ESC 2022 - Unser Lied für Turin


Grenzwelle

Benutzer
Es waren viele starke Songs dabei diesmal, es hat Spaß gemacht von Anfang bis Ende zuzuhören und -sehen. Was immer eine Rolle spielt und wofür die Kulturfunktionäre beim NDR naturgemäß keinerlei Antennen hatten und haben, ist die Stimmung in Europa. Covid gilt zumindest vorerst als überstanden (na gut, vielleicht nicht im Klabauterbach-Land) und außerdem ist wieder Krieg in Europa. Und dann klimpert einer introvertiert und weinerlich auf seinen Instrumenten rum. Da schüttelt die Bevölkerung des Kontinents wohl kollektiv den Kopf und versteht die komischen Krauts einmal mehr nicht. Den Beitrag der Ukraine emfpand ichpersönlich nicht als den besten, wobei die Mischung aus Ethno und Rap schon interessant und auch gut gemacht war. Symbolik für Vielfalt und kulturelle Integration womöglich.
 

da_hooliii

Benutzer
Genau....Für die tolle Musik. :wow: Starkes Voting! Bin gespannt, wieviel in Zukunft von dieser Band im Radio läuft, sie Platten verkaufen bzw. gestreamt werden...
Wenn es danach geht dürften ja viele seit Jahren nicht beim ESC mitmachen. Das ist so ein spezielles ESC Lied bei dem die Band außerhalb ihres Heimatlandes vielleicht noch in dem ein oder anderen Nachbarland erfolgreich sein wird und das wars.
 

Another Life

Benutzer
Covid gilt zumindest vorerst als überstanden (na gut, vielleicht nicht im Klabauterbach-Land) und außerdem ist wieder Krieg in Europa. Und dann klimpert einer introvertiert und weinerlich auf seinen Instrumenten rum. Da schüttelt die Bevölkerung des Kontinents wohl kollektiv den Kopf und versteht die komischen Krauts einmal mehr nicht.
Treffend geschildert.

Das stets um sich selbst kreisende und sich selbst beweinende Land im Herzen dieses Kontinentes kam mit einem Lied daher, das belanglos ist. Und der Künsler? Erzwungen cool und hip. Er ist so, wie wir wünschten zu sein. So möchten wir gesehen werden. So kunterbunt, woke, fröhlich und weltoffen.

Das Image kauft uns niemand ab.
 
Das lief vor einiger Zeit schon mit Grissemann & Stermann auf RadioEins parallel zur TV Übertragung und war wirklich top.
Max Spallek erscheint mir auch eine gute Wahl.
 

Erdung

Benutzer
Es sollte sich übrigens niemand über Nachbarschafts-Voting beschweren, weil Deutschland in diesem Jahr davon profitiert hat.
Die sechs Punkte aus dem Televoting kamen mit jeweils 2 Punkten aus drei Ländern:
Österreich, Schweiz und Estland.
 

Adolar

Benutzer
Max Spallek erscheint mir auch eine gute Wahl.
Kann es sein, dass sich der Text von "Rockstars" auf Radioeins bezieht? Dann ergibt das natürlich alles Sinn.

Remember back when we had no worries?
Now life just ain't hitting the same
I sit and miss and reminisce about innocent old days

Don't wanna leave my bed
I'll just stay and never get it together
'Cause the voices in my head
They keep saying it'll never get better


Meine Glaskugel sagt mir gerade, dass Malik Harris ein Top-Act bei der nur 65 Euro-billigen Geburtstagskonzertsause sein könnte. Danger Dan und Anja Caspary kommen auch, also ein "Schnapper".
 
Die Halbfinal-Ergebnisse sind jetzt auch veröffentlicht worden, einige ganz interessante Verschiebungen zum Finale sind dabei. Tschechien hatte im 2. Halbfinale noch 125 Televote-Punkte bekommen, im Finale dann 5. Bei Australien ging es von 74 auf 2 runter (ebenfalls 2. Semi).

Allgemein fällt auf, dass neben den guten Platzierungen der Big Five (abgesehen von F und D) eher die Beiträge aus dem 1. Halbfinale die erste Hälfte belegen, obwohl ich persönlich das 2. Halbfinale als stärker empfunden hatte.
 

christian s.

Benutzer
Ich fand es bemerkenswert wie viel geballtes Talent auf der Bühne stand . Ich behaupte mal das es wirklich einer der besten ESC Veranstaltungen war die ich gesehen habe im Bezug zu den Stimmen. Schweden , Azerbaijan , UK , Spanien und Armenien um mal meine Favoriten zu nennen.
Der letzte Platz für uns ist sicher hart und nicht verdient , wünsche Malik trotzdem viel Glück bei seiner weiteren Laufbahn .
 

kwegener

Benutzer
Habe nicht 1 Sekunde geschaut. Und wohl nichts verpasst. :)

Konnte gestern abend auch keine Sekunde gucken, Magenta TV hat gebückt. Ab und zu kam ein neues Standbild, aber flüssige Wiedergabe war nicht möglich.

War das bei noch jemandem so, oder andersrum, hat jemand über Magenta TV flüssig zuschauen können?

Phonostar über Magenta TV lief sehr gut. Nur Fernsehen war gestört.
 

indigo7

Benutzer
Konnte gestern abend auch keine Sekunde gucken, Magenta TV hat gebückt. Ab und zu kam ein neues Standbild, aber flüssige Wiedergabe war nicht möglich.

War das bei noch jemandem so, oder andersrum, hat jemand über Magenta TV flüssig zuschauen können?

Phonostar über Magenta TV lief sehr gut. Nur Fernsehen war gestört.
Reset hilft. Wenn nicht, kurz Stecker raus. Lädt auch alles neu & braucht keine Ewigkeit. Sollte es neue Sender geben, werden die gleich mit aufgespielt.;)
 

christian s.

Benutzer
Und das ist wie immer seine Einzelmeinung.
Jeder hat eine Meinung , zu Malik kann ich nur sagen das er ein verdammt guter Künstler ist !
Zumindest im Vergleich zu den deutschen Beiträgen der letzten Jahre kann er sich mit Michael Schulte auf eine Stufe stellen .
Eventuell (meine Meinung) hat sich Europa allerdings an Singer-Songwriter a la Ed Sheeran in den letzten Jahren über gehört .
 

AlanTrebber

Benutzer
Ich wundere mich, dass die Verantwortung für den ESC immer beim NDR bleibt und es anscheinend ARD-weit auch keine Kritik daran gibt. Immerhin kam das Warm-Up dieses Jahr nicht von der Reeperbahn, aber bei Fr Schöneberger, Michelle, Hr Logan etc konnte man doch wieder fühlen, wohin die Reise geht.

Vielleicht sollten der BR und/oder der SWR die Sache übernehmen und einmal aus süddeutscher Sicht ganz neu und anders auflegen (inklusive neuer Warm-Up-Show und Wort-z-Sonntag zu einer anderen Sendezeit).
 
Oben