Radio Radio DRESDEN 103 Punkt 5 vertreibt lästige Insekten


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Originaltext PM:

Radio DRESDEN 103 Punkt 5 bietet ab sofort einen besonderen Service an. Der Sender strahlt rund um die Uhr einen Ton aus, der Mücken vertreiben soll. Das sogenannte MD-Signal (MosquitoDistance) kann vom Menschen nicht wahrgenommen werden. Der Ton wird ähnlich dem Verfahren des ARI- Signals (Verkehrsfunk) parallel zum Audiosignal ausgestrahlt.
Technik-Leiter Jürgen Seime: Für Menschen und Tiere ist der Ton völlig ungefährlich! Um einen wirksamen Schutz vor Mücken zu erreichen, sollte das Radio mindestens auf Zimmerlautstärke eingestellt sein. Außerdem ist Stereo-Empfang optimal, um die Mücken vom Menschen fern zu halten. Um die Insekten aus dem Garten oder von der Terasse zu vertreiben, sollte das Radio bereits wenige Minuten vor dem Betreten eingeschaltet sein. Auch vor dem zu Bett gehen und vor dem Aufstehen ist es sinnvoll das Radio auf Empfang zu stellen. Das MD-Signal gegen Mücken ist eine Erfindung des amerikanischen Wissenschaftlers Prof. HC John P. Hausman von der Universität Massachusetts. Der 1938 geborene Proffessor hat eine vierhundertseitige Studie über das Verhalten von Mücken geschrieben. Programmdirektor Tino Utassy: Mit dem Ton können die Dresdner doppelt Geld sparen. Zum ersten müssen sie sich kein Gerät gegen Mücken kaufen. Außerdem strahlen wir das Signal aus, ohne Gebühren zu verlangen. Einen 100-prozentigen Schutz können wir allerdings nicht garantieren. (...)

-------

...auch eine Art der Hörerbindung...

BB HL
 
#3
Das ist kein Scherz.Das gab es schon vor zwei,drei Jahren u.a. bei Aachen 100,eins.
Ob´s aber wirklich wirkt steht wohl nicht richtig fest...
 
#4
Eine ganz große Radio-Aktion.
Und falls Ihr das auch bei eurem Sender machen wollt, dann mailt mir mal. Ich vertreibe weltweit exclusiv diese sehr aufwendigen MD-Modulations-Geräte.

Es gibt die Standard-Version und die Optimod-Version.

Grüße
DerRADIOLOGE

PS: Ich habe auch Erdstrahlmeßgeräte im Programm und suche auf Wunsch auch mit meiner Wünschelrute nach Wasserquellen.
 
#7
Die Aktion gab es tatsächlich schon mehrere Male. Der erste war soweit ich weiss, hierzulande R. Energy in Berlin.
Schon damals wurde gemutmasst, es läge eher am Programm, wenn alles Lebende im Umkreis des Empfängers Reisaus nimmt.
Mich würde einmal interessieren, wie hoch dieser Ton ist. (Frequenz)
So weit ich informiert bin, ist bei UKW-Rundfunk die bei 15kHz Sense. Und Ultraschalltöne die Mücken vertreiben sollen, müssten wesentlich höher sein.

Ein guter PR-Gag ist das ganze allemal, ;)
 
#10
Noch besser wirken natürlich klebrige Moderatoren. Das lockt die Insekten an, und dann bleiben sie auf den Lautsprechern kleben, und bald sieht ein normales Kofferradio aus wie der Kühlergrill eines BMWs nach einer Autobahnfahrt im Sommer!
 
#11
Tach in die Runde,

wie auch immer ... es ist eifach 'ne geile Idee zur richtigen Zeit, die, wenn man mal
'reinhört, auch sehr professionell umgesetzt wird.

Alles Gute noch für den Resttag

U.S.
 
#13
Der "gemeine Privatradiohörer" ist NAIV und frisst (fast) alles, was man ihm auftischt.
Wenn du dem erzählst, dass Ostern ab 2002 an Weihnachten stattfindet, ist der sofort dabei und schickt am 23.12. selbstbemalte Ostereier und einen Schmunzelhasen in den Sender...
Aber die "Bartlänge" dieser alljährlichen Pseudo-Mückengeschichte kann man ja kaum noch messen *g*

@derRADIOLOGE: Klasse !
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben