OK Radio Hamburg


Weiß jemand vom Euch, was mit Thomas Bräuer nach dem Ende von OK-Radio passiert ist? Bei OK hat er damals u.a. die Morningshow moderiert. Ich erinnere mich daran, dass er 1995 kurz bei Hamburg 1 tätig war. Aber was macht er heute?

Gesendet von meinem Pixel 2 XL mit Tapatalk
 
Heute vor genau 30 Jahren ging auf 95.0 UKW das erste mal OK Radio on air!!

Die ersten Jahre als Rocksender habe ich nicht erlebt. Erst nachdem Radio Hamburg Ende 1990 die American Top 40 mit Shadoe Stevens nicht mehr sendete und Anfang 1991 OK Radio quasi nahtlos übernahm, reiste ich im August 1991 nach HH um mal die 95,0 hören zu können.
Südlich von Hannover war der Empfang der 103,6 ja bis Mitte 1990/ Sendestart 103,8 möglich. Die 95,0 mit 100 Watt ging zu 99,9% leider nicht. Was im August sofort auffiel, waren die coolen Jingles von OK RAdio, die voll im amerikanischen Stil die Show nochmal aufwerteten. Es gab auch keine Nachrichten in den 4 Stunden und recht wenig Werbung. Fortan war ich bis 1995 sicher 20-30 mal am Wochenende in Hamburg in der Jugendherberge an der Horner Rennbahn und hab mitgeschnitten. Als contemporary Hitradio mit viel Black Music passte der Sender in der weltoffnenen Millionenstadt so perfekt in die damalige Zeit.

Unerreichbar gut bis heute bleiben die unzähligen Jingles von John B Welsh und Steve Mayor in Erinnerung. Allein deswegen war es jede Reise wert . Heute macht sich kein einziger Sender mehr die Mühe so viele kreative Jingles zu produzieren. Aber auch die vielen US syndicated shows (American Top 40, American Dance Traxx und Scott Shannon´s top 30) bleiben aüßerst positiv in Erinnerung. Sowas gab es in der Fülle sonst nur beim American Forces Radio zu hören. Auch sehr positiv erwähnenswert war die Hörerbindung die absolut erwünscht war: z.B Samstag Abend im Saturday nite hot mix einfach ab zur Spaldingstrasse 218 und Marek & Co bei der Arbeit zuschauen und die neusten Traxx im coolen mix hören - zu abendlicher Stunde waren die Büroräume der anderen Etagen ja menschenleer - da konnte bei OK mal so richtig aufgedreht werden, wenn nicht gerade on air moderiert wurde ( mp3).

Auf laut.FM gibt es seit einiger Zeit wieder OK hit 95 mit Musik aus der Zeit (1988-1995). Schade das nicht wenigstens die alten Jingles dort gespielt werden dürfen, denn ohne Moderation und Jingles fehlt dann doch das Salz in der Suppe, was Radio erst gut machen kann. Wer trotzdem rein hören will, kann die Jingles als aufwertendes Material nutzen oder bei Mixcloud vorbeischauen, um nochmal das Original zu hören - auch 30 Jahre später macht es doch immer noch Spass, sich an die gute alte Zeit zu erinnern, als Radio mit viel Engagement und ohne "von der Stange zu klingen", gemacht wurde.

https://laut.fm/ok-radio

https://www.mixcloud.com/HIT95/

http://radiovibrations.com/1980s/
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
hey Johnny, soll das ein Teaser sein? Wenn ja, dann aber ein schlechter. Wenigstens einen direkten Link auf die Sendung hättest du liefern können.

An OK-Radio HH war das beste, der echte Dieter mit seinem Brother Louie Instrumental, die regionalen Beiträge und die Veranstaltungshinweise z. B. im Schmidt Theater auf der Reeperbahn. Auch unvergessen bleibt die U.S. Station Voice John B. Wells-
https://danceradio.nl/dr-sweeper-de...t.jocelyn.brown-black.skin.blue.eyed.boys.mp3
 
Zuletzt bearbeitet:
Nein, das ist kein Teaser. Habe die Sendung selbst noch nie gehört. Ich habe nur aus Interesse gefragt, weil Ollie damals bei OK zu den ersten Moderatoren gehörte und auch bis zum Ende von OK viele verschiedene Sendungen, u.a. auch die Top 20 moderiert hat.
 
@Johnny
Weiß du denn wann genau seine Sendung laufen soll (Tag + Uhrzeit) ?
Auf der hp von HH Zwei werden nämlich keine Sendungen / Sendeschema aufgelistet, nur die Moderatoren gibts dort zu sehen, und da ist Ollie Weihberg bereits aufgeführt.
 
Hat sich erledigt. Ich habe gerade im Sender angerufen, da sagte man mir, das Ollie am Samstag von 19 Uhr - 21 Uhr sendet. Am Sonntag von 18 Uhr - 20 Uhr, da bleibt aber abzuwarten, ob es am Sonntag die Wiederholung vom Samstag ist. Wenn das so sein sollte, dann wäre das dass 1. mal, das es bei HH Zwei VT gibt, denn bisher war immer wirklich alles Live (außer nach der letzten Sendung, i.d.R. ab 20 Uhr), da dudelt dann die HDD.
 
Ich find's cool. Endlich wieder eine vertraute Stimme aus Hit95-Zeiten. Allerdings habe ich so den Eindruck, die Sendung kommt "vom Band." Beweis war im Herbst der Flashback ins Jahr 1985, wo es einen Hänger gab. Der Hänger wurde dann am Sonntag wiederholt. Bei einer Livesendung hätte man doch sicher eingegriffen, oder?
Dennoch: für mich als 80er Freak ist das Pflichtprogramm, und die Charts ab 1986 werden mitgeschrieben und im PC archiviert (in dem Jahr begannen für mich die jugendlichen Highlights wie erste Liebe, eigenes Zimmer etc.)
 
Jetzt wollte ich gerade mal bei HH Zwei und Ollies 80s Chart reinhören - aber da hab ich mir wohl leider den falschen Termin rausgesucht - im Advent scheint es an den Wochenenden nur noch Weihnachtsmusik am Wochenende zu geben und kein reguläres Programm:eek: - das würde bedeuten erst im Januar gäbe es wieder die deutschen Charts von vor 32 Jahren?! Weiß jemand mehr, der den Sender regelmäßig vor Ort hören kann?!!
 
Geht munter weiter mit uns Ollie. Anfang des Jahres war der Januar 1989 dran, dann ging es wieder los mit 1980. Morgen ist der Februar 1983 dran.
Ollie, mach weiter. Du verbreitest bestes OK-Radio-Feeling. "Hamburgs Hit95" lebt so indirekt weiter.
 
Hab heute mal wieder auf die Facebook Seite von HH Hit 95 geschaut - am 1.02.2019 soll bei Discollection radio eine Spezailsendung mit Tom Yamaoka, Gerd Bischoff etc gelaufen sein. hat die zufälliig wer gehört und aufgenommen??! Es liefen wohl dei Dance Charts vom 17.04.1992. Der Eintag auf Facebook war vom 30.01 um 3.11h. Wenn die Sendung am 1.02.2019 lief haben wohl leider nur eine Handvoll das rechtzeitig gelesen...:rolleyes:
 
Wichtig ist doch ganz klar die vertraute Stimme, die ich von 1993 noch kannte.
Dank Ollie Weiberg fand ich seinerzeit eins meiner Lieblingslieder des Jahres 1993: "Because the Night" von Co.Ro feat. Taleesa (anfangs Tarlisa) - das habe ich bis heute nicht vergessen.

@ Ollie: eine Freundin in Schwarzenbek konnte ich dazu animieren, ebenfalls Deine Hitparade auf HH ZWEI einzuschalten. Sie kriegt HH ZWEI über einen Digi-Receiver. Ihr Fazit zu Deiner Sendung: "Saugeil."
 
fantastisch @Radiokid71 danke für die Promotion 👍🏼 bitte weitermachen! „Saugeil“ ist genau, was ich erreichen wollte, yeah! Spezialsendungen sind ja nicht gerade an der Tagesordnung heute. Deshalb bin ich HH2 echt dankbar, dass ich meine kleine, feine Chartshow auf „meiner 95.0 Mhz“ machen kann. Ich hab‘ riesigen Spaß 🕺🏼please stay tuned!
 
oh je, so sorry, Radiokid71, hab Deine Frage gerade gesehen 😱😤 tut mir leid! Inzwischen hast Du ja vielleicht mitbekommen, dass es auch am OsterWE die Sendung gab. Genau, es ging um 1984 und „Big in Japan“ war Nummer 1, echt kultig 🍱 Gruß, Ollie
 
Hallo,

ich kannte OK Radio nicht, weil ich nie in Hamburg war. Habe mich aber mal auf hit95.de umgeschaut und bei den Jingles vier Demos von TM Century gefunden. Ich finde sämtlichJingles aus den 80er und 90er Jahren besser als die, die heute laufen. Weiß jemand von Euch ob es damals eine Demo CD gab und ob da noch Demos von anderen deutschen Produktionen drauf waren? Ich bin ohnehin extrem an Demos aus dieser Zeit interessiert. Sehr viel englisches Material habe ich schon, aber vieles fehlt mir auch noch.

Viele Grüße

Ronny
 
Hi Ronny. Wenn Du wissen willst, wie OK einst klang, dann schalte die bereits erwähnten "80er Charts" mit Ollie Weiberg ein. Der Mann moderiert wie einst in den frühen 90ern bei "Hamburgs Hit 95 - OK-Radio", dessen Stationvoice er auch war, neben dem leider verstorbenen Steve Mayor.
Von dem Sender konnten sich so einige eine Scheibe abschneiden, er brachte viele "große Stationen" ins Schwitzen, sogar den NDR, dem dann nichts Fieseres und Hinterhältiges einfiel, mit N-Joy auf Konfrontationskurs zu gehen :mad::thumbsdown:.

@ Ollie: ich habe mir mal erlaubt, weiter Werbung für Dich zu machen:
https://www.radioforen.de/index.php?threads/chart-shows-und-hoererhitparaden-im-radio.43547/page-2
Aha, kommt gut an: ich kriege schon einige "Gefällt mir"-Meldungen :):D.

Wird es denn mal Autogrammkarten bei HH ZWEI von Dir geben?
Gruß von Deinem Fan Radiokid71.
 
Zuletzt bearbeitet:
Es war der größte Fehler, ohne echte Not damals das OK-Format aufzugeben aus purer Angst vor N-Joy (die ja bis heute werbefrei sind, haha). So hat man Radio Hamburg das Feld alleine überlassen und seither hat in der Hansestadt keiner mehr daneben einen Fuß auf den Boden bekommen. OK könnte auch heute Kopf an Kopf mit RHH senden...
 
@ Ollie: Wird es denn mal Autogrammkarten bei HH ZWEI von Dir geben?
Gruß von Deinem Fan Radiokid71.
@Radiokid71 ich kann's kaum glauben, aber es sieht tatsächlich so aus, als habe ich demnächst wieder Autogrammkarten. Der helle Wahnsinn!

Hammer, wie Du die Werbetrommel rührst! DANKESCHÖN! Bestimmt bist Du mit "Schuld" hieran! Tolle Motivation für das ganze Team!
 
Was ich längst in diesem Fred hätte schreiben wollen, es aber immer wieder vergessen hatte, ist, das man bei so manchen Kommentaren denken könnte, das OK Radio der 1. Sender in HH war, der auf der 95,0 MHz sendete.

Dem ist aber nicht so, denn als RHH an Silvester 1986 startete, sendeten sie als 1. (Privat) Sender in HH auf der 95,0 MHz mit 100 Watt. 1987 startete Radio 107 (ab 1992 wurde daraus Alster Radio, was heute die Rock Antenne HH ist).

Als im März 1988 dann OK Radio starten wollte, hatte man angeblich keine weitere Frequenz für OK Radio. Also mußte man sich was überlegen. Das Ergebnis war, das sich RHH Ende 1987 oder Anfang 1988 beim NDR in Moorfleet auf der 103,6 MHz einmieten mußte (oder wollte ?), was im Nachhinein wohl das beste gewesen ist, was RHH passieren konnte. Denn wenn RHH noch heute auf der 95,0 MHz senden würden, dann wären sie wahrscheinlich nicht der erfolgreichste / meist gehörter Stadtsender in DE geworden, sondern da rum krebsen wie z.b. Energy HH oder HH Zwei.
Denn es ist ist schon ein gewaltiger Unterschied, ob man nur mit 100 Watt oder mit 80 KW senden kann und somit ein zig mal größeres Sendegebiet = mehr Hörer = mehr Knete in der Kasse hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Holzohr
Es war nicht nur die Frequenz.
  • RHH hat von Anfang an ein Mainstreamprogramm gemacht. Das kam an, viele Hamburger RSH-Hörer wechselten ganz schnell zu dem Heimatstadtsender. Ganz ehrlich, ein Hamburger hört auch kein Schweinezüchter Radio.
  • Radio 107 wollte vieles, aber es wollte kein Meanstreamradio sein. Man hatte einen elitären Ansatz. Gut für die Macher, aber es sprach nur einen kleinen Teil der Hörer an. Vom Start ab war man die deutliche Nummer zwei bei viel zu hohen Kosten.
  • OK-Radio, das war bis zur Umformatierung auf CHR, eher eine Mischung aus linken Missionsfunk, grauenvoll schlecht gefahrenen Sendungen und einigen Lichtblicken. Der Sender sendete an jeder relevanten Zielgruppe konsequent vorbei, denn er wollte nicht kommerziell sein.
  • Interessant ist der Unterschied zu München. So marktbeherrschend war nie ein Münchner Sender.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben