Media-Analyse 2021 Audio: Reaktionen und Meinungen


Mannis Fan

Benutzer
Es hörte sich so an, als nennst du als Konsument einfach ein paar Sender, die du aber tatsächlich nicht hörst. Aber so wischi-waschi funktionieren doch die Abfragen gar nicht.
Doch, das ist ja das Problem. Du wirst ja auch nirgendwo gefragt, ob Du das, was Du kennst (oder hörst) gut, ausreichend, ausgewogen, abwechslungsreich etc. findest. Es handelt sich nicht um eine Qualitätsabfrage (wird aber von den Sendern in der Kommunikation gerne so verkauft), sondern lediglich um die Abfrage der Markenbekanntheit und der Markenerinnerung.
 
Gut, dann ist das so. Ich habe selbst vor so vielen Jahren mal teilgenommen, dass ich die Details ehrlich gesagt vergessen habe. Ich dachte, man geht da systematisch differenzierter ran.
 

Dr. Fu Man Chu

Benutzer
@Mannis Fan
Kein Sender wird daran gehindert qualitative Umfragen in Auftrag zu geben. Aus guten Gründen werden die aber nicht veröffentlicht. Sender, die an ihrer Zielgruppe vorbeisenden, werden nun einmal mit geringen Reichweiten 'bestraft'. Wobei, die absolute Größe sagt nichts, es kommt schon auf die Segmente an. Selbst in einem fast monopolistischen Markt wie Deutschland kann man Sender gegen die Wand fahren. Zukünftig werden wir das bei den DAB+ Stationen erleben.

Qualität ist auch stets subjektiv. Ein gutes Programing erkennt man an stabilen Reichweiten über Jahre und wenn man den Zugang hat auch über die Einzelwellen. Hier sind volatile Wellen immer ein Zeichen für schwankende Qualität.

Ich habe viele Medien analysiert und beraten. Eines zieht sich durch alle Gattungen, wer seine redaktionellen Inhalte wirklich ernst nimmt und permanent daran arbeitet, der wird mittelfristig gute Ergebnisse erzielen. Ansonsten, wer druckt denn die PMs von Radiosendern ab?
 

muted

Benutzer
Die MA ist meines Wissens eine quantitaive Studie. Da geht es um Nutzungsdauern und nicht um Programminhalte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wollte nur sagen, das ich es sehr amüsant finde, dass seit 20 Jahren immer die selben Leuten in diesem Forum die MA hinterfragen.

Soll sich noch jemand über die zu enge Rotation beschweren......

Weiter machen! Die nächste Tüte Popcorn ist schon bestellt.
 

TS2010

Benutzer
@Berlinerradio Nicht zu vergessen die immergleichen Beschwerden über die Pressemitteilungen der Radiosender – daran sind allerdings einzig und allein die Kommunikationsabteilungen schuld, die sich auch weiterhin nach jeder Media-Analyse erdreisten, ihr Unternehmen in der Außendarstellung möglichst positiv dastehen zu lassen.
 

Mannis Fan

Benutzer
@Berlinerradio und @TS2010 Es sind aber auch immer die gleichen reflexhaften Kommentare auf diese "immergleichen Beschwerden" und "immer die selben Leute". Dass wir uns bei der Bewertung der MA im Kreis drehen, wissen wir hier schon seit Jahren, das wird auch so bleiben, solange die MA mit all ihren Mängeln so bleibt wie sie ist und weiterhin als die einzige allgemeingültige Bewertungsgrundlage für Erfolg oder Misserfolg der Sender angewandt und anerkannt wird. Da die Beteiligten allesamt in Summe mehr Interesse daran haben, dass dies so bleibt (aus den hier vielfach diskutierten eigennützigen Gründen), wird sich so schnell nichts ändern. Den Hörerinnen und Hörern ist es sowieso egal, weil nur noch in den wenigsten Fällen ihr Herzblut daran hängt.
 
Aha , Quelle dafür? Ansonsten ist das nur theoretisches Geschwafel von frustrierten und bärtigen Männern, die beleidigt sind, im heutigen Hörfunk keine Rolle mehr zu spielen. Sorry....
 
Zuletzt bearbeitet:

Mannis Fan

Benutzer
Quelle wofür? Ich beziehe mich auf die Diskussionen in den radioforen. Die Quelle dafür sind die radioforen und die zahlreichen MA-Fäden der letzten Jahre. Einfach mal durchscrollen, Du findest den immergleichen Hamsterlauf.
Ansonsten ist das nur theoretisches Geschwafel von frustrierten und bärtigen Männern, die beleidigt sind, im heutigen Hörfunk keine Rolle mehr zu spielen.
Wie bist Du denn auf dieses Nieveau heruntergekommen? Bisher hatte ich Dich dort noch nicht verortet.
 

Dr. Fu Man Chu

Benutzer
Es fehlt die Hautfarbe: weiß. Es ist auch auffällig das hier kaum transqueere und was weiß ich für Menschen diskutieren. Auch Menschen mit Migrations-Background kommen hier so gut nicht vor. Die Frauenquote ist viel zu gering. Auch keine Obdachlosen, Millionäre, Strafgefangene und was weiß ich sind nicht dabei. Nur ganz normale Radio-Irre. Was den Schluss zuletzt, Männer erkranken öfter an Radio-Irrsinn als Frauen. Nur das interessiert keine Genderbeauftragte eines Senders. Die beschäftigt sich lieber mit Gendersternen. Dafür ist man eben nicht so fit, wenn's um Katastrophen-Warnungen geht. Was verständlich ist man bekommt ja nur eine 1 Mrd. Gebührengeld. Da ist nur Programm nach Programmschema drin. Oder man macht es wie Sylvester, merkt nicht was ein paar hundert Meter vom Funkhaus passiert.

Ich gebe es zu, ich mache gern schlechte Witze über die Locals in NRW. Doch Hut ab. Radio Wuppertal hat was hinbekommen, was der WDR nur schafft, wenn irgendwas mit Regenbogen und so ist. Aber, die Befindlichkeiten von grünen Großstadt-Hipstern sind wichtiger als die sowieso reaktionäre Landbevölkerung, vor der man nach Köln oder Düsseldorf geflohen ist und die man aus tiefsten Herzen verachtet. Merkwürdigerweise hat sich auch keine von Latte Mamas pilotierte E-Lastenbike-Flotte zur Hilfeleistung aufgemacht. Da tummeln sich lieber bärtige Männer mit Bierbäcuen, die wohl heimlich bei der phösen Partei ihr Kreuz machen und noch echtes Fleisch essen. Die können aber LKW und Bagger fahren und das in Zeiten wie diesen wesentlich sinnvoller, als auf irgendwelchen Straßen rumzuhüpfen und den Thailand-Trip, weil man da so tolle Insta-Storys machen kann, planen.

Es könnte sogar sein, dass die Umweltsau-Oma des WDR im Einsatz ist. Aber, auch das ist reine Spekulation. Denn wenn die Oma da wirklich auftaucht, dann meldet sich sofort der Twitter-Mob und macht auf die negativen Konsequenzen ihres verantwortungslosen Tuns aufmerksam.

Wobei, manchmal kann man sich schon die Frage stellen, wer ist mehr irre? Die Foristen oder die Sender? Auf so eine steile Idee, ein Sportradio ohne richtige Bundesligarechte zu machen, da muss man wirklich erstmal kommen. Genauso irgendwelche Alt-Reportagen, in denen sich Reporter heiser schreien. Ja, das ist bestimmt für alle DAB+ Hörer im Auto der Knüller von Trüller. Na, der Erwin hat das bestimmt durch eine Mafo gejagt und die hat grünes Licht gegeben. Aber, wer weiß das schon so genau?

Ach die Mängel der M?. Ich habe heute Zugriffszahlen einer Webseite auswertet. Das lustige drei verschiedene Messmethoden und drei verschiedene Werte, die gar nicht zueinander passen wollen. Aber das Web ist ja so genau und alle zählen schön die Robots mit. Auch eine Weltidee, ich lasse mir Zugriffe von Maschinen bezahlen bzw. kalkuliere ich ein. Da wünsche ich mir die alten Zeiten zurück. Da schob der Promoter einer Schallplattenfirma was über den Tisch und schubbs wurde der Titel gespielt. Irgendwie war das ehrlicher. Auch die lustigen Deals der Verkäufer von bayrischen Locals waren legendär und immer für Lacher auf der BCI Party gut.

Liebe Foristen, ihr lest ich mag den WDR nicht. Ich meine der Sender ist so deppert, vor 30 Jahren bin ich selbst in eine geschlossene Veranstaltung mit dem ältesten Studententrick der Welt reingekommen. Ich hatte tatsächlich meine Eintrittskarte bei den Kölner Medientagen vergessen. Sorry, wer so eine depperte Security hat und mich rein läßt. Tja was ist der? In meinen Augen ein depperter Trottel. So jetzt gehe ich in den Keller höre die Freiheitssender 904 und vergnüge mich mit ein paar knackigen FDJ-Mädels, die mir Egon Krenz geschickt hat... Ich schwöre, das ist garantiert nicht jugendfrei und Dr. Sommer würde rot werden.

Ich gebe zurück an alle Volksempfänger und Lederohren die deutsche Privatsender für Radio halten. Nach dem Motto, selbst ein Elefant kann sich gewaltig irren.
 
Wie bist Du denn auf dieses Nieveau heruntergekommen? Bisher hatte ich Dich dort noch nicht verortet.
Das ging nicht gegen dich. Dieses ständige geschwurbel, insbesondere nach jeder MA, Radio sei tot.....Seit über 20 Jahren lese ich nichts anderes vom Chinesen. Soll er sich halt ein neues Hobby suchen! Warum ist er überhaupt noch hier? Die Wahrheit ist: es wird weiter Radio geben. Nur dann halt ohne ihn.

Wenn das deine Quelle ist, bitteschön. Ich kann mit diesem polemischen Unsinn schon lange nichts mehr anfangen
 
Zuletzt bearbeitet:
Eigentlich haben die Radiosender auch andere Bezugswerte neben der MA, nämlich die Likes und Klicks bei Facebook, Instagram, Twitter oder auch die Aufrufe bei Youtube, wenn gewisse Podcasts/Radiobeiträge dort hochgeladen werden. Mittlerweile dürfte jeder Radiosender ein Team haben, welches die Social Media-Plattformen stündlich füttert und pflegt. Das ist heute die direktere und ehrliche Resonanz auf das eigene Radioprogramm.

Und wer sich übrigens über die teilweise grenzwertigen Facebook-Kommentare bei Spiegel-Online, Focus, Bild, Zeit, Welt, Tagesschau, SWR, NDR, WDR, usw. zu aktuellen Themen empört dem sei gesagt: bessere Klickbaits und somit Aufmerksamkeit gibt es nicht. Auch bad News sind good News. Oder warum blockiert keiner der oben genannten seine Kommentar-Funktion, wenn bei den Diskussionen immer wieder Grenzen verbal überschritten werden? ;)
 

ValentinGjertsen

Gesperrter Benutzer

Frank Dignaß zur MA und über die Nichtleistung der Berater
 
Oben