DAB+ österreichweit


Radiofan1

Benutzer
DAB+ hat jetzt schon andre Sender als UKW. Du schreibst erst, du hättest gern den ORF auf DAB+, dann aber meinst du, du würdest DAB+ mehr hören, wenn das Angebot passt?
Sprich: du hörst DAB+ erst, wenn der ORF dort ist
Ich denke der User meint, dass DAB+ erst dann wirklich interessant ist, wenn ein bundesweiter Mux auch ganz Österreich gut abdeckt.

Und ein Vollausbau eines Mux wird wahrscheinlich erst mit dem ORF passieren.

In Schladming, in Zell am See oder in Sankt Anton am Arlberg ist der bundesweite Österreich-Mux jedenfalls nicht empfangbar. Auch aktives Marketing von DAB+ fehlt in Österreich.

Lediglich eine oder zwei Strassenbahnen in Wien haben manchmal Werbung von Radio Arabella die auf DAB+ auch hinweist.
 
Ich denke eher, der ORF wird eigene Regionalmuxe für die Bundesländer an den Start bringen (um seine Landesprogramme ausstrahlen zu können), sollte man sich irgendwann doch mal für DAB+ entscheiden. Der Bundesmux, wie auch der Citymux Wien sind reine private Angelegenheiten und es ist nicht wahrscheinlich, dass sich der ORF dort je mit beteiligen wird.

Die ehemals für den ORF reservierten CUs im Bundesmux sind ja nun anderweitig an weitere Privatveranstalter gegangen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiofan1

Benutzer
Ich denke eher, der ORF wird eigene Regionalmuxe für die Bundesländer an den Start bringen (um seine Landesprogramme ausstrahlen zu können), sollte man sich irgendwann doch mal für DAB+ entscheiden.
Dies muss der ORF gar nicht. Ein Bundesmux im ganzen Land reicht, und dort kann der ORF dann alle 9 Regionalprogramme zusammen mit 3 bundesweiten Programmen verbreiten. Eventuell bedarf es sogar eines neuen Gesetzes.

Nur scheut der ORF halt diese neue DAB+ Technik, da er viel zu viel Angst hat, Marktanteile zu verlieren.

Das ganze ist leider auch hochpolitisch. Unter der aktuellen Regierung wird das auch nichts, vielleicht bei einem Regierungswechsel?

Ich vermute, dass es so 2028 bis 2030 sein wird, bis man in Österreich bundesweit DAB+ haben wird, ORF sowie privat. Aufzugeben ist die Hoffnung nicht, es wird nur lange dauern. Radio ist in Österreich eine schwere Geburt.
 

blu

Benutzer
Ich denke der User meint, dass DAB+ erst dann wirklich interessant ist, wenn ein bundesweiter Mux auch ganz Österreich gut abdeckt.

Und ein Vollausbau eines Mux wird wahrscheinlich erst mit dem ORF passieren.

In Schladming, in Zell am See oder in Sankt Anton am Arlberg ist der bundesweite Österreich-Mux jedenfalls nicht empfangbar. Auch aktives Marketing von DAB+ fehlt in Österreich.

Lediglich eine oder zwei Strassenbahnen in Wien haben manchmal Werbung von Radio Arabella die auf DAB+ auch hinweist.
Gut, kann sein - hab ich so nicht rausgelesen.
Das Gasteinertal kennt auch kein DAB+

Aktuell ist DAB+ halt da, damit es da ist. Da wäre schon noch mehr drin. Nur ohne Werbung und eigentlich auch ohne Bedarf der Konsumenten auf DAB+ zu wechseln wird das schwer.
 

Radiofan1

Benutzer
Aktuell ist DAB+ halt da, damit es da ist. Da wäre schon noch mehr drin. Nur ohne Werbung und eigentlich auch ohne Bedarf der Konsumenten auf DAB+ zu wechseln wird das schwer.
DAB+ hat nur eine Chance wenn viele Programme angeboten werden. So etwa wie in der Schweiz, in Deutschland, in UK, Benelux oder Norwegen. Dann setzt sich das auch nach und nach durch.

Der Konsument kauft kaum ein neues Radio wo man gerade nur 16 Programme empfangen kann, und dies nicht einmal in ganz Österreich und dann bringen diese Radiosender nicht einmal Verkehrsnachrichten bezogen auf ganz Österreich. Im Gasteinertal geht DAB+ nicht, auch nicht in Zell am See.

In Österreich wird dies halt politisch blockiert, und auch vorrangig durch den ORF. Nachdem der ORF auch auf UKW im Radio dominiert, wollen die Privaten auch nicht richtig etwas Neues angehen. Deswegen wird DAB+ auch sehr wenig bis kaum beworben.
 

blu

Benutzer
Gut, sagen wirs mal anders...
wer kauft denn großartig überhaupt ein Radio? Also ich wäre in den letzten Jahren NIE in Verlegenheit gekommen, ein Radio zu kaufen. Wenn bei einer Bluetoothbox Radio dabei war, wars ok - da hab ich aber beim Kauf aktiv auf DAB+ geachtet. Denke aber nicht, dass das sonst wer heutzutage macht.

Und solange die "alten" Radios in den diversen Firmen, Büros usw. noch laufen: warum sollte jemand Geld ausgeben?

Im Auto sollte DAB+ eh schon Standard sein bei Neuwagen.
Eigentlich auch bei allen im Handel verfügbaren Radios. Nur dort ist dem nicht so, oder?
Noch eine Hürde mehr.
 

Radiofan1

Benutzer
wer kauft denn großartig überhaupt ein Radio? Also ich wäre in den letzten Jahren NIE in Verlegenheit gekommen, ein Radio zu kaufen. Wenn bei einer Bluetoothbox Radio dabei war, wars ok - da hab ich aber beim Kauf aktiv auf DAB+ geachtet. Denke aber nicht, dass das sonst wer heutzutage macht.

Und solange die "alten" Radios in den diversen Firmen, Büros usw. noch laufen: warum sollte jemand Geld ausgeben?

Im Auto sollte DAB+ eh schon Standard sein bei Neuwagen.
Es wird genug Leute geben, die DAB+ Radios kaufen. Letztens beim Mediamarkt, allerdings in Deutschland, und mehrheitlich habe ich DAB+ Radio gesehen, reine UKW Radios scheinen weniger zu werden.

Bluetooth finde ich oft etwas heikel, oft habe ich Rauschgeräusche. Alleine schon diese Bluetooth Telephone sind oft unangenehm, wenn das Rauschen drinnen ist.

Sonderbarerweise hört selbst der KFZ Mechaniker kein Radio mehr? Warum auch immer? Bei dem bei welchem ich bin, der hat nicht einmal einen Pirelli Kalender. Ich habe ihn nach Beidem nicht gefragt, da ich froh war, dass er mir das Auto repariert. Vielleicht sollte ich ihm einen Pirelli Kalender mitbringen......

Auch wenn Du im Büro Kundengespräche oder Präsentationen machst kommt Radio auch nicht ganz so gut an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben