Wer wird neuer PD bei Radio Ton?


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

SmallFM

Benutzer
AW: Wer wird neuer PD bei Radio Ton ?

Was'n das für'n sinnloses Thread?!
Yvonne ist doch schon Jahrzehnte weg von Radio TON!
Die Stelle des PD ist dort aus Kostengründen nicht neu besetzt worden.
Eric Parthun und Stefan Dewes teilen sich jetzt die ehemals Malak'schen Aufgaben.
 

isisis

Benutzer
AW: Wer wird neuer PD bei Radio Ton ?

@ SmallFM

Aus Kostengründen kein PD mehr? Hört sich ja nach finanziellen Schwierigkeiten bei Radio Ton an, was man sich bei 105 000 Hörern eigentlich schlecht vorstellen kann.
Kann aber auch sein, dass keiner den hinterlassenen Scherbenhaufen von Mallak übernehmen möchte !?
 

SmallFM

Benutzer
AW: Wer wird neuer PD bei Radio Ton ?

Also ich bin auch kein großer Fan von Frau Malak, aber dass sie bei TON einen „Scherbenhaufen“ hinterlassen hat, das kann man nun wirklich nicht sagen. Dass der Sender jetzt zum ersten Mal die 100.000-Hörer-Marke durchbrochen hat, geht z.B. noch auf das Konto von Yvonne. Ich glaube, rein wirtschaftlich gesehen ist sie dem Sender ganz gut bekommen.

Über die Finanzlage von Radio TON kann ich keine Aussage treffen. Ich nehme aber mal nicht an, dass sie in „Schwierigkeiten“ sind. In anderen Radios werden noch ganz andere Stellen eingespart. Da redet auch keiner von „finanziellen Schwierigkeiten“. Es sind eben Zeiten, in denen alle den Gürtel enger schnallen müssen.
 

der beobachter

Benutzer
AW: Wer wird neuer PD bei Radio Ton ?

Immer mit der Ruhe. Malak ist gegangen worden. Den juristischen Grund kennen wird nicht, man darf aber annehmen, dass der Begriff "aus betriebswirtschaftlichen Gründen" gefallen ist. Macht sich erstens gut, weil es persönliche Befindlichkeiten deutlich außen vor lässt und zweitens die Möglichkeiten seitens der Arbeitnehmerin verringert, sich erfolgreich wieder einklagen zu können.
Auf der anderen Seite steht die Pflicht für den Arbeitgeber, den gestrichenen Posten, denn darum handelt es sich betriebswitschaftlich, nicht wieder zu besetzen, da die "betriebswirtschaftlichen Gründe" sonst nicht glaubhaft nachgewiesen werden können. Faktisch ergibt sich daraus eine Besetzungssperre für von außen kommende Bewerber. Innerbetriebliche Neubesetzungen sind im Rahmen "personeller Umstrukturierungen" erlaubt.
Klärt sich was? db
 

Rösselmann

Benutzer
AW: Wer wird neuer PD bei Radio Ton ?

Danke db, daß du das wiederholt hast! Die Suchfunktion ist hier leider so unpopulär, wie Bin Laden in Washington.
 

isisis

Benutzer
AW: Wer wird neuer PD bei Radio Ton ?

@ SmallFM, der beobachter

Also: Mallack hat Ton wirtschaftlich gut getan?
Sie ist gegangen worden ?

Wie passt das zusammen?
Und tut man nicht gut daran, einen PD einzusetzen?
 

radiofreund

Benutzer
AW: Wer wird neuer PD bei Radio Ton ?

Das darf man bei den Lokalen wohl nicht so eng sehen. Ist doch normal, dass es dort nicht für jeden Handgriff und jede Büroaufgabe eine Extra-Person gibt.
 

Wauzi

Benutzer
AW: Wer wird neuer PD bei Radio Ton ?

@SmallFM: Hey, warum so arrogant? Es sind Monate und keine Jahrzehnte. Und wenn du prima up 2 date bist, schön. Mich hat das Thema auch interessiert. Danke auch für deine Antwort - ohne den überflüssigen Zusatz wäre sie noch besser gewesen. Wenn das Forum hier nicht dazu dient, Leuten, die nicht auf dem Kenntnisstand anderer sind, weiterzuhelfen, wozu dann? Eeeben. Das geht aber auch ohne Überheblichkeit. Will sagen: nicht die Frage oder deine Antwort waren "sinnlos", sondern dein gnädiges Präfix vor der eigentlichen Message.

@beobachter: Stimmt sicher, nur: glaubste wirklich, dass YM ohne Abfindung gegangen ist? Daher schätze ich, dass der normale arbeitsrechtliche Weg hier keine Rolle spielt.
 

der beobachter

Benutzer
AW: Wer wird neuer PD bei Radio Ton ?

Wauzi: Abfindungen sind arbeitsrechtlich geregelt bzw. aushandelbar, aber auch dann juristisch geregelt und inhaltlich nicht völlig beliebig (auch wenn uns die Mannesmann/Vodafone-Nummer eines anderen belehren will). Die arbeitsrechtlichen Konsequenzen für den Arbeitgeber bzgl. einer Neubesetztung der Stelle mit einem Bewerber von außen bleibt zudem von der Zahlung oder gar Zahlungshöhe eine Abfindung unberührt. db
 

Wauzi

Benutzer
AW: Wer wird neuer PD bei Radio Ton ?

@beobachter: Jein. Es hängt, okay, wir verlassen jetzt gerade den tieferen Sinn des Threads, davon ab, ob YM als "leitende Angestellte" eingestuft war oder nicht :)
 

der beobachter

Benutzer
AW: Wer wird neuer PD bei Radio Ton ?

Abgesehen davon, dass YM als PD das wohl war, stimmt es auch nicht ganz. Auch ein zB Moderator oder nehmen wir eine andere Branche: handelsüblicher Ingenieur im Maschinenbau kann sich mit hohen Erfolgsaussichten wieder einklagen, wenn der Posten nach einer betriebsbedingten Kündigung bei einem vergleichbaren Gehalt innerhalb einer bestimmten Frist von außen wiederbesetzt wird. Aber jetzt sollten wir endgültig zu gerichtsforen.de wechseln. ;) db
 

der beobachter

Benutzer
AW: Wer wird neuer PD bei Radio Ton ?

:):):) Komisch. Es war spaßig, ohne dass wir uns blöd von der Seite angemacht haben. Was machen wir dann hier? ;) db
 

Wauzi

Benutzer
AW: Wer wird neuer PD bei Radio Ton ?

Hast Recht: wir sind falsch! 1.) Wir haben versäumt zu betonen, wie doof das Posting des jeweils anderen ist, 2.) zu erklären, dass das in einem anderen Thread LÄNGST diskutiert wurde und 3.) dass das eh jeder längst weiß. OKay - jetzt aber Schluss, sonst haben die anderen Recht, wenn sie 4.) sagen, dass DAS jetzt wirklich nix mehr mit dem Thema zu tun hat *schäm*
 

isisis

Benutzer
AW: Wer wird neuer PD bei Radio Ton ?

@ der beobachter
@ wauzi

Kann aber auch sein, dass die sg. "betriebsbedingte" Kündigung nur eine feine Verpackung war ? Die Hintergründe sind doch wohl andere ?
Und die sind hier nie so richtig ans Tageslicht gekommen. Da bisher niemand so richtig raus kam mit den Infos, muss spekulieren erlaubt sein !
Weil, interessant ist es nach wie vor. Warum wird ein PD bei einem Sender mit steigenden Hörerzahlen "betriebsbedingt" entlassen??????????
 

der beobachter

Benutzer
AW: Wer wird neuer PD bei Radio Ton ?

  • Hast Du bzgl. der "wahren Hintergründe" bestimmte Vermutungen?
  • Bist du sicher, was die steigenden Hörerzahlen im Abgleich mit dem vergrößerten Sendegebiet angeht?
  • Hast Vermutungen bzgl. der Erwartungen, die an die Programmdirektion gestellt wurden?
  • Bedeuten "steigende Hörerzahlen" zwingend steigende Einnahmen, die betriebsbedingte Kündigungen ausschließen?
  • Hast Du den Hinweis auf die "betriebsbedingte Kündigung" als Verpackung weiter oben überlesen?
db
 

Rösselmann

Benutzer
AW: Wer wird neuer PD bei Radio Ton ?

Liebe Leute, denkt nicht immer so kompliziert!
Es gibt doch einige, ganz einfache Möglichkeiten:
-Die Chemie stimmt nicht mehr.
-Personalentscheidungen passen der GF nicht.
-Der PD stellt Forderungen, die der GF nicht passen.
(Mehr Gehalt, größerer Etat - vielleicht für Off-Air-Promotion aufgrund neuer Sendegebiete?)
-Der PD provoziert die Kündigung, weil er sich verändern will und aber gerne die Abfindung mitnehmen möchte.

Ob davon irgendetwas auf den konkreten Fall zutrifft, ist i.d.T. reine Spekulation.
Ich persönlich glaube allerdings nicht, daß es mit der Entwicklung der Hörerzahlen zusammenhing.
 

isisis

Benutzer
AW: Wer wird neuer PD bei Radio Ton ?

Also da muss es schon gerummst haben !!!


@ Rösselmann

Stimme Dir uneingeschränkt zu.


@ der beobachter

Also dafür bin ich zu weit weg um deine Fragen zu beantworten. Nur hab doch auch Mut um ein wenig zu spekulieren.
Sieh Dir den Beitrag von Rösselmann an, so spekuliert man!
 

der beobachter

Benutzer
PD bei Ton

Ach so, ich dachte eher, Du wolltest die Spekulationen nach und nach mit Fakten oder fundierten Überlegungen anreichern. Spekulieren liegt mir nicht so sehr. Sorry. db
 
AW: Wer wird neuer PD bei Radio Ton ?

mir liegt spekulieren auch nicht. deshalb nur das was sicher ist: die chemie zwischen der geschäftsführerin und der programmdirektorin hat schon lange nicht mehr gestimmt - wahrscheinlich noch nie. im klartext: die beiden frauen konnten einfach nicht miteinander.

trotzdem - um bei yvonne einen wirklichen kündigungsgrund zu finden, der dem deutschen (sehr arbeitnehmerfreundlichen) arbeitsrecht stand hält, wird es nicht gereicht haben. obwohl ich kein fan von yvonne bin, kann jeder sehen, dass sie ihren job in heilbronn nicht schlecht gemacht hat. und so hat man sich einfach auf die betriebsbedingte kündigung verlegt, denn abfindung muss nur gezahlt werden, wenn man den vertrag "einvernehmlich" aufheben will (aufhebungsvertrag).

allerdings - und das ist ja jetzt schon mehrfach gesagt worden - kann es dann keinen offiziellen nachfolger mit dem titel pd geben. sonst wäre eine betriebsbedingte kündigung vor einem arbeitsgericht nicht glaubhaft und ton müsste yvonne wieder einstellen oder - was wahrscheinlicher ist - zahlen.

soweit die tatsachen - ohne jede spekulation.

m.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben