DAB+: Der zweite Bundesmux


s.matze

Benutzer
Gekommen ist nichts.
Eben.

"Wie jedes Jahr werden die ARD, Deutschlandradio, Privatsender und weitere Mitglieder des Vereins Digitalradio Deutschland DAB+ auch 2021 vor dem WeihnachtsgeschĂ€ft national und crossmedial bewerben. Die Kampagne vom 22.November bis 5. Dezember steht unter dem Thema „Hör, was du willst, aber hör es richtig. Mit der neuen Generation Radio.“" (siehe:http://dehnmedia.de/?page=update)

Im letzten Jahr war null komma gar nichts davon zu hören.

Galgenhumor und Selbstironie.
Das können die nicht ernst meinen.

"In den nĂ€chsten Wochen steigt die Zahl der auf DAB+ regional unterschiedlich verfĂŒgbaren Sender auf rund 300,"

Wo bitte soll dieser Ort sein, an dem man "rund 300" unterschiedliche Programme empfangen kann? Selbst in MĂŒnchen komme ich, Ingolstadt und Augsburg dazugezĂ€hlt, ohne die Regionalversionen und Dopplungen nur auf 90 Programme! Bei sehr gutem Hochdruck habe ich zwischen 200 und 250 Programme.

Kommt da noch ein 3. Bundesmux oder woher nehmen die diese Zahl? Grenzt eigentlich schon an Augenwischerei mit solchen Zahlen um sich zu schmeißen, die kein Mensch irgendwo in Deutschland aktuell erreichen kann!

Bin mal gespannt, ob mir einer einen Ort nennen kann, wo ich stationÀr im Auto "rund 300" Sender auf DAB bekomme.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
In Konstanz zĂ€hle ich 149 Stations (unique=ohne Dopplungen und Regionalversionen). Das dĂŒrfte das Höchste der GefĂŒhle sein. Selbst auf der Wasserkuppe sind es nur 113, weil der WDR auf Kanal 11D durch den Bayernmuxx vom Kreuzberg blockiert wird. Mit besserer Technik gehen natĂŒrlich mehr - klar. Aber keiner der normalen Hörer, die man mit dieser Werbung ansprechen möchte, hat eine vertikale Logper! 😉

Im Übrigen finde ich es etwas verwirrend, wenn man einstrahlende Programme aus dem Ausland mitzĂ€hlt. Denn fĂŒr die ist das DAB-DigitalbĂŒro Deutschland ja gar nicht zustĂ€ndig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tatanael

Benutzer
Das können die nicht ernst meinen.

"In den nĂ€chsten Wochen steigt die Zahl der auf DAB+ regional unterschiedlich verfĂŒgbaren Sender auf rund 300,"

Wo bitte soll dieser Ort sein, an dem man "rund 300" unterschiedliche Programme empfangen kann?
Die meinen dabei die gesamten in Deutschland ĂŒber DAB+ verfĂŒgbaren Programme regional/lokal und national zusammen. Momentan komme ich da so in etwa auf 253 Sender. Nicht die, die der einzelne selbst empfangen kann. Das ist mißverstĂ€ndlich geschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sieber

Benutzer
Wen es interessiert. Die Wartung am Olyturm ist seit frĂŒhem Nachmittag beendet und auch der 2. BM erfreut seither wieder die Landeshauptstadt "und umzu".
Hat eigentlich faktisch nur RTL paar Stunden gefehlt, da Rest im BM 2 ja "na ja" ist und die anderen Muxe (ink. ABY und DLF) von außerhalb noch so durchgegangen sind und ĂŒbernommen haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

antonia-123

Benutzer
Da diese deutschen Geheimsender sowieso nur in ein oder zwei Foren erwĂ€hnt werden, sollte sich der Schaden als gering gestalten. Und ich bezweifel, dass es den MĂŒnchner interessiert, was ein fast unbekannnter Moderator aus einem failed-state wie Berlin noch dringend einkaufen muss. Das Abschalten an dieser Stelle war genau richtig - und könnte gerne zum Dauerzustand werden.
Dieser Tage werden wieder einige Aliens an uns vorbei fliegen und an die Zentrale ĂŒbermitteln : "Die einen kloppen sich den SchĂ€del ein, die anderen probieren Radio. Keine Anzeichen von intelligentem Leben. "
Dann wird der Hebel auf "Volle Kraft" gestellt ...... schnell weg von diesem Desaster-Planeten.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Die meinen dabei die gesamten in Deutschland ĂŒber DAB+ verfĂŒgbaren Programme regional/lokal und national zusammen.
Und welchen Mehrwert bietet diese nutzlose Information dem Verbraucher? Wenn du ein Auto kaufst, entscheidest du dich auch nicht danach, wieviele Aral- oder Esso-Tankstellen es in ganz Deutschland gibt!

Was bringt es dem einzelnen KĂ€ufer eines DAB-tauglichen RadiogerĂ€ts, zu wissen, wieviele Sender es irgendwo in Deutschland gibt, wenn er an seinem Wohnort nur 29 Stationen empfangen kann, und davon 13 mit Aussetzern? 🧐

So wie das geschrieben ist, empfinde ich das als bewusst irrefĂŒhrend. WĂ€re das ein Lebensmittel, wĂŒrde die Verbraucherzentrale vermutlich schreiben, dass hier mit Werbesprech der Kunde in die Irre gefĂŒhrt werden soll???

Dann kann man diesen ĂŒberflĂŒssigen Satz gleich ganz weglassen, so ist es realitĂ€tsverzerrend, weil missverstĂ€ndlich formuliert! Nicht okay! :thumbsdown:
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr.Znorko

Benutzer
Bin mal gespannt, ob mir einer einen Ort nennen kann, wo ich stationÀr im Auto "rund 300" Sender auf DAB bekomme.

Ich wĂ€re dankbar, im 2. BM wenigstens einen einzigen ertrĂ€glichen Sender empfangen zu können. Die Festplattendudler sind schlecht fĂŒr die Psyche und auch RTL (nach dem "Update" was ansich ein "Downgrade" ist) nebst Antenne Bayern haben ihre Strahlkraft verloren. Und fĂŒr den DLF reicht UKW.
 

s.matze

Benutzer
Das Sportradio geht, finde ich, durchaus in Ordnung. VerhĂ€ltnismĂ€ĂŸig ist das sogar recht gut gemacht. Das Programm hat nĂ€mlich, trotz aller UnzulĂ€nglichkeiten und Nachbesserungsbedarfe, eine Eigenschaft, die den anderen wie Aida, Antenne Bayern oder Drivers abgehen: Leidenschaft.

Und RTL ist durchaus spritzig gemacht (obwohl es gegenĂŒber dem französischen RTL nur abstinkt), fĂŒr den kurzen Weg zum BĂ€cker oder zur Tanke völlig ausreichend. Wenn es eine Viertelstunde ist, kann man auch mal Absolut Top hören. FĂŒr alles andere (also TĂ€tigkeiten, die etwas mehr Anspruch und Konzentration erfordern) gibt es webradio.
 
Zuletzt bearbeitet:

JP

Benutzer
Ich ging jetzt mal von MĂŒnchen-Stadt aus, da wird Ismaning durch die NĂ€he mehr Pegel machen. Der Rest spielt aber natĂŒrlich durchaus auch eine Rolle.
 

wupper

Benutzer
Ich war letzte Woche selber in Konstanz. Die Programmauswahl ĂŒber DAB + ist dort schon riesig. Direkt am See gab es keine Probleme beim Empfang des 2. Bundesmux. Aber z. B in Petershausen waren nur Störungen. Im Hotelzimmer was auf der dritten Etage war ging der 2. Bundesmux nur bei ausgeschaltetem Licht. Bei den Schweizer Muxen war das anders die liefen in der ganzen Stadt störungsfrei; ist ja auch kein Wunder weil der Sendemast fĂŒr die Schweizer Programme sich auf dem Dach des PostgebĂ€udes befinden. Beim SWR musste man zwischen 8 A und 8 D wechseln je nachdem wo man gerade war. Na ja das Problem wird sich ja mit Aufschaltung des SWR Senders in Konstanz bald erledigt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwerg#8

Benutzer
Möchte sich denn niemand zur PM von FEMOTION Ă€ußern?

Ich finde die witzig.

Zum einen, hĂ€tte man sich vorher ĂŒberlegen sollen, welche Titel man spielt. Zum anderen, lockt man mit dem Anspruch der erste Frauensender zu sein, natĂŒrlich auch die total verpeilten Feministinnen an, die jetzt rumkrĂ€hen.

Wegen der Gleichberechtigung und zur Entspannung wĂŒrde ich jetzt "20 Fingers - Lick it" auflegen.

Was fĂŒr ein Kindergarten!
 

Nordi207

Benutzer
Meine Playlist seit den 90ern:
B!/(% betta have my money
Gangsta B!/C%
Rump Shaker

Bisher haben die englischen, spanischen und italienischen Texte bei Liedern hier nie jemanden gestört.
Den eher harmlosen Deutschrap-Liedern auf den sog. jungen Radios folgten nicht selten Songs mit den angesprochenen Andeutungen. Ich starte jetzt mal nen Song von Foxy Brown. See ya.
 

s.matze

Benutzer
Möchte sich denn niemand zur PM von FEMOTION Ă€ußern?
Tja, nachdem der Sender offenbar zum Start nicht die gewĂŒnschte Aufmerksamkeit bekommen hat und nur ein paar wenige Hörer, wie der mĂŒde BraunbĂ€r, der im FrĂŒhjahr aus seiner Höhle lugt, mal kurzzeitig eingeschaltet hatten (kein Wunder eigentlich, wenn man den "offiziellen" Sendestart schon tags zuvor im Stream versendet), muss man sich ja jetzt irgendwie wieder ins GesprĂ€ch bringen. Eventuell erhofft man sich, dass mal wieder ein paar Leute kurzzeitig rĂŒberschalten, nur um dann wieder zu ihrem örtlichen UKW-Dudler zurĂŒckzukehren. Es gibt eben mĂŒndige Frauen, die brauchen keinen "Frauensender" um sich selbst zu verwirklich und ihren TrĂ€umen und BedĂŒrfnissen Nachdruck zu verleihen.

Den Sender gibt es jetzt seit wieviel Wochen? Und das hat vorher keiner gemerkt, dass es offenbar Titel gibt, die dort laufen, die aber nicht zur Vision oder zur Selbstdarstellung der Firma passen?

Nunja, die meisten, die das lesen, werden nur eine Frage haben: "Who the hell is Femotion? Nie davon gehört."

Ein ĂŒberflĂŒssiges Produkt. Wie Cola ohne Koffein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben