Relaunch bei Radio NRW?


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

sano

Benutzer
Heute hab ich gehört bei Radio RSG ( in der regionalen Werbung morgens ) das es ab September Frischer klingen soll. Weiß da einer mehr ob die größere Veränderungen kriegen ?
 
Heute hab ich gehört bei Radio RSG ( in der regionalen Werbung morgens ) das es ab September Frischer klingen soll.

Frischer als was denn?

eac7dea58c29b9e19b56cd0e3975ee22v1_abs_220x165_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg
 

sano

Benutzer
Also nicht alle Lokalradios machen schlechtes Programm wie z.b Radio RSG . Ich weiß viele regen sich auf weil das Programm aus OB übernommen werden muss mit ( Musik , Comedy , Gewinnspielen ) . Wenn man machen würde was man wollte jaa dann währe die Vielfalt größer klar . Aber trotzdem bei manchen Lokalradios steckt Potenzial drin ( regional abgesehen ) .
 

Radiofreak11

Benutzer
Wen interessiert es, dass jetzt eine EX-ÖR-Moderatorin bei den Lokaldudlern den Lückenfüller spielen darf? Vollkommen uninteressant dürfte auch sein, dass die "Fernbedienung" bald anders klingt. Ist wieder der besagte Sack mit Reis in China umgekippt? An meine Ohren lasse ich nur DAB+ und CD. :)
NRW-Lokalfunk nur gegen Bezahlung. Und wenn mir wer das Hören aufzwingt, dann transkribiere ich hier ganz kühl meine Hörerlebnisse.
 

Radiofreak11

Benutzer
Das richtet sich je nach Moderation, Programminhalt und Musikauswahl. Kostenloser schriftlicher "Aircheck" in der Szene ist aber immer gratis mit inbegriffen! :)
 

alqaszar

Benutzer
Seaside meint vermutlich das mathematische Symbol für die leere Menge { }. Pubertietende Teenager machrn daraus dann {(ô)}. Was das bedeuten soll, weiß ich auch nicht. Für diese SMS-Sprache bin ich einfach schon zu alt.

Aber schön, dass wir in ein Thread über das NRW-Lokalradio doch noch ein Thema gefunden haben, über das wir reden können.
 

Lord Helmchen

Benutzer
@Internetradiofan:
Ja, anderen etwas vorwerfen, und das ganze aber dann eben in gelb machen, das ist toll.
Mir kommts manchmal echt vor, dass einige Leute nur darauf warten bis sich bestimmte Personen zu Wort melden, und dann wird losgedroschen. Dabei ist es unerheblich was derjenige überhaupt gesagt, bzw. geschrieben hat.
 

Fader72

Gesperrter Benutzer
dein.fm wird anscheinend als landesweite Jugendwelle auf den NRW-Lokalradios ausgebaut. Die bisherige Yourzz.FM-Chefmoderatorin Athene Pi Permaniert bestätigt auf ihren Facebook-Account, das es ab September 2013 auch eine Umbenennung der Jugendwelle yourzzFM in dein.fm kommen, einige neue lokale Standorte hinzukommen und das Rahmenprogramm für die neue Jugendwelle künftig in Oberhausen produziert wird.
Der Lokalfunk-Moderator von Antenne Unna Sebasitan Hrabe wird mit an Board sein.
 
Ob Pläne bestehen, Dein FM auf der geplanten landesweiten Kette aufzuschalten, nachdem man eine Zeit lang in den Abendstunden über die Lokalsender zu empfangen war?
Kein sinnvoll kalkulierendes Unternehmen betreibt eine Jugendwelle, welche ausschließlich abends und nachts terrestrisch empfangen werden kann.
radio NRW hätte mit einem rein auf diese Zeit beschränkten Jugendprogramm lediglich Mehrausgaben; viel preiswerter wäre es, weiterhin wie früher den Mantel zu produzieren und auf Dein FM komplett zu verzichten, nachdem man Jahre lang keine Ambitionen in diese Richtung gehegt hat, sieht man mal von dem DAB- und ADR-Programm "Power Radio" ab, das bereits vor Jahren eingestampft wurde.

Sollte dies der Fall sein, wäre es endlich an der Zeit, das Rundfunksystem in Nordrhein-Westfalen einer rechtlichen Prüfung zu unterziehen, denn es würde bedeuten, dass dann die letzten brauchbaren Frequenzen an die Verleger gingen und es für andere Anbieter künftig so gut wie keine Frequenzen mehr gibt, die sich wirtschaftlich betreiben lassen.
 

Radiofreak11

Benutzer
dein.fm wird anscheinend als landesweite Jugendwelle auf den NRW-Lokalradios ausgebaut. Die bisherige Yourzz.FM-Chefmoderatorin Athene Pi Permaniert bestätigt auf ihren Facebook-Account, das es ab September 2013 auch eine Umbenennung der Jugendwelle yourzzFM in dein.fm kommen, einige neue lokale Standorte hinzukommen und das Rahmenprogramm für die neue Jugendwelle künftig in Oberhausen produziert wird.
Der Lokalfunk-Moderator von Antenne Unna Sebasitan Hrabe wird mit an Board sein.

Na toll. Das kann doch nix werden. Vor allem mit diesen stammelnden und in sich selbst verliebten 18 - 25 jährigen "Moderations-Kindern" die jetzt bei vielen Lokalfunzeln vor die Mikros gesetzt werden. Ich denke, selbst wenn der Möchtegern-Jugendfunk der Verleger auf dem OLDIE-BAND U K W (schön rauschig und fast schon museumsreif) kommt, werden sie damit kaum Kids erreichen. Allenfalls Kinder, die sich noch nicht mit Webradio & Co auskennen. Aber die hören Lilipuz und co, was journalistisch auf einer ganz anderen Schiene läuft als der Schmalspur-Lokaldudelfunk mit seinen 5-fachen Stationsansagen in einer überflüssigen und inhaltslosen Moderation. Zudem darf man Sushine Live, NRJ und KICK-FM nicht verachten. Meinentwegen auch noch Einslive. Denn das sind Jugendsender. Und wenn die neuen Handys erst mal über einen DAB+ Chip verfügen...
 
Ich denke, selbst wenn der Möchtegern-Jugendfunk der Verleger auf dem OLDIE-BAND U K W (schön rauschig und fast schon museumsreif) kommt, werden sie damit kaum Kids erreichen.
Die Frage ist, ob es überhaupt darum geht, oder ob nicht die eigentliche Motivation, die hinter Dein FM steht, darin liegt, potentielle Konkurrenz für die Verleger zu verhindern.
 

Radiofreak11

Benutzer
Wie wollen die Verleger im Digitalzeitalter Konkurrenz noch vermeiden? Es ist nur noch eine Frage der Zeit, dann schlägt endgültig das Totenglöckchen für UKW. Alles braucht halt seine Zeit. Um den Radio-Monotonie-Todestag in NRW rascher herbeizuführen müsste lediglich der Absatz von DAB+ Geräten (die eventuell auch noch ein Webradioteil haben) angekurbelt werden. Ich bin überzeugt: Wer einmal DAB+ hatte, der will es nicht mehr missen. Sehe bzw. höre das beispielsweise bei unserem "jugendlichem" Nachbarn (19) mit seinem tiefergelegtem Polo. Seit der ein DAB+ Autoradio in seinem Auto verbaut hat, hört dieser Gabba-Anhänger nur noch Sunshine Live und kaum noch CD bzw. Mp3. Hat er mir sogar selbst gesagt. Und das DAB+ Einfachdin-Autoradio war gar nicht teuer. Lediglich irgendwas um 200 Euro soll es gekostet haben. Gut - Seine "Bassrolle" und Endstufe nicht inbegriffen.
Mich wundert, dass man ein Radio mit DAB+ für ältere Autos schon so günstig bekommen kann. Bei neueren Autos, wo die Anlagen vom Hersteller fest verheiratet werden, ist ein nachträglicher Einbau fast unmöglich. (Designkatastrophe und oder Inkompatibe oder eben super teuer). Wenn man ein neues Auto will und DAB+ Empfang zusätzlich wünscht, kostet es im Kleingedruckten zunächst 180 Euro und am Ende doch 600, da das verbaute Radio ja DAB+ nicht verarbeiten kann bzw. nicht einfach per Software für DAB+ freizuschalten ist, da es keinen Empfänger für DAB+ verbaut hat.
Warum hat die Autoindustrie kein Intersse an dem neuen Medium? DAB+ im Auto ist doch ein weiteres Verkaufsargument. Gerade in NRW, wo es nur "popelige" 8 Programm (davon 1 privates) auf dem Rauschfunkband zu hören gibt.
 
Heute eine Pressemeldung von Radio NRW gelesen, mal sehen was daraus wird.
NRW-Lokalradios ab Montag: „Die Vielfaltswochen – Mehr Abwechslung im besten Mix“

PRESSEMITTEILUNG
Wer nicht alle Sorten seiner Lieblingseisdiele testen oder jeden Fleck im Freibad probeliegen möchte, um möglichst viel Abwechslung in diesem Sommer zu erleben, für den haben die NRW-Lokalradios genau das Richtige: „Die Vielfaltswochen – Mehr Abwechslung im besten Mix“. Ab kommenden Montag, 12. August 2013, überraschen die NRW-Lokalradios ihre Hörer den ganzen Tag mit Songs, die sie ewig lange schon nicht mehr gehört haben.

Selten gespielte Klassiker und wenig gehörte Hits aus den letzten Jahrzehnten kommen bis zum Ende der NRW-Sommerferien verstärkt zum Einsatz. Tolle Songs wie „Caravan of Love“ von den Housemartins, „Hotel California“ von den Eagles, „The One and Only“ von Chesney Hawkes, „All the Things she said” von T.A.T.U. und viele mehr stehen auf der Playlist und sorgen für möglichst große Vielfalt im Musikprogramm der NRW-Lokalradios.

Auch der Einsatz der Hörer ist dabei gefragt: Über die Homepage ihres Lokalradios können sie ihre absoluten Lieblingshits, die sie gern mal wieder hören möchten, mitteilen. Die beliebtesten und meistgewünschten Titel spielen die NRW-Lokalradios dann am letzten Ferienwochenende für ihre Hörer. Wer jetzt Lust auf maximale Abwechslung bekommen hat, der sollte am Montag sein Lokalradio einschalten, sich entspannt zurücklehnen und einfach die „Vielfaltswochen“ genießen.

Der Name hört sich schon ziemlich dämlich an "Vielfaltswochen" und was die unter macimale Abwechslung verstehen, da lass ich mich mal überraschen.

Werde mir Jonny Cash oder Bob Dylen wünschen, mal sehen ob die was davon spielen. Natürlich werde ich einen Song Wünschen der ein Hit war und schon ewig nicht gespielt wurde.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben