Quo vadis, Deutschlandradio?


91.0, Neukloster 90.6, München 96.8 oder Oberstdorf 96.5, die man nur unterhalb des Masts empfangen kann
Also da erzählst du wirklich Unfug. Es mag sein, dass Funzeln nicht so weit reichen, aber dass man die absolut nur unterm Sendemast empfangen kann ist so auch nicht richtig. Die 96.5 aus Oberstdorf habe ich vor 2 Monaten aus 30km noch wunderbar hören können, das ist schon noch eine gute Reichweite für popelige 100W.
 
Zuletzt bearbeitet:

schneeschmelze

Benutzer
Das Deutschlandradio hat seine Newsletter gestrichen, bis auf zwei, und teilt seinen Abonnenten heute in einer letzten Mail mit, dass man sich auch dafür neu anmelden müsse. Sie löschen demnach alle bisherigen Daten und fangen ganz neu an – was aber nicht stimmt, wenn man versucht, sich neu anzumelden, erhält man als Bestandsabonnent die Meldung: Sie sind bereits angemeldet. Im Übrigen verweisen sie auf RSS. :oops:

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten,

vielen Dank, dass Sie einen unserer Newsletter abonniert haben.

Zum 19.10.2021 werden wir diesen Newsletter nicht mehr
versenden. Wir möchten Ihnen aber auch in Zukunft ein passendes
Angebot machen und Ihnen die Informationen liefern, die Sie von
Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova
kennen und schätzen.

Wir empfehlen Ihnen unser RSS-Angebot, das wir zu vielen
Themenbereichen anbieten. Ob aktuelle Nachrichten oder Beiträge
aus Politik, Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft oder Sport, mit
unserem vielfältigen RSS-Angebot sind Sie stets gut informiert.
Nutzen Sie dafür einfach einen kostenlosen RSS-Reader oder ein
Mailprogramm, mit dem Sie Themen oder Sendungen der
Deutschlandfunk-Programme abonnieren. Sobald ein neuer Inhalt
veröffentlicht wird, erhalten Sie diesen automatisch. Schnell
und zuverlässig auf Ihr Smartphone oder Ihren Computer. Mehr
Informationen dazu finden Sie
unter https://www.deutschlandfunk.de/rss.4283.de.html

Weiterhin können Sie einen der folgenden Newsletter
abonnieren:

Weekender

Der "Weekender" ist das kleine Feuilleton für unterwegs und
fasst die wichtigsten Kulturdebatten der Woche kompakt und
pointiert zusammen. Diesen Newsletter können Sie hier
abonnieren:

https://www.deutschlandfunkkultur.d...ewsletter.1895.de.html?dram:article_id=477314

Hörspiel & Feature

Wöchentlich erhalten Sie mit diesem Newsletter Informationen zu
den wichtigsten Hörspielen, Features und anderen Hörstücken
unserer Sender. Diesen Newsletter können Sie hier abonnieren:

https://www.deutschlandfunkkultur.d...-und-feature-deutschlandfunk-und.3998.de.html

Bitte beachten Sie, dass Sie sich für unsere neuen Newsletter
über einen der Links anmelden müssen. Ihre alten Anmelde- und
Abo-Daten werden am 19.10.2021 von unseren Servern gelöscht.
Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie hier:

https://www.deutschlandfunk.de/datenschutzerklaerung.3553.de.html

Ihre Deutschlandradio-Redaktion
https://www.deutschlandfunk.de/rss.4283.de.html
 
Zuletzt bearbeitet:

freiwild

Benutzer
Sehr merkwürdig, diese Einstellung der Newsletter Hals über Kopf. Bis Dienstagmittag wurden sie völlig regulär versendet, und dann mal eben gecancelt. Kosten können nicht wirklich angefallen sein; zumindest die Newsletter, die ich abonniert hatte, bestanden schlicht aus der automatischen Verschickung der sowieso anfallenden Manuskripte.

Eine bessere Übersicht über die Tageslage als in den verschriftlichten zehnminütigen 18-Uhr-Nachrichten habe ich nirgends gefunden, auch nicht auf der DLF-Webseite.

Die RSS-Feeds sind dafür nicht wirklich ein Ersatz. Zumindest sehe ich nicht, wo eben jene Manuskripte nun als RSS-Feed angeboten würden. Was über die RSS-Feeds läuft, sind die Artikel der DLF-Webseite, und diese auch nur als Anreißer, nicht als Volltext. Da kann ich auch gleich auf die DLF-Webseite gehen oder die DLF-Kanäle auf Twitter, Facebook & Co abonnieren.

Einfach schade.
 

Radiocat

Benutzer
Der Deep House Lover verwechselt DX-Empfang und regulär nutzbares Stereosignal. Im Falle von München erreicht man immerhin noch eine sechsstellige Anzahl Menschen, in Oberstdorf sieht das anders aus. Da zischelten die DLF-Funzeln tatsächlich schon am Parkplatz der Nebelhornbahn, da ausgerechnet nach Süden an der Steckerlyagikonstruktion, die sich knapp über Firsthöhe befindet, eine Antenne fehlt, also in diese Richtung, genau ins Zentrum rein, ausgeblendet wird. Weg mit den Funzeln, Bundesmux ausbauen! Neben oberem Filstal bückt es auch im Neckartal zwischen Nürtingen und Tübingen noch.
 
Oben