Absolut-Radioprogramme


Radiofreak11

Benutzer
Die Sommerpause haben Lindner & Jung doch sogar angekündigt. Ich finde diese Show große Klasse und würde mir eine Wiederholung an einem anderen Tag wünschen. Da die Sendung wohl vorproduziert ist, wäre dies mit Sicherheit kein Problem. Ist immer wieder schön zu hören, wie perfekt die Beiden im Radio harmonieren. Da sieht selbst das Silbereisen alt aus.

Ich kann mir nicht vorstellen, das Bella schlechte Quoten hat. Der Sender bedient eine große Marktniesche und dürfte vor allem in NRW sehr viele Nutzer haben, da der WDR ja offenbar ein Problem mit Musik in Landessprache hat und sein einst so beliebtes Schlagerradio WDR4 eingestellt hat.
Die Mischung bei Bella ist zudem besser als die alte bei WDR4, da hier alle Sprachen bedient werden. Nach einem deutschen Schlager folgt ein internationaler Super-Oldie und dann wieder ein deutscher Mega-Hit.
Und hier passte - wenn auch wohl ebenfalls teilweise ausproduziert (sorry das hört man als Radiofreak halt) - die Moderation und Themenauswahl am Morgen von Tommy Koch einfach zu 100 Prozent. Es war ein harmonisch gelungenes Gesamtprodukt. Immer wenn ich nicht über Radio meckern muss und mir nix aufstößt, dann ist es wohl perfekt. Ich kenne viele andere Bella-Hörer die auch sehr gerne und oft diesen Sender der Radiofamilie einstellen. Ebenfalls gelungen sind aber auch Absolut TOP, Hot und die Oldie-Classics. Natürlich bedienen sie ganz andere Genres. Aber jedes Programm auf seine eigene, bisher so für mich noch nicht dagewesene "Anti-Nerv"- Art. Absolut kann Radio. Hoffe die Konzepte bleiben so.
 
Ich hoffe, dass HOT irgendwann nochmal dancelastiger und allgemein progressiver wird. So wie das jetzt läuft, tun das hunderte. HOT sollte wieder zu seinen Wurzeln als alternatives CHR Format, nicht zu weit weg vom Mainstream, aber dennoch anders genug um sich von den bekannten Sendern abzuheben, zurückkehren. Denn deren Mix war einzigartig in der Vergangenheit. Dieses Jahr hat mans leider weichgespült.

Eine richtige, klare Abgrenzung kann ich zwischen den Wellen HOT, TOP und Germany nicht wirklich feststellen. Bei Germany hatte ich auf eine Alternative zu Leipzig Eins und 1A Deutsche Hits gehofft, wo ausschließlich deutschsprachige Musik läuft. Es mag vielleicht sein, dass die gespielte Musik ausschließlich aus Deutschland kommt, allerdings tun das im Moment viele kommerzielle Produktionen, denen man das nicht einmal im geringsten anhört. Regionale Künstler werden dort ohnehin kaum supportet, sondern es laufen nur die ganz Großen.

Im Großen und ganzen finde ich dass man A TOP wieder zu einem breiten Programm mit ausnahmslos allen kommerziell erfolgreichen Hits aus 2000-aktuell machen sollte.
A HOT sollte wie oben beschrieben wieder mehr auf Dance setzen und A Germany sollte ausschließlich Deurschpop in seiner gesamten Bandbreite spielen.

So wären die wichtigsten 3 Absolut Sender ausreichend abgegrenzt.
 

radioon

Benutzer
Mir hat das Morgenprogramm mit Tommi Koch auch immer gut gefallen und finde es schade, dass er nicht mehr auf Sendung ist. Er hatte eine angenehme Radiostimme und konnte gut erzählen,
Schön fand ich, dass er bei den Geburtstagen oft über Musiker berichtete, die bei Bella gar nicht gespielt werden.
Hat jemand einen Sendungsmitschnitt? Wie das im so ist. Wenn die Programme laufen, schneidet man nicht mit, später ärgert man sich.
Auch Andrea macht ein tolles Programm.
An den neuen Morgenmoderator muss ich mich erst gewönen.
Geben wir ihm noch etwas Zeit.
Vielleicht hat Tommi Koch ja Lust eine Sonntag nachmittag-Sendung zu machen.
Insgesamt ist Bella aber ein guter Tages- und Nachtbegleiter.
 

Radiofreak11

Benutzer
Habe heute mal bewusster bei dem neuen Bella-Morgenmoderator zugehört. Er hält sich auffällig sehr kurz und insgesamt sehr zurück. Showprep könnte für die weinigen Einsätze noch viel besser sein. Brachte eben nur die schon Gestern in sämtlichen Nachrichten platt getretene Anekdote mit der defekten Lufthansa-Kaffeemaschine und der Notlandung. Ansonsten überlässt er viel der weiblichen Stationvoice. Insgesamt hatte er in der letzten Sendestunde wohl nur 4 Einsätze, die sehr kurz waren. Hätte man auch durch Jingles auffüllen können, wäre dann gar nicht aufgefallen, weil dann das Radio auch druchgehend hochdeutsch und nicht plötzlich bayrisch spricht. Tommi hat dort wohl schon wirklich sehr große Fußstapfen hinterlassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

radiotomcat

Benutzer
Dachte der absolut wichtigste Sender der Radiofamilie ist der Quotenbringer Oldie Classics... :wow:

Würde ich nicht mal unter Zwang unterschreiben. Absolut Top kann ja nicht mal das, was jeder kleinste Lokalsender kann: Wetter nach den News...
Wetter im Radio ist halt auch seit 8 Jahren komplett überflüssig (jeder kann aus dem Fenster schauen und jeder U60 hat das Wetter mittlerweile Standortgebunden auf dem Smartphone Startbildschirm) und grade ein Sender, der deutschlandweit sendet kann und muss das nicht stemmen. Dafür gibt es Lokalsender und dafür haben die ihre Berechtigung
 

Tweety

Benutzer
Bei bundesweiten Sendern hat das Wetter tatsächlich nur untergeordnete Bedeutung. Das hört sich dann meist so an, im Osten und Süden meist (!!) trocken, im Norden und Westen einzelne Schauer bei Temperaturen von 22-32 Grad. Da bin ich jetzt genauso schlau wie vorher.
 
Zuletzt bearbeitet:
So klingt es dann zum Beispiel bei Deutschlandfunk Nova, wo das Wetter allerdings auch nur ein kleines Anhängsel der Nachrichten ist.

Eine andere Möglichkeit wäre noch, mit den Temperaturen ein bisschen zu spielen so wie in der kleinen nächtlichen Deutschlandreise bei Ben Streubel in der ARD-Popnacht, finde ich immer sehr sympathisch und schön verpackt ...und freue mich, wenn im Laufe der Nacht dann auch meine Stadt mit dabei ist, dann ist der regionale Bezug auch da.
 

Anhänge

  • Städtereise.mp3
    1,6 MB

Mark4U

Benutzer
Nur um mitreden zu können, hab ich grad mal in absolut bella reingehört: meine Vermutung hat sich bestätigt: der Julian klingt fränkisch und nicht bayrisch. Hätte mich auch gewundert, wenn ehemalige primatonmoderatoren bayrische Färbung haben würden. Hört sich aber frisch an auch wen die Moderation sehr kurz ausfallen. Da wäre sicher mehr drin. Andere frage: der tommy koch, war das dieselbe, der mal für eine woche arabella münchen ausprobieren durfte und dann von Martin kraus abgelöst wurde? Falls ja:der berliner zu stark... So unterschiedlich sind die Bedürfnisse, was den perfekten morgenmoderator angeht
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: JP

Radiofreak11

Benutzer
Was bei einer Moderation tunlichst unterlassen werden sollte, ist es, mitzusingen oder vorzusingen. Genau das hat gerade dieser Dialektmensch gleich zweimal sehr grausig eben getan, Aua. Er hat Flipper, Flipper... (Das Lied vom Delphin) als sinnbefreite Ansage für die Muiskgruppe Die Flippers geträllert und dann auch noch "Sweet Caroline" im 'Nachgang zum Song mehr schlecht als recht angestimmt. Seine Moderationen heute mal auf der Waage: Nur primitivste Musikansagen ohne Tiefgang. So was nennt sich Moderator? Das hätte es bei Tommi - der komplett ohne Sprachfärbung sehr professionell daherkam - nie gegeben. Der hätte auch noch Hintergrundinformationen zu den Songs hervorgeholt. In diesem Sinne täte sich Bella echt ein Gefallen, lieber Jingles einzusetzen als einen ehemaligen dialektischen Lokalrundfunker. Ob der die Lokalnachrichten auf diesem "Primafunk" dann auch gesungen hat?
Wer in das Bella-Format am Morgen hervorragend reinpassen würde, ist der ehemalige WDR4-Star Rainer Nitschke. Doch der ist schon beim Schwarzwaldradio.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mark4U

Benutzer
Da stimme ich dir zu. Die seichten anmoderationen sollte er dich noch abgewöhnen (und sorry für die textautomatikbedingten Rechtschreibfehler....) Hab mir vorhin beim "bayrischen cowgirl" von nicki auch gedacht, ich hätte nen mallorca-dj am mikro...vielleicht lässt er die veräppelungen der gespielten Lieder bald sein und nimmt den Geschmack seiner Hörer endlich ernst... aber stimmlich und sonst vom singsang bin ich optimistisch gestimmt
 

Tweety

Benutzer
Ich verstehe auch immer noch nicht, warum bei Bella der Schlageranteil morgens so hoch ist. Heute morgen liefen fast ausschliesslich Schlager. Sowas muss doch nicht sein, es können doch, so wie vorher auch, am Morgen auch vermehrt Oldies oder Chansons/ Italo-Songs o.ä. gespielt werden. Warum muss es morgens die volle Dröhnung Schlager geben?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tatanael

Benutzer
der tommy koch, war das dieselbe, der mal für eine woche arabella münchen ausprobieren durfte und dann von Martin kraus abgelöst wurde? Falls ja:der berliner zu stark.
Ja genau, der Tommi Koch ist es, zu Beginn Musikchef und Moderator beim gerade frisch privatisierten Berliner Rundfunk und jetzt seit über 15 Jahren der Musikchef bei der Radio Group.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiofreak11

Benutzer
Jedenfalls ist Tommi Koch ein guter Moderator. Da kann man das Blatt wenden wie man will. Er kommt einfach sehr professionell rüber und alle Moderationen, die ich bisher von ihm wahrgenommen habe, gaben keinen Grund zur Beanstandung. Vielleicht hat er ja dann jetzt keine Zeit mehr für Bella, wenn er bei einem anderem Sender sogar Musikchef ist? Wenn er bei der Radiogroup ist, dann ist er ja auch nicht mal eben schnell im Bella-Funkhaus. Von Frankfurt ist das schon noch ein gutes Stück. Falls er Radio Holiday auch musikalisch steuert - der Sender kommt ja von der Radiogroup - kann ich nur sagen perfekt programmiert. Herr Koch hat dann wohl ein Händchen für die Musik. In der Tat war diese in seinen Bella-Sendungen auch etwas anders zusammengesetzt, wobei in normalen Fällen ein Moderator ja leider keinen Einfluss auf die Programmierung im Zenon hat. Ich würde mir wünschen dass er bald wieder irgendwo als Moderator auftaucht. Es wäre zu Schade wenn er sich nur in einer Musikredaktion hinter dem PC verschanzt da seine Stimme im Radio wirklich super rüberkommt.
 

Tatanael

Benutzer
Soviel ich weiss kommt die Morgensendung bei Bella nicht live aus Garching. Pendeln mußte er meiner Ansicht nicht. Aus Berlin kann man auch moderieren.
In Frankfurt muß er auch nicht sein, denn die Radio Group ist auch in Potsdam und Cottbus mit eigenen Sendern vertreten.
 

Mark4U

Benutzer
Mag sein, dass koch für viele von euch gut klingt. Das Gesamtpaket bei arabella damals als Münchner Sender, der damals von schlagern über Oldies zu Pop umformatierte mit bayerischen moderatoren und Themen... ich hab mir damals nach 5 minuten gedacht: das ist doch nicht mein arabella...und war weg...koch (gottseidank) auch bald...undvmit Martin kraus (der später zu antenne Sylt ging) schaltete ich arabella wieder öfter ein...

Anders beispielsweise Nero Brandenburg oder Bert Beelitz (schlagerradio)...da maochte/mag ich den Berliner Einschlag wohl aufgrund der stimmigkeit von Programm und stimmlicher herkunft
 

count down

Benutzer
Koch hat seine Bella-Morningshow aus Berlin moderiert, wo er ansässig ist. Die Musik dafür hat er nicht geplant, sie wurde aus Garching vorgegeben. Ob er von sich aus ausgeschieden ist, ist mir nicht bekannt. Als Musikchef für die Radio Group plant er die Musik aus Berlin. Nicht nur für die Stationen in Brandenburg und Frankfurt, sondern auch für die in Rheinland-Pfalz und Saarland.
 

radiojunk

Benutzer
Koch war auch mal für kurze Zeit bei Radio Paloma und davor bei Radio B2. Er hatte dann wohl einen Autounfall und wurde am Morgen durch Normen Sträche "ersetzt", der noch heute den Morgen bei Schlagerradio moderiert.
 
Oben