Media-Analyse 2019 Audio I: Reaktionen und Meinungen


Status
FĂŒr weitere Antworten geschlossen.

count down

Benutzer
27.03.2019, ab 9.30 Uhr: Media-Analyse 2019 Audio I
Reaktionen und Meinungen ab Veröffentlichung bitte in diesen Faden

(unter Vermeidung von nodum in scirpo quaerere: "Alle haben gewonnen" ;))
 

JB

RADIOSZENE
Mitarbeiter
Bis zur Veröffentlichung der neuen MA-Zahlen empfehlen wir heute noch diese neue RADIOSZENE Podcast-Episode von “Die Radiomacher” mit Christopher Deppe und den folgenden Themen:
  1. Die neuen MA-Zahlen – Grund zum Aufatmen? (Interview mit Marktforscher Jörg Sunnus)
  2. Fritz: Erst Netz – dann Radio (Interview mit Fritz-Programmchefin Karen Schmied)
  3. radioBERLIN rbb 88.8 im Jungbrunnen: 1. Bilanz (Interview mit rbb 88.8-Chef Konrad Kuhnt)
Und die Links zu den Zahlen gibt's wie immer hier.
 

Chris21

Benutzer
Die neuen Reformen bei Bayern1 scheinen demnach nicht richtig zu fruchten. -1,4 %. Lediglich Bayern3 scheint laut der MA auf einen guten Weg zu sein. +2,7. Schmich wird das absitzen und dem Ganzem noch was positives abgewinnen können. B5 auch wieder im Plus. Bayern2 und BR-Klassik auch. Hier der Verweis auf Klassik Radio. Ohrner hat laut MA keinen guten Einstand gemacht.

@Chris
 
Zuletzt bearbeitet:

Svennie

Gesperrter Benutzer
Fritz hat sehr viel verloren (die Programmreform ging auch nach hinten los und hat fĂŒr sehr viel Unmut bei den Hörern gesorgt!) und radioeins etwas dazugewonnen, bravo!
 
Die jetzt ausgewiesenen Zahlen sagen aber noch nichts ĂŒber die Akzeptanz der Programmreformen bei Fritz aus. Die sind ja erst im Februar damit an den Start gegangen. Erste EindrĂŒcke gibt's dazu erst im Sommer beziehungsweise in einem Jahr. Sehr wahrscheinlich sind die Ergebnisse dann aber auch nicht viel besser...
 

radiopfleger

Benutzer
Planet hat zu Recht so viel Hörer verloren, ich hoffe auf Reaktionen und VerÀnderungen im Programm.
Das HR3 Hörer gewonnen hat, verstehe ich ĂŒberhaupt nicht.
Warum?
 
Zuletzt bearbeitet:

Cart

Benutzer
Ist euch mal aufgefallen, dass eigentlich alle DAB+ only Programme, bzw. Programme mit einer guten DAB+ und schlechten UKW Versorgung ordentlich dazugewonnen haben?

Is aber egal, weil die MA ja nur ne Lott-Ziehung ist, wie @mikeschneider behauptet. Ergo ist die Programmreform von Fritz nicht nach hinten losgegangen, weil sie:
1. In dieser MA noch gar nicht ausgewiesen ist
und
2. Die MA ohnehin nur eine Lotto-Ziehung ist.

....meine Fresse werden hier viele dĂŒnne Bretter gebohrt.
 
Das hier hochgelobte Schwarzwaldradio hat erneut die Fallzahlen verpasst. Als bundesweiter Sender ist das schon ein KunststĂŒck. Daran zeigt sich aber auch, dass der Sender alles falsch macht, was man falsch machen kann:

1. Bundesweit darf man sich nicht als schein-regionale Marke positionieren. Das schreckt Hörer schon ab, bevor sie einschalten.

2. Die Musik mag Kenner begeistern, die breite Masse kann mit den 80% nicht oder schlecht getesteten Songs aber nichts anfangen.

3. Die alte Bauernregel: Sender, die bei radioforen.de die besten Kritiken ernten, sind ein geradezu meisterhaftes Beispiel an wirtschaftlicher Erfolglosigkeit.

Aber der GF hat ja schon hier mitgeteilt, dass fĂŒr ihn nur die "gefĂŒhlten Hörerzahlen" zĂ€hlen. Bis zur endgĂŒltigen Pleite...?

;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Valerie 2 hat im Westen ein bissel nachgelassen. In Berlin haben alle RTL-Sender mehr (Spreeradio, Jam FM) oder weniger (104.6 RTL) verloren.
 
Zuletzt bearbeitet:

NRWorakel

Benutzer
Heute im Fahrstuhl irgendwo in einem Kaufhaus in NRW: Der FahrstuhlfĂŒhrer, Thomas Rump, Valerie Weber und Jochen Rausch.

FahrstuhlfĂŒhrer: "Erdgeschoß, Basics und Hygieneartikel zum richtig ausputzen, bitte aussteigen!"
Rump:"Ich bleibe. Ich will in den Keller!"
Rausch:"Da kommen wir mit und gucken, ob es nicht noch tiefer runter geht!"

Der Niedergang des grĂ¶ĂŸten Bundeslandes in Sachen Radio zeichnet sich ab. Was fĂŒr ein kontinuierlicher Abstieg seit Jahren - völlig gegen den Trend der meisten anderen großen Sender... Das muss man erst einmal so hinbekommen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist euch mal aufgefallen, dass eigentlich alle DAB+ only Programme, bzw. Programme mit einer guten DAB+ und schlechten UKW Versorgung ordentlich dazugewonnen haben?

Ja, die Gewinne bei Absolut Relax, Klassik Radio, 104.6 RTL, Jam FM, harmony.fm usw. usf. sind schwindelerregend :). Kann das sein, dass du die falsche MA geladen hast? Ich sehe da fast konsequent Argumente gegen DAB. Wenn bisherige DAB Gegner wie Antenne Niedersachsen munter gewinnen ist es ein klares Signal, die konsequente Vermeidungsstrategie weiter fortzusetzen. Es geht immer noch sehr gut ohne DAB. Ganz im Gegenteil: Man könnte gut Geld an Verbreitungskosten einsparen, wenn man wieder aussteigt. Scheint ja nix zu bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokult

Benutzer
In Niedersachsen kein KunststĂŒck. Da gibts ja ausser den Öffis und den Bundesmuxx auch nichts auf DAB+.
Schlagerparadies +27 und das DAB Bundeskombi +16. Und bei Antenne Niedersachsen sinds gerade mal +1,9. Nun ja...
 

megaK

Benutzer
In Niedersachsen kein KunststĂŒck. Da gibts ja ausser den Öffis und den Bundesmuxx auch nichts auf DAB+.
Schlagerparadies +27 und das DAB Bundeskombi +16. Und bei Antenne Niedersachsen sinds gerade mal +1,9. Nun ja...
Haben die etwa ihren Stream und Sat abgeschaltet? Oder wie kommst du da drauf, dass sich die Schlagerfans das geschepper ĂŒber DAB+ antun?
 

schultze

Benutzer
In wenigen Stunden stehen die Gewinner und Verlierer fest. Wie viele Hörer dieses Mal wohl zu Spotify und Co. gewechselt sind? 😂😂😂

Spotify scheppert gewaltig. Insbesondere in den jĂŒngeren Altersklassen. Bei den jĂŒngsten ist man bei Betrachtung der Einzelangebote /Tagesreichweite gar MarktfĂŒhrer. 14-29 knapp hinter 1live auf Platz2.
Und man darf nicht vergessen, wir reden hier nur von Spotify Free. Premium User oder andere Streamingdienste noch nicht mal berĂŒcksichtigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DOSORDIE

Gesperrter Benutzer
Ich freue mich sehr fĂŒr R.SA! Mein Sorgenkind hat sich wieder stabilisiert :) geht zwar noch was nach oben, aber deutlich 6 stellig sieht schon mal gesund aus!

Aber woran siehst du, dass SW Radio Hörer verloren hat? Ich finde keine Liste wo die auftauchen... ist denn irgendwo eine genaue Zahl gelistet? WĂŒrde mich interessieren.

LG Tobi
 

Radiokult

Benutzer
Haben die etwa ihren Stream und Sat abgeschaltet?
Die Verbreitung per Sat wurde zum Jahresende eingestellt, ja. Und Stream? Das Programm wird ja vorwiegend von der Ă€lteren Generation konsumiert, welche bekanntlich eher nicht so internetaffin ist. Zudem wird Radio zumeist unterwegs konsumiert. Bei unserem deutschen Online-Flickenteppich außerhalb der GroßstĂ€dte bestimmt eine Riesenfreude den Sender per Stream zu hören... Und was das "Geschepper" angeht, ist der Klang des Bundesmuxx zwar nicht optimal, aber er ist durchaus ertrĂ€glich, jedenfalls ertrĂ€glicher als so mancher Webstream. Insofern nimmt sich da nichts.
 
Man sollte sich die MA ja nicht nur bzgl. der Nettostundenreichweite anschauen, sondern auch beim WHK, weil dort auch werbefreie Sender verzeichnet sind. Da sticht geradezu hervor, daß der Deutschlandfunk mit seinen Programmen ordentlich zugelegt hat. Das Hauptprogramm gehört sogar zu den Top 10 in Deutschland. Irgendwie habe ich das GefĂŒhl, daß ausgerechnet der konservativste Sender Deutschlands derjenige ist, der allen Neuerungen rund um Spotify und Co. am meisten trotzt. Vielleicht liegt es daran, daß in Köln und Berlin noch "richtig" Radio gemacht wird, egal, wann man einschaltet. Nonstop-Musik von 18 Uhr bis 6 Uhr am nĂ€chsten Morgen und das ganze Wochenende hindurch, was man inzwischen bei vielen Privatradios erlebt, ist der Tod des Radios. Warum sollte DAS jemand einschalten?? Das kann jede Spotify-Playlist besser. Der Deutschlandfunk steht dagegen fĂŒr alles, was Radio ausmacht. Und das inzwischen auch moderner dank Audiothek, Podcasts etc. und jĂŒnger (Deutschlandfunk Nova gehört zu den Top MA Gewinnern). Ich finde es gut, daß es diesen gebĂŒhrenfinanzierten Sender gibt. Er ist der wichtigste und wertvollste in Deutschland, der Retter des Radios.

Pressemitteilung zur MA:

https://www.deutschlandradio.de/ma-...-die-drei.2174.de.html?dram:article_id=444716
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr. Fu Man Chu

Benutzer
Das hier hochgelobte Schwarzwaldradio hat erneut die Fallzahlen verpasst. Als bundesweiter Sender ist das schon ein KunststĂŒck. Daran zeigt sich aber auch, dass der Sender alles falsch macht, was man falsch machen kann:

1. Bundesweit darf man sich nicht als schein-regionale Marke positionieren. Das schreckt Hörer schon ab, bevor sie einschalten.

2. Die Musik mag Kenner begeistern, die breite Masse kann mit den 80% nicht oder schlecht getesteten Songs aber nichts anfangen.

3. Die alte Bauernregel: Sender, die bei radioforen.de die besten Kritiken ernten, sind ein geradezu meisterhaftes Beispiel an wirtschaftlicher Erfolglosigkeit.

Aber der GF hat ja schon hier mitgeteilt, dass fĂŒr ihn nur die "gefĂŒhlten Hörerzahlen" zĂ€hlen. Bis zur endgĂŒltigen Pleite...?

;)
Dann werden Rechnungen + GehĂ€lter bestimmt auch mit 'gefĂŒhlten' Geld bezahlt? Fragen ĂŒber Fragen...
 

megaK

Benutzer
Die Verbreitung per Sat wurde zum Jahresende eingestellt, ja. Und Stream? Das Programm wird ja vorwiegend von der Àlteren Generation konsumiert, welche bekanntlich eher nicht so internetaffin ist. .
Das war mir in der Tat neu. War mir dort noch ĂŒber den Weg gelaufen, wobei die Zahlen jetzt ja auch noch z.T. aus der Herbstwelle sind. Ist ja auf jeden Fall fĂŒr so einen Spartensender, der ja durch die ARD Angebote unter Druck gesetzt wurde, ein beachtlicher Erfolg!
 
Status
FĂŒr weitere Antworten geschlossen.
Oben