1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gottschalk will wieder Radio machen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von RomanMMWallner, 30. Januar 2016.

  1. RomanMMWallner

    RomanMMWallner Benutzer

  2. Heinzgen

    Heinzgen Benutzer

    Falls er das hier liest: Bei BHeins haben wir jederzeit zwei Plattenspieler für ihn! :)
     
  3. Maschi

    Maschi Benutzer

    Der BR hat sie auch noch und er war für Bayern 1 ja auch im Gespräch, versteh nicht, wieso da noch nichts draus geworden ist. Mit Fritz und seiner Musik hat es doch auch geklappt.
     
    NovelVinyl und grün gefällt das.
  4. grün

    grün Benutzer

    Werter Herr Gottschalk, machen Sie lieber Web-Radio! Da haben Sie völlige Freiheiten, im Gegensatz zur ARD!

    Macht Elmi auch schon seit Jahren und ich höre immer wieder gerne zu....
     
  5. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Macht der so Radio wie seine Facebook-Seite aussieht? :eek:
     
    phlanze, ThoRr, Richard 1977 und 8 anderen gefällt das.
  6. RomanMMWallner

    RomanMMWallner Benutzer

    Abwarten. :)
     
  7. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer


    Da bist du aber einer von wenigen... :p
     
    DigiAndi, ThoRr, iro und 2 anderen gefällt das.
  8. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    @Heinzgen hat das im Grunde richtig erkannt: Jetzt müsste ein cleverer Radiosender zuschlagen. Ein geiles Angebot an Gottschalk, Freecard für eine wöchentliche Sendung - ohne Format, ohne Dreingerede, ohne Vorgaben - und dann die Promo-Trommel kräftig rühren.
    Welcher Geschäftsführer hat den Mut, seinen MA-Etat anstatt in idiotische Promo-Aktionen mal in ein solches Experiment zu steckeen?
    Dass Gottschalk es kann, dürfte unstrittig sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2016
    Dr. Hans Kalb, Muehli, Heinzgen und 3 anderen gefällt das.
  9. legasthenix

    legasthenix Benutzer

    Allerdings!

    Herr Hörig ist ein verbitterter alter Mann, der seit Jahren konsequent alles tut, um seinen (vermeintlichen?) Mythos aber auch wirklich restlos zu zerstören. Dieser Artikel ist zwar schon älter, aber Hörig sondert auch jetzt noch stetig seine unappetitlichen braunen Ergüsse auf Facebook ab.
     
  10. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Das reicht leider nicht, Heinzgen. Denn...
    "Tolle Sachen aus den 80ern" ist das Stichwort. Die Garderobe muß im Zeitalter der Webcams natürlich auch zur Sendung passen!

    Da war doch mal was? Stil der 80er... Genau - in einem Playboy-Heft vom März 2012! Von ihm habe ich leider nix gefunden, aber seine Kollegen (v.l.n.r: Günther Jauch, Gisela Herschel und Fritz Egner) führten 1987 im Playboy exemplarisch eine kleine Kollektion der damals aktuellen Jugendmode vor. Letzter Satz der Bildbeschreibung:"Welche Popperparty das Trio danach aufgemischt hat, wissen wir leider nicht mehr." :D
     

    Anhänge:

    radiobino, NOWORUKA61 und Maschi gefällt das.
  11. waldi

    waldi Benutzer

    Gottschalk soll einfach mal aufhören. Alles hat seine Zeit, und seine ist offensichtlich vorbei. Voll lächerlich dieses "..ich will jetzt mal wieder Radio machen...". Zumal er im Radio auch nix reißen kann , denn das was zu seiner Zeit mal cool war ist heute nicht wirklich was besonderes. Er soll doch einfach mal seine Kohle geniessen und Golf spielen...
     
  12. mediascanner

    mediascanner Benutzer

    Gottschalk, Hörig oder wer auch immer sind in diesem langweiligen Einheitsbrei der freiwilligen musikalischen, inhaltlichen und weltanschaulichen Gleichschaltung eine Bereicherung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2016
    schranzjedi und Heinzgen gefällt das.
  13. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Es geht auch nicht um das "was damals cool war", sondern es geht darum, dass jemand, der Radio verstanden hat, Radio handwerklich und intellektuell beherrscht und ein Gespür für Sprache, Themen, Unterhaltung und richtige Dosierung hat, dem heutigen Radio gut tun würde, weil es da an allen Ecken und Enden mangelt.
     
    DigiAndi, ThoRr, hassa0 und 12 anderen gefällt das.
  14. RomanMMWallner

    RomanMMWallner Benutzer

    Thomas Gottschalk soll wieder bei einem Radiosender eine eigene Sendung bekommen, wo er auch seine Schallplatten spielen kann.
     
  15. waldi

    waldi Benutzer

    @Manni : Da gebe ich Dir recht . Heutiges Radio ist leider nur noch Berater Einheitsbrei. Alle glauben die wissenschaftliche Formel für Erfolg gefunden zu haben. Wie lächerlich das leider ist, denn gutes und wirklich nachhaltig erfolgreiches Radio lässt sich nicht so einfach verwissenschaftlichen. Das was mich an der Gottschalk Nummer stört ist lediglich , das der Mann gefühlt mit seiner Art einfach out ist . Und er sich nicht krampfhaft an jegliche Medienpräsenz klammern sollte , sondern einfach mal alle fünfe grade lassen sollte um sich selbst nicht nachhaltig und suckzessive zu demontieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2016
    schranzjedi gefällt das.
  16. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    Du meinst wohl Elmis brauner Krawallbrei... Der Mann ist mittlerweile jenseits von Gut und Böse, brüllt auf Facebook rechte Sprüche (wie oben schon geschrieben) und hinterlässt seine geistigen Ergüsse auf Youtube, dort aber weitesgehend ungesehen laut Klickraten. Verbittert ist ja fast schon untertrieben! Hat er etwa noch genug Geld, sich das leisten zu können? Ich kann es mir kaum vorstellen...

    Gottschalk mag ein guter Showmaster sein und wohl auch ein guter Moderator, aber er hatte schon immer ein Problem: moderne (Pop)Musik. Diese musikalische Ablehnung hat er auch in seinem Liedchen "What happened to Rock 'n' Roll" zum Besten gegeben. Da hat er tatsächlich etwas mit Hörig gemeinsam: festgeklebt in den musikalischen 70ern und 80ern und alles Neue schlecht reden. Will man "seine" Lieblingsplatten Live on Air spielen, ist das vielleicht für eine (Sonder)Sendung schön, aber täglich als fester Bestandteil des Senderprogramms dürften solche Aktionen schnell langweilen.

    Sollte es aber um das reine Moderieren mit sachlichem Inhalt und interessanten Themen gehen, könnten Gottschalk und Hörig von mir aus auch eine Doppelmoderation machen.

    Gottschalk hat laut Wikipedia ein Privatvermögen von geschätzten 80 Millionen Euro aufwärts. Aber gegen Langeweile hilft manchmal das dickste Bankkonto nichts.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2016
    Heinbloed und DelToro gefällt das.
  17. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Da hast Du gerade die zwei Falschen aufgezählt. Beide sind - jeder auf seine Art - Radioclowns im besten Sinne. Sie können gar nicht "sachlich" oder "seriös" sein, das erwartet auch keiner. Sie können (oder im Falle Elmis 'konnten') unterhalten und mit dem Medium Radio spielen.
     
    radiobino und Heinzgen gefällt das.
  18. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    es geht hier um Gottschalk. Und nicht um den verbitterten Elmar Hörig. Die AfD will ja jetzt Flüchtlinge an der Grenze erschießen. Und wenn ich so seine Beiträge auf Facebook lese, könnte ich mir vorstellen, dass er das auch toll finden würde. Einen solchen Menschen will ich im Radio nicht hören.
     
    phlanze, Heinbloed, Muehli und 3 anderen gefällt das.
  19. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    Warum soll er denn nicht dürfen wollen, und genau wie einige Verschreiber kann ich es mir als Bereicherung vorstellen. Sicherlich wäre er ein"Fremdkörper" auf "seiner" damaligen Welle. Aber in den 1er-Programmen hätte er durchaus eine Berechtigung für eine Sendestrecke. Irgendjemand schrieb hier von "täglich"; das wäre in der Tat kontraproduktiv, weil's (genau wie das derzeitige Programm) sehr schnell langweilig, wenn nicht sogar nervig, werden würde. Wöchentlich zwei Stunden (eventuell besser: monatlich) könnte ich mir vorstellen. Es müssen nicht immer mindestens vier Stunden sein!
     
    radiobino, RomanMMWallner und Heinzgen gefällt das.
  20. Heinzgen

    Heinzgen Benutzer

    Will sie nicht. Aber darum geht's dir auch gar nicht, gell?
     
  21. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    RomanMMWallner gefällt das.
  22. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    doch, will sie. Aber du hast trotzdem auch Recht, dass ist hier nicht das Thema. Wenn Gottschalk bei euch moderieren wird, schalte ich gerne häufiger ein.
     
  23. count down

    count down Benutzer

    Zurück zu Gottschalk:
    Da kann er dann seine eine Playlist herunterspielen, die er im März 2013 schon mehrfach versendet hat, wie @FunkerVogt hier schon richtig bemerkte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2016
  24. matsche

    matsche Gesperrter Benutzer

    Gottschalk im Radio ? Das klingt wie eine Bewerbung. Der Chefredakteur eines jedes Radiosenders mit der richtigen Zielgruppe müsste jetzt schon nervös den Flur auf und ab laufen. Wenn da nicht.....ja wenn da nicht ..... ach scheisse, der Gottschalk will womöglich....nein, kann nicht sein .... und doch : er will etwas Geld verdienen.
    Stellen wir uns den Wurstkasten vor : Gottschalk übernimmt bei einem flachen Funk in Niedersachsen die Morgenshow.
    "Vom Harz bis ans Meer, den Schalk im Nacken, kannst nix macken, ich bin der Tommy, Hallo." (?)
    Das will doch wohl keiner. Bundesweite Festplatten scheiden auch aus. Webradio ?
    Könnte ich mir tatsächlich vorstellen. Erstmals. Voicetracking, dazu die Musik, die er wirklich mag, ..... ( und die ist wirklich gut ! )

    Was ich mittlerweile begrüßen würde : Die ehemaligen Radiomoderatoren von damals, die eh nicht mehr im UKW-Funk arbeiten, sollten ihr Kleingeld sammeln, ein ordentliches Programm erstellen und alles gemeinsam erledigen. Man muss sich ja nicht mögen. Aber wenn ein Externer alle einzelnen Programmstunden zusammenbrät und es über DAB oder so versendet, dann wäre es wohl besser als das "ich bastel mir mein Webradio wie es mir gefällt, 2 listener und 2 listener macht 10, widdewiddewie es mir gefällt."

    Also : Daumen hoch, wenn der Gottschalk wieder in einem richtigen Radio hörbar wäre.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2016
    radneuerfinder und Heinzgen gefällt das.
  25. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    @count down:
    Seine persönliche Playlist wird doch mehr als 25 Titel umfassen. - Außerdem sollte ihm natürlich ein verantwortungsbewußter Redakteur zur Seite stehen.
     

Diese Seite empfehlen