RADIO AUSTRIA - Zweites bundesweites Privatradio


Gibt es eigentlich schon Umfragewerte oder Einschaltquoten? Oder muss man bis zum Radiotest warten?

Wie ist die subjektive Wahrnehmung in Österreich? Hört dieses Programm im Bekanntenkreis jemand regelmässig?
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie soll es nach ein paar Wochen Zahlen geben? Es gibt keine technische Erhebungsvariante und Umfragen brauchen Zeit. Du musst also bis zum Radiotest warten...
Im Fernsehen, etwa beim ORF können die auch immer wieder Zahlen nennen, von Zuschauern, die etwa letzte Woche etwas gesehen haben. Offenbar gibt es doch eine Erhebungsvariante, wenngleich auch eine Andere als beim Radiotest. Unrealistisch ist diese Frage nicht, denke ich.
 
@Radiom
ist das den ganzen Tag über so? Ich hab gestern ein bisserl reingehört und konnte dabei keine gekürzten Songs feststellen.
Mittlerweile geht das tatsächlich den ganzen Tag so (Meistens so bis 22-23 Uhr, nur zwischen 0-6 Uhr werden die Songs ganz ausgespielt), es kommt ganz auf die Sendung, auf den Tag und auf den Moderator an. Zum Beispiel werden am Sonntag eher die Songs ausgespielt, während in der Österreich-Show von Mo-Fr die Songs teilweise wirklich radikal gekürzt werden.
Ein Highlight war zum Beispiel jetzt vorher in der VIP-Lounge: Da wurden 4(!) Songs hintereinander nur 90-100 Sekunden (Hab sogar auf den Timer geschaut) gespielt, und alle hintereinander einfach mitten im Lied abgebrochen.
Das klingt leider einfach wirklich unangenehm für mich als Hörer, wenn so derart gekürzt wird und noch dazu hintereinander.
Sogar Energy und Kronehit z.B. machen das besser, was das anbelangt und spielen gekürzte Songs so, dass sie nicht einfach mitten im Lied abgebrochen werden.

Ich weiß nicht, wieso Radio Austria das auf diese Art und Weise macht, ich es persönlich besser finden, wenn man nicht so derart viele Songs im Lauf des Tages teilweise so kürzt. Mir ist es immer lieber, es laufen weniger Lieder, aber dafür (Zu einem größeren Teil) voll und ganz ausgespielt.
 
Ich habe am Ersten Tag bei Radio Austria reingehört und mir Gefällt der Sender nicht besonders.
Und die Nachrichten sind auch Kurz und nicht Informativ.
Aber das ist Geschmackssache.
Es gibt ja auch bei uns in Tirol Alternativen wie zum Beispiel Life Radio Tirol, T-Rock-Radio oder auch im Innsbrucker Raum Südtirol 1.
Etwas was mich immer bei den Radiosendern geärgert hat ist wann bei den Liedern dreingequatscht wird oder sie Gekürzt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hey ya! von Outcast wird dort nach der Zeile "shake it like a Polaroid-picture" abgewürgt und zwar ziemlich radikal. Das ist bei 2:58 Laufzeit. Stolze Leistung bei einem Lied von rund 4 Minuten Länge. Dann soll man es doch lieber gleich bei kurzen Titeln aus den 60ern lassen. Das ist auch nicht besser als Solos rauszuschneiden.
 
Ich hör nun schon einige Zeit zu, aber der erste Song, der gerade massiv gekürzt wurde war Duran Duran "Wild Boys" zugunsten einer Wortspende von Toni Polster wegen der abgesagten Weihnachtsfeier bei der Austria. Sehr wichtige Info.
Alles in allem bleibts für mein Empfinden bei viel zuviel Geclaime.
 
Ich verstehe nicht warum man überhaupt die Songs Extrem kürzt.
Bei den Hören kommt das nicht gut an.
Ich bin der Meinung das der Sender auch 60er, 70er Oldies und mehr Austropop Spielen soll weil es gibt schon genug Radiosender die 80er, 90er, 2000er und das von Heute spielen.
D
 
Ich verstehe nicht warum man überhaupt die Songs Extrem kürzt.
Bei den Hören kommt das nicht gut an.
Ich bin der Meinung das der Sender auch 60er, 70er Oldies und mehr Austropop Spielen soll weil es gibt schon genug Radiosender die 80er, 90er, 2000er und das von Heute spielen.
D
Radio Austria hält nicht, was es verspricht. Erhöhte Wortbeiträge, und Nachrichten, wo immer etwas interessantes passiert ist recht nachlässig, bis eher kurz & bündig. In die Tiefe gehende Nachrichten kann man sich nicht erwarten. Die ORF Regionalradios und selbst Arabella kann das besser. Das Kürzen von Songs stört auch, da man diese von anderen Sendern eben länger kennt. Die versprochene Anzahl von Frequenzen und Sendern sind bis heute nicht in Betrieb gegangen, und auch neue Frequenzen werden kaum zur Koordinierung angefragt, sodass der Empfang im Autoradio eher ein Geduldspiel wird. In vielen Gemeinden in Österreich finden sich auf Strassenlampen irgendwelche Werbetafeln von Frequenzen, auf welchen dieses Radio meist in der Region schwer oder kaum zu empfangen ist.

Einzig, die Jingles sind verträglich und tendenziell recht hörbar. Fazit: über 2 bis 3 Prozent Marktanteil und Hörer wird dieses Radio wohl kaum beim nächsten Radiotest hinauskommen, wenn überhaupt. Ich schätze eher noch weniger. Ich denke von den Zahlen und dem Erfolg ist Radio Austria auf bestem Wege ein weiteres Ö24 zu werden.
 
Was zu erwarten wir...ich habe gleich geunkt: Wer glaubt, dass Fellner auf einmal Radio kann? Wer es eigentlich kann, ist der Nausner. Hat er zumindest früher bewiesen.
Ich kenne eigentlich Niemanden in meinem Bekanntenkreis in Österreich der Radio Austria hört.

Die Meisten schalten aus Neugierde auf Radio Austria, hören etwas hinein, und schalten dann wieder zurück, zu dem Sender den sie bisher gehört hatten, sei es ORF, Kronehit, oder vielleicht auch Arabella.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben