NDR 1 Welle Nord ab 05.10.2020


s.matze

Benutzer
Ach die ist das. Netter "Zufall", dass da für beide Platz war/ist... :rolleyes:
Oder läuft das dann so ab: "Ich komme aber nur wenn er auch darf" ?

Vogt gibts aber auch in Massen bei NDR und WDR:
Stefan Vogt,
Marko Vogt,
Carina Vogt,
Jens Vogt.

Ich nehme mal an, die sind nicht alle verheiratet. ;)
In welcher Verbindung stehen die miteinander?

(Die Personalpolitik der ARD ist immer wieder faszinierend,
in der freien Wirtschaft sorgt jeder Chef dafür, dass es möglichst keine
Liaison zwischen den Mitarbeitern gibt, aus gutem Grund)

ARD - Der Familiensender. Auch wegen solcher undurchsichtigen Stellenbesetzungen und nach außen hin wie Klüngel wirkender Personalpolitik von vielen Menschen nicht mehr ernst genommen.

Es gibt so z.B. auch eine Sandra Thormählen / NDR-Pressestelle
und den bekannten NDR 2- Volker Thormählen im Funkhaus Kiel.
Was gibt es denn da für nette Zufälle? Frau? Tochter? Schwester? :wow:

Auch nicht uninteressant ist die folgende Personalie:
"Theresa von Tiedemann ist Moderatorin, Autorin und freie Journalistin. Geboren und aufgewachsen in Hamburg, hat sie auch ihr Studium in der Hansestadt mit Abschluss »Bachelor in American Studies« absolviert. Nach dem Studium übte sie bis 2008 ein 2-jähriges Programmvolontariat beim NDR aus. Seitdem ist sie dort als freie Mitarbeiterin tätig."

Den Platz hat sie natürlich nicht bekommen, weil sie laut Google-Suche die Tochter von uns Carlo ist, nein nein! Nicht dass da ein falscher Eindruck entsteht!

Die ARD und insbesondere NDR und WDR besetzen ausschließlich nach Eignung und niemals nach persönlichen Verbandelungen! NIEMALS!!!

Aber wenn man schon einen bekannten Namen trägt, der im NDR bereits vorher verwendet wurde, ist das sicherlich nicht von Nachteil :D
 

s.matze

Benutzer
Tut mir Leid, mein obiger Beitrag enthielt geringe Mengen an Polemik. Das war keineswegs persönlich gegen eine der aufgezählten Personen gedacht.
Aber manchmal sind die "Zufälle" nach denen innerhalb der ARD die Posten vergeben werden auch wirklich zu kurios.
Zu Thormählen und Tiedemann sagst du nichts?! ;)
 

Radiotroll

Benutzer
Mein Gott, was ist denn so schlimm daran, wenn Paare im gleichen Sender arbeiten und Kinder von Moderatoren bei gleichem Beruf auch im gleichen Sender arbeiten. Im Pott ist das Gang und Gäbe, das die Kinder auch bei Thyssen, Opel, natürlich früher, Krupp und so weiter arbeiten. Das war da gern gesehene Tradition.
 
Zuletzt bearbeitet:

Funkminister

Benutzer
Tut mir Leid, mein obiger Beitrag enthielt geringe Mengen an Polemik.
Ach was. Soviele Haare hab' nichtmal ich, an denen man das alles herbeiziehen könnte.
Das war keineswegs persönlich gegen eine der aufgezählten Personen gedacht.
Aber manchmal sind die "Zufälle" nach denen innerhalb der ARD die Posten vergeben werden auch wirklich zu kurios.
Zu Thormählen und Tiedemann sagst du nichts?! ;)
Thormählen hat auch einen Bruder, der Bürgermeister einer Schleswig-Holsteinischen Stadt ist oder war. Und nu?
Ob und welches Verwandtschaftsverhältnis bei der Namensgleichheit im Sender vorliegt, entzieht sich vollständig meiner Kenntnis.
Mein eigener Nachname ist auch eher selten und trotzdem gab es vor Jahren einen Redakteur mit demselben, mit dem ich um absolut garkeine Ecke verwandt war. Soll vorkommen.

Ob ein freier Mitarbeiter (und das ist Carlo von Tiedemann bis heute) überhaupt genug Standing hat, eigenem Nachwuchs auf einen Platz (einen "Posten" kann man freie Mitarbeit wohl kaum nennen) im Sender zu helfen, kann man hinterfragen. Der doch eher seltene Nachname provoziert Fragen nach Verwandtschaft und Schützenhilfe natürlich, da wäre es halbwegs dämlich wenn die Tochter wirklich nur mithilfe von Vitamin B an ihre Beschäftigung gekommen wäre. In der Auswahlkommission zum Volontariat sitzen eher wenige bis keine Kumpels vom ollen Carlo. Die sind doch schon alle in Rente...
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
das die Kinder auch bei Thyssen, Opel, natürlich früher, Krupp und so weiter arbeiten.
Mit dem kleinen (aber gewichtigen) Unterschied dass Thyssenkrupp und General Motors nicht von allen Bundesbürgern über eine steuerähnliche Pflichtabgabe (die aber nicht so heißen darf, damit keiner merkt, dass es sich bei dieser steuerähnlichen Pflichtabgabe um eine steuerähnliche Pflichtabgabe handelt) mit der politischen Begründung "Solidaritätsbeitrag und Demokratiegebühr" zwangssubventioniert werden wie die nimmersatte ARD mit ihren aufgeblähten Landesanstalten...
Ich kenne auch in der freien Wirtschaft keinen Aufsichtsrat, in dem z.B. ein verheiratetes Pärchen sitzt.
 

s.matze

Benutzer
Das jüngste Programm im Norden! Ich merke schon, der NDR versteht was von Flottenstrategie. Da kann sich der HR mit seiner Pop-Unit noch ne dicke Scheibe abschneiden, vom Brotlaib von letzter Woche. :)
 

Radiotroll

Benutzer
Wer sprach denn von ganz oben, matze? Du selbst sprachst von Volontären, freien Mitarbeitern und Redakteuren und Moderatoren. Und auf der Ebene ist das halt üblich. Auch wenn Dir das nicht passt. Und die Rundfunkabgabe aka Beitrag hat schon seine Berechtigung und ist aus der Stärkung des unabhängigen Rundfunks direkt nach der Befreiung geboren, damit es Staatsrundfunk und als Gegenpol von reichen Industriellen gesteuerten Rundfunk und auch Fernsehen nicht mehr gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioHead

Benutzer
Ich bin 1991 bei Opel Rüsselsheim durch den Einstellungstest gefallen, obwohl mein Vater und Opa auch dort gearbeitet haben (Vater war bis 2010 noch am Werk, mein Bruder ab 1995 auch - alle im "einfachen" Bereich!) und die mich dort auch gegen meinen Willen hinschleifen wollten. Verwandtschaft im Beruf bedeutet nichts! (oder nicht viel)
 

s.matze

Benutzer
Die Welle Nord hat mich heute früh doch stark (positiv) überrascht, als da nacheinander "Moon Shine Still" von Phil Carmen und der BVSC mit "Chan, chan" liefen. Das hätte ich nun nicht unbedingt erwartet. :thumbsup:
Solche Ausreißer im Doppelpack kann man gern öfter bringen.

Ansonsten viel die übliche abgestandene Sauße (Wake me up before you gogo, Ride like the wind, You´re the voice, September, She works hard for the money, Hotel California, Torn, Nikita, Red red wine, Sweet home Alabama, Thank you for the music, I've had the time of my life, Never can say goodbye, More than a feeling, Don't stop, I Won`t back down usw.) mit vielen "alten, neuen " Dudel-Hits (I need a dollar, Tu m´appelles - ganz furchtbar: "Ruf mein Nahm!", Kreise, I don't care usw. )

Insgesamt habe ich aber schon den Eindruck, dass einige ältere Titel laufen, die zuletzt weniger oder gar nicht gespielt wurden: Bahama Mama von Boney M, Dancing with moonlight von den Scorpions, Let's dance von Chris Rea (nicht von David Bowie), Ordinary Life von den BeeGees, For your Baby von Simply Red, Mystify von INXS. Das sind jetzt nicht so die typischen Dudler. Der Anteil an aktueller Chartmusik wurde für meinen Geschmack (positiv) etwas zurückgefahren.:cool:
 

DJ Ricardo W.

Benutzer
Mein Gott, was ist denn so schlimm daran, wenn Paare im gleichen Sender arbeiten und Kinder von Moderatoren bei gleichem Beruf auch im gleichen Sender arbeiten. Im Pott ist das Gang und Gäbe, das die Kinder auch bei Thyssen, Opel, natürlich früher, Krupp und so weiter arbeiten. Das war da gern gesehene Tradition.

Aber den Spruch mit der Arche von @s.matze fand ich ganz ohne Ironie lustig 😂... NUR DEN SPRUCH... Schlimm finde ich es nicht, dass es so ist. Sollen Familien doch ruhig in einem Betrieb arbeiten.
 

Maschi

Benutzer
So ganz kommt man am Eurodance aber auch nicht vorbei ;)

Und wie von den Pet Shop Boys "Always on my mind" da reinkommt ist mir schleierhaft.
 
Zuletzt bearbeitet:

count down

Benutzer
Sagt Ihr...

Ich sage in Hinblick auf die Hörer-Akzeptanz: die Mischung macht's. Titel, die in den Neunzigern Platz Eins in D und sogar Pl. 26 in UK (Lemon Tree) oder #1 in D, #3 in USA und #1 in UK (Mambo No. 5) waren, wegzulassen, ist bei einem 90er-Tag am Hörer vorbei.

Was reitet die Musikredaktionen eigentlich, melodiöse Titel, die wie Schlager mit englischem Text klingen, bewusst auszusperren? Und ja, sollen die Titel doch polarisieren. So schnell, wie die Gegenargumentation auch aussehen mag, schaltet doch kein Hörer in Fresenburg oder Bergen ab.
 

RadioHead

Benutzer
In dem Fall war es ja kein Tag, sondern ein Abend, lediglich von 18-22 Uhr, wo jede Woche ein anderes Musikthema Inhalt der Sendung ist.
 

Avox

Benutzer
Sagt Ihr...

Ich sage in Hinblick auf die Hörer-Akzeptanz: die Mischung macht's. Titel, die in den Neunzigern Platz Eins in D und sogar Pl. 26 in UK (Lemon Tree) oder #1 in D, #3 in USA und #1 in UK (Mambo No. 5) waren, wegzulassen, ist bei einem 90er-Tag am Hörer vorbei.

Was reitet die Musikredaktionen eigentlich, melodiöse Titel, die wie Schlager mit englischem Text klingen, bewusst auszusperren? Und ja, sollen die Titel doch polarisieren. So schnell, wie die Gegenargumentation auch aussehen mag, schaltet doch kein Hörer in Fresenburg oder Bergen ab.
Kennst Du den Grund, warum bestimmte Titel (hier z B. wohl Songs ala 'Lemon Tree') "bewusst" weggelassen wurden? Eine Sendung kann immer nur eine Auswahl an Liedern liefern, hier jedoch Absicht zu unterstellen, halte ich für etwas gewagt, vielleicht wollte man etwas fetziger rüberkommen...

Nach meinem Höreindruck klingt NDR1 SH sowieso viel zu weichgespült; das ist aber nur mein Empfinden und muss nichts heissen. Bergen kenne ich nur in MV oder in Nds, nicht jedoch im Sendebereich der Welle Nord... 🙂
 
Zuletzt bearbeitet:

Paradriver

Benutzer
Zur Zeit im SH-Urlaub und daher öfter mal Welle Nord im Auto eingeschaltet. Was mir dabei aufgefallen ist: Der Sender hat im Moment eine Art "Lobhudelei auf Abruf" im Programm: Dabei werden (Neu-)Hörer angerufen die dann mal so ganz "unvorbereitet" teils heftigst positiv über den Sender abledern (eine Dame war froh, dass sie nach dem Tod ihres Mannes wieder Welle Nord einschalten darf, was er ihr zuvor jahrelang unterbunden hat). Solch ein erzwungenes Eigenlob habe ich bisher bei keinem anderen Sender erlebt! Ob das nicht dem gesunden Egoismus zu viel ist, kann jeder für sich selbst entscheiden. Für eine "gute Bewertung" gibts dann auch mal ein brandneues DAB+-Radio mit Display zu "gewinnen".

Desweitern wird ebenso wie im heimischen NDR1 (Nds) Sandras "Maria Magdalena" bis zur Unkenntlichkeit verschlissen ;)
 
Oben