DAB+: Der zweite Bundesmux

s.matze

Gesperrter Benutzer
Moderations- und informationslos sollte es eben nicht sein. Wer sagt denn, dass man in einer Stunde nicht neben Musik auch aktuelle Infos (Gute Meldung usw.) und Wissen zur Musik unterbringen kann? Aber doch nicht jede Stunde zum Gongschlag die selben Meldungen (heute schon den ganzten Tag: Merkel warnt vor Infektionszahlen - schön für sie, nur wird sich der Krankheitsserreger nicht dran halten weil der kein Radio hört) die man beim 3. Mal mitsprechen kann. Ergebnis: Jede Stunde 3 Min. Radio aus!?

Es muss doch nicht immer nur das eine Extrem (stur runterlegesene Meldungen in der Reihenfolge Bundespolitik, EU, Trump, Sport, Wetter) oder das andere (Showbis) garniert mit nonstop Musik geben. Lockere Infos zur Musik oder den Künstlern (schätze ich z.B. sehr an Cosmo), Themen aus dem Leben , Ratgeber usw. wie bei HR4.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sieber

Benutzer
Ein Tag hat 24 Stunden. Und nicht immer passiert was jede Stunde, dass die News durcheinander wirbelt.
Etws OT: Ich würde mir so was eher öfter wünschen.
 

exhörer

Benutzer
Das erlaubt die deutsche Gesetzgebung leider nicht. Nachrichten müssen gesendet werden, selbst viele Privatsender mögen diese Regelung nicht.

Naja, aber das war ja einer der Gründe, wieso überhaupt das duale Rundfunksystem hierzulande eingeführt wurde: Mal wollte eine journalistische Alternative zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk haben.

Wenn die Kommerzfunker jetzt nichtmal mehr das bieten wollen, dann könnte (und sollte!) man das duale Rundfunksystem gleich wieder einstampfen.
 

muted

Benutzer
Und im (terrestrischen) Radio besteht halt in Deutschland die Nachrichten Pflicht.

Könnte hierzu bitte einmal jemand die rechtliche Grundlage herleiten? Außer, dass Landesmedienanstalten das in den Lizenzauflagen fordern? Für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk ist die Informationspflicht klar, aber wo steht explizit geschrieben, dass Privatsender Nachrichten senden MÜSSEN?

Oder was meinst du warum Sunshine live seine stündlichen News am Tag wieder eingeführt hat? Eben genau aus diesem Grund, weil sie es senden müssen.

Auch hier bitte ich um eine Quelle oder eine Klarstellung: Wenn es eine "Nachrichten-Pflicht" gibt/gäbe, warum konnte SSL dann "ungestraft" keine Nachrichten senden? Hat sie (wenn es eine Pflicht gibt/gäbe) die zuständige Landesmedienanstalt dazu aufgefordert? Bitte um Quellen.
 

Sieber

Benutzer
Glaube nicht mal der öffentlich-rechtliche Rundfunk hat eine Nachrichtenpflicht. Also zum senden von News um voll. Kultur-, Bildungs- und Unterhaltungsauftrag ja, aber wie sie den gestalten, bleibt ihnen überlassen.
Und selbstverständlich gehören da auch Nachrichten dazu. Aber das werden die schon freiwillig machen, da es einfach dazu gehört. Zu einem Radioprogramm. Weil ohne ist irgendwie doof.

@Fan Gab Radio
Nenne echt mal die Quelle der Nachrichtenpflicht für die Privatsender. Vielleicht mit Angabe ob jede Stunde ein Newsupdate gesendet werden muss (das schaffen selbst die öffentlich-rechtlichen Kulturwellen bei z. B. Konzertmitschnitten ja nicht - was ja nachvollziehbar ist).
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Wenn die Kommerzfunker jetzt nichtmal mehr das bieten wollen, dann könnte (und sollte!) man das duale Rundfunksystem gleich wieder einstampfen.

Es laufen inhaltlich und thematisch doch seit Jahren überall die selben Meldungen. Da erkenne ich den Unterschied zwar in Details wie Länge der Meldungen, Länge der Gesamtnachrichten, Qualität der Aussprache und Betonung, Grammatik, Verständlichkeit der Formulierungen, Sauberkeit des Ausdrucks usw. Aber im Kern laufen überall immer die selben Themen.
 

TS2010

Benutzer
@Sieber und @muted: Fan Gab Radio postet hier mal wieder nicht belegbaren Unsinn, wie das neulich schon beim MA-Thread der Fall war. Natürlich gibt es bei UKW-Frequenzen bestimmte Auflagen und es gibt einige Medienanstalten, die heutzutage bei einer Neu- oder Wiedervergabe auf Frequenzen auf einen hohen Wortanteil Wert legen. Aber das hat halt mit bundesweit verbreiteten Programmen wie sunshine live, Absolut oder STAR*SAT nullkommanix zu tun.
 

Radiokult

Benutzer
Es laufen inhaltlich und thematisch doch seit Jahren überall die selben Meldungen.
Willst du dir jetzt Nachrichten nach Gefühlslage basteln oder wie? Wenn beispielsweise Gorleben plötzlich als vermeintliches Endlager rausfällt, ist das selbstverständlich überall ein Thema. Wenn in deinem Dorf ein Sack Reis umfällt, interessiert das allerdings keine Sau.
Ausserdem gehst du ständig von deiner ganz persönlichen Radionutzung aus. Das ist aber nunmal nicht der Durchschnitt. Die meisten Leute hören morgens Radio beim Frühstück und auf dem Weg zur Arbeit, ähnliches am Nachmittag retour. Und das wars dann auch schon. Die Zahl derer die 4 oder 5 Stunden am Stück Radio hören ist mehr als überschaubar. Deshalb wiederholen sich auch Titel in den Playlisten so häufig. Der Durchschnittshörer bekommt das jedenfalls kaum bis gar nicht mit. Hier muss man zwar zwingend ein leider anfügen. Aber es ist halt nunmal so. Und mit den Nachrichten verhält es sich genauso, zumal sich die Newslage ohnehin nicht stündlich grundlegend verändert.
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Wenn beispielsweise Gorleben plötzlich als vermeintliches Endlager rausfällt, ist das selbstverständlich überall ein Thema.

Ja das meinen die Herrschaften die über die Themen entscheiden.
Die Gatekeeper, die sagen, was wir wichtig zu finden haben.
Gorleben=typisches linkes Themenspektrum. Betrifft mich nicht weil weit weg.

Entschuldige, aber das interessiert in Reit im Winkl, Freiburg Breisgau, Frankfurt an der Oder und Süderlügum keine müde Sau. Von da ist man eher in Italien, Paris, Warschau oder Aarhus bevor man in Gorleben ist. Das kann man auf Radio Niedersachsen bringen und NDR 2 und zur Vertiefung bei NDR Info, aber nicht bei einem Sender der aus Regensburg oder München kommt.

Castor/Salzstock ist ein Regionalthema für +/- 100 km drum herum genau wie wenn ein Forscher in einer Berchtesgadner Höhle feststeckt.

Wir reden hier ja nicht von einem explodierenden Atommeiler !

Willst du dir jetzt Nachrichten nach Gefühlslage basteln oder wie?


Gefühlslage = gutes Stichwort. Wenn ein Sender mir den ganzen Tag erzählt, wie gut ich mich bei ihm wohlfühlen und entspannen kann (Absolut Relax) und dann werde ich jede Stunde aus dem Fluss gerissen mit diesen Horrormeldungen, ist das alles andere als entspannend.

Dann sollte so ein Sender mit diesem speziellen Anspruch eben keine Nachrichten zur vollen Stunde bringen.

Sonst wird doch auch immer argumentiert "Wer Infos und Aktuelles hören will, der muss dann eben nach NDR Info umschalten".
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokult

Benutzer
Entschuldige, aber das interessiert in Reit im Winkl, Freiburg Breisgau, Frankfurt an der Oder und Süderlügum keine müde Sau. Von da ist man eher in Italien, Paris, Warschau oder Aarhus bevor man in Gorleben ist.
Ja so ist das wohl wenn man nur von Zwölfe bis Mittag denken kann, ums mal salopp zu formulieren. Da ein nicht ganz unwichtiger Anteil der deutschen Energie nach wie vor aus Atomstrom produziert wird, geht das sehr wohl alle an, denn da Gorleben nunmal kein Endlager wird, dürfte nun die entsprechende Angst umgehen, wo der Atommüll stattdessen hingeht. Das bundesweite "Rennen" ist wieder offen. Und das interessiert dann doch ein paar mehr Leute. Und unterm Strich betrifft es übrigens auch ein paar mehr Leute, denn die Endlager werden letztlich auch auf Steuerzahlers Kosten gebaut. Dass das allein ein Energiekonzern macht, kannste knicken.

Gefühlslage = gutes Stichwort. Wenn ein Sender mir den ganzen Tag erzählt, wie gut ich mich bei ihm wohlfühlen und entspannen kann (Absolut Relax) und dann werde ich jede Stunde aus dem Fluss gerissen mit diesen Horrormeldungen, ist das alles andere als entspannend.
Ich sags auch hier mal eher salopp: Wenn ich mich musikalisch wirklich entspannen will, ist das Radio das Letzte was ich einschalten würde. Und was spricht eigentlich dagegen stündlich mal kurz auf den aktuellsten Stand des Welt- bzw. bundesweiten Geschehens gebracht zu werden? Ich glaube du konstruierst da ein Problem, wo die meisten Leute überhaupt kein Problem mit haben.
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Und was spricht eigentlich dagegen stündlich mal kurz auf den aktuellsten Stand des Welt- bzw. bundesweiten Geschehens gebracht zu werden?

Das tun rund 380 deutsche UKW- und DAB-Radioprogramme.
Genug Auswahl also für den der das möchte.

Was spricht eigentlich dagegen, dass es mal einen einzigen Sender in Deutschland gibt, der auf herkömmlichen Wege (über Antenne) verbreitet wird, der das nicht tut?

Es soll ja wohl durchaus auch Leute geben die nicht jede Stunde "stündlich mal kurz auf den aktuellsten Stand des Welt- bzw. bundesweiten Geschehens gebracht" (=zwangsinformiert) werden wollen...
Sonst wird doch auch immer argumentiert: Infos gibt´s im Netz, da kann man sich die jederzeit holen, Radio soll unterhalten, gezieltes Einschalten ist Steinzeit...

Zum Thema selbst: Da nun endlich bekannt ist, zu welcher Uhrzeit (Tageszeit) die Absolut-Programme starten - gibt es Infos, ob die Sender der RTL- und Antenne-Gruppe zeitlich vorher oder erst nachher starten?

Wäre schon ziemlich doof, gleich am ersten Tag nicht die Morningshow mitzunehmen wenn man erst am Vormittag die wichtigsten Prorgamme draufschaltet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tweety

Benutzer
Wäre schon ziemlich doof, gleich am ersten Tag nicht die Morningshow mitzunehmen wenn man erst am Vormittag die wichtigsten Prorgamme draufschaltet.

DAS wird Deutschland auch verkraften können.;)

Vermutlich werden die ersten Sender schon am Freitag umgestellt, da sowas eher nicht am WE passiert. Ansonsten halt im Laufe des Montags. Auch auf die Gefahr hin, dass man dann die voicegetrackte Morgenshow mit den Superhits verpasst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Da nun endlich bekannt ist, zu welcher Uhrzeit (Tageszeit) die Absolut-Programme starten - gibt es Infos, ob die Sender der RTL- und Antenne-Gruppe zeitlich vorher oder erst nachher starten?
Wenn absolut Bella und oldie starten startet selbstverständlich auch der ganze Rest. Geht ja nicht anders, es muss sich ja von Anfang an rechnen. Und 2 Sender alleine in einem kompletten Mux rechnen sich nun überhaupt nicht. Mindestens 10-12 Sender werden am 5. Oktober on Air gehen ansonsten würde es keine 10 Tage dauern und der 2. Bundesmux wäre genau so schnell wieder weg, wie er gekommen ist. Und das ist auszuschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Weiß eigentlich jemand warum joke fm nicht startet? Bei drivers classic und Profi radio waren es ja angeblich nur Unterschriften die fehlen würden, das 2. Energy-Programm startet erst irgendwann 2021, aber bei Joke fm habe ich nichts gelesen (gehört) oder dergleichen.
 
Oben