Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo zusammen...da ich gerade eine samstägliche "Morningshow" höre, die sich sehr von der "normalen" unter der Woche unterscheidet frage ich mich gerade: [siehe oben]
Freue mich auf rege Diskussion...

*G*
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
#2
AW: Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?

Wie wäre es mal mit ein bisschen Modern Black Gospel Musik?! :D
Aber mal im Ernst, es gibt aus diesem Bereich tolle Titel, die so manche R&B- /HipHop- Produktionen in den Schatten stellen.
 
#4
AW: Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?

Die beste Samstag-Morning-Show war "The Saturday Show" auf BFBS mit David Lamb oder John Hedges, und die "Great North Rhine West Faillure" mit Peter McDonagh und "English Speaking Dieter Gripp", ebenfalls BFBS
 
#5
AW: Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?

Die Frage war ja nicht, "was die beste samstägliche Morningshow war" sondern "WIE eine samstägliche Morningshow sein sollte".

Ich finde, sie sollte auf jeden Fall deutlich Musik enthalten als die Versionen unter der Woche, man sollte da keinen Stress mit alle 15 Minuten Wetter & Verkehr machen und auch die News reichen einmal pro Stunde. Aber die wichtigen Wochenend-Infos dürfen nicht fehlen
- für Familien Verantaltungstipps, denn 48 Stunden nur mit den Kindern zuhause hocken is auch nicht das Wahre
- die Themen der Woche evtl. als Comedy aufbereitet.
 
#6
AW: Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?

Ich bin schon froh, dass dieser "Best of..."-Wahn am Samstag vormittag zu Ende ist, wo wirklich jeder Sender sechs Studen lang das Lustigste, Witzigste und Schrägste aus fünf Tagen Morgenshow wiederholt hat. Es gibt allerdings Unverbesserliche, die dabei bleiben: 95.5 Charivari beispielsweise.
 
#7
AW: Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?

Davon ausgehend, dass viele Millionen Bundesbürger auch am Samstag ganz normal arbeiten gehen, kann die Antwort auf die Frage nur lauten : Sie muss genauso aussehen (sich genauso anhören) wie die Morningshow unter der Woche. Eine zusammengeschnippelte Frühsendung, die nur aus Fitzelchen der anderen Sendungen besteht, ist keine Aushängeschild des Senders, sondern zeigt die Armut des jeweiligen Programmes.
 
#9
AW: Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?

Zitat von WAZmann:
Eine zusammengeschnippelte Frühsendung, die nur aus Fitzelchen der anderen Sendungen besteht, ist keine Aushängeschild des Senders, sondern zeigt die Armut des jeweiligen Programmes.
Zitat von Dandyshore:
Das, lieber WAZmann, sehe ich anders - völlig anders.
Tatsächlich?
Zitat von Dandyshore:
Ich bin schon froh, dass dieser "Best of..."-Wahn am Samstag vormittag zu Ende ist, wo wirklich jeder Sender sechs Studen lang das Lustigste, Witzigste und Schrägste aus fünf Tagen Morgenshow wiederholt hat.
 
#10
AW: Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?

Zitat von flo_am_abend:
Die Frage war ja nicht, "was die beste samstägliche Morningshow war" sondern "WIE eine samstägliche Morningshow sein sollte".
Okay, Missverständnis meinerseits. Sie sollte auf jeden Fall abwechslungstreich sein und vom üblichen Schema auch mal ein bisschen abweichen. Es sollten nicht nur die Top40-Hits gespielt werden, sondern auch ruhig mal ein paar ausgefallene Sachen. Auf keinen Fall sollte sie eine "Best Of Morningshow" sein.
Mein Filius (16 Jahre alt) macht im Bürgerfunk Bremerhaven (www.ok-bremerhaven.de) eine Samstagmorgenshow von 8 bis 10. Die höre ich eigentlich sehr gerne, obwohl ich seinen Musikgeschmack (Bushido und anderen Hip Hop) nicht gerade teile. Aber er bemüht sich um Abwechslung. Ist ja nur 'ne Amateursendung - aber Papa ist stolz dafür auf ihn! :)
 
#12
AW: Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?

Zitat von Steinberg:
um auf die Eingangsfrage zu antworten: in erster Linie billig.
Dazu 2 Fragen:
1. Wird Samstag in der MA nicht abgefragt?
2. Wenn doch, sind die Quoten am Sa/So sooo gering, dass das Wochende vorproduziert laufen kann/läuft bzw. keinerlei Personal in den (privaten) Funkhäusern rumspringt?!
 
#13
AW: Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?

Zu Frage 1: So exakt weiss ich gar nicht Bescheid über die Messungen. Ich meine aber ganz Hörer-orientiert, dass der Samstag-Morgen keine allzu große Bedeutung spielt - ganz im Gegensatz zum darauf folgenden Vormittag, den einfach ungleich mehr Menschen hören und der eine - meiner Meinung nach - deutlich wichtigere Rolle einnimmt.
Selten wirst du von daher die klassische "Morning-Show" an einem Samstag hören (zumindest nicht im Zeitraum 6-9).

Zu 2: ich versteh die Frage nicht ganz, habe aber noch nie ein komplett vorproduziertes Wochenende erlebt - das, was hier so oft geschmäht wird (Voicetracking etc) findet zumeist in der nacht statt.
 
#14
AW: Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?

Der Samstag wird natürlich in der MA ausgewiesen. Auch hier zählen die Stunden 6 bis 18 Uhr.
Allgemein gilt der Samstag aber als gefährliches Pflaster in der MA, weil hier die Hörgewohnheiten nicht so gut vom Sender eingeschätzt werden können wie unter der Woche. Daher entsteht bei vielen Sendern in den "Samstagsquoten" bei der einen MA mal ein Hoch, die darauffolgenende MA fällt aber für den Samstag schon mies aus, trotzdem es womöglich keine Änderungen im Programm gab.

Die meisten Sender besetzen als "Samstag Morgenshow" auch die Sendestrecke 6 bis 12 Uhr bzw. 8 bis 12 Uhr... so hat man die Spätaufsteher mit im Sack.

Wieso sollte jemand Samstag Vormittag voicetracken? Ist eine Sendeschiene wie jede andere. Macht kaum jemand - schlechtes Beispiel dafür sind die Stationen, die Koschwitz abfeuern.

Die Best-Of-Geschichten find ich auch nicht gut - wieso nochmal senden, was der Hörer evtl. schon gehört hat. Wenn man so rangeht, könnte man ja die Gags vom Morgen auch Mittags nochmal bringen...
 
#15
AW: Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?

Zitat von flo_am_abend:
Die Best-Of-Geschichten find ich auch nicht gut - wieso nochmal senden, was der Hörer evtl. schon gehört hat. Wenn man so rangeht, könnte man ja die Gags vom Morgen auch Mittags nochmal bringen...
Es gibt Sender die machen das so!
 
#16
AW: Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?

Zitat von Steinberg:
Zu 2: ich versteh die Frage nicht ganz, habe aber noch nie ein komplett vorproduziertes Wochenende erlebt - das, was hier so oft geschmäht wird (Voicetracking etc) findet zumeist in der nacht statt.
Gut die "Morning-Show" am Samstag machen viele mittlerweile Live, aber es gibt da durchaus einige Stationen, bei denen Samstag-Mittag ab 12 Uhr der Automat durchläuft bis Montag-früh (Nachrichten immerhin noch Live...)...
Von daher, bin ich etwas verwundert. Wie sind denn die Werbekunden aufs Wochende zu sprechen?
 
#17
AW: Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?

Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?
meine Antwort: Genau so wie es derzeit auf sunshine-live gehandhabt wird, wobei die Sendung am Samstagvormittag hier nicht "die Samstag-Morningshow" heisst, sondern schlicht und einfach "sunshine live classics" und von 8:00 - 12:00 Uhr geht.
Schwerpunkt: Musik, mindestens älter als 2 Jahre, gerne noch ältere Sachen (90er), sehr viel Musik von der Schallplatte. :)

Es ist jeden Samstag ein anderer Mod. am Mikrofon, so das hier auch gewährleistet ist, das nicht jedes Mal die gleiche Musik gespielt wird. Einfach nur geil und erinnert mich auch wehmütig an N-Joy-Radio wie es früher war als es noch so hieß, wie ich es eben genannt habe.

mfG: Felix II
 
#19
AW: Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?

Na ja, man wird ja sozusagen ins Wochenende begrüßt. Und das sollte nicht so hektisch vonstatten gehen wie morgens an einem normalen Werktag, sondern eher sanft (Musik+Moderation).
Eine leicht verträgliche Aufarbeitung der Nachrichten der Woche wäre nett für die Menschen, die vielleicht nicht alles mitbekommen haben, durchmischt mit sanften Comedy-Elementen (nicht so nach dem Hau-Drauf-Stil). Wichtig: eine andere Stimme. Der Hörer will sich ja im Wochenende sehen, wo nichts ist wie im Alltag.

Gruß Mungo
(der übrigens Samstag häufig arbeitet ...)
 
#20
AW: Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?

Diejenigen, die So den Automaten anschmeißen, haben teilweise montags ein großes Problem: Schlechte Zahlen, weil viele am So den Automaten wegezappt haben und am Montag beim anderen Programm hängen bleiben, das sie auch am So mit lebenden Mods unterhält.
 
#21
AW: Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?

Selten wirst du von daher die klassische "Morning-Show" an einem Samstag hören (zumindest nicht im Zeitraum 6-9).
Naja, bei Bayern 3 heißt es Montags-Freitags und (sogar) Sonntags von 5.00-9.00, Samstags von 5.00-8.00 "Die Morning Show" :rolleyes:
 
#22
AW: Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?

Zitat von Maschi:
Naja, bei Bayern 3 heißt es Montags-Freitags und (sogar) Sonntags von 5.00-9.00, Samstags von 5.00-8.00 "Die Morning Show" :rolleyes:
Eben. Und bei radio eins heißt es täglich, auch feiertags, ab 5 Uhr "Der schöne Morgen", montags bis freitags für fünf Stunden mit Doppelmoderation (Stefan Rupp und Christoph Azone oder Tom Böttcher und Steffen Hallaschka) bis 10 Uhr und am Wochenenden oder Feiertagen mit einem/einer ModeratorIn (meist Frauke Oppenberg, sonst auch Tom Böttcher, Stefan Rupp oder Anja Goerz) bis 9 Uhr. Dabei sind Inhalte bzw. Rubrken aus den Werktagen auch mit dabei, aber nicht ganz so stark. Ich find das gut.
 
#24
AW: Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?

Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?
Ich brauche weder Samstags noch jeden anderen Tag in der Woche eine Morgenshow, wo ja alle ach so lustig sind und es -hui, achtung- alle zehn Minuten Wochenende ist. Weniger ist manchmal viiieeel mehr.

Im übrigen bevorzuge ich es am Wochenende auszuschlafen.;)
 
#25
AW: Wie sollte eine samstägliche "Morningshow" sein?

Zitat von Maschi:
Naja, bei Bayern 3 heißt es Montags-Freitags und (sogar) Sonntags von 5.00-9.00, Samstags von 5.00-8.00 "Die Morning Show" :rolleyes:
Jahaaa, vom Namen her bestimmt - aber ist da auch das ganz normale Stammpersonal der Werktage vertreten?? Mit allen Elementen einer Werktags-Sendung? WEnn ja, wäre es zumindest sehr unüblich.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben