MA 2004 Baden Württemberg


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#2
Kann man so nicht sagen. Der Verlust der 105,2 (Karlsruhe/Pforzheim) schlägt diesmal richtig durch - von daher sind 14.000 Hörer weniger in der Durchschnitts-Stunde eigentlich noch ganz gut.
 
#3
@Finchen:

Wieso ist Antenne 1 der Verlierer in BW???

Die Stuttgarter haben auf wirklich allerhöchstem Niveau nochmal 10.000 Hörer mehr geholt!

Bei der hohen Ausgangslage und der neuen Morningshow war ein neuerlicher Zugewinn nicht zu erwarten - schon ein Halten der Zahlen wäre ein Erfolg gewesen.

Jetzt haben sie den Abstand zu allen anderen aber noch weiter gefestigt. Wenn das kein Erfolg ist, dann weiß ich auch nicht.

Glückwunsch nach Degerloch!

Grüße
M.
 
#6
@morethan

Sorry, aber woher nimmst Du die 10.000 Hörer??? Hast Du die geträumt??? Kannst Du die Zahlen nicht lesen, oder hältst Du uns einfach für bescheuert? Würde mich mal interessieren...
 
#8
Also entschuldigt bitte, aber wenn man gegen den bundesweiten Trend der "privaten" ein minus vorweisst, dann ist das sicher noch nicht dramatisch aber es zeigt zumindest, dass evtl. andere etwas richtig machen.

Und deshalb ist Antenne 1 für mich DER Verlierer !!!
 
#10
Original geschrieben von Finchen
Also entschuldigt bitte, aber wenn man gegen den bundesweiten Trend der "privaten" ein minus vorweisst, dann ist das sicher noch nicht dramatisch aber es zeigt zumindest, dass evtl. andere etwas richtig machen.
Und deshalb ist Antenne 1 für mich DER Verlierer !!!
Nochmal: wenn du einen großen Teil des Sendegebiets verlierst (105,2) und dann in diesem relativ bescheidenen Umfang Hörer, dann heißt das doch nach Adam Riese, dass du anderswo Hörer hinzu gewonnen haben musst. Schon sind die Zahlen wieder drin im von dir zitierten "bundesweiten Trend". Was andere richtig machen, ist allenfalls, dass sie ihr Sendegebiet mit verschiedenen Mitteln vergrößern (siehe TON).
 
#11
@newsman

Es wurde hier ja schon gesagt: "Alle haben gewonnen" , auch dein Antenne1 ;) :D :D :D ;)

Beeindruckend die hohen Gewinne aller SWR-Programme (ausser SWR3) .

Radio 7, Radio Ton und Energy ebenfalls Gewinne.

Aber vergleicht man öffentl.-rechtliche mit den privaten in BW, stellen wir da nicht fest, dass die privaten aufpassen müssen???
 
#12
Original geschrieben von Nadi
@newsman
Aber vergleicht man öffentl.-rechtliche mit den privaten in BW, stellen wir da nicht fest, dass die privaten aufpassen müssen???
Warum? Wirklich signifikant gewonnen hat nur SWR 1 mit 29.000+ (also +21%). Für die werberelevante Zielgruppe 14-49 ist das ein beeindruckendes Ergebnis. SWR 3- und 4 liegen in der Schwankungsbreite, die meisten Privaten können sich bei leichten- bis mittleren Gewinnen zumindest in verhaltenem Optimismus sonnen.

Ihr müßt schon die relevanten Zahlen lesen, nicht die Gesamtergebnisse!
 
#13
Original geschrieben von Finchen
aber es zeigt zumindest, dass evtl. andere etwas richtig machen.
Richtig! Die anderen (Bspw. Radio7) machen wirklich PROGRAMM und verlesen nicht nur Claims!
-------------------------------------------------------------
Der vermeintliche "Erfolg" von Energy ist wohl damit zu begründen, daß sich die 100,7 erstmalig in Zahlen niederschlägt. Interessant wäre die Vergleichszahl der damaligen "Welle"-Hörer auf dieser Frequenz.....
 
#14
und bei TON bräuchte man wie auch beim letzten mal noch eine Aufschlüsselung nach TONgebieten ... denn grob gesagt scheint es mir, dass die Töne auch nicht gerade umwerfend auf der gewinnerseite stehen dürften
 
#17
Finchen, was ist los mit Dir? Dein Praktikum bei Antenne 1 vorbei?

Waren die Geldregen-Schöpfer nicht kürzlich noch die grössten Kreativ-Köpfe der Radiogeschichte?

Warum willst Du jetzt so beharrlich darauf insistieren, dass die auf einmal absolute Verlierer sind?

Unverständlich den Kopf schüttelnd fragt sich weiter...

..der Keek
 
#19
Original geschrieben von Keek
Finchen, was ist los mit Dir? Dein Praktikum bei Antenne 1 vorbei?

Waren die Geldregen-Schöpfer nicht kürzlich noch die grössten Kreativ-Köpfe der Radiogeschichte?

Warum willst Du jetzt so beharrlich darauf insistieren, dass die auf einmal absolute Verlierer sind?

Unverständlich den Kopf schüttelnd fragt sich weiter...

..der Keek
*hrhrhrhr* :D :D :p Das selbe hatte ich mir vorhin auch gedacht....
 
#20
Der Gipfel der Überheblichkeit ist die zugehörige Pressemitteilung von Latrine1.
Schon der Schlussatz mit der "regionalen Berichterstattung" ist der Hammer! ´Von welcher Berichterstattung spricht denn Frau Weber? Den Blitzern? Dem Wetter? Dem Claim?
 
#21
Der Trend könnte gegen Antenne1 und SWR3 gehen, was ja auch der Beobachtung vieler Forumsteilnehmer entspräche.
Was sollen denn die Möhringer oder die Baden Badener noch alles machen, um Hörer zu holen: Noch mehr - gefaketes? - Geld verprassen, noch mehr Billigreisen an Orte, die saisonal gemieden werden wie die Pest?
Tipp von hier für das nächste A1-Geräuscheraten: eine derbe Flatulenz mit Material und damit 100.000 mal 49 Cent 0180er Gebühren umsetzen..
SWR3: noch mehr claimen, noch mehr Shania Twain, Eros Ramazotti und dance nights bis zum Umfallen, Parties IM Vesuv mit dem oberaffen-arroganten Jochen Graf, pre- und backseller, noch mehr hirnlose Mods, noch mehr Stöckle-trocken und Reufstock-steif am Morgen!?
My ultimate tip for the programming executive folks with SWR3: would you please completely produce a native English programme, so that your disturbing German language elements in your claims, bits and pieces won´t drive your listeners insane? Und für Antenne1: Getz´ is Zeit für voll auf Proll umschalten, auch mit die Sprache, Ostermann giib Gummi, un der Michler - törööö- mit seine vertonte Bildzeitung muss noch mehr Blut und Tränen in seine Schow bringen...
Im Ernst: Die IIer MA könnte zeigen, ob - einigermaßen dosierte - Qualität im Radio wieder Quote bringt, es wäre zu hoffen. Die zarten Anzeichen sind da (SWR1, und auch der eine oder andere Private, siehe Radio7) ...
 
#22
Manchmal überrascht mich Finchen auch...
Erst kürzlich das großes Tammtamm, wie gut die MA-Aktionen von Antenne 1 in Heilbronn doch ankamen, wie dolle das alles war und wie unangefochten spitze A1 ist - und nu plötzlich das vehemente Bestehen auf einen eigentlich nicht vorhandenen Verlust des Senders, das noch dazu etwas hämisch klingt.
Sach mal Finchen... was is´n mit Dir passiert? Sag doch was (nachdem noch keine reaktion von Dir kam)
:D :D :D
 
#23
@ nork vom Ork
mischpulktschorsch

1. Den Geldregen fand ich wirklich gelungen. Weiss natürlich auch, dass sich dieser nicht auf diese MA ausschlägt. Mir hätte die Aktion auch in Köln gefallen oder in Berlin etc. ! Mir ging es um die Aktion als solche.


2. Antenne hat nunmal zwei Dinge verloren. Zum einen eine Frequenz, zum anderen 14000 Hörer. Auch RPR hat ziemlich verloren oder Antenne Sachsen (um die 2o %). Der Trend aller Radios ist aber, dass es ins Plus geht, egal ob öffentl.-rechtl. oder privat.


Ich gebe aber gerne zu nachdem ich die Pressemitteilung von Frau Weber studiert habe, dass ich jetzt nicht unbedingt Mitleid mit Antenne habe. Denke, überheblicher gehts wohl nicht. Aber auch das ist wohl PR und Marketing;) :D :p :cool:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben