Kabelradio


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#3
AW: Kabelradio

Gema (einfach anfragen)
GVL (dito)
Übertragung Studio ==> Einspeißungspunkt (T-Systems / T-Com)
Technik für Einspeißung (nicht bei allen Kabelbetreibern)
 
#8
AW: Kabelradio

Nur auf Netz-Ebene. Und an so einem Netz hängen schonmal 100000 Haushalte.

Oder anders gesprochen: Der Netzbetreiber wird dir kaum irgendwelche Filter mitten in sein Netz hängen (was technisch gesehen eh fragwürdig ist), nur damit du weniger bezahlen musst.


yps
 
#9
AW: Kabelradio

Aber 400.000 Cent ist auch noch nicht so teuer... :D

Aber da fällt mir ein... Mein Dorf hat ca. 40.000 Einwohner. Mal sehen, wie viel Haushalte das sind und wie weit das Kabelnetz reicht...
 
#12
AW: Kabelradio

grundsätzlich ja, denn die Landesmedienanstalten müssen eine Lizenz ausschreiben. In Sachsen z.Bsp. wurden mehrere Kabellizenzen ausgeschrieben für ein lokales Programm. Inwieweit es Bewerber gab, weiß ich nicht. Mit den Anträgen möchte die LM aber auch ein Finanzierungskonzept sowie ein Programmgestaltungskonzept. Tja, und man sollte neben der GEMA- auch die T-Sytems-Gebühren beachten, denn das Programm muss ja auch einer Kabelkopfstation zugeführt werden. Insgesamt betrachtet ein teures Hobby.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben