Streiks beim WDR - gerechtfertigt oder überzogen?


gerliman

Benutzer
Ich habe keine Rente über 2.900 Euro zu erwarten. Es hilft auch nichts, immer mit oberen Gehaltsstufen Vergleiche heranzuziehen. Ich kann immer jammern, auch, dass ich nicht so viel wie Intendantin Wille verdiene. Aber es bringt mich ja keinen Schritt weiter.

Und überhaupt - Rentenpolitik ist Sache des Bundes. Wie viel von dem, was eingezahlt wird, später rauskommt, wird dort definiert.
 

Zwerg#8

Benutzer
Wir reden hier aber auch und gerade von alten, langjährig aufgebauten "Betriebsrenten". In den Untiefen des Forums wurde das bestimmt schon besser erklärt, aber die gaaaanz alten festen ö-r Mitarbeiter haben wohl mit relativ geringem Gehalt angefangen, aber eben auch mit dem "Versprechen", daß sie für dieses Opfer zu Beginn, a) krisenfest ansteigende Gehälter bekommen und b) später viel höhere Renten/ Pensionen erhalten. Das hat über Jahrzehnte gut funktioniert. Seit Jahren aber nicht mehr, weil sich die Umstände geändert haben, wie wir wissen. Das beginnt bei einer gesünderen Lebensweise, Vorsorgeuntersuchungen etc. und endet meinetwegen beim Zinsniveau, welches schon so manche Anstalt zu leicht windigen Geldanlagen verleitete. Bei der Windill-Bank ist das ja nochmal gut gegangen...
 

nicolai

Benutzer
Ich finde an diesem Forum besonders schön, dass hier viele junge Leute mit frischen Ideen neue Impulse diskutieren, wie die Zukunft des Radios aussehen könnte. Gottseidank machen die sich noch keinen Kopf über so Dinge wie Renten oder Pensionen... 😉
 

Zwerg#8

Benutzer
Ähm, Korrektur... Obwohl sich der Name "Windill-Bank" für leicht windige Geldanlagen geradezu anbietet, meinte ich oben eigentlich die "Greensill-Bank", bei der einige Anstalten über 100 Mio Euro angelegt hatten und nach der Pleite zurückbekamen.
 

nicolai

Benutzer
Gottseidank?

Die werden sich wundern.
Das tun sie doch schon jetzt. Nämlich darüber, was in einem Forum, was vom Radio handeln soll, so für Themen diskutiert werden. Ich glaube, die meisten verschwinden hier schnell wieder und wenden sich, wie junge Leute das halt so machen, Dingen zu, die für ihre Zukunft eher relevant sind. Radio wohl eher nicht.
 

Mona_Ffm

Benutzer
Themeneröffner
Was ist denn nun aus den Streiks geworden? Hat der WDR eingelenkt?

Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass meine in
und
gestellten Fragen
Was kriegt denn so eine Drivetime bei WDR2? Oder eine Morning Show bei 1Live? Legt doch mal Zahlen auf den Tisch! Und erwähnt dabei bitte auch, ob ihr sozialversicherungspflichtig beschäftigt seid, ob der WDR die Hälfte eurer Krankenversicherung bezahlt, ob euch bezahlter Urlaub zusteht und ihr es euch zeitlich und finanziell leisten könnt, Nebenbeschäftigungen nachzugehen.
immer noch unbeantwortet sind.
 
Oben