• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) dürfen jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Van Halen live - "Jump"... Wie machten die das mit der Orgel?


Ralfi

Benutzer
Ja, ich habe die Suche bemüht, aber nichts gefunden.

Es gibt so einige Lifeauftritte von der Band mit "Jump", aber nie ist da ein Orgelspieler zu sehen. Kommt das vom Band? Und wie schaffen die das, das synchron zu halten?

 

Skywise

Benutzer
Beim Kreuz- und Quer-Klicken durch verschiedene Live-Auftritte würd' ich sagen: die Synths kommen in den allermeisten Fällen vom Band. Bei ein paar Auftritten wurde die Tonart geändert, da bin ich mir nicht sicher, ob die Synths neu eingespielt wurden oder ob da jemand aus dem Off mitgespielt hat; wahrscheinlich ersteres.
Und das Synchron-Halten: Routine, würd' ich sagen. Wenn Queen es schaffen, ihre Darbietung von Bohemian Rhapsody sogar komplett zu unterbrechen, um die "opera section" aus der Konserve einzubinden, und anschließend mit exaktem Timing wieder ins Lied zurückfinden, dann schaffen auch Van Halen das synchrone Einbinden von Synths in ihr Live-Set. Zumal die Synthis schon von Anfang an den Rhythmus vorgeben, und Alex Van Halen ist kein schlechter Schlagzeuger.

Gruß
Skywise
 

Ralfi

Benutzer
Beim genauen, nochmaligen Durchsehen des o.g. Videos sind mir dann doch ein paar klitzekleine Verschiebungen aufgefallen, man sieht das ganz gut am Schlagzeug nach dem ersten Refrain.

Alles nur menschlich ;)
 

count down

Benutzer
In den meisten Fällen sind Konzerttitel nie hundertprozentig live, schon gar nicht bei kostspieligen Produktionen. Oftmals laufen die digitalen Spuren unterschiedlich gemischt in sowohl das Monitoring als auch nach draußen. Womöglich sync zur Videoeinspielung. Die Palette der Beschallung reicht von "live" über Zuspielung (vom "Band" bleibt ein schöner Begriff! ;) ) bis hin zum Autotuning. Was "live" ist und was nicht, ist heutzutage nicht mehr zu identifizieren.

Abgesehen davon, werden Mehrspur-Mitschnitte von "live" für weitere Vermarktung bei Bedarf anschließend nochmals neu gemischt, sogar zur Korrektur (versungen, verspielt?) neu eingespielt.
 
Oben