NDR2 - Einfach mehr Auswahl?


Yannick91

Benutzer
Es werden irgendwie wieder immer mehr 80er bei NDR 2. (...)

Falls NDR 2 einen neuen Musiktest mit 80ern gemacht hat, kann es ja schon sein, dass jetzt ein paar andere laufen als noch vor wenigen Wochen.
„Mehr 80er“ heißt aber nicht, dass NDR 2 älter wird. Ich hab mal die Playlist von heute 9-19 Uhr angesehen. Weiterhin kommt ein Song pro halbe Stunde aus den 80ern oder 90ern. Wobei die Zahl der 80er doppelt so hoch ist wie die der 90er. Neu ist für mich nur, dass ein 2000er pro Stunde dabei ist...
 

DJ Ricardo W.

Benutzer
Sorry Leute, aber was habt ihr eigentlich andauernd mit den vielen 80ern, die bei NDR 2 laufen? Ich schaue einmal nur ein paar Sekunden auf die Titelliste und sehe fast nur aktuelle Songs. Denn schaue ich weiter und bleibe dabei, kann mich also @Yannick91 anschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
6:22 Katrina & the Waves - Walking on sunshine
6:51 Bryan Adams - Everything I do, I do it for you (damit man wach wird...)
7:51 Phil Collins & Phillip Bailey - Easy Lover
8:20 Sting - Englishman in NY
9:51 Alphaville - Big in Japan
11:50 Herbie - Flugzeuge im Bauch

Alles typische NDR 1-Titel, die bei NDR 2 lange schon aussortiert waren.
Don't be so shy von Imany läuft übrigens auch immer noch täglich dort.

Vor allem der lahme Bryan Adams-Titel morgens kurz vor 7 überrascht.
 
Zuletzt bearbeitet:

ndrgast

Benutzer
NDR2? - Ist das noch Radio?
Sorry, der Streit zur NDR2-Playlist interessiert mich wenig. Kritikwürdig ist für mich der 'Müll' der zwischen den Musiktiteln ausgestrahlt wird:
Selbst die Werbung kann man noch akzeptieren. "Unhörbar!" wird NDR2 für mich, wenn ich die dümmlichen Wortfetzen der Moderatoren in den Tagesmagazinen höre. Wer Radio als Nebenbeimedium konsumiert, kann sich einen schärfer auf seinen persönlichen Musikgeschmack ausgerichteten Sender einstellen. ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Yannick91

Benutzer
Alles typische NDR 1-Titel, die bei NDR 2 lange schon aussortiert waren.
Ein Radiosender nimmt ständig Songs raus und wieder rein. Und wenn ein 80er nicht gerade schlageresk anmutet, ist es Quatsch zu sagen, welcher zu NDR 1 und welcher zu NDR 2 gehört. Deshalb wird ja Musik an repräsentativen Publikum wöchentlich getestet...
 

Maschi

Benutzer
Mir ist kein weiterer bekannt, Junge Wellen außerhalb NRWs mal außen vor, zu denen kann ich gar nichts sagen.

Und sicher gilt das nur werktags (bis 19 Uhr? Sicher sagt Peter Urban auch seinen Namen komplett), die Sportmoderatoren duzen zwar auch, nennen aber ihren kompletten Namen und am Wochenende meine ich das auch "klassisch" gehört zu haben neulich.
 
Zuletzt bearbeitet:

muted

Benutzer
Vielleicht hat man hinsichtlich des Musikprogramms auch einfach nur nach Süden geguckt. Ö3 spielt auch wieder mehr 80er und 90er. Entweder mangelt es an aktuellem Nachschub oder der Research hat hinsichtlich der bekannten Gassenhauer gute Ergebnisse geliefert. Alte und bekannte Titel funktionieren im Zweifelsfall auch bei der jungen Zielgruppe (was nicht auf alle Titel zutrifft, aber manches Cover hat es seitdem ja auch gegeben). Ö3 bewirbt das sogar im Programm, obwohl die aktuelle Musik dominiert.

Dass mehr Songs aus den 80ern gespielt werden als aus den 90ern verwundert mich hingegen nicht: Die 90er waren die Jahre, in denen Techno/Trance/Rap/Girl- bzw. Boygroups dominierten, die sich nur schwer in die aktuellen Titel einfügen lassen. Aus den 80ern wurde manches gecovert und die Titel waren melodischer.

Wie ein anderer User im Thread über die Musikauswahl bei Antenne Bayern (nur noch Lieder ab 2000) bereits bemängelte: Es gab zwischen 2000 und 2010 nur wenige Bands, die sich lange gehalten haben. Es war die Zeit der Castingshows, Klingelton-Hits und allerlei Billig-Produktionen. Aus dem Pool gute und langlebige Titel auszusuchen... hm... schwer... vor allem, wenn man die Zielgruppe im Auge behalten muss. Nu Pagadi, Chipz, Schnappi, No Angels und DSDS will doch heute keiner mehr hören. Also müssen die besseren Titel herhalten und in kürzerer Abfolge abgespielt werden. Problematisch ist dann zusätzlich, dass kurze Abfolge auch bedeutet, dass die Titel schneller "verbrennen" (Stichwort "Burn-Rate") und sie somit auch keiner mehr über einen längeren Zeitraum hören will. Das ist ein gefährlicher Ritt, weil man nur wenige Titel einsetzen kann und die Hörer dieser Titel schneller satt sind.

Dazu muss man festhalten, dass NDR2 der einzige Sender des NDR ist, der Werbung ausstrahlen darf (und das noch nicht einmal regionalisiert). Der NDR kriegt die erlaubte Werbezeit aufgrund fehlender Regionalisierung nicht einmal ansatzweise voll (und kooperiert in der Werbevermarktung auch mit Radio Bremen), weil es praktisch nur nationale Kampagnen gibt, die dort geschaltet werden. Für regionale Werbetreibende dürfte der Sender vollkommen uninteressant sein, weil es schlicht zu große Streuverluste gäbe. Dem NDR bleibt somit nichts anderes übrig, als das Programm voll auf Maßengeschmack auszurichten und die Werbe-Euros von der ARD-Werbung in Frankfurt einfahren zu lassen. Das Regionalgeschäft dürfte dort nicht sonderlich groß sein. Vor allem nicht in der aktuellen Situation.
 
Zuletzt bearbeitet:

DJ Ricardo W.

Benutzer
6:22 Katrina & the Waves - Walking on sunshine
6:51 Bryan Adams - Everything I do, I do it for you (damit man wach wird...)
7:51 Phil Collins & Phillip Bailey - Easy Lover
8:20 Sting - Englishman in NY
9:51 Alphaville - Big in Japan
11:50 Herbie - Flugzeuge im Bauch

Alles typische NDR 1-Titel, die bei NDR 2 lange schon aussortiert waren.
Don't be so shy von Imany läuft übrigens auch immer noch täglich dort.

Vor allem der lahme Bryan Adams-Titel morgens kurz vor 7 überrascht.

Also so viele sind es jetzt nicht. Im Schnitt 1 pro Stunde. Wenn überhaupt.
 

s.matze

Benutzer
Quatsch zu sagen, welcher zu NDR 1 und welcher zu NDR 2 gehört

Wozu braucht es denn vier Wellen für aktuelle Populärmusik auf Englisch udn Deutsch (NDR 2, Njoy, Welle Nord, Radio MV) und fünf Wellen für 80er-Titel (NDR 2, 90.3, Welle Nord, Radio MV, NDR 1 NDS) ???

Der NDR hat definitiv ein Problem, seine Wellen und Zielgruppen abzzugrenzen!
Auf einer zeitgemäßen Popwelle wie NDR 2 sie sein will, mit den modernen Jingles, passen diese Uralt-Oldies im Jahr 2021 wirklich nicht mehr.

Und es besteht auch überhaupt keine Not, diese Lieder zusätzlich zu den Landeswellen, wo sie seit Jahren hoch und runter laufen, zusätzlich noch auf NDR 2 zu dudeln. Denn es gibt in jedem norddeutschen Bundesland noch mindestens eine, meist zwei Privatsender auf UKW, wo das läuft.

Dazu muss man festhalten, dass NDR2 der einzige Sender des NDR ist, der Werbung ausstrahlen darf (und das noch nicht einmal regionalisiert).
Das ist auch nicht Aufgabe des NDR. Für Werbung gibt es Privatradio.

Der NDR soll ein informatives und gleichermaßen unterhaltsames Programm machen, welches in vielfältiger Weise alle sozialen Schichten des gesellschaftlichen Zusammenlebens abbildet und in jeder Hinsicht das norddeutsche Lebensgefühl der Menschen im Sendegebiet vermittelt. Punkt.

Die ARD hat vor einigen Jahren auf eine Haushaltsabgabe für alle umgestellt. Die Bürger wurden nicht gefragt, ob sie das wollen. Trotzdem nimmt die Werbung (gerade bei NDR 2) immer weiter zu. irgendwas stimmt da also nicht, wenn Ausgaben und Einnahmen so weit auseinander klaffen und gleichzeitig massiv am Programm und an Inhalten gespart wird!
 
Zuletzt bearbeitet:
Die 90er waren die Jahre, in denen Techno/Trance/Rap/Girl- bzw. Boygroups dominierten, die sich nur schwer in die aktuellen Titel einfügen lassen. Aus den 80ern wurde manches gecovert und die Titel waren melodischer.
Unsinn. Wenn Research, dann gründlich.

Wie ein anderer User im Thread über die Musikauswahl bei Antenne Bayern (nur noch Lieder ab 2000) bereits bemängelte: Es gab zwischen 2000 und 2010 nur wenige Bands, die sich lange gehalten haben. Es war die Zeit der Castingshows, Klingelton-Hits und allerlei Billig-Produktionen. Aus dem Pool gute und langlebige Titel auszusuchen... hm... schwer... vor allem, wenn man die Zielgruppe im Auge behalten muss. Nu Pagadi, Chipz, Schnappi, No Angels und DSDS will doch heute keiner mehr hören.
Zynisch, Schnappi oder ähnliche als Beispiele herzunehmen. Dein Research lässt zu wünschen übrig. Coldplay ersetzt U2, The Weknd zum Beispiel a-ha, Jennifer Lopez, Dua Lipa, Miley Cyrus ersetzten Madonna, Tina Turner oder Kylie Minogue. Der ganze Deutsch-Pop die NDW. Die Liste kann man ohne Probleme fortsetzten.

Kein Problem, wenn du nach den 80ern stehengeblieben bist. Ist nur kein Grund, stur zu behaupteten, "Früher war (musikalisch) alles besser". Macht der Gottschalk zwar auch. Nur interessiert es der ZG einen feuchten, was vor der Wende angeblich alles besser war....

Zur NDR 2 Ausrichtung bleibt mir nur noch ein müdes lächeln übrig.

Daher bin ich wieder nebenan, bei Radio Hamburg. Komisch, dass die in Hamburg Marktführer sind. Dabei spielen die gar nicht so tolle Sachen wie "Wake Me Up, Before You Go-Go". Kann ich überhaupt nicht verstehen.....So ein flotter Gassenhauer......der würde den Flow gar nicht stören. Ich sage nur: "Für echte Vielfalt und so..." :wow:
 

Yannick91

Benutzer
Vielleicht hat man hinsichtlich des Musikprogramms auch einfach nur nach Süden geguckt. Ö3 spielt auch wieder mehr 80er und 90er. (...)

Nochmal: NDR 2 hat die Anzahl der 80er und 90er NICHT erhöht. Mehrere User haben das nun schon anhand der Titelliste belegt und es geht mit dem Gerücht immer weiter. Nur weil einige 80er aus der Rotation rausgenommen wurden und andere reingenommen wurden, hat sich die Anzahl der gespielten Songs (2 pro Stunde) nicht erhöht...
 

entertainer

Benutzer
Wozu braucht es denn vier Wellen für aktuelle Populärmusik auf Englisch udn Deutsch (NDR 2, Njoy, Welle Nord, Radio MV) und fünf Wellen für 80er-Titel (NDR 2, 90.3, Welle Nord, Radio MV, NDR 1 NDS) ???
Weil jeder dieser Sender zwar nicht die gleiche, aber eine möglichst breite Masse ansprechen soll. Wenn bei NDR 2 ein 80er + ein 90er pro Stunde läuft wird damit wenigstens 2 x dieser andauernde gleichförmige "Robin Schulz-Felix Jähn-Alle Farben-Sound" aufgebrochen. Wenn das schon als störend empfunden wird, wird schnell klar, warum sich die Musikauswahl im Radio allgemein so eintönig entwickelt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Weil jeder dieser Sender zwar nicht die gleiche, aber eine möglichst breite Masse ansprechen soll. Wenn bei NDR 2 ein 80er + ein 90er pro Stunde läuft wird damit wenigstens 2 x dieser andauernde gleichförmige "Robin Schulz-Felix Jähn-Alle Farben-Sound" aufgebrochen.
Es gab genügend anderes Zeugs abseits von Robin Schulz, was in den 2000ern und 2010ern im Radio gelaufen ist. Man braucht den Sound nicht mit angeschimmelten 80ern aufbrechen. Dafür gibt es NDR 1.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Milk Inc., Lasgo oder Ian van Dahl zb. aus der Dance-Ecke oder P.O.D. , Blink 182, Sum41 aus dem Alternative-Bereich. Alles spielbar , aber wird total ignoriert.

Dafür lieber zum 1000x Left outside alone von Anastasia oder Follow me von Uncle Kracker. 🥱
Und Miss California von Dante Thomas. Und "All summer long von Kid Rock nicht vergessen!!! 🤯
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben