MDR Jump - Programm und Musik

mehlrain

Benutzer
Natürlich nicht, aber wie bei jedem großen Sender sind bestimmte Titel in Kategorien, die in einem bestimmten Abstand immer wiederkehren
 

HVt81

Benutzer
wie bei jedem großen Sender sind bestimmte Titel in Kategorien (...) wiederkehren
Ich muß kein Freund des Sender sein, etwas Objektivität wäre dennoch wünschenswert. Ich frage mich was wir hier erleben: Alte DT64-Fans, da zähle ich auch zu, oder schlicht Nasen die ihr Formatradio über andere erheben wollen.
Unterm Strich: mdr Jump ist nach meiner Meinung deutlich besser als das für das sie immer wieder angepißt (sic!) werden. Klar macht das noch lange kein DT64 aus dem Jahr 1991...und ehrlich: Wo finde ich das im Jahr 2023 auf den Popwellen der ARD (klar: ich hätte es sehr gerne!)?
Bitte also nicht das Scherbengericht überhöhen! Immerhin: mdr Jump klingt inzwischen zumindest so wie man es sich für eine ARD-Popwelle mindestens wünschen würde. Der Feind ist nicht die andere ARD-Welle, nicht der Privatfunk. Selbst auf YT hört sich die Musik besser an als man es sonst in der ARD geboten bekommt. mdr Jump inzwischen ist da eine positive Ausnahme :thumbsup: !
 

lg74

Benutzer
Immerhin: mdr Jump klingt inzwischen zumindest so wie man es sich für eine ARD-Popwelle mindestens wünschen würde. Der Feind ist nicht die andere ARD-Welle, nicht der Privatfunk. Selbst auf YT hört sich die Musik besser an als man es sonst in der ARD geboten bekommt. mdr Jump inzwischen ist da eine positive Ausnahme :thumbsup: !
Kleiner Hinweis: ich als einstiger DT64-Hörer bin 1992 mit auf die Mittelwelle gegangen - und die klang die meiste Zeit richtig grausam. Warum ich mir das angetan habe? Weil ich die Inhalte hören wollte, die ich erwartet habe, weil ich die Gesamtanmutung haben wollte, die Haltung zu bestimmten gesellschaftlichen Entwicklungen (heute weiß ich: Mitteldeutschland ist "lost", wer Anstand hat, ist dort weg oder froh, in seinen 4 eigenen Wänden noch unbehelligt und nicht "entdeckt" worden zu sein), weil ich mich nicht intellektuell beleidigen lassen wollte und weil ich meine damaligen kulturellen Bedürfnisse befriedigen wollte. Das alles war nach nur kurzer Zeit auch bei DT64 - SpuDTnik - Sputnik - Stupid immer weniger und dann gar nicht mehr der Fall. Aber wir gingen erst einmal mit auf die Mittelwelle, es gab Kassetten-Tauschringe für bestimmte Sendungen etc.

Da hätte auch ein Highend-Sound auf der Popwelle (die hieß dann MDR Life und war klanglich auch völlig kaputt) nichts geholfen, weil alles, was inhaltlich hörenswert war, dort einfach nicht existierte. Und das ist bei Jump heute auch so. Ich habe da seit Monaten zwar wieder nicht mehr reingehört (ich höre generell kein Radio mehr außer zu technischen Kurztests), aber wenns noch so ist, wie man es voriges Jahr eingerichtet hat, klingts deutlich besser, ist aber inhaltlich weiterhin eine Nullnummer und bedient ein Publikum, zu dem ich nicht gehöre und nicht gehören will. Ich habe mit Menschen, die sich solche Akustiktapete ins Leben holen, erfahrungsgemäß keinerlei Brührungspunkte, es gibt nichts, worüber man sich unterhalten könnte, es gibt keine gemeinsamen Wünsche, Ziele, Visionen. Sie halten mich günstigstenfalls für komisch und ich halte sie günstigstenfalls für uninteressant.
 

lurgi

Benutzer
Frau von und zu Neuburg darf nun auch regelmäßig Fernsehen Quiz machen stopft mit ihrem TV-Engagement gleichzeitig das Radioprogramm von MDR Jump FM mit noch mehr interaktiven Inhalten Programmaktionen voll! Jeden Morgen gegen 6:10 Uhr können die Hörer eine Teilnahme an der TV-Quizsendung "Quickie - das schnelle Quiz" erspielen. Na wenn das nix is...
 
Oben