Schlagerparadies - Wie abwechslungsreich ein Sender mit deutscher Musik sein kann


Radio B 2 kann ich nicht mehr hören. Alle 2 Tage die selbe Gritze. NDR Plus ist schon besser kommt allerdings noch nicht ans Schlagerparadies ran.
 
Zuletzt bearbeitet:
Radio B 2 kann ich nicht mehr hören. Alle 2 Tage die selbe Gritze. NDR Plus ist schon besser kommt allerdings noch nicht ans Schlagerparadies ran.
Also ich finde die Rotation bei Schlagerparadies schlimmer. Heute lief 3x innerhalb von 6h "Vanessa Mai - Und wenn Ich träum". Andrea Berg wird auch totgespielt und von Helene ganz zu schweigen. Ich weiss nicht wo da der Unterschied zu B2 ist.
 
Das Schlagerparadies höre ich auch nicht mehr so oft. Momentan ist Schlager nach 3 Jahren Schlagersender hören bei mir genug. Stimmt schon die wiederholen auch viel seit einige Leute den Sender verlassen haben.
 
Ich wollte schon den Verdacht äußern dass einige Schlagerparadies-Pioniere wegen der geplanten "Hot Rotation" abgesprungen sein könnten, die den Leuten die neuesten "Top-Hits" einhämmern soll...
 
Wirklich etwas geändert hat sich meiner Meinung nach nicht. Es gibt immer noch das Instrumental um 20 nach und alte und neue Hits. Was ist also der Grund des Weggangs bzw. wann macht sich der angebliche Grund des Weggangs im Programm bemerkbar?
 
Höre gerade nochmal in die Sendung "Bei Kennwort Hit" hinein, da im Fernsehen eh nix gescheites läuft. Nun scheinbar auch dort eine Neuerung:rolleyes: Moderator Herbert Pjede (zugleich Geschäftsführer) sagte vorhin, das man pro Stunde nur noch 6 Musikwünsche mit dem gesuchten Wort im Titel oder Text eines Liedes spielt. :oops: Frag mich, ob das wirklich Sinn macht ? Klar es gibt manchmal Wörter da ist es schwer eine Handvoll Titel von zu finden, aber dann gibt es auch wiederum Wörter die kommen so oft in den Songs vor, das einem fast auf Anhieb 50 Stück davon einfallen. Warum so eine "steife" Vorgabe ? Bitte etwas flexibel bleiben ;) und wenn es viele gute Vorschläge gibt, nicht auf insgesamt 12 Stück in den beiden Stunden festnageln. Kreativität tut dem Sender auch gut. Auch ruhig mal ab und zu die Moderatoren wechseln und nicht nur eine Sendung immer wieder vom gleichen Moderator durchführen lassen. :) Gerade Aron Polter ist für solche Sendungen auch gut, finde ich :thumbsup:
 
Zuletzt bearbeitet:
Einen ausschließlich deutschsprachige Titel spielenden Sender erfolgreich zu gestalten, ist im Vergleich zu den Popdudlern enorm schwierig. Das Verältnis zwischen Menge der Oldies der Dekaden zueinander und zum aktuellen Anteil, die Auswahl der zu spielenden Titel aus jeder Dekade, Anteil bekannter und ausgesuchter Titel, die Stundenuhr, die zudem Dekade, Tempo, Intensität, Stimmlage, saisonalen Aspekt und einiges mehr berücksichtigt (berücksichtigen soll), all das bedarf ein Musikplaners, der beim Redigieren des vom Rechner ausgespuckten und auf die Konfigurationen der Titel zurückgreifenden Programms dieses nicht hören muss, sonder weiß, wie es klingen wird.

Nach Weggang von Karl-Heinz Schweter habe ich da Sorgen.
 
Ok also scheint es ja durchaus schon "kleine" Änderungen an den Sendungen zu geben. Aber wie schon letzte Woche erwähnt, sehe ich keinen wirklichen "Wechsel" in der Musikfarbe, was mir die Vermutung aufkommen lässt, dass was anderes hinter dem Weggang stecken muss. Wer macht denn da nun den Musikchef? Was geschieht mit den Anteilen die Herr Schweter beim Sender hatte? Was mit den Schlagernächten usw. usw.?
 
...Schweter beendet seine Mitarbeit bei Radio Schlagerparadies als Musikchef und Moderator per sofort aufgrund unterschiedlicher Auffassung bezüglich der Programm- und Musikgestaltung.

Ja, das ist bekannt, aber wie gesagt es ist ja nichts geändert worden an der Musikgestaltung und am Programm, außer ein paar Sendungsnamen!
 
.... aber wie gesagt es ist ja nichts geändert worden an der Musikgestaltung und am Programm, außer ein paar Sendungsnamen!
Nichts geändert?! Ich finde die Musikzusammenstellung klingt jetzt mehr nach Ballermann-Sender. Auch die neuen Jingles sind nicht mehr so stimmig wie damals. Allein die gesungene, merkwürdige Betonung des Mottos "hier fühle ich mich wohl" klingt wie ein Fremdkörper. Das war bei der alten Verpackung - selbst wenn sie nicht so viel Drive hatte - alles wesentlich passender. Auch die Musikauswahl hat mir zu Zeiten von Schweter besser gefallen. Zudem vermisse ich Aileen, die sehr professionell das Programm präsentiert hat. Aber es gibt auch was gutes: Die Sendungen von Kuttler sind richtig stimmig und machen Spaß. Da hört man richtig, dass da ein Profi mit entsprechender Ausbildung am Mikro sitzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
@DPITTI Bei Chris de Bayer meine volle Zustimmung :thumbsup: Er ist wirklich mit Herzblut als Moderator bei der Sache, das merkt man schon. Idealer Mann z.B. auch für die Schlagerpartys aber auch diversen Wunschsendungen. Er hat auch eine eigene Seite unter http://chrisdebayer.de/ Fachlich meine ich schon mal die ein und anderen Fehlinfos gehört zu haben, aber nicht weiter schlimm ;) Fehler macht schließlich jeder.

Peter Kuttler hab ich vielleicht erst zwei oder dreimal gehört, hat in meinen Augen (oder Ohren) jetzt nicht unbedingt die so außergewöhnlich markante Radiostimme, die man unbedingt kennen muss. Kam eher recht ruhig und unauffällig rüber der unter hundert Radiomoderatoren irgendwo im Mittelfeld unbemerkt seinen Dienst verrichtet. Ist natürlich nur meine persönlich Wahrnehmung o_O

Tja und als ich schon mal Sonntagsmorgens mit meiner über 70-jährigen Mutter gefrühstückt habe, meinte Sie tatsächlich bei Erwin Bredel, ob die bei Radio Schlagerparadies noch über 90-jährige Moderatoren beschäftigt haben :wow: Entschuldigung, ist jetzt wirklich nicht böse gemeint, aber so bunt ist halt das Schlagerparadies :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
Genau das macht das Schlagerparadies aus. Persönlich höre ich nur noch bestimmte Sendungen. Erwin Bredel macht seine Sache trotzdem gut. Auch der Patrick Laurenz einer meiner Lieblings Moderatoren von damals.Momentan ist Radio nur nebenbei an. Mann hat ja auch andere Sachen zu erledigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe gestern Abend mal wieder das Schlagerparadies gehört und bin echt fast von der Couch gefallen. Da kam die Hitparade um 18 Uhr und gegen 20 nach wurde diese wie schon seit langem von einem Instrumentaltitel "unterbrochen". Was soll dass bitte schön? Wer ist denn dort nun der Programmchef und wer "zwingt" dem Moderator das förmlich auf, um 20 nach einen Instrumentaltitel zu spielen?
 
Verspricht einen interessanten Feiertag (31.10.2017):
13:00 Uhr bis 15:00 Uhr LIVESENDUNG DIE ALTEN HASEN
mit Dirk Sipp
Schon Jahrzehnte auf den Schlagerbühnen und auch in 2017 noch aktiv mit neuer Musik und den bekannten Evergreens. Wir stellen euch heute die "alten Hasen" der Schlagerbranche vor.

15:00 Uhr bis 17:00 Uhr LIVESENDUNG DIE JUNGEN WILDEN
mit Sven Thiele
Schlager ist tot? Dass wir nicht lachen! Diese jungen Sängerinnen und Sänger beweisen, dass der Schlager zeitlos ist und im modernen Gewand viele neue Fans dazu gewonnen hat.

17:00 Uhr bis 20:00 Uhr LIVESENDUNG DIE FERNSEHTRUHE
mit Herbert Pjede
Jetzt wird es so richtig nostalgisch. Schlager, TV- und Filmmusik und sogar Original-Werbespots aus den 50-er bis 80-er Jahren. Drei Stunden Unterhaltung aus der "guten alten Zeit".

20:00 Uhr bis 0:00 Uhr LIVESENDUNG SCHLAGERHÖLLE-REVIVAL-PARTY
mit Aron Polter
Heute abend wird das Paradies zur Hölle. Wir drehen die Uhren zurück und erinnern an den Vorgänger von Radio Schlagerparadies: an die Schlagerhölle. Viel Vergnügen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Weihnachten daheim, haben wir mal wieder ins Schlagerparadies gehört. Gute deutsche Weihnachtsmusik und Grüße dazu. :thumbsup: Der Sender scheint auch gerade weiterhin damit zu punkten, auch wenn man hin und wieder die Technik immer noch nicht ganz im Griff hat. Bei Tobias Linke waren die auf das Band gesprochenen Hörerwünsche trotz laut eingestelltem Radio so leise, dass Sie kaum zu verstehen waren. Generell finde ich es sehr gut, wenn Hörer hin und wieder ihre Musikwünsche und Grüße selber ansagen. :)

Redaktionelle Beiträge von Volker Schommer sind hin und wieder auch ganz gut, bei den moderierten Sendungen ist mir aufgefallen, das er nie die Hörergrüße übermittelt sondern immer nur das Band laufen lässt: "und nun der nächste Musikwunsch..." der Standardspruch scheint nach jedem 2. bis 3. Musiktitel "Das waren Sie...die Flippers..." oder "Das war Sie....die Helene Fischer" zu sein...:rolleyes:
 
@Westerwaldelch, genau so ist es, ich höre den Sender auch ganz gerne. nur stört mich das die Nachrichten nie pünktlich kommen, mal 2 Minuten vorher mal 3 Minuten nachher... bei Herrn Schommer ist es generell immer "kurz nach...!" das sagt er auch nicht live, kommt immer von der Festplatte. :wow: aber von dort kommen ja auch die Nachrichten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben