80s80s Mecklenburg-Vorpommern gestartet


s.matze

Benutzer
Mal ein Lob: Heute fr├╝h lief "There is a light that never goes out" von den Schmidts ­čśü

Und kann es sein, dass jetzt auch morgens (vor 10 Uhr) manchmal Maxis gespielt werden?
 

Decrypter

Benutzer
Im Gegensatz zur Ostseewelle, konnte man bei AntenneMV ├Ąhm 8080s nichts ├╝ber die Wahl erfahren, oder ich habe es ├╝berh├Ârt, als ich mal reingeh├Ârt hatte.
80s80s ist Regiocast. Wer (oder was) arbeitet bei denen abends und am WE ? Zu 99% ist das doch die Festplatte. Wie h├Ątten sie denn die Ergebnisse schon im voraus auf die Festplatte bringen sollen ?
Ein Live Programm aus dem Anlass w├Ąre f├╝r die Handvoll H├Ârer doch ein Irrsinns Aufwand gewesen....
 

s.matze

Benutzer
Ein Live Programm aus dem Anlass w├Ąre f├╝r die Handvoll H├Ârer doch ein Irrsinns Aufwand gewesen....

Aber RSH hat doch ein Wahlspezial gemacht!? Von 17 bis 22 Uhr und angeblich sogar live, wie im Beitrag mit der Nummer #3.428 im RSH-Thema zu lesen war. Dabei ging es dort ja nur um die Bundestagswahl.

Nebenan in MV wurde ja gleichzeitig auch noch der neue Landtag gew├Ąhlt und es fanden mehrere B├╝rgermeisterwahlen (mit teilweise sehr ├╝berraschendem Ausgang) statt. Also wenn man in SH so etwas macht, dann soll man das doch wohl im Nachbarbundesland erst recht erwarten k├Ânnen -immerhin wurden dort die Weichen f├╝r die kommenden 5 Jahre (und somit Werftenrettung Nr. 5, 6, 7, 8 und 9 ) gestellt.

Die Ergebnisse k├Ânnen sie aus dem Ticker vorlesen, was ist denn daran Aufwand? Also wenn f├╝r einen Privatsender schon eine Live-Moderation zu einer Wahl, wo ich alle Ergebnisse sekundengetreu im Netz finde, ein "Irrsinns-Aufwand" ist, dann sollen sie es doch besser gleich bleiben lassen und die Lizenz zur├╝ckgeben und damit den Weg frei machen f├╝r eine Neuausschreibung.

Dann k├Ânnen sich Leute bewerben, die es besser k├Ânnen und die Bock auf regionales Liveradio haben.

Zu seinen Anfangszeiten hat Antenne MV aber mit deutlich weniger technischen M├Âglichkeiten sehr, sehr gute Live-Sondersendungen zu Wahlen gemacht. Mit Interviews und Reportern vor Ort, die die Stimmung der Bev├Âlkerung eingefangen haben. Und damals musste man sich die Infos ├╝ber BTX, Fax und von den Reportern in den Au├čenstudios ├╝ber Festnetz-Telefonleitung holen! Es gab kein Internet, wo alle Infos f├╝r jeden einzelnen Wahlkreis verf├╝gbar waren. Und die Telefonleitungen der Post waren hoffnungslos ├╝berlastet, weil ja auch alle Zeitungen so verfahren mussten.

Wie kann man bei einer Live-Sendung zu einer Wahl, wo man nur die Ergebnisse vortragen muss, von einem "Irrsinns-Aufwand" sprechen? Das kann ich einfach nicht begreifen und ist offenbar das Ergebnis einer mehr als d├╝nnen, stetig reduzierten Personaldecke.
Wenn dann wirklich mal etwas Unvorhergesehenes passiert, wie k├╝rzlich diese Windrose an der Kiel_linie, senden die dann nur einen Messton wegen dem "Aufwand"?

├ťbrigens hat niemand die Regiocast gezwungen, nachdem sie selber das Ende ihres einstigen Flaggschiffs Antenne MV verk├╝ndet hatten, weiterhin so ein Billigradio mit Sparprogramm zu machen. Die h├Ątten die Frequenzen abschalten und an die Landesmedienanstalt zur├╝ckgeben sollen.

Selbst das neue AIDA-Radio w├Ąre wohl ein gr├Â├čerer Mehrwert f├╝r die H├Ârer im Land gewesen - und dank Callcenter in Rostock und Kreuzfahrt-Hafen im Land mit mehr Regionalbezug als dieser 80er-Walkman.

Und dass die nur "eine Handvoll H├Ârer" haben, daran sind die selber Schuld. Wer ein Programm seit 1999 so konstant und erfolgreich gegen die Wand f├Ąhrt - die Gr├╝nde und Ursachen daf├╝r wurden hier schon genug durchgekaut.

Von einem privaten Landesprogramm erwarten die H├Ârer zurecht aktuelle Informationen aus dem Land. Und keinen MV-Reporter der in Kiel, Berlin, Leipzig oder sonstwo sitzt und seine Schnipsel einspricht!
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Und das ist wiederum eigene Schuld der RC, die seit ihrem Einstieg bei AMV und insbesondere mit der ├ťbernahme der Mehrheit 2009 (52 Prozent, vorher 11 Prozent - das war auch die "Hitradio Antenne Mecklenburg-Vorpommern"-Zeit) den Sender konsequent und sehr erfolgreich heruntergewirtschaftet hat!


Also sich jetzt hinzustellen und damit zu rechtfertigen, dass es sich "f├╝r die paar H├Ârer" nicht lohnt, obwohl man selber den H├Ârerschwund seit mehr als zehn Jahren sehr genau mitverfolgt und vor allem selbst verantwortet hat, ist reichlich vermessen.

Man k├Ânnte auch sagen: Das Engagement der RC ist in MV gescheitert, dieses Unternehmen sollte sich aus dem dortigen Markt zur├╝ckziehen, um der Frequenzkette nicht noch weiteren Schaden zuzuf├╝gen.

Es ist nicht davon auszugehen, dass sich die Einschaltquoten angesichts des zu Pfingsten erfolgten neuerlichen Kahlschlags im Programm jemals erholen - es sei denn, man rechnet die DAB-H├Ârer aus ganz Deutschland dazu!
 
Zuletzt bearbeitet:

antonia-123

Benutzer
Deutsches Radio schafft sich ab, der Beweis wurde geliefert.
├ťbrigens wollte 80s80s ein Musiksender sein, so ist alles erkl├Ąrbar. Wenn da 3 Personen im Remmdengdeng-Trabbi sa├čen und verzweifelt an der M├╝ritz nach den Wahl-Ergebnissen suchten ... man wird es entschuldigen k├Ânnen. Bislang ist 80s80s die einzige Wohltat auf dem BM2 angesichts des Rests. (ABY ausgenommen)
 

Dr.DAB

Benutzer
Heute morgen bei Peter Illmann das erste Mal die Rubrik 80s Neo geh├Ârt. K├╝nstler von damals mit neuen Sachen von heute. Sorry, aber was soll so ein Quatsch! Ich will die Musik der 80er, so wie es auf der Verpackung drauf steht und nichts von heute. Sind die Musikarchive von 80s80s schon aufgebraucht? Ich kann gerne aushelfen, denn es gab damals viel mehr als Depeche Mode, Madonna, Billy Idol, Wham etc. Nebenbei, Peter Illmann war damals und ist heute langweilig. Ich mag ihn einfach nicht zuh├Âren, dann lieber nur Festplatte abspielen. ­čśĆ
 

s.matze

Benutzer
Gerade mal wieder eingeschaltet: Tom Petty - Won't back down. Heroisch angek├╝ndigt. F├╝r sowas brauche ich keinen Themenkanal oder Spezialsendung. Das kann ich auch ├╝berall sonst h├Âren. Mit etwas gl├╝ck erwischt man sogar einen Sender, der "into the great white open" oder "Free falling" spielt. :cool:
 

Radiofreak11

Benutzer
80s 80s ist gar nicht mal so schlecht., wenn mir auch Nostalgie im 2. BM mit am allerbesten gef├Ąllt. Allein diese dollen Jingles und die gelungene Zusammenstellung, in der halt auch mal 90er Songs kommen, die man eben bei 80s 80s vergeblich sucht. Daf├╝r hat 80s 80s mit George Z. aber einen sehr guten Moderator an Bord dem ich gerne zuh├Âre.
 

radiopfleger

Benutzer
80s80s ist auch nicht so schlecht, sie sollten aber trotzdem mehr Titel ins Tagesprogramm aufnehmen. Es gab doch damals schon die ├ärzte, Tote Hosen, Kunze, BAP und andere coole K├╝nstler. Und warum nicht auch mal ein Ost Rock Titel mit ins Programm nehmen. Das w├╝rden man im MV sicher auch positiv finden. Die richtige Mischung aus allem was damals so angesagt war, w├Ąre eben ganz cool.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
gar nicht mal so schlecht
Antenne MV war in den Augen vieler auch "gar nicht mal so schlecht".
Wurzeln, Farne und Moose schmecken auch gar nicht mal so schlecht.


F├╝r ein Unternehmen, das ein Massen-Produkt anbietet, ist es ein Offenbarungseid, wenn die Kunden dieses Produkt "gar nicht mal so schlecht" finden. Das ist Note 3 minus.

Die Coca Cola-LIFE fanden damals auch einige "gar nicht mal so schlecht". Deshalb ist sie auch wieder sang- und klanglos verschwunden.

"gar nicht mal so schlecht" bedeutet: "nicht wirklich gut".
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich w├╝rde sagen, dass mehrere Moderatoren bei 80s80s und 90s90s zu h├Âren sind. Es erschlie├čt sich mir sowieso nicht warum man nicht 80s90s daraus gemacht hat. Es sind zwei fast identische Programme (Stationvoice etc.)
 

s.matze

Benutzer
Immer dieser ├╝bertriebene Anspruch.
Wenn die Erwartung, dass ein landesweites Regionalprogramm
-aus dem Land f├╝r das Land sendet
-live sendet
-eine Fr├╝hsendung mit echten Leuten aus dem Sendegebiet bietet, oder die wenigstens das Sendegebiet kennen
-rund um die Uhr Vollprogramm mit eignen Nachrichten aus einer eigenen Redaktion im Land bringt
-eine eigene Musikredaktion vor Ort hat
-Regionalstudios oder zumindest regional geschaltete Nachrichten um halb bringt
-Berichte und Informationen aktuell und seri├Âs aufbereitet
-├╝ber Regionalsport berichtet
-bei Katastrophen, Unf├Ąllen, Schlechtwetter etc. zeitnah informiert
-mehr Inhalt bietet als "Das MV -Quiz"
-Ortsnamen richtig aussprechen kann

ein "├╝bertrieben hoher Anspr├║ch" ist, dann sollte man besser gleich einen Testton senden!

Das ist das Mindeste, was ich von einem landesweiten Privatsender, seinerzeit der erste im Land, erwarte!

Die Ostseewelle (sei die Musik dort, wie sie ist) bietet all das!
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolf445

Benutzer
Wenn die Erwartung, dass ein landesweites Regionalprogramm
-aus dem Land f├╝r das Land sendet
-live sendet
-eine Fr├╝hsendung mit echten Leuten aus dem Sendegebiet bietet, oder die wenigstens das Sendegebiet kennen
-rund um die Uhr Vollprogramm mit eignen Nachrichten aus einer eigenen Redaktion im Land bringt
-eine eigene Musikredaktion vor Ort hat
-Regionalstudios oder zumindest regional geschaltete Nachrichten um halb bringt
-Berichte und Informationen aktuell und seri├Âs aufbereitet
-├╝ber Regionalsport berichtet
-bei Katastrophen, Unf├Ąllen, Schlechtwetter etc. zeitnah informiert
-mehr Inhalt bietet als "Das MV -Quiz"
-Ortsnamen richtig aussprechen kann

ein "├╝bertrieben hoher Anspr├║ch" ist, dann sollte man besser gleich einen Testton senden!

Das ist das Mindeste, was ich von einem landesweiten Privatsender, seinerzeit der erste im Land, erwarte!

Die Ostseewelle (sei die Musik dort, wie sie ist) bietet all das!
...und etwas mehr Abwechslung in der Musik als immer nur Soulsister, Tina Turner und Pet Shop Boys. Vor allem, wie in diesem Thread schon mehrfach erw├Ąhnt, mehr deutsche Musik, nicht nur in diesem neuen Online-Kanal. Die m├╝ssen das genauso wie bei den Maxis machen, einfach mehr Deutsch ins Programm bringen
 

Sieber

Benutzer
Aber nicht Note 6. Also sollte es doch eigentlich noch ausreichend gut genug sein um sich zu tragen. Immer dieser ├╝bertriebene Anspruch.
F├╝r einen landesweiten (und 1. privater in M-V) UKW-Sender ist da mit so einem billigen peinlichem Webradio eher die Note 6 zu vergeben. Weil man sich selbst so abgeschossen hat. Von oben nach ganz tief unten.
 
Oben