• Diese Kategorie ist für die Diskussion über die Programminhalte der Sender gedacht. Über Senderstandorte und Empfang kann sich unter "DX / Radioempfang" ausgetauscht werden. Wir bitten um Beachtung!

Beziehungen im Sender

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Ich muss zugeben, ich bin erstaunt. Da habe ich vor knapp einer Woche über dieses Thema gemosert, aber es scheint ja der Hit zu sein. Also zur Sache: Ja, auch mich hat es zwei mal erwischt. Keine Praktikantinnen, sondern angeblich erwachsene Frauen. Und so lange alles in der Beziehung funktionierte, war es auch ein Traum. Aber kaum ging es schief, war es beide Male die Hölle. Da wird es eben ein Problem mit den emotionalen Menschen in einem angeblich emotionalen Medium.
 
So Leute ! Bei soviel Sex@Radiostation - Erfahrung solltet Ihr daraus schleunigst ein Flachfunksendung machen ... Alle .. möglichst in Konferenzschaltung. Dann ruft Ihr vorher noch bei der Verhüterli-Industrie an und schaltet bundesweit (in Konferenz) die Werbung. Genital, was ?

So, der Spielverderber verschwindet wieder und will jetzt ordentlich BUH's hören (äh lesen) ....
 
@ RIAS4EVER

Dir jetzt zu antworten oder dich anzumeckern wäre vergeudete Zeit.


@ all

Einige von Euch scheinen erstaunt zu sein, dass sich so viele am Arbeitsplatz Radio verbandeln. Das ist doch nichts besonderes, denn schliesslich werden rund 60% aller Beziehungen am Arbeitsort geknüpft.
Demnach gilt das ohne wenn und aber auch für die Radiobranche.
 
@ StReutlinger

Aber ist Dir nicht auch schonmal so gegangen, daß Du was mit jemandem hattest (muß ja nicht gleich eine Beziehung sein; ein Techtelmechtel tut's auch), dann ist das auseinandergegangen, und dann mußtest Du mit ihm oder ihr zusammenarbeiten? Ich denke da z.B. an Doppel-Mod. oder sowas. Das kann die Hölle sein!
 
Original geschrieben von Gelb
@ StReutlinger

Aber ist Dir nicht auch schonmal so gegangen, daß Du was mit jemandem hattest (muß ja nicht gleich eine Beziehung sein; ein Techtelmechtel tut's auch), dann ist das auseinandergegangen, und dann mußtest Du mit ihm oder ihr zusammenarbeiten? Ich denke da z.B. an Doppel-Mod. oder sowas. Das kann die Hölle sein!

OK, HAST JA RECHT... :D :D :D
 
@ Gelb:

Genaus das ist der Fall: Es ist die Hölle. Ich war in der "dankbaren" Lage, mit einer Kollegin, mit der ich damals noch eine gemeinsame Samstag - Party - Show in Doppelmod hatte, etwas angefangen zu haben. Das war ungefähr so, wie der
Belastungtest für NASA - Astronauten: Innerhalb kürzester Zeit von null auf Höchstgeschindigkeit und dann wieder auf null.
In den ersten Shows waren wir auch on air das perfekte Team - ohne das es irgendjemand gemerkt hätte - passte alles wunderbar. War übrigens eine geniale Zeit damals, nur der Preis war verdammt hoch.
Es kam also wie es kommen musste, die Sache ging kaputt und ich werde nie den Termin im Büro meines Chefs vergessen, in dem ich ihn bitten musste, mich aus der Doppelmod rauszunehmen. Ging absolut nicht mehr. Man mag jetzt denken, das war unprofessionell - aber in dem Moment, wo Du emotional so eingebunden bist, moderierst Du irgendwann nicht mehr für den Hörer, sondern gegen Deine eigene Wut und Deinen eigenen Ärger - that simply doesn´t work. Zu allem Spaß dazu kam, dass sie später dann Nachrichtenstimme in der Morgenshow wurde - und ich (hatte vorher die Mod. der Morgenshow) hab den Sender gewechselt.... Ok, heute kann ich sagen: DANKE ! - weil ich mich in dem neuen Betrieb extrem wohl fühle, aber alles in allem würde ich sagen lass´besser die Finger von der hausinternen Weiblichkeit - es gibt nichts privates mehr ab der Stelle, wo es
das Programm kaputt macht.
Greez
Mc Fly
 
Endlich mal ein Thema bei dem man null Intellekt braucht

Endlich mal ein Thema, zu dem jeder was sagen kann. Schließlich muss man nichts wissen und das, was man hier postet, kann ja auch keiner auf den Wahrheitsgehalt hin überprüfen.

Anscheinend haben 97 % der Forumsteilnehmer darauf gewartet, dass sie endlich mal einer fragt, welch tolle Typen sie sind. Dieses Forum ist in Wahrheit nämlich keines, in dem sich Radio-Experten aller Art treffen.

Ach was, es ist die Plattform der besten und tollsten Hengste im Lande. Nur, dass sie keiner bislang danach gefragt hat. Aber das ist ja jetzt vorbei. Endlich, ja endlich wollte einer wissen, wer von uns es geschafft hat eine, zwei oder gar mehr Kolleginnen und Praktikantinnen flach zu legen.

Und siehe da: Es gibt ja soviele tolle Hirsche, denen die berockten Wesen gleich en masse verfallen sind. Endlich wissen wir es, Jungs: Ihr alle seid super tolle Typen! Ich beneide euch dafür denn ich hatte noch nie was mit einer Kollegin oder Praktikantin. Sogar die Putzfrau hat mich verschmäht. Endlich bin ich auch mal in einer Minderheit, denn ich scheine der einzige Mann hier zu sein, dem nicht diese unwiderstehliche Aufreißer-on-the-Job-Aura vom lieben Gott gegeben wurde.

Vielleicht bin ich auch nur der einzige der kein Pronblem damit hat, dass er nicht mit irgendwelchen Weibergeschichten prahlt. Es wird ja viel behauptet und was ihr alle geschrieben habt ist in etwa so, wie es sich mit der Geschichte von der Teilung des Roten Meeres durch Moses verhält: Man muss sie glauben oder kann es lassen. Ob die Geschichte stimmt, lässt sich nicht mehr nachprüfen.

Also, Ihr Hengste, ihr seid soooooooooooo toll! Obwohl, wenn ich es mir überlege, manche von euch hatten ja dann Ärger. Klar, wer so unwiderstehlich ist, wird diese lästigen Luder dann wieder nicht los, wenn das nächste Dekolleté verführt. Dann muss ich sagen: Ihr Ärmsten! Hattet ihr auch noch Ärger, weil ihr den Rockzipfeln nachgehächelt habt statt zu arbeiten. Wie grausam das Schicksal doch manchmal sein kann.

Ich werde mich jetzt einige Tage in ein einsames Kloster zurück ziehen und darüber nachdenken, was ich mit meinem verpfuschten Leben anfange. Warum ich glücklich bin, obwohl ich keine Praktikantin flachgelegt habe und wie ich es am geschicktesten anstelle. Werde darüber sinnieren, warum ich meine Frauenbekanntschaften bisher sonstwo gemacht habe aber niemals am Job. Und dann werde ich mir eine hahnebüchende Geschichte ausdenken, die ich fürderhin zum Besten gebe, damit ich auch endlich mal sagen kann: Ja ich bin auch ein Schlingel und endlich will es mal einer wissen.

Vielleicht können wir diesen überflüssigsten aller Threads einmal zum Abschluss bringen. Wobei ich dem Initiator keinen Vorwurf mache, sondern den Dutzenden, die hier reihenweise rumgeprotzt haben.

Lasst uns wieder über Dinge diskutieren, die wirklich interessant sind.
 
@ JulioCaesar + Radiostart

Dafür, daß diese Diskussion Eurer Meinung nach nicht hier her gehört, habt Ihr Euch aber beide die Zeit genommen, Euch dazu zu äußern :)

Postings wie die von McFly und StReutlinger zeigen, daß es scheinbar Gesprächsbedarf gibt. Wer sich an dieser Diskussion nicht beteiligen will, soll es doch einfach bleiben lassen. :mad:
 
Zusammenarbeit

Also wenn man nach einem Zoff mit dem Partner zum Chef rennt, um die Doppel-Mod. zu canceln fehlts irgendwo.
Profis können trennen - der Rest ist Kindergarten!
(Ich hab das auch geschafft, als es mal krachte - so schwer kann das doch nicht sein...)


@ gelb

ganz deiner meinung
 
Beziehung

Langsam muss hier schluß sein, es ist ein nicht maehr akzeptabler Zusand hier die geilen Spanner und Weiber Aufreißer sollen Ihren eigenen Forum eröffnen und können Sich austauschen über Ihre Pfantasien und Erfahrung, solche Theman ahben in einem ordentlichem Forum nichts Verloren, der Höhepunkt ist hier erreicht, das die Diskussion schon bis zur Ererktion engelangt ist, ich habe keine Lust auf solche Gespräche, Ich kann nicht eindrigen in das Gehirn dieser Leute die meinen solche Themen hier zu posten.

Aufruf

Haltet das Forum sauber vor verunreinigungen und verschmutzungen, Geschlechtsverkehr hat nichst mit dem Fach Radio zu tuen.Haltet das Forum sauber vor verunreinigungen und verschmutzungen, Geschlechtsverkehr hat nichst mit dem Fach Radio zu tuen.
 
@ Julio,

mein Jöttchen, wat jibt dat Spiesser.

Es gibt eigentlich nur 2 Gründe für Deine geistigen Ergüsse:

1. In Deinem Sender gibt es keine Frauen oder

2. Du stehst nicht auf Frauen.

Reg Dich über den Papst, die neue Rentenformel oder die Eisrevue von Katarina Witt auf! Man muß doch auch mal über so ein Thema diskutieren dürfen, immer noch besser als die zig gleichen Themen a la '...mein Gott ist Formatradio aber doof!'.

Locker machen und dann wirst auch Du zum Hengst!

Phil









;) ;) ;)
 
@Der Phil

Ob ich locker bin oder ein Hengst oder keiner, das weißt du doch gar nicht. Und ob ich auf Frauen stehe oder nicht hat nichts mit dem Thema zu tun. Der einzige Unterschied ist, dass ich nicht öffentlich mit tatsächlichen oder möglicherweise erfundenen Geschichten prahle.

Spießig sind die, die solche Dinge unentwegt breit treten.

Das war's endgültig von meiner Seite.
Mich langweilt das Thema hier wirklich.
 
Habe mir gerade den gesamten Thread höcht interessiert durchgelesen und mich dabei köstlich amüsiert. Unabhängig von der Frage ob mir Gleiches auch schon wiederfahren ist oder nicht, kann auch ich nicht recht nachvollziehen was Juliocesar und Radiostart für ein Problem mit diesem Thema haben. Das riecht so ein bißchen nach den Typen die früher in der Schule immer zum Lehrer gerannt sind, wenn sie andere beim Rauchen auf dem Klo gesehen hatten. Sogar der große Hans-Dietrich Genscher hat seine Frau auf der Arbeit kennen- und lieben gelernt. Und das beim Lieben hin und wieder auch mal gepoppt wird lässt sich ja auch (für fast jeden...) nachvollziehen. Ich finds auf jeden Fall cool mal über andere Dinge zu sprechen als Jingles, Major Promotions oder Werbeetats...

Aber eine Frage drängt sich mir bei dem Thema noch auf: ich habe nämlich den Eindruck das sich im Rundfunk überdurchschnittlich viele Schwule verdingen. Seh nur ich das so oder ist da was dran?

2 Frage: vielleicht kann ja auch Frau Wanders mal eine Sendung über das Thema machen. Stoff dafür bekommt sie hier im Überfluss ;)
 
@ ForellenFred:

Um Deine Frage fundiert beantworten zu können, müßte ich wissen, wie die "durchschnittliche" Schwulenquote in Deutschland ist. Weiß ich nicht, aber ich weiß, daß es Homosexuelle häufig in eher künstlerische Berufe zieht - Design, Medien, Werbung. Insofern mag Dein Eindruck zutreffen; er deckt sich jedenfalls mit meinen Beobachtungen.
 
Ob in D. oder anderswo. Ca. 5% der männlichen Bevölkerung sind komosexuell.
Vielleicht zieht es sie deshalb in künstlerische Berufe, weil sie mehr weibliche Anteile als Hetero-Männer haben.

Ich muss allerdings zur Vorsicht mahnen. Es sind schon viele Postings zu diesem Thema von der Administration kassiert worden. Angeblich fürchtet man das Outing von Medienschaffenden.

Fragt sich nur, warum es heute in einer solch flippigen Branche noch "gefährlich" ist, als Schwuler erkannt zu werden?
 
Tom das ist jetzt wirklich nicht dein Ernst oder? Denn diese Reaktion zeigt, das du nicht kapiert hast, warum dein Thread zu diesem Thema gelöscht wurde.
Aber das wäre leider ncht das erste mal...

P.S. Meine Absicht ist es nicht, persönlich zu werden.
 
Klartext

Ich bin weder ein schwuler trotz meiner blonden Haaren und ich bin auch keiner der jemanden verpetzt ich habe schon richtige disziplinarische Probleme bekommen weil ich mich geweigert habe sich dafür zu endtschuldigen weil Ich eine radikale Meinung in Sachen Ínternen Verkehr zwischen Personen. Ich habe sehr laut und öffentlich das Verhalten des Bürgermeisters aus Berlin kritisiert.

2. Meiner Ansicht bin Ich fest davon Überzeugt, daß man als Profissionaler Mitarbeiter Privat und Beruf unterscheiden muss, Ich verstehe eure Ansicht nicht das kein Psyhologie Forum sondern ein Radioforum, versteht Ihr das nicht.
Dafür gibt es Psyhologen oder Seelsorger den könnt Ihr Erzählen das Ich eures 20 Zentimeter Ding in den Mund der Radaktionsasissten gesteckt habt und das nicht mehr rasugebekommen , bis der Sender bzw Redaktionschef in das Büro kam.

Ich hoffe Ich habe hier klartext gesprochen und kein Blatt vor dem Mund genommen, hoffentlich hat meine Nachricht eure Gehirne erreicht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Zurück
Oben