Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

mediasres

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Hallo,

ich habe mal eine Frage, vielleich kann mir hier jemand weiterhelfen. Früher gab es anläßlich der Veröffentlichung der Media Analyse von der Organisation connexx in einigen Städten ein gemeinsames Beisamensein. Hier meine Frage: Gibt es diesen netten Brauch noch?
Vielen Dank.
 

Tweety

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Danke für die Info, aber da kann man nur zum Nationalen Rundfunk wechseln, um Qualität hören zu können...!

Unfug, genügend regionale öffentliche-rechtliche Sender liefern auch Qualität ab.
 

Karlchen

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

In Sachsen scheint alles beim alten zu sein. Die Verhältnisse haben sich da nicht groß geändert.
 

Tweety

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Die aktuelle ma 2008 Radio II integriert zwei neue Zielgruppen
- in Deutschland lebende EU-Ausländer
- Kinder zwischen 10 und 13 Jahren

Mich würde auch mal interessieren, welcher "Schlaukopf" sich das wieder ausgedacht hat. Wahrscheinlich hören die EU-Ausländer eher ihre Heimatprogramme. Ist ja heute über SAt und Internet überhaupt kein Problem mehr. Ob Kinder mit 10 Jahren überhaupt eine messbare Radionutzung haben, möchte ich auch mal bezweifeln und wenn dann ist es wohl am ehesten der örtliche Hitdudler. Das ist aber natürlich ne schöne Methode um an bessere Zahlen zu kommen. Nächstes Jahr sind da die nicht EU-Ausländer dran und dann vielleicht die 4-9 jährigen. So gehen die Zahlen dann Jahr für Jahr nach oben und die Macher können weiter in ihrem Elfenbeinturm leben und sich selbst auf die Schulter klopfen. Wenn's nicht so traurig wäre, könnte man glatt darüber lachen.:mad:
 

der beobachter

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Anders denken macht schlau, Tweety. Die Tatsache, dass man diese Zielgruppe abfragt, könnte einen viel einfacheren Grund haben, natürlich aber einen wirtschaftlichen, sonst würde man in diese Abfrage und Auswertung nicht zusätzliches Geld investieren. In der neuen, jüngeren Altersgruppe steigt, wie man seit einigen Jahren ja schon hört, die verfügbare Menge an Geld. Das macht sie für die Werbewirtschaft interessant, also will sie darüber Daten haben. Manchmal muss man gar keine Verschwörungstheorie bemühen, um eine Erklärung zu finden.
 

hombre67

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Lachen kann ich über die selbstbeweihräuchernde Grütze schon lange nicht mehr - eher wegschauen und den Snobs die Feier gönnen.
Noch abstruser sind die Presseerklärungen, wenn ich nur die Sch... von Herrn Heine aus Stuttgart lese, überkommt mich bitterste Übelkeit...

Schöne LMAA-Diskussion noch...:mad:
 
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

@ Tweety: Warum so negativ?

Seit Jahren wird überall bemängelt, dass sich alle Sender auf die "Zielgruppe 14 bis 49" konzentrieren. Wobei die Zahl 14 genau daher kommt, dass alle Hörer unter 14 eben bislang nicht in der MA ausgewiesen wurden, es also aus kommerzieller Sicht auch wenig Sinn machte, für sie zu senden. Das hat sich nun geändert.

EU-Ausländer sind übrigens auch Radiohörer. Warum nicht auch sie fragen? Wenn diese Menschen dann, wie von Dir vermutet, keine deutschen Radiosender hören, ist das übrigens kein Grund für Programmmacher, sich "auf die Schulter zu klopfen". Dann sinkt nämlich der prozentuale Anteil der Radiohörer in Deutschland.
 

Tweety

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Die Tatsache, dass man diese Zielgruppe abfragt, könnte einen viel einfacheren Grund haben, natürlich aber einen wirtschaftlichen, sonst würde man in diese Abfrage und Auswertung nicht zusätzliches Geld investieren. In der neuen, jüngeren Altersgruppe steigt, wie man seit einigen Jahren ja schon hört, die verfügbare Menge an Geld.

Ob jetzt 10 jährige wirklich über soviel Geld verfügen, mag ich auch nicht so recht glauben, aber wenn es denn so wäre, dann müsste man den Werbemarkt neu aufteilen und spezielle Spots für die junen Hörer entwickeln. Da würde ja dann noch was auf uns zu kommen. Da brauch man sich ja nur mal die Werbung im TV-Kinderprogramm ansehen, dann weiss man was da auf uns zukommen könnte.
 

Hein_Hart

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Ich bin neu hier und sag erst mal brav Servus aus Franken! :)
Antenne Bayern hat es also mal wieder gschafft die 1 Mio Grenze zu knacken,das ist nicht zu fassen! :wall:
Aber mich würde auch nicht wundern wenn meine Landsleute aus Franken und Gesamtbayern wieder fleißig die CSU bei den anstehenden Landtagswahlen wählen...
 

Ludwig

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Mit Verlaub - was hat das miteinander zu tun?

Wählen Bayern 3 - Hörer SPD?
 

radiourban

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Hallo auch ich bin neu hier !

Hat jemand die Zahlen der NRW-Lokalsender, die kamen ja schon vor einigen Tagen raus ?!!
Gibt`s ne Internetseite, wo ich sie nachlesen kann ?

Danke :)
 

toktok

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Ich will nur hoffen, dass Helmschrott den Radio Teddy-Erfolg nicht als ihren verbucht.
 
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Kann mich jemand aufklären ...?!
"Damit erreicht ENERGY Bremen einen Marktanteil von 6,8 %** und ist die private Nummer 1 in Bremen."
Wer ist denn die Private Nummer 2 in Bremen?
 

Makeitso

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

toktok schrieb:
Ich will nur hoffen, dass Helmschrott den Radio Teddy-Erfolg nicht als ihren verbucht.
Erstaunlicherweise ist die PM in dieser Hinsicht sehr zurückhaltend:
"Radio TEDDY mit seinem abwechslungsreichen Programm für Groß und Klein ist mittlerweile für viele Familien zum Lieblingsprogramm geworden. Danke an das Radio TEDDY Team, das mit viel Fleiß und Begeisterung ein unverwechselbares Radio macht", sagt Geschäftsführerin Katrin Helmschrott.
Quelle

Wie lange das Programm allerdings noch "unverwechselbar" genannt werden kann, ist eine andere Frage. :rolleyes:
 

naumi

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Und schon wieder geht der "Kampf" los, wer denn nun der beste und tollste und lustigste und am meisten gehörteste Sender in Deutschland ist:

ANTENNE BAYERN ist und bleibt Deutschlands beliebtester und meistgehörter Radiosender!

SWR3 erneut Deutschlands Radio Nr. 1
SWR3 bleibt das meistgehörte Radioprogramm in Deutschland.

:D
 

Radiokult

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Nach den heute veröffentlichten Ergebnissen der Media-Analyse (ma 2008 Radio II) schalten BB RADIO täglich 1.027.000 Hörer
Wie kommt man denn bei BB Radio auf diese lustige Zahl? Klont sich der geneigte BB-Radio-Fan einmal pro Stunde?
Egal, von den (Privat-)Radiosendern scheint offenbar sowieso niemand rechnen zu können, wenn man die PMs des heutigen Tages so studiert. :D

Ach ja,
Nach wie vor behauptet BB RADIO auch im Homemarkt Brandenburg...die Marktführerschaft
Allein dafür bitte einmal "Massenkompatibel" von Rainald Grebe spielen! :wow:
 

br-radio

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Wer hat nun mehr "Hörer"/"Marktanteile"? SWR 3 oder Antenne Bayern?
Ich kenn mich da nicht mehr aus....!
 

freiwild

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Wer hat nun mehr "Hörer"/"Marktanteile"? SWR 3 oder Antenne Bayern?
Ich kenn mich da nicht mehr aus....!
Antenne Bayern hat mehr Hörer in Bayern als SWR3 in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Allerdings sorgen die SWR3-Hörer in der Kölner Bucht und im Rhein-Main-Gebiet dafür, dass SWR3 doch noch an Antenne Bayern in der Gesamthörerzahl vorbeizieht. Allerdings hören die Antenne-Bayern-Hörer länger Antenne Bayern als die SWR3-Hörer SWR3 hören, so dass sich dieser Effekt wieder umkehrt, wenn es um die Stundenreichweiten geht.

Zusammengefasst: Es gibt mehr Leute, die halbwegs regelmäßig SWR3 hören, solche, die es mit der Antenne treiben; dafür ist die Wahrscheinlichkeit dass man, wenn man auf ein zufälliges bundesrepublikanisches Radio trifft, höher, dass es gerade die Antenne überträgt, als dass es dies mit SWR3 macht.

Das alles steht allerdings natürlich unter dem Vorbehalt, dass die Zahlen die tatsächliche Reichweite darstellen. Das kann man auch ganz einfach bezweifeln.
 
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Bevor ich es mit der Antenne treibe, höre ich weiter brav SWR3 :D

Interessant, was RPR1 zu ihrem ach so tollen Erfolg in RLP sagen:

Zitat: „Wieder ist es uns mit RPR1. gelungen, das beliebteste und reichweitenstärkste Programm für Rheinland-Pfalz zu machen, trotz der unverantwortlichen Verschwendung von Gebührengeldern durch den SWR für Marketing-Exzesse. Letztlich entscheiden sich die Hörer für Programmqualität und Regionalität, nicht aber für Werbeplakatorgien der öffentlich-rechtlichen Sender.“...Blabla...

Noch 3500 Hörer in RLP mehr, dann hat der SWR die auch in "ihrem eigenen" Sendegebiet in der Tasche.

Wird Zeit, dass ich mal bei der nächsten MA befragt werde. Würde mal wissen, wie repräsentativ diese MA ist?

Naja, soll RPR sülzen was sie wollen, SWR3 bleibt Nr.1 in Deutschland, Punkt.
 

Zwerg#8

Benutzer
AW: Media-Analyse 2008 Radio II: Reaktionen und Meinungen

Anders denken macht schlau, Tweety. Die Tatsache, dass man diese Zielgruppe abfragt, könnte einen viel einfacheren Grund haben, natürlich aber einen wirtschaftlichen, sonst würde man in diese Abfrage und Auswertung nicht zusätzliches Geld investieren. In der neuen, jüngeren Altersgruppe steigt, wie man seit einigen Jahren ja schon hört, die verfügbare Menge an Geld. Das macht sie für die Werbewirtschaft interessant, also will sie darüber Daten haben.

So ist das, obwohl man damit ja nur an das "Taschengeld" dieser Zielgruppe rankommt. Ein paar Milliarden werden es aber schon sein, die es hier zu verteilen gibt. Die §beschränkte Geschäftsfähigkeit§ verhindert zum Glück Schlimmeres...

vg Zwerg#8
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben