Welche/n Radiosender hört Ihr nachts?


Border Blaster

Benutzer
Vier Minuten lang Verkehr (damit dopelt so lang wie die eigentlichen Nachrichten abzüglich Sport),
Verkehrsmeldungen in epischer Länge sind nicht mehr zeitgemäß und auch nicht erforderlich. Seinerzeit, ohne Navi und ohne Google Maps mit Verkehrsmeldungen und Umleitungsempfehlungen in Echtzeit, waren ebensolche vielleicht noch wichtig, heute ganz sicher nicht mehr. Wohlgemerkt, wenn einem Geisterfahrer auf der Autobahn entgegen kommen, sollte es diese Warnmeldungen natürlich unbedingt weiterhin geben. Der Deutschlandfunk hat die Zeichen der Zeit bereits erkannt, verzichtet zur Gänze auf Verkehrsmeldungen. Bei mir zuhause in Österreich hat Hitradio Ö3 vor Jahren angedacht, auf Verkehrsmeldungen zu verzichten. Aber die Hörer wollten dies nicht, somit gibt es weiterhin - vor allem in der Früh - minutenlang die ewig gleichen Staumeldungen - Überraschung!! - von den immer gleichen Stadteinfahrten von Wien und Linz. Für Hörer, z.B. in Vorarlberg, also auf der "anderen" Seite von Österreich, ist dies dann besonders nervig mitanhören zu müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Der Deutschlandfunk hat die Zeichen der Zeit bereits erkannt, verzichtet zur Gänze auf Verkehrsmeldungen.
Und das völlig zurecht.
Möglicherweise meint man nun in Mitteldeutschland, diesen eingestellten Service ersetzen und durch das Anfüllen mit Wasserstandsmeldungen, Brückenabrissarbeiten, Tunneldeckenerneuerungen und gesperrten Stadtautobahnringstraßenzufahrtswegen sogar noch ergänzen zu müssen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Border Blaster

Benutzer
Nachtrag: Auch geil, die "dunkel gekleidete, alkholisierte Person". Wenn es da so dunkel ist, woher wissen die eigentlich, dass diese Person alkoholisiert ist? Sind die langsam mit runtergekurbeltem Fenster daran vorbeigefahren und haben die Fahne gerochen? Vielleicht hatte die Person ja auch einfach nur einen Gehfehler oder das Fahrrad hat ne Acht drinne und ein defektes Rücklicht.
😂😂Herrlich. Fast Real-Satire:wow::wow:
 
Zuletzt bearbeitet:
Und wo bitte liegt Bad Fillingbostel? Das ist ja sogar noch
Das ist korrekt. Doch vielleicht kam die Hitnacht zu der Zeit aber von MDR Sachsen aus Dresden. Und dessen Sendegebiet reicht längst nicht so weit, dass es in Niedersachsen noch ortsüblich empfangbar wäre. Man kann ja ohnehin nicht mehr festmachen, von wo die ARD Hitnacht denn kommt.
 

s.matze

Benutzer
Ja, kam laut Ansage letzte Nacht tatsächlich aus Dresden.
Und der Verkehr war wirklich auffallend kurz. Sämtliche "Schwachsinnsmeldungen" fehlten.
Merkwürdig finde ich, dass die nach der Ansage "Der Verkehr in der ARD-Hitnacht" erstmal eine Unwettermeldung vorgelesen haben.
 

Flo2211

Benutzer

s.matze

Benutzer
Die Anzahl der betroffenen Personen, die das zu so später Stunde hören, dürfte sehr überschaubar sein (< 10).

Und da der Verkehr nach dem Wetter kommt: Wieso sollten mehr Hörer den Verkehr hören als das Wetter zuvor? Die Zeiten von Lautschalten durch ARI sind lange vorbei!
Das Wetter interessiert mehr Hörer als der Verkehr. Wieviele, die das Hören sind nachts gerade unterwegs?

Wetter gehört ins Wetter. Unwetter auch. Unwetter ist Wetter und kein Verkehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aber durch Unwetter kann es auch Verkehrspropleme (schlechte Sicht, umgestürzte Bäume, aufgerissene Straßen) geben. Daher ist so eine Warnung dort ebenfalls wichtig, da es unmittelbar den Verkehr mitbetrifft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Flo2211

Benutzer
Die Zeiten von Lautschalten durch ARI sind lange vorbei
1. Da wir ja über die Nachtprogramme reden, ist die Zeit definitiv noch nicht vorbei...sowohl die Hitnacht, als auch die Popnacht nutzen den ARI.
Und da der Verkehr nach dem Wetter kommt: Wieso sollten mehr Hörer den Verkehr hören als das Wetter zuvor
2. Weil das Wetter in den Nachtprogrammen durch die Nachrichtensprecher vorgetragen wird. Sowohl die Pop- als auch die Hitnacht schalten sich genaugenommen ja erst um XX:03 ins Programm. Da die Nachrichten vom Programmverantwortlichen (Popnacht: SWR; Hitnacht: MDR) nicht von allen ÖR-Sendern übernommen werden und der Verkehrsservice die einzige "zentrale" Auskunft ist, welche definitiv auf allen Sendern "übernommen" wird, besteht durchaus die Berechtigung, auch wichtige Meldungen abseits des Straßenverkehrs zu senden.
Die Anzahl der betroffenen Personen, die das zu so später Stunde hören, dürfte sehr überschaubar sein (< 10).
3. Dann bin ich auf deine repräsentative Umfrage gespannt, welche uns deiner Vermutung Glaubwürdigkeit zutragen wird.
Wieso sollten mehr Hörer den Verkehr hören als das Wetter zuvor?
4. Wie gesagt, weil nicht alle im Hitnacht/Popnacht-Sendegebiet die selben Nachrichten bekommen (siehe zweiter Punkt)
Das Wetter interessiert mehr Hörer als der Verkehr.
Ich kenne keinen, der auf der Autobahn fährt und sich brennend dafür interresiert, wie das Wetter morgen ab 16:00 Uhr wird. Hingegen kenne ich viele (>10 ;) ), die es durchaus interessiert, welche Bereiche vom Unwetter betroffen sein werden, und ich kenne noch viel mehr Menschen, die nur sehr schwer auf die Verkehrsmeldungen verzichten, gerade wenn diese auf den Kraftfahrstraßen und Autobahnen des Landes unterwegs sind (Bsp.: Geisterfahrer, verlorene Autoteile/Gegenstände auf der BAB, usw...)
 

gerliman

Benutzer
Die Zeiten von Lautschalten durch ARI sind lange vorbei!
ARI gibts immer noch, ist halt in den meisten Fällen lautlos und wird inzwischen auch über RDS als Flag übermittelt. Wir senden den Hinz-Triller in einigen bestimmten Situationen immer noch, weil der über die Leitung bei durchgeschalteten Programmen dann Sachen aktiviert.
 

s.matze

Benutzer
ARI gibts immer noch
Das ARI-System wurde offiziell im Frühjahr 2005 abgeschaltet und der Support eingestellt.


Es soll natürlich weiterhin noch Sender geben, die den Hinztriller schalten und Autoradios verbaut sein, die kein RDS beherrschen. Genauso wie es noch Ämter und Behörden gibt, die mit Fax arbeiten oder Archive die ein Wählscheibentelefon an ihre VoIP-Anlage angeschlossen haben. Und Zuschauer, die SDTV auf Astra sehen.

Ändert aber nichts daran, dass ARI offiziell vor mehr als 15 Jahren (!) zu Grabe getragen wurde und heute nicht mehr benötigt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

lg74

Benutzer
Komisch auch immer diese Wasser-Abkoch-Meldungen
Du sollst das Wasser nicht abkochen. Du sollst das Problem mit dem Wasser vor dem Benutzen unbedingt abkochen. Wurde so gesagt.

Auch geil, die "dunkel gekleidete, alkholisierte Person".
Gab es mal bei DT64 in der Blödsinns-Sendung "Dr. Kaos": die Nachrichtensprecher wurden hereingebeten und portraitiert, sie mussten dann fiese Texte live lesen (auch so die Art "tschechische Chefchemiker", nur halt mit Ortsnamen). Da war soweit ich mich erinnere auch ein Verkehrservice mit einer "unbeleuchteten Kuh" dabei, die mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs wäre. An die Meldung mit der Kuh musste ich denken bei der dunkel gekleideten Person.
 

lg74

Benutzer
ARI gibts immer noch, ist halt in den meisten Fällen lautlos und wird inzwischen auch über RDS als Flag übermittelt.
Du verwechselst das ARI mit der Art und Weise, wie es gesteuert wurde. ARI ist weg (das war das mit den Bereichskennungen) und durch RDS-TP/TA ersetzt. Den Hinz, ja, den gibt es hier und da noch. Der steuert aber nicht mehr die Modulation der ARI-Kennung, sondern halt allerhöchstens RDS-TA
 

Lord Helmchen

Benutzer
Zu Hause läuft nachts bremen zwei.
Als wir letzte Woche in Berlin waren es abwechselnd 98.2 Radio Paradido und der Berliner Rundfunk 91!4. Für mich sind das die kleineren Übel in Berlin wenn man "Oldies" hören will.
 

Stier1967

Benutzer
ARD-Popnacht mit den Herren Streubel, Reufsteck oder Splaeth.
Am Wochende den Dasding-"Plattenleger". Seltener Bayern 2 (Jazznacht, Concerto bavarese, Nachtkonzert)
Die Infonacht höre ich nicht mehr, seit sie vom NDR kommt und zum Podcast-Lab mit O-Ton-Charts umgestaltet wurde. Früher habe ich die sehr gerne eine halbe oder eine volle Stunde gehört, als diese noch von MDR aktuell kam.


Soso, was sagt denn der Name des Moderators darüber aus, ob er eine gute Sendung macht oder sympathisch ist, vor allem wenn man ihn noch nie zuvor gehört hat?

ist ein Moderator der Koslowsky oder Müller mit Nachnamen heißt, ein besserer Moderator als ein Herr Schmidt oder ein Herr Richnewsky? klär uns doch mal auf, was der Name vom Moderator über die Qualität von dessen Sendung aussagt, danke.
Joar, die SWR Popnacht mit Herrn Streubel, einfach , weiterhin The Best! Ich finde das total cool, dass ein Moderator da im tiefsten Westen Nachts moderiert und in Berlin kann man den auch Hören....;):):cool:
 

s.matze

Benutzer
Ja, früher war die Hitnacht besser. Eigentlich erstaunlich, dass man das mal schreiben würde. Vor allem aber war die Infonacht besser.

Man kann nur hoffen, dass die nie von dem Teufel geritten werden und noch weitertauschen. Wenn ich mir vorstelle, die Popnacht käme vom WDR 2 und die junge Nacht von You FM oder so, oh weia....
 
Oben