Berliner Kabel - Kann sich jemand erinnern?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#26
AW: Berliner Kabel - Kann sich jemand erinnern?

Das waren die Pioniere:

"Hör 1" Sendestart 28.08.1985 19:00 Uhr 89,15 MHz Verantwortlich: Hans-Ulrich Weigel
"Antenne Berlin" Sendestart 02.09.1985 12:00 Uhr 90,7 MHz
"Radio B1" Sendestart 19.01.1986 13:00 Uhr 96,85 MHz
"Ufa Radio RTL" Sendestart 31.01.1986??? 08:00 Uhr 88,15 MHz Verantwortlich: Barbara Dieckmann

Zu Hör1 ein Text von H-U Weigel:

Hör 1 Berlin war der sogenannte "Mischkanal" - d.h. hier wurden allen
kleinen Radioanbietern Sendestunden zugeteilt. Ich habe dann Kontakt mit
allen aufgenommen und sie dazu überredet, dass wir besser gemeinsam ein
Programm gestalten, als dass jeder allein vor sich hinwurschtelt. Dann habe
ich zusätzlich zu meinem Sinus Tonstudio in Schmargendorf, Teplitzer Straße,
ein Rundfunkstudio gebaut, eine Standleitung zur PK gemietet, und am 28.08.
1985 begannen wir tatsächlich zu senden. Wir machten mit ca. 15-20 Anbietern
ein sehr abwechslungsreiches Programm, täglich von 6 bis 22 Uhr, am
Wochenende sogar länger. Ich bestritt selber auch einen Teil des Programms.
Die verschiedenen Interessen und Vorstellungen von radio zusammen zu
bringen, war nicht immer leicht. Aber wir rauften uns nach einer Weile
zusammen. Anfang 1986 stiegen dann ZITTYund ZWEITE HNAD mit ein, und wir
gründeten eine GmbH, geschäftsführend die ZWEITE HAND.
Leider klappte es mit Werbekunden nur selten - man nahm unser Kabelradio von
dort nicht ernst - so dass wir immer finanziell defizitär waren-sozusagen
ein teures Hobby für jeden. Nur die Hoffnung auf eine Antennenfrequenz ließ
uns durchhalten. Im Spätsommer 86 entschied dann der Kabelrat, die ersehnte
Frequenz nicht uns, sondern Ulrich Schamoni, Radio 100,6 zu geben. Das war
dann das Ende von Hör 1, denn unsere Reserven an Geld und Engagement
reichten nicht weiter.
Ich habe noch einen ganzen Keller voller Tonbänder von Hör-1-Sendungen. Aus
denen könnte man irgendwann eine schöne Dokumentation des - wirklich
allerersten - Berliner Privatradios zusammenschneiden.

Quelle: UKW/TV Arbeitskreis
 
#27
AW: Berliner Kabel - Kann sich jemand erinnern?

Zitat von H.-U. Weigel:
eine Standleitung zur PK gemietet
Zur Klarstellung für die Spätgeborenen: Die Abkürzung "PK" meint nicht etwa "Pressekonferenz", sondern die "Pilotgesellschaft für Kabelkommunikation" mit Sitz in der Voltastraße, aus deren (damals noch richtig schnieken) Studios verschiedene Kabelsender und auch der Offene Kanal sendeten - zum Teil in den heutigen Studios von r.s.2 und KISS FM.
 
#29
AW: Berliner Kabel - Kann sich jemand erinnern?

Zitat von Makeitso:
Messeradio zur IFA habe ich jedenfalls seit den 80igigigererern :D nicht mehr gehört.
Gab es aber sowohl bei der vorletzten als auch bei der letzten Spielzeugwarenmesse, jeweils über die Sendeanlagen auf dem Bürogebäude eines aus der früheren Deutschen Bundespost hervorgegangenen Unternehmens.
 
#30
AW: Berliner Kabel - Kann sich jemand erinnern?

Wenn man den Sender Newstalk 93.6 eine neue Chance zum Leben gibt, wird dieser Sender in Berlin überleben könnenß

Wer hat von Newstalk etwas hörbares?
 
#32
AW: Berliner Kabel - Kann sich jemand erinnern?

Zitat von K 6:
Zitat von Makeitso:
Messeradio zur IFA habe ich jedenfalls seit den 80igigigererern nicht mehr gehört.
Gab es aber sowohl bei der vorletzten als auch bei der letzten Spielzeugwarenmesse, jeweils über die Sendeanlagen auf dem Bürogebäude eines aus der früheren Deutschen Bundespost hervorgegangenen Unternehmens.
:confused: :confused: :confused: :confused:



@ mehr-privatradio: NewsTalk 93.6 war ja wohl kaum ein Kabelradio, oder?
 
#34
AW: Berliner Kabel - Kann sich jemand erinnern?

@ K 6:

Ich schrob ja auch nicht, es habe kein Messeradio gegeben, sondern nur, daß ich keines gehört habe. :D

Da ich mit dieser Ausrede aber kaum durchkommen werde, räume ich ein, daß mir die letzten Messeradios nicht aufgefallen sind. Allerdings waren die wohl auch kaum mit dem King-Projekt vergleichbar...
 
#35
AW: Berliner Kabel - Kann sich jemand erinnern?

@ Der Schwabe .... DANKE FÜR HÖR 1 Infos :)


Messeradio ... Auch Mr. Dennis King hat da mal was gemacht

Zur Funkausstellung 1987 machte Dennis King einen eigenen Radiosender auf. Unter dem Namen "RadioCity" sendete er mit einem kleinen Team zeitlich befristet auf der Berliner UKW-Frequenz 103,4 MHz (Heute Radio NRJ). Dort konnte man ihn dann zweimal täglich hören. Morgens zusammen mit Rias2-Kollege Manfred Voigt und am Nachmittag meistens live von der Funkausstellung. Bei "RadioCity" fuhr Dennis King zur Höchstform auf. Stets nach dem Motto: "Ich gebe den Leuten da draußen, wenn sie mit mir sprechen, für ein paar Minuten das Gefühl, der große Star im Radio zu sein". Der Spaß stand bei diesem Projekt im Vordergrund. Doch mit dem Ende der Funkausstellung kam dann auch das Ende von "RadioCity".

Quelle: siehe mein Profil
 
#36
AW: Berliner Kabel - Kann sich jemand erinnern?

Zwei Anliegen Kollegen:

1. Der Thread begann mit KABEL-Radio. Was zum Kuckuck haben da RadioCity und andere UKW-Stationen zu suchen?

JB, bitte die Themen trennen - Neuen Thread aufmachen und verschieben!

2. [OT] RadioCity war Dennis aus den alten B1-Studios. Geil: Die Livesendung aus dem Kudorf, wo er Polizisten im Dienst dazu brachte Hamburger mitzubringen und sich auf die Birne zu klatschen! Die Staatsdiener hatten - glaube ich - später Ärger.

darauf einen doppelten Nikolaschka!
 
#37
AW: Berliner Kabel - Kann sich jemand erinnern?

Zitat von StReutlinger:
Zwei Anliegen Kollegen:

1. Der Thread begann mit KABEL-Radio. Was zum Kuckuck haben da RadioCity und andere UKW-Stationen zu suchen?

JB, bitte die Themen trennen - Neuen Thread aufmachen und verschieben!

2. [OT] RadioCity war Dennis aus den alten B1-Studios. Geil: Die Livesendung aus dem Kudorf, wo er Polizisten im Dienst dazu brachte Hamburger mitzubringen und sich auf die Birne zu klatschen! Die Staatsdiener hatten - glaube ich - später Ärger.

darauf einen doppelten Nikolaschka!

DENNIS COME BACK - WE NEED JACK FM IN GERMANY !!!

:wow: :wow: :wow: :wow: :wow: :wow: :wow:
 
#39
AW: Berliner Kabel - Kann sich jemand erinnern?

Zitat von RIAS4EVER:
@ Der Schwabe .... DANKE FÜR HÖR 1 Infos :)


Messeradio ... Auch Mr. Dennis King hat da mal was gemacht

Zur Funkausstellung 1987 machte Dennis King einen eigenen Radiosender auf. Unter dem Namen "RadioCity" sendete er mit einem kleinen Team zeitlich befristet auf der Berliner UKW-Frequenz 103,4 MHz (Heute Radio NRJ).
Siehe Threat #18 :D
 
#40
AW: Berliner Kabel - Kann sich jemand erinnern?

Zitat von Special-A:
sorry ... wurde meinerseits völlig übergelesen ... :)

Ja, den Dennis ... meistens genial, manchmal fatal ...
Aber so issa und so haben wir ihn hören und verehren gelernt.
Bis heute ... nach seinen letzten Radio-Eskapaden aus 2004 in Cottbus, Hof
und Berlin (Spreeradio) ... und ich wiederhole es gerne ... ICH WAR MAL DABEI ... Dank an den Meister !
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben