Gibt es noch Ü-Wagen?


Morningshow

Gesperrter Benutzer
Einst haben Radiostationen ganze Sendungen live per Übertragungswagen aus ihrem Sendegebiet übertragen. Gibt es heute noch Sender, die das tun?
 

Radiomax10

Benutzer
Nö, das Internet macht es möglich, dass viel einfacheres Equipment in gleicher Qualität dafür ausreicht. Meines Wissens nach ist der BR in Bayern das letzte Überbleibsel, das noch Ü-Wagen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Südfunk 3

Benutzer
Na klar! Wenn die Orchester wieder spielen dürfen, dann wird auch wieder fleißig übertragen.

Ansonsten gibt’s auch jede Menge kleinere Ü-Wagen, etwa auf Sprinter-Basis, mit denen man von der Demo vor Ort berichten kann.
 

Morningshow

Gesperrter Benutzer
Orchester, ok, die hatte ich nicht auf dem Schirm. Aber so ganz normale Sendungen?

Ich bekomme gleich wieder Prügel, aber die beiden Sendungen, die ich im Wesentlichen erinnere, waren die tägliche Spielshow "RTL 12 Uhr mittags" und die donnerstags ausgestrahlte Hörerdiskussion auf WDR 2 "Hallo Ü-Wagen".
 

TORZ.

Benutzer
Ich bekomme gleich wieder Prügel, aber die beiden Sendungen, die ich im Wesentlichen erinnere, waren die tägliche Spielshow "RTL 12 Uhr mittags" und die donnerstags ausgestrahlte Hörerdiskussion auf WDR 2 "Hallo Ü-Wagen".
Ach, warum solltest Du dafür Prügel beziehen? Du hast einen Thread über Ü-Wagen eröffnet und erinnerst Dich daran, dass ebensolche unter Anderem bei der RTL-Sendung "12 Uhr mittags" eine bedeutende Rolle spielten. Ist doch alles in Ordnung, schließlich hast Du nicht einfach irgendeinen Thread, der so ziemlich gar nichts damit zu tun hat, für eine RTL-Diskussion misbraucht. Als ob wir Dir hier pauschal verbieten wollten, RTL zu erwähnen. Es kommt vor allen Dingen auf den Kontext an und auch die Dosis macht das Gift.
 

Morningshow

Gesperrter Benutzer
Jedenfalls war ich froh, daß ich ein WDR-Beispiel erinnert und tatsächlich bereits als Jugendlicher gehört habe.
 

Ralle_Köln

Benutzer
Ja.
vom Sprinter bin zum ausgewachsenen LKW, in dem auch Mehrkanal produziert werden kann. Zumindest bei den Öffentlich-rechtlichen.
Häufig braucht es aber „hintenraus“ keinen SAT-Uplink mehr, das geht bei entsprechender Bandbreite einer Internetverbindung sogar latenzfreier.
 

Morningshow

Gesperrter Benutzer
Hab mal was recherchiert:

"Hallo Ü-Wagen" würde vom WDR 2010 nach 36 (!) Jahren eingestellt, weil nicht mehr zeitgemäß, zu teuer sowie aufgrund Hörerschwunds. Ist das glaubwürdig? Nun muss man wissen, daß der WDR die Sendung 1995 zu WDR 5 verfrachtet hat. Könnte den Rückgang in Teilen erklären. Traurig.
 
Zuletzt bearbeitet:

lg74

Benutzer
Eins zu null für meine Stadt.
Welches Programm brachte das?

Und: gibt es das heute noch, dass ARD-Anstalten zwecks Live-Übertragung per Ü-Wagen den Mast ausfahren und Kontakt mit einer Empfangsstelle für UKW-Reportagefunk aufnehmen? Also so, wie hier vor über 20 Jahren in Berlin erklärt:

https://www.hoerspielpark.de/website/titel/o-ton-ue-tek (Vorhören)

Oder ist diese Technik inkl. den Umschalteinrichtungen im Funkhaus eingemottet und demontiert?
 
Zuletzt bearbeitet:

oneaclock

Benutzer
Orchester, ok, die hatte ich nicht auf dem Schirm. Aber so ganz normale Sendungen?

Ich bekomme gleich wieder Prügel, aber die beiden Sendungen, die ich im Wesentlichen erinnere, waren die tägliche Spielshow "RTL 12 Uhr mittags" und die donnerstags ausgestrahlte Hörerdiskussion auf WDR 2 "Hallo Ü-Wagen".
Wobei gerade das Beispiel "12 Uhr mittags" nur teilweise passt. Denn hier gab es (wenn ich recht erinnere) erst in den späteren Jahren einen echten Ü-Wagen (den großen Ford-LKW). In der ersten Zeit wurde mobile Technik zusammengestöpselt, z.B. Girardin-Mixer. Dazu die bei RTL unvermeidlichen MD 441-Mikros, ein paar Bose 802 Boxen, ein Feldtelefon für die Meldeleitung - fertig.
 

Morningshow

Gesperrter Benutzer
Wobei gerade das Beispiel "12 Uhr mittags" nur teilweise passt. Denn hier gab es (wenn ich recht erinnere) erst in den späteren Jahren einen echten Ü-Wagen (den großen Ford-LKW). In der ersten Zeit wurde mobile Technik zusammengestöpselt, z.B. Girardin-Mixer. Dazu die bei RTL unvermeidlichen MD 441-Mikros, ein paar Bose 802 Boxen, ein Feldtelefon für die Meldeleitung - fertig.

Das ist spannend. Ich hab den RTL-Ü-Wagen erstmalig im Sommer 1981 gesehen. Mein erster Kontakt zu RTL überhaupt, die Initialzündung für meine Radio-Leidenschaft. RTL gastierte mit "12 Uhr mittags" in der Aula "meines" Gymnasiums, damals das größte in NRW. Jochen habe ich dann erst 12 Jahre später persönlich kennengelernt. Erfahrungen, die sehr tief gingen und meinen weitere beruflichen Werdegang sehr stark beeinflusst haben. Treibt mir noch heute die Tränen in die Augen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Morningshow

Gesperrter Benutzer
@fmat_peter
Wunderbar. Ich war übrigens ca. 1985 zum ersten Mal beim WDR (WDR 1) in Köln. Mittags gab es dort eine einstündige Musiksendung, deren Name mir leider entfallen ist. "Celebrate youth" von Rick Springfield durfte ich mir wünschen. Das Lied hat ja bekannterweise ein abruptes Ende. Jedenfalls gabs danach eine zweisekündige Sendepause. Könnt noch ein paar stories erzählen. Jedenfalls war ich Fan von den ersten Reformen von WDR 1 zum Jugendprogramm, besonders die Sendung morgens und vormittags. Die Vormittagssendung hieß sogar bereits "1 live".
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben