Wie war SDR1?


In der Regel lief ab dem 21.06.86 nur noch der (dann nicht mehr besungene) Kurz-Jingle mit Ansage "Südfunk 1 Stuttgart" - danach sagten die Moderatoren die Sendung und ihren Namen an - etwas, was bis dahin im ersten Programm geradezu tabu war - im Gegensatz zum 3. Programm, wo dies schon lange Usus war. Siehe der Ausschnitt weiter oben - Sie wünschen wir spielen mit Gisela Böhnke. Anbei noch das zurecht geschnittene Thema von "Von Land und Leuten", Mo-Fr um 14:30 Uhr.
 

Anhänge

Und das war auch bis zum Ende so. Die meistens Sendungen hatte einen neutralen SDR 1-Jingle, gefolgt von der Ansage der Sendung durch den Moderator. Nur wenige Sendungen hatte eigene Opener, z. B. SDR 1 Aktuell.
 
Auswertung der 1.908 Postkarten für die Schlager des Monats April 1980 innerhalb der "Schlagerskala" mit Günter Freund

Platz 10, Kennnummer 07 / Cool Rock 'n' Roll / Gilla / 2,5 %
Platz 09, Kennnummer 10 / Rat' mal, wer zum Essen kommt / Johanna von Koczian / 2,6 %
Platz 08, Kennnummer 05 / Doktor Doktor / Chips / 2,8 %
Platz 07, Kennnummer 09 / Montezuma Castle / Montezuma / 3,7 %
Platz 06, Kennnummer 03 / No School Today / Union Pacific / 4,0 %
Platz 05, Kennnummer 08 / Il tempo se ne va / Adriano Celentano / 4,3 %
Platz 04, Kennnummer 04 / Kind / Michael Holm / 7,2 %
Platz 03, Kennnummer 02 / Portable Radio / Clout / 8,9 %
Platz 02, Kennnummer 06 / Pan / Costa Cordalis / 24,3 %
Platz 01, Kennnummer 01 / Theater / Katja Ebstein / 39,9 %
 
In memoriam Günther Willmann:

http://www.stuttgart.de/item/show/273273/1/9/630235?plist=homepage

Bekannt als prägende Stimme u.a. folgender Südfunk 1-Sendungen: "Klang und Sang aus Stadt und Land", Landesredaktion, Radio Stuttgart, "Land und Leute" (neben Hans-Dieter Reichert) oder auch von "Was uns betrifft" sowie als Reporter in der "Funkfahrt ins Blaue". War bereits als Funkkind dem Süddeutschen Rundfunk verbunden und hat sich im Ruhestand der Stuttgarter Lokalpolitik gewidmet.

@NOWORUKA61: Dankeschön für die Schlagerskala-Auswertung! Auf welchen Quellen beruht die denn? Etwa auf einen Kassetten-Mitschnitt? :) Einen solchen suche ich schon seit langem!
 
@DJ Jupiter Da ich Ende der 70er- / Anfang der 80er-Jahre über einige Rundfunk-Hitparaden Buch führte (leider sind sämtliche Unterlagen verlorengegangen), hatte ich die Angewohnheit, einige "Schnelldurchläufe" aufgrund des vielen Zahlenmaterials, wie z.B. Prozentsätze, mitzuschneiden. So habe ich vor etwa 2 Wochen auf einer alten MC den Schnelldurchlauf mit Günter Freund wiedergefunden.
 
Manometer, da werden ja wirklich alte Erinnerung aus den 80ern wach. Ich habe noch ne Frage, ob es zu den folgenden Sendungen Jingles gab, und falls ja, ob das Eigenkompositionen waren oder andere?

- Ruf Heidelberg 27167
- Journal am Morgen (1. Hälfte 80er, so 1981/82, als es um 8.15 Uhr startete)
- Dann gab es noch - ich meine samstag morgens eine Sendung (um 8.30 Uhr?) wo es einen Jingle gab, der von einer volkstümlichen Blaskapelle gespielt wurde.
Da fällt mir der Sendungstitel nicht mehr ein.
 
Dann gab es noch - ich meine samstag morgens eine Sendung (um 8.30 Uhr?) wo es einen Jingle gab, der von einer volkstümlichen Blaskapelle gespielt wurde.
Ja @Radioschwabe: Du rufst da bei mir auch Kindheits- bzw. Jugenderinnerung hervor!

Die Sendung nannte sich Musikmarkt volkstümlich bzw. Musikmarkt Frühschoppen bzw. in den 1970ern Volkstümlich darf es sein. Vermutlich gab es diese Sendungen bis ca. 1985. Meine Aufzeichnungen diesbezüglich sind da leider etwas lückenhaft. Und ja die Sendungen gingen immer samstags (teilweise 14-tägig) von 08:30 - 09:00 Uhr
 
Zuletzt bearbeitet:
-Journal am Morgen ab 1981 - zweiteiliger Jingle vor und nach Beitragsansage: Eigenprodukton - Helmut Kirchgässner und Ensemble
-Musikmarkt volkstümlich bis Dez. 1983 (Mo-Fr 8:30-9:00) und Musikmarkt Frühschoppen (Sa 14-tägl. 8:30-10:00): Trachten-Polka - Hubert Wolf & Original Böhmerländer Musikanten , ab 1985 Südfunk-Frühschoppen: Erwin Lehn und sein Südfunk-Tanzorchester - Eigenproduktion
-zur Ruf Heidelberg-Sendung habe ich keine Info zum damaligen Intro bis 1986
 
Danke, die "Trachtenpolka" war das gesuchte Musikstück. Muss ich mal schauen, ob ich die Trachtenpolka irgendwo herbekomme, stelle mir gerade ne CD mit den ganzen SDR-1-Jingles aus den 80ern zusammen (bis 1985)

Lese gerade bei Wikipedia, dass Hubert Wolf viel zu früh von uns gegangen ist. Er wurde nur 46 Jahre alt.
 
Ich denke, das gäbe nur urheberrechtliche Probleme :(
Möchte mich nicht auf dünnem Eis bewegen.

Übrigens habe ich bei Wikipedia gelesen, dass Jörg Reiter (der übrigens in meiner Heimatstadt geboren wurde), der das Instrumentalstück "Trampolin" - dies wurde bei SDR auch als Jingle verwendet - 56-jährig im Sommer 2015 in Mannheim verstorben ist. Viel zu früh. Was hatte Herr Reiter denn? war er krank?

AW: Wie war SDR1?

Nachtrag: So weit ich mich erinnern kann, wurden erst Jubilare ab 90 Jahren durchgegeben. Damals habe ich mich immer gefragt, wie der SDR an die Geburtstage kam.
Wir hatten anno 1979 beim Sender angerufen, damit der SDR meiner Urgroßmutter zum 91. Geburtstag gratulieren konnte. Ihr Name wurde dann auch erwähnt. Es war ihr letzter Geburtstag, exakt 4 Monate später ist sie gestorben. Kann mich aber nicht mehr an meine Uroma erinnern, war damals noch zu klein.
Von Erzählungen weiß ich aber, dass sie es damals im Radio gehört hat und sich gefreut hat.
 
Noch eine Frage an die Experten hier: Wurde nicht auch das Instrumentalstück "Red River Rock" von "Johnny and the Hurricanes" als Abspann einer Sendung verwendet, zumindest Ende der 1980er meine ich, wäre das der Fall gewesen?
Falls ja, bei welcher Radiosendung wurde das Stück als Abspann verwendet?
 
Es gab ja zwei "Red River Rock"-Songs - den Klassiker von "Johnny and the Hurricanes" (den ich keiner SDR1-Sendung zuordnen kann), und den gleichnamigen Song von "Peter Moesser's Music", der als Intro zur Sendung "Kreuz und Quer durch Baden-Württemberg" am Oster- und Pfingstmontag-Nachmittag mit Sibylle Nägele und Rainer Nitschke verwendet wurde (die Sendung lief bis 1985).

Suche noch alte Südfunk 1 - Mitschnitte bezüglich folgender Programm-Elemente, Sounds und Stimmen:

*Schlagerskala" am Samstag Mittag (Günter Freund) bzw. "Schlagerparade" am Sonntag Mittag (Rainer Nitschke, Michael Branik) im Zeitraum 1978-1982 (vor allem der ersten 15 Minuten)

*"Frequenzen - rundfunktechnische Notizen"-Intro, 14-täglich sonntags 18:30-18:40 Uhr

*"Schlag nach-Schlager, Schlagzeilen" mit Waldemar Müller, später mit Karlheinz Gabor, 4-wöchentlich samstags, 20:20-21 Uhr

*Nachrichten, gelesen von Waldemar Müller, Renate Oelrich oder Renate Junker

*Werbeblöcke vor den Nachrichten 1980-1982 (8-17 Uhr) mit Intro/Outro

*"Aus Bund und Ländern"-Intro, sonntags 22:15-22:30 Uhr

*Moderations-Ausschnitte von Elsbeth Janda (Vertretung "Fröhlicher Feierabend", "Wer die Zahl hat, hat die Wahl") und von Ruth Mönch und Willy Seiler (in Doppelmoderation)

Wer also noch alte Kassetten bzw. Tonbänder mit diesen Aufnahmen in seinem Fundus hat, möge sich bitte melden - vielen Dank!
 
@DJ Jupiter : Was "Red River Rock" angeht, so meine ich schon die Version von Johnny & the Hurricanes. Und das muss so um 1988/89 gewesen sein, was vor 1985 beim SDR, da erinnere ich mich nicht mehr dran, war damals zu jung.
Übrigens habe ich noch irgendwo eine Doppel-CD vom SDR herumliegen, die erschien 1999 zum 75-jährigen Jubiläum des SDR (wenn man die Vorgängerorganisation der öffentlich-rechtlichen Anstalt mit einbezieht). Da waren Reportagen drauf, aber auch ein paar wenige Jingles. "Funkfahrt ins Blaue" wurde z. B. angespielt.
 
Ich habe die damals zum Geburtstag geschenkt bekommen, ob man die bei Amazon.de noch bekommt, ist fraglich. Bei ebay habe ich die CD nicht gefunden, aber dafür andere Artikel in Bezug auf SDR 1, siehe hier.
Bestellt werden konnte die CD damals direkt beim SDR, Lieferung per Nachnahme.

Vielleicht einfach mal auf dem Flohmarkt stöbern
 
Zuletzt bearbeitet:
Noch etwas, es gab doch um 17.05 Uhr eine zeitlang die Sendung "Tagestelegramm". Diese hatte, wenn ich mich richtig erinnere, als Erkennungsmelodie "Dancing on the shore", genau wie "für Sie notiert." Kann das sein?

Übrigens, hab mal gegoogelt, und der ehemalige Moderator Hermann Orgeldinger scheint sich auf seine alten Tage noch selbstständig gemacht zu haben. Siehe hier. Das müsste er sein, oder?
 
Gleich ist der 8. Februar und im Folgenden eine Erinnerung an Sibylle Nägele zum 73. Geburtstag:

wir tauchen ein in einen März-Freitag des Jahres 1982 - hier ist die Verkehrsübersicht!
Wie sich die Zeiten ändern, das Autobahnkreuz Stuttgart-Vaihingen heißt heute Autobahnkreuz Stuttgart, und das Autobahndreieck Stuttgart heißt heute Autobahndreieck Leonberg. Die Umbenennung fand in den 90ern statt.
 
Das "Tagestelegramm" um 17:05 war quasi die Zweitausgabe von Südfunk aktuell nach den "Momentaufnahmen am Mittag" um 12:05 Uhr und so benannt als aktuelle Halbstunden-Sendung von 1981-1986. Hauptindikativ war bis Anfang 1985 das bombastische "Friends" - eigentlich von Bert Kaempfert, hier in einer Aufnahme mit Erwin Lehn und seinem Südfunk-Tanzorchester. Es klingt schon etwas anders als "Dancing on the shore" vom James Last-Bruder Kai Warner. Obwohl es fast zur selben Zeit entstanden sein dürfte ;).
 
Zuletzt bearbeitet:
Übrigens, hab mal gegoogelt, und der ehemalige Moderator Hermann Orgeldinger scheint sich auf seine alten Tage noch selbstständig gemacht zu haben. Siehe hier. Das müsste er sein, oder?
Das ist er: Orgeldinger war Leiter der Reise- und Verkehrsredaktion beim SDR, er wurde einige Zeit nach dem Sendestart von Radio 7 von dessen Gesellschaftern nach Ulm geholt, wo er dann zwölf Jahre lang Programmdirektor war. Um die Jahrtausendwende herum wurde dort Richard Demarest neuer GF, und unter dessen Fittichen wurde der journalistische Anspruch leider deutlich reduziert, was Orgeldinger nicht schmeckte - mir übrigens auch nicht.
U.a. daher verließ der PD 2002 dann auch den Sender und irgendwann baute er eben seine media group auf.

(Die Vorgänge im Hause R7 habe ich gerade ziemlich diplomatisch formuliert, ich könnte mich viel deutlicher aufregen... :( )
Aber hier soll nun wieder "das Herz des Südens" weiterschlagen.
 
Oben