RPR und Radio Regenbogen künftig unter einem Dach


TORZ.

Benutzer
Vielleicht will man damit ausdrücken einzigartig zu sein?!
Oder aber es ist "historisch" bedingt, schließlich gibt es ja auch r.s.2 ohne ein erstes Programm. 😉
Ich habe die Beibehaltung der 1 immer so ein bisschen als "wir sind die NR. 1 in Rheinland-Pfalz" interpretiert. Inzwischen ist das also wohl tatsächlich so ähnlich wie mit Antenne 1, jedoch mit dem Unterschied, dass es dort nie ein "Antenne 2" gab.
Um die Verwirrung komplett zu machen, hat das ja inzwischen aus demselben Hause sendende Radio Regenbogen ja tatsächlich ein zweites Programm, welches sich auch so identifiziert, niemand käme aber auf die Idee, das erste Programm in "Regenbogen 1" umzubenennen.
Der Normalhörer macht sich da eh keine Gedanken drüber
Da unterschätzt Du aber zumindest manche Normalhörer. Ich unterhielt mich neulich erst mit einem, der die Einstellung von RPR 2 noch miterlebt, sich dann allerdings nicht mehr so besonders mit der Radiosituation in Rheinland-Pfalz beschäftigt hatte. Er war ziemlich erstaunt, als ich ihm auf seine Nachfrage: "Haben die bei RPR eigentlich immer noch die 1 dranhängen?" mit "ja" antwortete.
Und ein anderer Bekannter, der zu jung ist, um RPR 2 gekannt zu haben, fragte mich auch mal, warum der Sender RPR 1 und nicht einfach nur RPR hieße. Es wird sich also gelegentlich schon über sowas Gedanken gemacht.
 

Habakukk

Benutzer
Vielleicht kommt RPR Zwei ja irgendwann wieder über DAB+ zurück? Schlager scheinen ja in zu sein.

Mich hat eh immer sehr gewundert, dass man RPR Zwei nicht wenigstens als Webradio fortgeführt hat.
 

Funker

Benutzer
Mich hat eh immer sehr gewundert, dass man RPR Zwei nicht wenigstens als Webradio fortgeführt hat.
Hat man doch, bis 2010 (?) gab es RPR2 als unmoderierten Stream auf der RPR-Website.
War aber deutlich Deutschpop-lastiger als das UKW-Programm zuvor und ohne Moderation auch einfach öde. Da gab es schon damals bessere Alternativen im Web.

Irgendwann Anfang der 10er Jahre ist der RPR2-Stream dann ohne Vorankündigung abgeschaltet worden.
Und heute ist der Markt mit Paloma, Schlagerparadies, Schlager Radio und den diversen ARD-Schlagerwellen wohl weitgehend gesättigt.
 

radiotext

Benutzer
Nachrichten müssen die Wirklichkeit abbilden. Nicht mehr und nicht weniger.
Da in den letzten Monaten - zumindest gefühlt - die Zahl der Nachrichtenmeldungen zugenommen hat, die von Dingen berichten, die möglicherweise passieren könnten (vornehmlich mit Blick auf den Wort Case), ist es ohnehin fraglich, ob es Nachrichten schaffen eine möglichst objektive Wirklichkeit abzubilden. Die Nachrichten über die Gaskrise mit all Ihren möglichen Wort Case Szenarien haben über Tage sehr viele mögliche Szenarien vorgezeichnet (Blackouts, Wärmeräume für ärmere Menschen, Neupriorisierung bei Gas-Knappheit, Tempolimits, Atomkraft for ever, etc), die so noch nicht eingetreten sind (aber durchaus das Verhalten der Bevölkerung und der Politik beeinflussen). Ich würde mal behaupten, dass es immer schwieriger wird eine möglichst objektive Sichtweise bei komplexten Themen in den Nachrichten zu präsentieren.

Umgekehrt ist es wahrscheinlich auch die Hölle auf Ultrakurzwelle, wenn die Redaktion krampfhaft die Nachrichten auf "postiv" drehen muss. Das wird sich zeigen müssen, wie das redaktionell zu handhaben ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bolero

Benutzer
Vielleicht kommt RPR Zwei ja irgendwann wieder über DAB+ zurück? Schlager scheinen ja in zu sein.

Mich hat eh immer sehr gewundert, dass man RPR Zwei nicht wenigstens als Webradio fortgeführt hat.

"RPR Zwei" ist zwar völlig verschwunden, aber man ist immer noch ein wenig im Schlagergeschäft drin durch die Webradios "Schlagerhits" und "Schlagerklassiker".
 
Wie wärs mit "HIT RADIO RPR" oder einfach Radio RPR?
Nebenan in Hessen heißt HIT RADIO FFH ja auch nicht FFH1. Und Radio PSR in Sachsen sowie SAW in Sachsen-Anhalt haben ebenfalls keine 1 im Namen. Dort gab es allerdings auch nie Zweitprogramme, die auch so hießen.
 
Zuletzt bearbeitet:

radiopfleger

Benutzer
Wie wärs mit "HIT RADIO RPR" oder einfach Radio RPR?
Nebenan in Hessen heißt HIT RADIO FFH ja auch nicht FFH1. Und Radio PSR in Sachsen sowie SAW in Sachsen-Anhalt haben ebenfalls keine 1 im Namen. Dort gab es allerdings auch nie Zweitprogramme, die auch so hießen.
Man sendet seit Jahren regionale Nachrichten. Warum denn nicht RPR-Hit Radio Rhein Main oder Rhein-Neckar und so?:)
 

schultze

Benutzer
Vielleicht kommt RPR Zwei ja irgendwann wieder über DAB+ zurück? Schlager scheinen ja in zu sein.

Mich hat eh immer sehr gewundert, dass man RPR Zwei nicht wenigstens als Webradio fortgeführt hat.

ach guck. Ich dachte eigentlich die hätten das als webstream weitergeführt inklusive Übernahme der Nachrichten.
 

Habakukk

Benutzer
@schultze:
Doch, zunächst schon, wie einige hier ja schon angemerkt hatten. Aber halt relativ lieblos, weit weg von dem, was es zu UKW-Zeiten war. Heute gibt es das Programm dann eben gar nicht mehr.
Ich weiß nicht, ob man mit der Marke "RPR Zwei" heute nach so langer Zeit noch was anfangen könnte. Ist wahrscheinlich schon gegessen!
 

Funker

Benutzer

schultze

Benutzer
@Funker @Habakukk Oh sorry. Mein Fehler. Den Post hatte ich überlesen.

Aber interessante Frage ob man RPR 2 nochmal erfolgreich relaunchen könnte. Generell glaube ich schon dass noch einige die Marke in guter Erinnerung haben. Es lag ja auch nicht an mangelndem Erfolg bei den Hörern, dass RPR 2 eingestellt wurde.
 

Funker

Benutzer
Die RPR2-Hörer waren überwiegend 50+ und das Programm wurde vor fast 20 Jahren eingestellt.
Ein Großteil der Hörer von damals dürfte heute schlicht nicht mehr da sein. Was im Übrigen auch für einige der damaligen Macher gilt.
Heute (2022) ist fast die Hälfte der RPR1-Hörer 50+, nicht wenige davon sind mit ihrem Sender gealtert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sieber

Benutzer
Einige (die Mehrheit?) werden RPR.1 "RPR" nennen. Auch in der Abfrage. Hieß ja auch mal Radio RPR ohne 1. Und in Hessen FFH ohne Hit-Radio vorher.
Bei Antenne 1 wäre eine Nennung ohne der 1 deutlich schwieriger zuzuordnen.
 

Lord Helmchen

Benutzer
Die RPR2-Hörer waren überwiegend 50+ und das Programm wurde vor fast 20 Jahren eingestellt.
Ein Großteil der Hörer von damals dürfte heute schlicht nicht mehr da sein.
Gäbe es RPR Zwei heute so wie es damals gewesen ist, würde ich es dem ersten Programm auf jeden Fall vorziehen. Und das obwohl ich ein wenig jünger als die damals anvisierte Zielgruppe bin.
Und es liefen ja nicht nur Schlager, sondern auch Sachen wie "Motorbiene" von Benny Quick, "Überdosis Glück" von Fux und "Club der Millionäre" von Udo Lindenberg.
Das was man jetzt auf den Schlagersendern serviert bekommt würde ich mir dagegen nicht geben. Und wahrscheinlich würde genau so etwas auf RPR Zwei laufen, wenn es das Programm noch/wieder gäbe.

Bei solchen Wortungetümen wie "Hit Radio Rhein-Main" wären Verwechslungen und damit MA-Verluste vorprogrammiert.
"RPR Eins Hit Radio 2000" war ja auch nicht wirklich viel besser.
Oder "Antenne 1 Neckarburg Rock & Pop". :wall:
 
Zuletzt bearbeitet:

Mäuseturm

Benutzer
"Hitradio Rhein-Main" wäre auch ein völlig deplatzierter Name, denn das Sendegebiet umfasst ja ganz Rheinland-Pfalz und nicht nur das Rhein-Main-Gebiet. Wenn, dann "Hitradio Rheinland-Pfalz". Aber warum sollte RPR1 den seit Jahrzehnten bekannten Namen ändern, auch wenn die "1" im Namen mittlerweile obsolet ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sieber

Benutzer
Etwas OT
Mir fallen nur 3 landesweite Privatsender ein, die gegenüber dem örtlichen ÖR deutlich "wertvollere" Namen haben:
R.SH (vs. Welle Nord)
Berliner Rundfunk (vs. 88,8,)
Radio Hamburg (vs. NDR, 90,3).
Dann noch, aber nicht "wertvoller" ggü. dem ÖR): "Antenne" mit dem Namen des Landes (z. B. Bayern).
Zurück zu RPR.1:
Das steht bekanntlich für Rheinland-Pfälzischer Rundfunk. Gegenüber SWR auch ein eher vorteilhafter Name. Die sinnfreie "1" und das nicht, z. B. bei den Nachrichten, auszusprechen, macht den Vorteil des Namens aber wieder wett.
 

radiopfleger

Benutzer
"Hitradio Rhein-Main" wäre auch ein völlig deplatzierter Name, denn das Sendegebiet umfasst ja ganz Rheinland-Pfalz und nicht nur das Rhein-Main-Gebiet. Wenn, dann "Hitradio Rheinland-Pfalz". Aber warum sollte RPR1 den seit Jahrzehnten bekannten Namen ändern, auch wenn die "1" im Namen mittlerweile obsolet ist?
Man könnte doch landesweit vorne RPR im Namen belassen und dann eben die jeweilige Region in der RPR gerade sendet benennen. Die Moderatoren bleiben dann einfach bei RPR es sei denn es laufen gerade regionale Programm Inhalte. Das würde die Regionalität von RPR hervorheben.
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioHead

Benutzer
Man sendet seit Jahren regionale Nachrichten. Warum denn nicht RPR-Hit Radio Rhein Main oder Rhein-Neckar und so?:)

Während der regionalen Sendezeiten heißt das Programm so ("aus dem Studio Rhein-Main", "... Eifel-Saar-Mosel", "Rheinland", "Rhein-Neckar-Pfalz"), aber doch bitte nicht landesweit! Früher waren sie mehrere Stunden am Tag (manchmal auch am Stück) regional on air, heute nur noch ein paar Minuten. Wofür regionale Namen, die an die Machart der Lokalradios in NRW oder des Rockradios aus Garbsen erinnern?
 

noway

Benutzer
… ich fasse nicht dass hier so lange über diesen Unsinn diskutiert wird.

RPR1. ist eine gelernte Marke… die 1 steht psychologisch für ‚Marktführerschaft‘ ‚Relevanz‘ … warum zum Teufel sollte man darauf verzichten?

Himmel hilf! So viel Unkenntnis
 
Oben