RADIO AUSTRIA - Zweites bundesweites Privatradio


Wie immer sollte die "100 Tage Schonfrist" gelten. Wobei - es ist schon ganz schön viel Zeit ohne erkennbare (Ver)Besserung vergangen. Ich halte die zwei, drei Stunden "ohne Radio", wenn ich durch Österreich fahre, problemlos aus. Ich höre dort nur Radio, um hier berichten zu können. Seitdem ich kein Ö3 mehr höre, bin ich sogar völlig entspannt und freue mich, wenn ich "über den Brenner bin". Mir tut es halt nur für die Hörer in Österreich leid. Na ja - macht einfach mal.
 
Das frustrierende an Radio Austria ist dass ein recht erfolgreiches Regionalradio, die Antenne Salzburg mit ihren bestehenden Frequenzen für ganz Salzburg quasi für diesen Unsinn geopfert wurde. Das frustrierende ist auch, dass eine bundesweite Kette mit solch einem Schrott blockiert wird.

Das Problem ist auch, Fellner ist nicht nur ahnungslos, er lügt nach Strich und Faden und glaubt, die Hörer sind so dumm und merken das nicht.

Zum Thema Lügen:

"Man will bewusst eine ältere Zielgruppe ansprechen". Sicher nicht mit gekürzten Songs, jede Menge Werbung und wenig Inhalt.

"Einen erhöhten Wortanteil". - man erwartet längere Nachrichten und längere Reportage aus den einzelnen Bundesländern in dieser Zielgruppe, und dies mindestens auf Ö-Regional Level.

"Empfangbar vom Boden bis zum Neusiedler See" - Empfangslücken in ganz Österreich ohne Ende, selbst auf der A1.

"Empfangbar im hintersten Bergtal von Vorarlberg" - mit 2 lausigen Frequenzen in Bregenz/ Vorarlberg?, die nicht einmal bis Feldkirchen reichen?

"logischerweise der Dritte, nach Ö3 und Kronehit" - logischerweise der Letzte. Radio Maria hat mehr Hörer! Darauf würde ich beim nächsten Radiotest bereits wetten.
 
oder auch "fokus auf österreichische Musik". Dies zusammen mit der "versprochenen" Altersgruppe, da hätte ich mir mehr Austropop der 70er erwartet, aber nicht "Gangster's Paradise" in gekürzter Fassung...
 
Der Titel läuft 2:30 min. Original-Single ca. 4:01 min. Praktisch hat man die zweite Hälfte rausgeschnitten. Siehe unten. Pfoten abhacken! Wegtreten!
Und was ist mit einer Radio Edit? Ständig meckert ihr hier über gecuttete Songs aber auf die Idee kommen, das könnte ja eine Radio Edit sein tut ihr nicht. Dafür sind Radio Edits ja auch gemacht. Um die 2:30 nicht zu übersteigen.
 
Fan Gab Radio.... also erstens waren Radioedits lange Zeit bei 3:30 - die Unsitte es nochmals zu kürzen ist erst seit kurzer Zeit so und zweitens schneiden die Sender immer noch auch selber rum, wie man unlängst auch mal (versehentlich oder nicht versehentlich) auf einem ORF Radio zugegeben hat... wird beim Radio Austria net anders sein. Wer genau und wo wird eigentlich behauptet, dass Radio Edits jetz nur noch bei 2:30 liegen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Und was ist mit einer Radio Edit? Ständig meckert ihr hier über gecuttete Songs aber auf die Idee kommen, das könnte ja eine Radio Edit sein tut ihr nicht. Dafür sind Radio Edits ja auch gemacht. Um die 2:30 nicht zu übersteigen.
Selten solch einen Unsinn gelesen. Du hättest vor deinem Posting auch "auf die Idee kommen können", zu schauen, ob es von diesem Titel überhaupt ein "Radio Edit" gibt. Nein, gibt es nicht. Das Ding wurde "wild" gekürzt, Finger ab, wegtreten - und Schluß!

BTW: Selbst bei den selbsternannten "Oldieliebhabern" vom Schwarzwaldradio ("Alte Musik neu entdecken") gurken noch Titel rum, die man im Wahn vor gut 10 Jahren schon gekürzt ins System eingespielt hat. Furchtbar!
 
Du bist zu spät, @Radiofan1! :D Heute ist der 103. Sendetag...

Um deine Frage zu beantworten, nein. Ich habe aber heute Nachmittag zufällig daran gedacht und bei Landeck den Empfang in den Tunneln getestet. Da hat sich in den letzten drei Monaten rein gar nichts getan. Kein Empfang. Insofern kann ich auch nicht sagen, ob Titel gekürzt werden - hab ja nix gehört und danach wieder abgeschaltet.
 
Du bist zu spät, @Radiofan1! :D Heute ist der 103. Sendetag...

Um deine Frage zu beantworten, nein. Ich habe aber heute Nachmittag zufällig daran gedacht und bei Landeck den Empfang in den Tunneln getestet. Da hat sich in den letzten drei Monaten rein gar nichts getan. Kein Empfang. Insofern kann ich auch nicht sagen, ob Titel gekürzt werden - hab ja nix gehört und danach wieder abgeschaltet.
Das Programm Radio Austria wird wahrscheinlich nicht angenommen, da es auch kaum gute oder auch neue Frequenzen bekommt.
 
Ich höre das tatsächlich manchmal, wenn beim Autofahren sonst überall Werbung läuft ;)

Was mir bereits bei mehreren Radios aufgefallen ist: Wenn man RDS aktiviert hat, kommt es ja vor, dass sich die ausgewählte UKW-Frequenz automatisch anpasst. Normalerweise fällt das auch nicht auf, bei Radio Austria jedoch kommt es als einziger Sender dazu, dass dieser Wechsel hörbar ist, da das Programm auf der einen Frequenz teilweise bis zu 5 Sekunden verzögert ist. Wenn man sich daher in einem "Grenzbereich" zwischen zwei Frequenzen befindet, springt das Programm die ganze Zeit hin und her und macht es noch unanhörbarer, als es ohnehin schon ist.
 
bei Radio Austria jedoch kommt es als einziger Sender dazu, dass dieser Wechsel hörbar ist, da das Programm auf der einen Frequenz teilweise bis zu 5 Sekunden verzögert ist. Wenn man sich daher in einem "Grenzbereich" zwischen zwei Frequenzen befindet, springt das Programm die ganze Zeit hin und her und macht es noch unanhörbarer, als es ohnehin schon ist.
Fahr mal durch Frankreich, da hast du diesen Effekt bei fast jedem Privatsender. Zumindest habe ich dort noch keinen Privatsender erlebt, der auf allen Frequenzen 100% synchron war. Auch die Autobahnfrequenz 107 7 war stellenweise auch überhaupt nicht synchron und das macht sich bei Gleichwelle ja noch extremer bemerkbar. Wobei die Franzosen technisch nicht die besten sind. Hatte in Paris sogar Programme wo man nur Gekrächze (Modulation zu leise und übersteuert) gehört hat und das über Stunden.


Tja im Fall Radio Austria: billiges Programm, billige Zuführung.

Ich plädiere ja für diese Lösung: 1 Hauptsender der das Signal vom Studio bekommt. Der nächste Sender hängt per Ballempfang an diesem Sender dran. Wieder der nächste Sender hängt per Ball am vorherigen Sender dran und immer so weiter. Dann ist auch alles synchron.
 
Zuletzt bearbeitet:
jede Frequenz weniger für Radio Austria ist eine Bereicherung für dieses Land...
Ich warte schon auf den nächsten Relaunch von Radio Austria. Neues Geclaime, permanentes Hinweisen, dass alles "Neu" sei, Musik bleibt aber die gleiche, auch die Nachrichten werden nicht besser werden, und neue Frequenzen werden auch keine kommen.

Aber Hauptsache "Relaunch", Eigenlob und vom Erfolg reden, der keiner ist.
 
Klingt der Sender von der Verpackung und dem Drumherum immer noch so billig? Musik hin oder her... das war ja teils nicht hörbar, was da über den Äther ging. Schade um die Frequenzen.
 
Habe in der Früh das eine oder andere mal eingeschaltet.
Sorry Hr. Fellner wenn es jemals eine CD geben sollte, mit Sachen die ein Moderator On Air nicht machen sollte, dann können Sie für diese CD die AKM Rechte verlangen, denn die wird voll mit Fellner am Morgen sein..
Habe noch nie eine derartig grottenschlechte Mod. gehört wie wenn Fellner himself moderiert.
Habe zu meinen aktiven Radiozeiten damals nie gedacht, dass ein Moderator einem wirklich zum Umschalten bewegen/zwingen kann, doch Wolfgang schafft es eindeutig.
Klausnitzer ist Top allerdings habe ich das Gefühl des er sich in diesem Format (das Geduze nervt (zumindest mich) extrem. Musikmässig auch nicht unbedingt so was besonderes - hin und wieder allerdings einige rockigere Nummern die man sonst vielleicht nicht unbedingt auf einem anderen Sender hört.
Tja und als OÖer interessiert mich der Stau auf der Tangente in Wien od. auf der A 10 in Slazburg so gut wie gar nicht. Doch dieses Problem haben alle Ö-weiten Sender. Regionaler Content eher gar nicht nur inhalsloses BLABLA.
Leider, habe mich auf eine wietere Alternative zu Arabella bzw. Radio Vierkant gefreut - Do des is nixi.
 
gibts eigentlich schon ergebnisse in salzburg? konnte 'antenne salzburg' ausreichend hörer mit auf seine beiden neuen frequenzen mitnehmen und so stabilisieren? radiotest war ja noch keiner da?
 
seine beiden neuen frequenzen mitnehmen und so stabilisieren? radiotest war ja noch keiner da?
Das neue Zielgebiet von Antenne Salzburg liegt ja mittlerweile überwiegend auf deutschem Raum, da ja wegen Linz ausgeblendet werden muss. Ich frage mich echt wer das Koordiniert hat.
Es würde also mehr Sinn machen das zusätzlich zum Radiotest noch in die deutsche MA mit aufzunehmen, da das versorgte Gebiet in Deutschland mittlerweile größer ist, als das auf österreichischem Gebiet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben