Neues RTL-Radio für Luxemburg in englischer Sprache


s.matze

Gesperrter Benutzer
Super-Sache! Dass RTL durchaus gutes Radio machen kann, beweist z.B. auch der Ableger in Frankreich, der ja auch aus Luxemburg gesendet wird (nämlich auf Langewelle 234).
 

EMC

Benutzer
Zufällig gefunden: today.rtl.lu
Danke für die überraschende Entdeckung, lieber U87...
Die Playlist liest sich bisher ganz gut.
Ich habe es 'mal mit Hören ;) versucht, mangels mehr Gelegenheiten zwei Mal jeweils ungefähr eine halbe bis dreiviertel Stunde. Außerdem habe ich auf deren Homepage gesurft. So sieht also deren heutiger Sendeplan aus - Schedule:
06h00 - 10h00: The Sam Steen Show
10h00 - 12h00: Hours of Power - Non Stop Hits
12h00 - 14h00: The Lunchbox with Stephen Lowe
14h00 - 16h00: Hours of Power - Non Stop Hits
16h00 - 19h00: The Home Stretch with Melissa Dalton
19h00 - 06h00: Playlist through the Night
Quelle: https://today.rtl.lu/radio, dort kann man auf die unterschiedlichen Tage klicken, so daß man auch zur Übersicht an den Wochenend-Tagen mit abweichenden, teils lediglich eine Stunde dauernden Shows kommt.

Heute also bieten die Stunden von 6 bis 10 Uhr, von 12 bis 14 Uhr und von 16 bis 19 Uhr moderierten Inhalt. Die drei „presenter“ (Sam Steen Show morgens, Stephen Lowe mittags und Melissa Dalton am Abend) sind mir bis dato unbekannt. Lediglich über Sam Steen fand ich heraus, daß er zuvor bei Radio ARA war, einem eher kleineren Sender aus der Stadt Luxemburg. Vielleicht hatte ich ja Hoffnung, daß es noch ehemalige 208- oder RTL-Community 92,5 FM-Moderatoren gibt, die dort zu hören sind, aber einige sind ja eh leider zwischenzeitlich verstorben und der Einzige, der mir noch als aktiv bekannt ist, Benny Brown, ist weiterhin - seit seinem Weggehen von Radio Lëtzebuerg - beim relativ großen Radio 100,7 zu finden. Deren Homepage nach gibt es ihn jedoch nur noch einmal pro Woche zu hören und nicht mehr jeden Abend.

Zurück zum neuesten Radio-Projekt von RTL:
Schön ist zu hören, daß der legendäre RTL-Nachrichten-Opener auch dort zu hören ist, allerdings nicht gewohnt knackig beginnend, sondern seltsam „soft eingeblendet“, als ich ihn um 10:28 Uhr und 10:59 hörte. Danach folgen leider weder trockene Nachrichten noch eines der beiden vertrauten historischen „Schlagzeilen-Betten“, sondern es wird - aus meiner Sicht ziemlich sinnlos - eine weitere sich damit etwas beißende kurze Tonfolge abgespielt, um dann mit den eigentlichen Nachrichten - angenehm trocken - zu beginnen. Nach kurzem Nachdenken kam ich drauf, weshalb diese Töne mir nicht nur dissonant erscheinen, sondern auch unangenehm auffallen: das müßten die Werbe-Ankündigungs-Töne eines Senders sein, mit dem man im Großraum Hamburg in manchen Läden oder Lokalitäten leider zwangsbeschallt wird und den ich freiwillig einfach nicht hören mag: Radio Hamburg.
Anbei eine Hörprobe beginnend mit dem Ende eines Liedes und dem einsetzendenden Nachrichten-Jingle. Die Hörprobe endet mit einem wenig prägnanten, aber für mich absolut akzeptablen „from the heart of Luxembourg“-Jingle, der den Nachrichten folgt. (Ist das nach dem Nachrichten-Jingle wirklich der RHH-Werbe-Opener?)

Ein bißchen läßt mich grübeln, weshalb dieses Projekt nicht einfach „Radio Luxembourg“ heißt, sondern diesen etwas sperrigen Namen trägt. Aus deren Homepage lese ich heraus, daß unter diesen Namen dieses Internet-Projekt schon länger besteht und der Start eines Radio-Programms (unter gleichen Namen) wohl "nur" ein weiterer Schritt ist.

Ich hatte heute Vormittag eine dreiviertel Stunde die Gelegenheit die unmoderierte und lediglich von halbstündlichen Nachrichten unterbrochene Musikstrecke zu hören, die trotz des Namens "Hours of Power - Non Stop Hits" von aktuellen Charts weit entfernt, für mich angenehmen, teils progessiven Pop bot - seltsam fand ich nur einmal darin enthalten plötzlich Tom Jones mit „It’s not unusual“, also einem klassischen, fast schon „Dudel"-Oldie zu hören und danach ein reines Disco-Stück „Clap your hands“ von Kungs. Danach wurde wieder der vorige „Flow“ fortgesetzt...

Mittags habe ich etwas länger als eine halbe Stunde die The Lunchbox mit Stephen Lowe gehört bzw. auch gesehen - dank im Browser leicht anklickbarer Webcam. Nachrichten gab es um halb zwei, aber auch zum Ende der Show um 14 Uhr, also vermutlich immer halbstündlich? Ruhige Moderation ohne Jingles, ungewohnterweise aber auch 'mal im Lied (moderiert) und nicht immer nur davor oder danach. Etwas schmunzeln mußte ich, als er den lokalen Verkehrsservice mit den Worten anmoderierte (sinngemäß übersetzt): "was soll sich schon in den letzten 25 Minuten auf den Straßen geändert haben"? Mir fiel dann noch auf, daß das Wetter - bereits - einen Sponsor hat. Ansonsten ist mir weder in der unmoderierten Strecke noch im gehörten Teil der Show ein Werbespot oder irgend eine andere Art von Werbung oder Sponsoring bzw. Patronat aufgefallen.

Ach ja: Klang und Aussteuerung "sitzen" von Anfang an, nichts klingt verzerrt oder störte mich "sonstwie", was ja in letzter Zeit(?) auch nicht bei jedem Sendestart selbstverständlich war...

Schade ist, daß ich es verpaßt habe vor 19 Uhr heute Abend einzuschalten, um einen Teil einer anderen moderierten Show mir anzuhören.
Fest steht für mich, daß ich in nächster Zeit öfters versuche moderierte Sendungen (vor allem im 16 bis 19 Uhr-Slot oder am Wochenende) zu erwischen...

Weitere Infos sind hier zu finden:
 

Anhänge

  • 20220301-1059-RTLtoday.mp3
    1,4 MB · Aufrufe: 14

JB

RADIOSZENE
Mitarbeiter
Höre gerade seit 12 Uhr eine reine Talk-Stunde ohne einen einzigen Titel. Hat also relativ wenig mit Luxy 208 zu tun...
 

Dr.Znorko

Benutzer
Gutes Radio? Es mag der ersten Sendewoche geschuldet sein, aber das Programm ist technisch unsauber gefahren mit fehlenden oder abgehackten Übergängen. Wer programmiert die Sendeautomatik, eine Flasche Moselwein?

Früh- und Nachmittagsshow bestehen aus Moderator bzw. Moderatorin, die wohl vorher in der Luxemburger U-Bahn die Stationsnamen angesagt haben - völlig leidenschaftslos bis desinteressiert. Der Nachrichtensprecherin fehlt der "Biss". Sie hat das geilste Nachrichtenjingle der Welt und fällt danach sofort völlig vom Tisch - any idea what RTL means?

Über das Musikprogramm läßt sich wie immer streiten. Ich halte zeitweise kultivierten industriellen Lärm für merkwürdig; aber wir wissen ja, daß RTL glaubt, musikalisch das Maß der Dinge zu sein. Hi, Arno!

So, what's the point? Der Name "RTL Today Radio" ist an Sperrigkeit unschlagbar, das Logo langweilig, die Musik hörsturztauglich, die Sprecher überwiegend drittklassig.

Drängt sich jedoch nur mir der Verdacht auf, daß hier der Probelauf für eine leistungsreduzierte 93,3 MHz zu hören ist?
 
Wie? Probelauf für die 93,3? Soll die jetzt auch über die Wupper gehen? Ich hatte bisher nur gehört dass es die 97,0 kosten wird, aber die 93,3 überrascht mich dann doch, konnte man so doch mit wenig Aufwand und wenig Einsatz angeblich ordentlich was an Werbeeinnahmen erzielen. Habe ich da was verpasst?
 

Dr.Znorko

Benutzer
Es gilt scheinbar die Lizenzvorgabe, daß "irgendwas mit Luxemburg" dort zu senden ist. Das ist bei RTL Today der Fall, aber auch bei RTL Radio (deutsch). Und die 93,3 als Stadtfrequenz mit deutlich weniger als derzeit 100 kW erscheint für den Zweck passender als die 97,0 MHz.

Im Zusammenspiel mit DAB+ wird man sich bei RTL ganz bestimmt auch Gedanken über Sendeleistung, Überschneidungen und entsprechende Stromkosten machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

black2white

Benutzer
Höre gerade seit 12 Uhr eine reine Talk-Stunde ohne einen einzigen Titel. Hat also relativ wenig mit Luxy 208 zu tun...

Ich würde es auch nicht damit vergleichen. Alles hat seine Zeit. Vielleicht ist RTL Today ein moderiertes Spotify, aber bei Luxy 208 waren die Moderatoren ja Heros, auch Vorbilder.
 

JP

Benutzer
der legendäre RTL-Nachrichten-Opener auch dort zu hören ist, allerdings nicht gewohnt knackig beginnend, sondern seltsam „soft eingeblendet“, als ich ihn um 10:28 Uhr und 10:59 hörte. Danach folgen leider weder trockene Nachrichten noch eines der beiden vertrauten historischen „Schlagzeilen-Betten“, sondern es wird - aus meiner Sicht ziemlich sinnlos - eine weitere sich damit etwas beißende kurze Tonfolge abgespielt, um dann mit den eigentlichen Nachrichten - angenehm trocken - zu beginnen.
Das ist der normale RTL-Opener aus Frankreich, inkl. der Tonfolge danach.
 
Oben