selbst habe gerade 2 Denon DP101 im Einsatz. Wenn die Teile gut genug sind um bei Radio Eins ihre Runden zu drehen, dann sind die es bei mir auch. Aber mit einem Technics kann man noch was aus den Platten raus holen. Da ist zum Beispiel der Plattenteller innen mit einer Gummimatte ausgelegt. Der Denon oder auf so ein Reloop klingt da wir eine Kirchenglocke, wenn man da gegen kommt. Auch sind die Tonarme eine entscheidende Stelle bei Plattenspielern. Früher gerne mal sehr schwer und eher eine Plattenfräse, heute zu oft klappriger Scheiß. Das alles sind entscheidende Punkte, wo man drauf achten sollte. Dies ist der Grund, warum ich einen Hanpin - Reloop nicht haben will und wie schnell der Dreher startet ist mir egal. Ich bin da inzwischen so geübt , dass ich die halbe Umdrehung Vorlauf fix eingestellt bekomme, Davon mal abgesehen, hat der Reloop auch keinen Faderstart.

Ich hab auch sehr viel alte Platten und mit einer Wäsche im Ultraschallbad, kann man hier unglaublich viel erreichen. Am Ende sei noch gesagt, dass es fürs Radio nicht so krass wichtig ist, da ja leider noch alles breit prozessiert wird, bevor es gesendet wird. Nun gut, für einen brauchbaren klang bin ich schon ein paar Mal gelobt worden.

Bei DT64 gab es zum Schluss hin auch 2 Technics 1200 für die Technoleute. Es müssten die 2 Geräte sein, die heute bei Fritz im Studio stehen.

Zu sehen bei Minute 2

 
Zuletzt bearbeitet:

Cavemaen

Benutzer
Vor Jahren verkaufte MONACOR den Technics als Nachbau - nur ohne innere Dämpfungsgewichte und billigem Tonarm.

Du hast Recht, dass die billigen Laufwerke Unterschiede haben und Resonanzschwingungen mit übertragen, daher kosten die EMT entsprechend mehr.

Schmunzeln muß ich aber darüber, dass "High-Endler" meinen, 0,000...% Klirrfaktor oder 0,000...% Drehzahlschwankungen messen oder hören zu können und mit diesen nicht nachvollziehbaren Daten in Hochglanzprospekten jonglierten!

In der analogen Zeit wurde über Röhrentechnik mit bis zu 4% Klirrfactor gesendet und noch schlimmeren Daten empfangen.

Fakt ist leider, dass es heute qualitativ keine hochwertigen Vinyl's mehr als Futter vorhandener Plattendreher gibt und sich die Industrie keine Mühe mehr gibt, ja sogar angelieferte MP3-Dateien in Vinyl kratzen und diese noch verschlimmern (und verteuern).

R.
 
Zuletzt bearbeitet:

Philclock

Benutzer
@caveman Da gebe ich Dir recht, ich hab aber ganz viel wunderbares alte Vinylplatten hier, ein halbes Regal ist auch von alten Radiomachern aus Berlin. So liebevoll gehegt und gepflegt, da werde ich mir immer mühe geben da fein was raus zu holen. Das schöne ist ja, manch eine Aufnahme kannst man ohne "Brei" auf zum Beispiel YouTube hochladen und damit manch einem Musikfreund eine Freude machen. Ich denke mit 2 Technics und jeweils einem gut dazu ausgewählten System, ist man gut dabei. Für die alten Platten lohnt es sich. Ich schicke Dir mal eine Aufnahme von mir, mal sehen was Du dazu sagst.
 

Philclock

Benutzer
Hallo Leute,
es ist interessanter Mitschnitte aufgetaucht:
DT64 Musikstudio (DDR)
Und hier noch ein Nachrichten-Fragment.
Jugendradio DT64 - Nachrichten - Fragment vermutlich 01.Mai 1988, 20:00 Uhr
 
Oben